Freitag, 31. Juli 2015

Besucherrekord auf der DATE 2015 – Accessoires- und Headwear-Fachmesse auf gutem Wege im Fashion House Düsseldorf

DATE Düsseldorf: Fascinatoren, immer modisch und im Trend

Dass sich die Fachmesse DATE, die aktuell zum 7. Mal stattfand, als europäische Leitmesse für Headwear und Accessoires etabliert hat, beweisen die Besucherzahlen, die gegenüber der Sommer-Edition 2014 erneut zugelegt haben. Bereits am Sonntagmittag war der Besucherrekord aus dem Vorjahr eingestellt. So waren erstmals mehr als 2.000 Fachbesucher aus dem In- und Ausland im Düsseldorf Fashion House unterwegs, um sich über die angesagten Trends zu informieren und Aufträge zu platzieren.

DATE als wichtigste Order-Platform
„Für die Hutfachgeschäfte stellt die DATE die wichtigste Order-Plattform für einen trendgesicherten Einkauf dar. Keine andere Veranstaltung vermittelt einen so umfassenden Produkt-Überblick und zeigt eine solche Vielfalt an modischen Kopfbedeckungen. Durch unseren Messe-Standort im Düsseldorf Fashion House sprechen wir gleichzeitig auch die Einkäufer aus den Modefachgeschäften an", so Michael Arlt, Messe-Initiator der DATE.


Ein Highlight der Veranstaltung war erneut die Verleihung des Headwear-Design Awards. Mehr darüber lesen Sie HIER.

Panamahüte – Klassiker für warme Sommertage
 

Ordertrends der DATE Sommer 2015:
Sommer geht man nicht mehr „oben ohne“! Sonnenschutz, möglichst mit einem zertifiziertem UV-Schutz, war bei den Kopfbedeckungen das Top-Thema: Großrandige Glocken und Flapper, wie sie schon heute bei den It-Girls zu sehen sind und Panamahüte für Sie und Ihn.

Junge Männer werden immer mutiger und tragen Hüte als Statement. "Besonders wichtig sind hier breite Krempen und hohe Kronen", so Thomas Michel, Agentur Wolf-Michel, Bailey of Hollywood und der Trend-Marke Kangol. Auch Filz wird zum Sommer-Trend: „Früher wurde Filz nur im Herbst/Winter getragen. Heute wird es auch vermehrt im Frühjahr/Sommer gekauft. Hier wurde besonders der Fedora häufig geordert", freut sich Pia Diefenthal, Wilhelm Diefenthal & Sohn GmbH & Co. KG.


Good old england und Pastelltöne

Ganz stark nachgefragt für junge Kundinnen waren auf der DATE alle Spielarten von Fascinatoren, animiert durch die Kopfbedeckungen der jungen englischen Royals. „Unsere Fascinatoren, die wir in bis zu 20 Farben anbieten, wurden vom Handel sehr geschätzt. Vor allem die Pastelltöne waren sehr gefragt“, so Birgit Dom vom Anbieter McBurn.

„Der Saucer ist immer noch Trendartikel und die Hüte werden wieder vermehrt verkauft", erklärt Peter Whiteley, Director von Whiteley Fischer Limited aus England. Der englische Aussteller fertigt in Luton bei London. Weiterhin wurden auch die Vintage-Styles geordert, die von den 70er bis 90er Jahre und der Hippie- und Boho-Welt inspiriert sind. Und: Der Sommer trägt FARBE, von Pastell bis Bonbon- und Miami-Farben, daneben Weiß, Schwarz und in der Kombination Schwarz/Weiß.

Gut behütet mit dieser feschen Kappe


Nobody is perfect – Verbesserungspotenzial!
Ab Sommer 2016 startet die DATE neu im Fashion House 2. Deshalb dürfen Einkäufer gespannt sein, wie es dann dort weitergeht. Die aktuelle Sommer-DATE offenbarte nämlich Schwächen, an denen die Organisatoren noch arbeiten sollten. Dazu zählen, sofern es der Platz zulässt, ein offeneres Entreé, möglicherweise mit Sitzgelegenheiten und einer kleinen Snackbar. Derzeit wirkt der der Eingangsbereich ein wenig "streng" und verengt. 

Außerdem wünschen wir uns ein Catering, dass Lust macht, länger im Relaxbereich zu verweilen. Aktuell hat die Verpflegung sozialistische Züge: Es gibt Suppen und Eintöpfe, die nirgendwo gelistet sind, geschweige denn, dass es ein Schild an den Töpfen gibt. Erst auf Nachfrage verrät der Service-Mann, was in den Pötten gart. Sonst gibt es belegte Brötchen, mäßigen Nudelsalat im kleinen Weckglas und als Krönung eine dicke Bockwurst oder eine sehr trockene, klumpige Bulette. Schon mal was von frischen Salaten, Obstsalat, Frischkäsebrötchen oder Antipasti gehört? Bei den vielen weiblichen Besuchern der DATE wären das der Verkaufsrenner. Wetten dass?

Und wer Wasser oder Apfelsaft bestellt, erhält eine Plastikflasche eines unbekannten Getränkeabfüllers in die Hand gedrückt. Kein Glas, kein Becher, kein Strohhalm! Ein Lob gebührt einzig der Kaffeemaschine: Espresso und Kaffee sind genießbar und aromatisch.


Sicher, auch bei der DATE geht es primär ums Business und Order machen. Aber das Image eine Fachveranstaltung wird immer am "Gesamtpaket" gemessen: Location, Anfahrt, Empfang, Registrierung, Ausstellerbetreuung – und Gastronomie.

Für Besucher und Gäste wäre auch ein kleiner Ausstellerguide hilfreich – mit mehrsprachigen Basisinfos zu Sortiment und Konzept.

Nächster Termin zum Mitschreiben: Saison Herbst/Winter 2016/17 – DATE The Show: 29. Januar bis 1. Februar 2016. www.date-duesseldorf.de

Juli 2015. Dominik AJ Sourek/Frank Bantle - LAURUS Redaktion
Copyright Fotos: PR/Sebastian Brüll/DATE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen