Dienstag, 17. Dezember 2013

Mirjam Dietz wechselt die Seiten – jetzt zuständig für Brand Development & Communications bei der munichfashion.company

Und munter dreht sich das Personalkarussell: Jetzt ist Mirjam Dietz, bislang bei der Igedo Company  (Messe "The Galllery Duesseldorf") im Einsatz, an der Reihe. Sie übernimmt bei dem Modemessenveranstalter munichfashion.company GmbH die neugeschaffene Position „Brand Development & Communications“. Ziel: Die strategische Ausrichtung der Messen begleiten und die Marketingaktivitäten sowie die Kommunikation der munichfashion.company ausbauen.  

Düsseldorf bleibt Mirjam Dietz erhalten, Sitz des Büros ist im B1, Düsseldorf-Golzheim, wo bislang auch die Messe Supreme stattfindet. Seit kurzem bündelt der Veranstalter aus München die elf Messen unter der Dachmarke „The Supreme Group“.  

Im neuen Office im B1 konzentriert die The Supreme Group by munichfashion.company ein Aktivitätenfeld  rund um
Presse, Marketing und Kommunikation.  Mirjam Dietz zeichnet sich gleichfalls, gemeinsam mit den Geschäftsführern Hartmut Schade und Corina Klippel, für die Vermietungsaktivitäten der drei Etagen im B1 verantwortlich.

Hier tun sich neue Eventflächen in Düsseldorf auf: Neben eigenen Messeveranstaltungen könnten sich hier auch neue temporäre Showrooms vor und nach den Messen ansiedeln. Weitere branchenfremde Unternehmen sind bereits an einer  temporären Anmietung interessiert, sei es für Hausmessen, Road-Shows, Präsentationen oder Seminare. Auch dieser Bereich fällt in das Aufgabengebiet von Mirjam Dietz, die gut vernetzt ist. 

Mit den Gründern und der Familie Schade verbindet Mirjam Dietz eine langjährige Freundschaft. Aline Schade, Sales Director: „Endlich kommen wir auch gemeinsam ins Geschäft. Mirjam und ich haben so manche Stunden über die Branche diskutiert und nun können wir gemeinsam die Ziele definieren und umsetzen. Sie verkörpert unser Produkt zu hundert Prozent!“ 


Dezember 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/LAURUS-Archiv













Schicke Hüte von Mc Burn auch im Frühjahr/Sommer 2014. Accessoires-Label feiert 35-jähriges Bestehen



„Es gibt viele Gründe, warum man Kopfbedeckungen trägt“, so Michael Arlt, Geschäftsführer
der Dieter Arlt GmbH Düsseldorf, „um sich von der Masse abzuheben, wenn man einen Bad-Hair-Day hat, um modische Akzente zu setzen oder seinen persönlichen Stil zum Ausdruck zu bringen.“

Stil, Eleganz und Lebensfreude, das alles spiegelt sich in der Kollektion des Mode-Lables Mc Burn für Frühjahr/Sommer 2014 wieder, die von Michael Arlt betreut wird. So stehen in der kommenden Saison neben hochwertigen Qualitäten und aufwendigen Details auch neue Farbspiele im Mittelpunkt. Die Farbpalette ist groß, sie reicht von Sand bis Braun und Gelb, von Marine über Royal bis hin zu Hellblau, von Aqua bis Grün. Ob zeitlos modische Klassiker im urbanen Chic, elegante Hüte und Fascinatoren für den besonderen Anlass, Regenhüte oder sportive Duck- und Basecaps, Mc Burn produziert für jede Gelegenheit die passende Kopfbedeckung.

Prima del modello, prima del colore, il mood! Inspirationen für die Kollektionen findet das Design-Team um Michael Arlt auf den Fashion Shows in Mailand, Rom, Paris oder Barcelona, den Red-Carpet-Events, bei den Scouts des Deutschen Mode Institutes, aber auch weltweit im Straßenbild der Metropolen.

Die Styles und Trends 2014 – das sagt Hut-Experte Dieter Arlt:

• Der Strohhut, das absolute Must Have-Accessoire bei Sonnenschein, wird zu lässigen Urlaubslooks ebenso getragen wie zu verspielten Outfits. Die optimale Ergänzung zur neuen Mode ist der Schlapp-, bzw. der großrandige Strohhut, die Diva.

• Für den Besuch eines Polo- oder Golfturniers, der Rennbahn, der Garden-Show oder als täglichen Sonnenschutz bietet sich als Klassiker der Panamahut an, erhältlich in Damen- und Herrenform.

• Eine weitere hochwertige Alternative ist Paglia antica, Hüte, die nach florentiner Art geflochten sind

• Ein modisches Basic ist inzwischen der Fedora, ein Unisex-Hut für jedes Alter, der zur Jeans ebenso getragen werden kann wie zum Anzug und der in einer breiten Varietät passend für jede Gelegenheit angeboten wird.

• Weiterhin oben in der Beliebtheitsskala rangieren Duck-, Army- und Basecaps. Neben der bekannten Uni-Serie in breiter Farbpalette präsentiert Mc Burn in der F/S-Kollektion 2014 eine neue gemusterte Serie.

•  Naturally Cotton! „Cotton wird im Frühjahr 2014 tonangebend bei den Accessoires sein.“ Mit Bewusstsein entworfen, für Wind und Wetter gefertigt, outdoor ebenso stylish wie indoor zu tragen. Passend zur rebellischen Jeans-Offensive gehören die Cotton-Slouch-Accessoires zu den Trendsettern im kommenden Frühjahr. Die Farben im Cotton-Trend wirken ‚aufgeräumt‘, sie sind klar: Weiß, Schwarz, Rot und Marine geben den Ton an.  

• „White“: Dazu zählen unter anderem die Fascinatoren, die in noch größerer Auswahl angeboten werden. (Ein Fascinator ist ein festlicher Kopfschmuck, der von Damen getragen besonders in Großbritannien beliebt ist. Häufig wurde der Fascinator an Catherine, der Duchess of Cambridge, gesichtet.

• Unverzichtbar und beliebt auch bei Girlies sind mittlerweile “Hairpieces“, die gern zum legeren Look getragen werden: Ob auf Haarreifen, Kämmchen oder Clip, aus Sinamay, Crynol oder Federn, die Auswahl lässt keine Wünsche offen.

• Die Weiterentwicklung des Fascinators ist der Saucer. Noch gehört eine gewisse Portion Selbstbewusstsein dazu, ihn zu tragen, aber dank der royalen Hochzeiten wird er immer beliebter und dürfte sich künftig als Trendsetter behaupten. Der Saucer wird in unterschiedlichen Größen von klein (fast noch ein Fascinator) bis hin zu extravagant groß angeboten.

Facheinkäufer können sich über das Angebot auf der Messe DATE im Düsseldorf Fashion House direkt bei Dieter Arlt informieren

Dezember 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/ Dieter Arlt GmbH

 

Elégance Modelabel setzt auf Kommunikationsberatung aus Düsseldorf

Warum Werbeagenturen in Hamburg, Berlin oder London verpflichten, wenn es am Rhein, also vor der Haustüre, exzellente Werbeprofis gibt? Das dachte sich auch das Fashionlabel Elégance, seit 2012 selbst mit der Zentrale und Kreation in der NRW-Landeshauptstadt ansässig.

Seit wenigen Wochen ist die Düsseldorfer Kommunikationsagentur Herr Brammen offiziell die neue Werbeagentur für Elégance und zuständig für die Shootings und Neugestaltung der Kataloge im Zuge des Relaunches der Marke. Unter dem Credo “Do what you love! Love what you do!”  spezialisiert sich Agentur, die 2007 von Stephan Brammen in Düsseldorf gegründet wurde, auf die Beratung, Neuentwicklung und Neugestaltung von Kundenmagazinen, Mailings, Katalogen und Kampagnen.

Werber Stephan Brammen

Das Team, bestehend aus derzeit zehn Mitarbeitern aus den Bereichen Grafikdesign und Film, setzt Leidenschaft als Maß für höchste Qualität und bietet so in den Feldern Werbung, Mode und Design innovative Lösungen.

Zum Kundenportfolio der Düsseldorfer Kreativ-Agentur mit Schwerpunkt Fashion- und
Lifestylekommunikation gehören unter anderem Breuninger und die Tom Tailor Holding. Informationen: www.herrbrammen.com.
 


Dezember 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR

Sonntag, 15. Dezember 2013

GDS mit weiterer Innovation ab Sommer 2014: Showfläche für Private Labels unter "tag it! by GDS"

Zeitgleich zum neuen Auftritt der GDS – global destination for shoes & accessories am Standort Düsseldorf wird im Juli 2014 ein neues, überarbeitetes Messe-Konzept gelauncht: tag it! by GDS – the show for private label in shoes and accessories, geht ab dem 29. Juli bis zum 1. August 2014 an den Start und ist die konsequente Weiterentwicklung der bisherigen GLOBAL SHOES.

Das neue Messekonzept adressiert internationale Hersteller und Händler von Schuhen und Accessoires mit dem Fokus auf Private Label Produktionen. Mit dem Start der Veranstaltung, einen Tag früher als die GDS, ist sie die weltweit einzige Messe, die den Private Label Bereich für Schuhe und Accessoires, für alle relevanten Marktteilnehmer branchengerecht und zum richtigen Orderzeitpunkt abbildet.

Kirstin Deutelmoser, Direktorin der GDS und tag it!, erläutert das neue Messeformat: „Wir haben erkannt, dass der Markt nach deutlich positionierten Messen verlangt. Mit tag it! by GDS bilden wir die Bedürfnisse des Marktes ab und bieten den Herstellern und Händlern einen strukturellen und konzeptionellen Rahmen für ihre Geschäfte.“

Durch die Markt- und Strukturveränderungen rücken Teile Europas als auch Wachstumsmärkte wie Nordafrika und Lateinamerika für die Herstellung von Private Label Produkten in den Fokus. Schätzungen zufolge wird deren Anteil im europäischen Handel weiter wachsen (bis 2015 auf über 50%). tag it! by GDS bietet bei steigendem Marktvolumen und größerer strategischer Bedeutung eine optimale Informations- und Orderplattform für Private Labels im Bereich Schuhe und Accessoires.


Die klare Segmentierung der Hallen, die zukünftig ausgewählte Private Label Hersteller aus Europa, Lateinamerika, Asien und Nord-Afrika mit ihren aktuellen Kollektionen präsentiert, erleichtert es den internationalen Einkäufern sich genauestens zu informieren. 

Ein weiterer Service der Messe sind die zur Verfügung gestellten Einkaufsbüros, die von Handelsketten zur Vormusterung und Vorselektion der finalen Order genutzt werden können. Darüber hinaus können Private Labels in diesen Büros vorstellig werden, um ihr Portfolio vorzustellen.

Alle Aktivitäten zur neuen tag it! by GDS finden Sie online unter: www.tag-it-show.com


Dezember 2013. Ludmila Rusch/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR

Freitag, 13. Dezember 2013

Modenschauen in der Schraubenfabrik Max Mothes. Neue Fashion-Plattform zu den Düsseldorfer Modeorder-Tagen

Immer wieder wird von Partnern und Kennern des Modestandortes Düsseldorf bemängelt, dass es zu wenig Show-Flächen gibt, dass das Glamouröse fehlt, was in Berlin gegeben ist. Jetzt startet die Düsseldorfer Agentur Kollektiv K zu den kommenden Ordertagen im Februar 2014 einen Versuch: Die Kreativen wollen Modeschauen in der Halle der früheren Schraubenfabrik Max Mothes durchführen. Die Location befindet sich im angesagten Düsseldorfer Stadtteil Bilk.

Konzept: Am Messe-Sonntag, 2. Februar 2014, soll es in der Zeit von 10 bis 22 Uhr erstmals Modenschauen von sechs Labels geben. Mit von der Partie ist die Marke Thomas Rath. „Wir möchten den Modestandort Düsseldorf wieder stärken. Daher freuen wir uns, unsere Mode in Düsseldorf in Form einer großen Show zeigen zu können“, so Thomas und Sandro Rath. Zugesichert haben ihre Beteiligung zudem das Düsseldorfer Label Barbara Schwarzer sowie JADES, der Düsseldorfer In-Store von Evelyn Hammerström, der eine Auswahl internationaler Designer präsentieren wird.


Darüber hinaus wird das Vorhaben durch die Stadt unterstützt: „Die Stadt Düsseldorf begleitet und unterstützt dieses Projekt, weil ein Format angeboten wird, nach dem viele Unternehmen und Labels immer wieder gefragt haben: Mode zeigen am Modestandort Düsseldorf“, so Uwe Kerkmann, Amtsleiter Wirtschaftsförderungsamt.


Die Location bietet Platz für bis zu 600 Personen, es gibt zudem einen Empfangsbereich und Lounges. Für die Produktion der Modenschauen steht Choreograph Waldek Szymkowiak bereit, der kürzlich Modenschauen von Fendi und Cavalli in Mailand choreographiert hat und aktuell als Choreograph für die TV-Formate „Fashion Hero“ (D) und „Fame“ (USA) arbeitet.
 

Informationen über die neue Fashion-Plattform direkt bei: www.kollektiv-k.de 

Dezember 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Archiv

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Neuer Creative Director für Elégance in Düsseldorf: Matthias Heitzler

Auch in der Modebranche dreht sich das Personal-Karussell schnell und oft in verschiedene Richtungen. Vorteil für den Modestandort Düsseldorf: Kreative Köpfe kommen und gehen. Jetzt vermeldet die Elégance GmbH, Düsseldorf, eine wichtige Neubesetzung: Matthias Heitzler ist ab sofort Creative Director der Fashionmarke, die ihren Vertrieb vor allem im Online-Bereich enorm ausgebaut hat.

Heitzler kommt von Réné Lezard (Schwarzach), wo er ebenfalls das Design der DOB verantwortete. Seine vorherigen Berufsstationen lesen sich wie ein „Who is Who“ der Branche: Hugo Boss Black Label, Louis Féraud, Cerruti und Céline. Der Designer freut sich auf seine neue Aufgabe, insbesondere weil seine Leidenschaft Marken mit einer Heritage wie Elégance sind.

Designer Matthias Heitzler


Entsprechend möchte Matthias Heitzler die Kernwerte, die DNA von Elégance erhalten und weiter ausbauen. „Revolution: Nein, Evolution: Ja!“, unter diesem Motto könnte man seine zukünftige Ausrichtung der Elégance-Kollektionen zusammenfassen.

Elégance hat seinen Firmensitz seit Sommer 2012 in Düsseldorf. Am bisherigen Standort Aachen sind nach wie vor aber Logistik, Import/Export und Kundendienst angesiedelt.


Dezember 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Elégance
 

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Gretchen-Boutique jetzt auch in Düsseldorf: Taschen und Accessoires aus deutscher Design-Manufaktur

Das Accessoires-Label "Gretchen" hat nun auch in der NRW-Landeshauptstadt einen Shop eröffnet. Auf rund 35 Quadratmetern Verkaufsfläche gibt es die Taschen und Accessoires der Marke, die mit ihrem Hauptsitz in Berlin-Kreuzberg ansässig ist. Dort führen Michael Schmitt und Anne-Christin Hofmann die Geschäfte.

Alle Entwürfe und Vormuster werden von Designerin Anne-Christin Hofmann, die aus einer Ledermanufaktur kommt, persönlich entwickelt. Ihr Motto: Jede Tasche von Gretchen wird außerdem einzeln kontrolliert, bevor sie ausgeliefert werden. Das noch junge Label setzt bewusst auf die Werte einer Qualitäts-Manufaktur.


Taschen von Gretchen in Düsseldorf

Was Kundinnen an "Gretchen" schätzen, ist das klare, formbetonte Design und die puristische Ästhetik der Modelle. Als Rohware dient feinstes italienisches Leder, welches perfekt aufgearbeitet wird und mit bis zu acht Farben pro Modell jeden Geschmack bedient. Auch sehr moderne und starke Farben finden sich im Portfolio von "Gretchen". 

Neben Taschen gibt es in dem Düsseldorfer Shop auch passend abgestimmte Portemonnaies, Laptop-Cases, Handschuhe, Gürtel, Schlüsselanhänger, Kreditkartenstecker und weitere Kleinlederwaren. Gut angelaufen sind zudem die ersten Unisex-Modelle, hier sollen weitere folgen.

Was kosten die Ledertaschen von "Gretchen"? Sie bleiben im gehobenen, mittleren Preissegment mit 200 bis 500 Euro je nach Ausstattung bezahlbar. So kommt es, dass Stammkundinnen schon mal ein Modell in zwei Farben mitnehmen.

Aktuell freut sich "Gretchen" über die Auszeichnung bei einem weiteren Design-Award. Erneut konnte das Design der „Tango Pouch P1“ von Designerin Anne-Christin Hofmann eine Jury überzeugen.

Die Düsseldorfer Boutique ist die zweite ihrer Art. Vor einigen Monaten siedelte sich "Gretchen" in den trendigen Hackeschen Höfen in Berlin an.

Adresse: Gretchen Store Düsseldorf, Grabenstraße 1a, Eingang Mittelstraße, 40213 Düsseldorf. www.mygretchen.com

Dezember 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR 

Der Store in der Düsseldorfer Grabenstraße 1a

Tasche von Gretchen


Donnerstag, 5. Dezember 2013

Schwarz geht immer – festliche neue Enwürfe von KD12 Mode aus Düsseldorf

Sexy black oder black is beautiful! Schwarz ist geheimnisvoll, steht für etwas Dunkles, Ungewissheit und Macht. Doch eins ist Schwarz nie: Fehl am Platze! Wer als Frau noch nicht das passende Outfit für Firmenfeier, Weihnachtsdinner, Christmesse oder die kommende Silvesternacht gefunden hat kann jetzt aufatmen.

KD12 aus Düsseldorf holt Schwarz mit dezenten Lurez-Fäden, transparenten Details, Kunstleder-Einsätzen und verführerischer Spitze aus der Dunkelheit hervor und lässt uns strahlen. Erhältlich auch online über www.kd12.de

Dezember 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/KD12 
 





Abend- und Anlassmode von unique jetzt im ersten eigenen Store in Düsseldorf. Start im neuen Kö-Bogen

xx xx im unique-Look

Festliche Mode: unique
Zum 15-jährigen Firmenjubiläum eröffnete unique jetzt den ersten eigenen Store in Düsseldorf auf der Königsallee 2. Der exklusive Flagship-Store führtl neben Cocktail- und Abendkleidern der Marke unique auch die neue Premium-Linie „unique Black“ mit exklusiven Abendroben führen.

Der erste unique-Shop bildet die moderne Eleganz und den Glamour der Marke unique ab. Für das Design des Interieurs wurden nur exklusive Materialien verwendet, die eine feminine und luxuriöse Atmosphäre schaffen.


Der Store erstreckt sich im neuen Kö-Bogen, wo auch Marken wie Laurél, Strenesse, Graf Faber Castell und das Luxuskaufhaus Breuninger vertreten sind, über zwei Stockwerke. Im oberen Bereicht befindet sich ein exklusiver Showroom der neue Premium-Linie „unique Black“, in dem auch Modenschauen für VIP-Kunden und Ausstattungen von Prominenten stattfinden werden. Von der Lounge mit Bar-Service gibt es einen tollen Ausblick auf den Düsseldorfer Hofgarten.


"Wir freuen uns unseren ersten Flagship-Store in Düsseldorf zu eröffnen. Der Shop bringt die moderne Eleganz der hochwertigen unique-Roben und die Exklusivität der neuen Premium-Linie von unique in eines der spektakulärsten Gebäude von Düsseldorf“, fretue sich Shahin Moghadam beim Opening. Er ist Geschäftsführer und Firmengründer.


Die neue Premium-Linie „unique Black“, die derzeit ausschließlich im unique Flagship-Store erhältlich ist, umfasst aufwendige Abendroben im „Red Carpet-Look“. Hochwertige Materialien, wie etwa Seide oder feinste Spitze, aufwendige Bestickungen und eine raffinierte Schnittführung bringen die Exklusivität der neuen Linie zum Vorschein. 

 


Bei der Eröffnunge der Boutique in Düsseldorf tummelten sich allerlei VIPs. Gesehen: Sandy Pocher (wollte nicht fotografiert werden), die Moderatorinnen xxxxx, Stil-Ikone Bonnie Strange, Popsängerin Senna Gammour, TV-Moderatorin Katja Burkard, Sängerin Cascada und Schönheitschirurg Afschin Fatemi.

Zur Marke:
Die unique europe GmbH wurde von Shahin Moghadam 1998 in Neuss gegründet. unique steht für moderne und luxuriöse Cocktail- und Abendkleider. Die Marke hat ihre Wurzeln in Deutschland und verkörpert gleichzeitig die Trends der internationalen Modeszene. In den Kollektionen verschmelzen Glamour und Sex Appeal zu ausdrucksstarken Abendkleidern. www.unique-europe.de

Dezember 2013. Ludmila Rusch/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: Rusch/LAURUS 

Es funkelt: Mode für große Auftritte
Live dabei: xx und xx
 

Montag, 2. Dezember 2013

Supreme Modemesse Düsseldorf firmiert um: "Supreme Women & Men Düsseldorf"

Diesen Rat hätten wir den Messe-Veranstaltern der Supreme Messe in Düseldorf schon früher gegen können: Eine Düsseldorfer Modemesse mit dem Vermerk "by munichfashion.company" zu versehen, ist so wie wenn wir in München zu unseren Weißwürschtln ein Düsseldorfer Alt bestellen.

Nun hat der Messeveranstalter munichfashion.company GmbH reagiert – nicht zuletzt deshalb, weil die Fashionmessen gut laufen und auch die Internationalisierung ein Thema ist. Ab sofort gilt: Die elf Informations- und Orderplattformen in München und Düsseldorf werden künftig unter der neuen Dachmarke “The Supreme Group” organisiert. 

Gleichzeitig zur Bündelung der Messen unter “The Supreme Group” erhalten auch die einzelnen Messen neue Bezeichnungen. Aus der Supreme in Düsseldorf und der munichfashion.WoMen in München wird Supreme Women & Men Düsseldorf beziehungsweise Supreme Women & Men München. Die Vereinheitlichung der Namen soll den Wiedererkennungswert beider Messen in Zukunft deutlich steigern. Die KIKO-Messe Kindermoden heißt künftig Supreme Kids und die Bademodemesse Dessous + Beachwear Supreme Body & Beach. Neu im Messeportfolio sind Supreme Kids Celebration und Supreme Tracht & Country.  

“Die Formierung der Messen unter einer Dachmarke ist die logische Konsequenz, um allen erfolgreichen Messen einen gemeinsamen, stimmigen Auftritt zu geben. Durch die Dachmarke bündeln wir die Messen, um sie dadurch noch stärker im Markt zu etablieren und positionieren”, sagt Sales Director Aline Schade, die künftig alle Messen der Supreme Group verantwortet
Aline Schade
 
Das Team der Supreme Group unter Leitung der Geschäftsführer Hartmut Schade und Corina Klippel sowie Aline Schade als Sales Director stellt sich zeitgleich zur Neuausrichtung neu auf. Rose Latini leitet als International Sales Managerin die Supreme Women & Men, Uli Schäfer als Projekt Manager die Supreme Kids und Supreme Kids Celebration und Bernadette Schreimel als Projekt Managerin die Supreme Body & Beach.


Martina Westermeier wird Ansprechpartnerin für die Tracht & Country. Uli Schäfer und Bernadette Schreimel betreuten zudem die externen Messen im B1 in Düsseldorf und im MTC world of Fashion, Haus 1, in München. 


Dezember 2013. Dominik AJ Sourek/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Archiv LAURUS

Kö-Bogen Düsseldorf: Faber-Castell öffnet seine heiligen Hallen, pünktlich zum Weihnachtsgeschäft

Pen of the Year, ab Januar 2014 im Handel

Opening im Kö-Bogen: Der Graf von Faber-Castell Flagship Store eröffnet am 7. Dezember 2013. Liebhaber der hohen Kunst des Schreibens erwartet auf 34 qm ein Sortiment exklusiver Schreibgeräte, Accessoires und Geschenkideen der Graf von Faber-Castell Collection. Die feine Schreibkultur aus gräflichem Hause zeichnet sich durch eine klassische Eleganz in der Formgebung aus und erhält durch die handwerkliche Verarbeitung von Edelhölzern und Edelmetallen ihre Unverwechselbarkeit.

Anlässlich des Neustarts in Düsseldorf hatte Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell bereits im September 2013 Kunden, Presse und zahlreiche Gäste aus Politik und Gesellschaft zum Empfang in den Künstlerverein Malkasten in Düsseldorf eingeladen. Weltexklusiv erfolgte in diesem Rahmen auch die Präsentation der neuen limitierten Edition des Pen of the Year, die ab Januar 2014 erhältlich sein wird – natürlich auch in Düsseldorf.


Mit der Eröffnung eigener Shop-in-Shop-Konzepte begann das Familienunternehmen in 8. Generation bereits im Jahr 2001 und konzentriert sich hier auf geschenkfähige Produkte aus den Segmenten Art & Graphic, hochwertiges Schreiben und auf Kreativprodukte für Kinder. Weltweit lancierte das Unternehmen seither zwölf eigene Geschäfte und mehr als 300 Shop-in-Shops. 

Dezember 2013. Dominik A.J. Sourek/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR

Anton-Wolfgang Graf von Faber Castell

Kö-Bogen Düsseldorf füllt sich: neue Geschäfte eröffnen im Dezember 2013

Allmählich kommt Leben in den neuen Kö-Bogen, weil immer mehr Geschäfte dort ihre Pforten öffnen. Nach der Teileröffnung von Haus Hofgarten am 17. Oktober 2013 sind nun weitere Stores in dem neuen Düsseldorfer Shoppingzentrum "erlebbar": Unique, Strenesse
und Hallhuber, die im Hause Königsallee Quartier bezogen, bereichern ab sofort den Luxusshopping-Boulevard von Düsseldorf.

„Das gesamte Kö-Bogen-Team freut sich nun auch auf die ersten Eröffnungen im Haus Königsallee. Unser Dank gilt dem
gesamten Projektentwicklungs-, Planungs- und Bauteam, dass seit dem Brand am 27. September dieses Jahres in unzähligen Tag-, Nacht- und Wochenendeinsätzen das Unmögliche möglich gemacht hat. Es ist schön zu sehen, wie sich auch der zweite Gebäudekomplex mit Leben füllt“, so Stefan H. Mühling, Geschäftsführer der zuständigen Projektetwicklungsgesellschaft „die developer“.

Weiter geht es dieser Tage:
Der Gastronomie-Betrieb Palio Poccino eröffnet am 6.12.2013 im Kö-Bogen und wird sich mit sechs Betriebseinheiten auf vier Etagen präsentieren. Dazu zählen das Palio-Poccino Restaurant, die Poccino Bar-Trattoria, die San Marco Pasticceria, die Aperitivo Coktail-Bar (ab ca. 18 Uhr), die Poccino Espresso-Bar und der Poccino Espresso-Shop.

Nur einen Tag später folgen zwei weitere Openings. Die Luxus-Marke Graf von Faber-Castell weiht ihren ersten Flagshipstore, in dem exklusive Schreibkultur inszeniert wird, ein. Außerdem ist der überregional bekannte Juwelier Rüschenbeck für alle Interessierte zugänglich und bringt den Kö-Bogen zukünftig zum Funkeln. Noch vor Weihnachten öffnet Porsche Design auf mehr als 170 Quadratmetern seine Pforten.

Die Stores der Fashion- und Luxuslabels Laurèl, Windsor und Joop planen ihre Inbetriebnahme im Kö-Center im ersten Quartal 2014.

 
Kö-Bogen, Düsseldorf

Dezember 2013. Ludmila Rusch/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/die developer

Dienstag, 26. November 2013

Merry X-Mas bei Breuninger in Düsseldorf. Für funkelnde Momente sorgt Swarovski


Im Stuttgarter Stammhaus von Breuninger wird schon seit Jahrzehnten an Weihnachten immer ein besonderes Ambiente geschaffen. Dafür ist das Fashion- und Lifestyle-Kaufhaus bekannt. So war es keine Frage, dass auch im neuen Düsseldorfer Haus von Breuninger eine besonders exklusive Weihnachtsinszenierung stattfindet.

Neben faszinierenden Schaufenstern sowie einem über drei Meter hohen Weihnachtsbaum, lässt eine einzigartige Kollektion exklusiver und zum Teil streng limitierter Produkte – veredelt mit Kristall aus dem Hause Swarovski – keine Weihnachtswünsche mehr offen. „Wundervolle Weihnachten bei Breuninger inspired by Swarovski“ ist eine in Deutschland einzigartige Kooperation und besticht durch eine magisch gestaltete Kulisse, die im Düsseldorfer Haus ganzheitlich zu bewundern sein wird. Eine opulent-funkelnde Schaufensterdekoration mit leuchtenden Swarovski Lüstern, veredelt mit SWAROVSKI ELEMENTS, und glitzernden Kristallvorhängen schafft eine stimmungsvolle Winteratmosphäre; darüber hinaus bildet der mit über 300 Swarovski Kristallsternen geschmückte Weihnachtsbaum ein weiteres Highlight.  

"Wir erfüllen Wünsche": Engel Hannah mit den beiden Geschäftsführrern von Breuninger Düsseldorf: Benjamin Fuest und Andreas Rebbelmund (rechts)

Innerhalb des Hauses in neuen Kö-Bogen verzaubern funkelnde Produkte, die zum Teil eigens für das Weihnachtskonzept kreiert wurden. Marken und Designer wie zum Beispiel Strenesse, Marc Cain, Bogner, Cambio, Marie Jo, Kennel & Schmenger, Codello, Roeckl, Abro oder auch Unisa haben sich von SWAROVSKI ELEMENTS inspirieren lassen. So umfassen die Kollektionen luxuriöse Accessoires wie veredelte Stiefeletten und verzierte Lederhandschuhe sowie exklusive Skibekleidung und einmalige Fashion Designs. 

SWAROVSKI ELEMENTS ist die Premium-Marke für feinste Kristallelemente von Swarovski. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1895 lassen sich internationale Marken und Designer aus den Bereichen Mode, Schmuck, Accessoires, Interieur und Beleuchtung von den zukunftsweisenden, perfekt auf die kommenden Trends abgestimmten Innovationen inspirieren. Die hochwertigen Komponenten sind durch das „MADE WITH SWAROVSKI ELEMENTS“ Label zertifiziert, welches ihre Echtheit garantiert. 

Mehr Informationen über das neue Luxuskaufhaus von Breuninger in Düsseldorf lesen Sie hier.

November 2013. Ludmila Rusch/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: Breuninger/PR



Dienstag, 19. November 2013

Mode-Villa Düsseldorf von Mahi Degenring schließt Ende 2013. Neustart geplant

Und noch ein inhabergeführter Modeshop räumt den Standort Düsseldorf – wenige Tage nachdem Albert Eickhoff das Aus für sein Traditionsgeschäft auf der "Kö" verkündete. Mahi Degenring, Designerin und Geschäftsfrau, schließt zum Jahresende 2013 ihre Mode-Villa in Düsseldorf-Kaiserswerth. 

Ab sofort beginnt bei Mahi Degenring Couture in Düsseldorf der große Räumungsverkauf. Es locken Angebote mit bis zu 50 Prozent Preisnachlass auf das gesamte Sortiment. Wo?
Am Standort Kaiserwerther Markt 29-31 in Düsseldorf.

Selbstverständlich ist Mahi Degenring auch weiterhin für ihre Kundinnen in ihren Kölner und Berliner Exklusivshops erreichbar. Die gute Nachricht: Die Modemacherin freut sich, ihre Kundinnen schon bald in einer neuen Düsseldorfer Räumlichkeit begrüßen zu können.


Als besonderen Service bietet sie ihren Düsseldorfer Kundinnen in der Zwischenzeit einen Shuttleservice an: der Doorman fährt die Ladys kostenlos nach Köln!

Zur Designerin: Seit über 29 Jahren steht Mahi Degenring Couture für luxuriöse Damenmode: Den Modetrends immer voraus, präsentiert sie ihren Kundinnen zwei Kollektionen pro Jahr mit je 80 kompletten Outfits auf eigenen Modenschauen. Jedes Modell kann in vielen Farben und Stoffen auch nach Maß angefertigt werden – nach individueller Beratung und Anpassung in Schnitten, die optisch bis zu zwei Größen „verschlanken“.

Vor dreizehn Jahren eröffnete Mahi Degenring ihren ersten Exklusivshop in der Kölner City. Es folgten die Standorte Düsseldorf-Kaiserswerth und Berlin Fasanenstraße sowie Aufträge in ganz Europa, China, Japan und Russland. 


November 2013. Dominik AJ Sourek/Redaktion LAURUS Magazin

Nicola Weidemann professional make-up: Store Eröffnung in Düsseldorf

In dem wunderschön eingerichteten und zentral gelegenen Ladenlokal auf der Adersstraße in Düsseldorf eröffnete Nicola Weidemann am 16. November 2013 ihren ersten eigenen Make-up Store. Frauen können sich hier von der Make-up Artistin und ihrem Team typgerrecht beraten und für jeden Anlass stylen lassen. Außerdem kann jetzt auch jeder “Nicht-Profi“ mit den Produkten und exklusiven Tipps von Nicola Weidemann im Alltag aussehen wie von professioneller Hand geschminkt.
Nicola Weidemann bei der Arbeit: Sie schminkt ein Modelll

Als Make-up Artist für Mode-, Beauty- und Lifestyle-Shootings, Modenschauen sowie TV- und Filmproduktionen schminkt die Beauty-Expertin Topmodels und Persönlichkeiten weltweit. Vor dem Hintergrund ihrer langjährigen Arbeit mit unterschiedlichen Menschen, an außergewöhnlichen Orten, unter wechselnden Bedingungen, hat sie ihre Expertise genutzt und eine eigene Make-up-Linie kreiert: „Weidemann professional make-up“-Produkte werden der Individualität jeder Frau gerecht und lassen sie dabei „einfach schöner“ aussehen.

„Wichtig ist es, die individuelle Schönheit in den Vordergrund zu stellen und kleinere Makel verblassen zu lassen, ohne, dass der jeweilige Typ ‚maskiert’ wirkt“, so Nicola Weidemann. Das Besondere: Zum einen sind es die Produkte selbst, die durch ihre Zusammensetzung höchsten Anforderungen entsprechen, zum anderen ist es die Leidenschaft, mit der die Hair & Make-up Artistin ihren Beruf ausübt und ihr Wissen weitergibt. Alle Produkte werden in Deutschland hergestellt, sind hoch pigmentiert und leicht zu verarbeiten. Darüber hinaus enthalten Weidemann-Produkte pflegende und Anti-Aging-Wirkstoffe, die allergiegetestet und auch für sensible Hauttypen geeignet sind.

Der neue Weidemann-Store

Zur Eröffnung ihres Beauty-Stores in Düsseldorf stellte Nicola Weidemann nicht nur ihre umfassende Produktpalette für Gesicht, Augen Wangen und Lippen vor. Sie demonstrierte gemeinsam mit ihrem Team, was ein professionelles Make-up-Styling ausmacht Anhand von zwei Modellen zeigte sie, wie auch jedem "Nicht-Profi" ein natürlicher Tageslook gelingt und wie jede Frau mit einem glamourösen Abendstyling alle Blicke auf sich zieht.

„Ich müsste schwindeln, wenn ich behaupten würde, nicht doch ein wenig aufgeregt gewesen zu sein vor der Eröffnung. Mein Team und ich haben wochenlang daran gearbeitet, hier meine Vision von der Marke Weidemann professional make-up umzusetzen. Umso gespannter war ich auf die Reaktionen der Gäste", erklärt Nicola Weidemann. Die Aufregung der Make-up Artistin und Ladeninhaberin legte sich allerdings schnell, da dass Feedback der Anwesenden durchweg positiv ausfiel.


Kontakt: Adersstraße 48, 40215 Düsseldorf. Telefon (0163) 202 26 62. www.nicolaweidemann.de

November 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Weidemann

Montag, 11. November 2013

Eilmeldung: EICKHOFF macht dicht. Im Juni 2014 ist Feierabend im Luxusshop an der Kö!

In der Fashionbranche ist es kein Geheimnis, dass inhabergeführte Modehandlungen enorm unter Druck stehen – zu teuer die Mieten in den 1A-Lagen, zu ruinös oft der Wettbewerb mit den Monolabel-Stores der großen Marken und zu mächtig auch die Konkurrenz durch Shoppingportale im Internet. Leider gilt dies auch für das Luxus-Segment.

Dennoch hält man inne: Albert Eickhoff, einer der bekanntesten deutschen Einzelhändler, schließt sein Luxusgeschäft EICKHOFF an der Königsallee 30 in Düsseldorf. Eine Legende tritt ab, ein Topname verschwindet aus der Shoppingszene am Rhein.

Bereits ab Juni 2014 müssen sich die Kö-Fans an ein neues Bild gewöhnen: Der rund 1.100 Quadratmeter große Store wird dann vom mächtigen  LVMH-Konzern bespielt: mit einer Dior-Boutique. Mehr Infos zu EICKHOFF in Kürze in diesem Blog.

November 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Archiv LAURUS


Albert Eickhoff (mit Gattin) schließt zum Juni 2014 seine Kö-Boutique

Mittwoch, 6. November 2013

Calzedonia kommt nach Dortmund-City

Das italienische Bekleidungsunternehmen Calzedonia kommt nach Dortmund in den Westenhellweg 24. Davor war die Fläche von einer Apotheke besetzt und soll nun zunächst aufwändig renoviert und ausgebaut werden, bevor die Modemarke hier ihren Store Anfang 2014 eröffnen wird. Dann sollen Unterwäsche, Strumpfwaren und Bademode auf rund 90 Quadratmetern verkauft werden.

Aktuell betreibt Calzedonia eigenen Angaben zufolge 3.500 Läden in 30 Ländern. Das Unternehmen befindet sich damit fast auf dem gleichen Level wie H&M oder Zara. Mit einem Jahresumsatz von etwa 1,5 Milliarden Euro steht die  Calzedonia-Gruppe in Italien auf Platz vier der stärksten Modeunternehmen hinter Prada, Benetton und Armani. Auch das Dessous-Label Intimissimi, die etwas jüngere Linie Tezenis und das Label Falconeri für Kaschmir-Produkte gehören zu dem Bekleidungsunternehmen.

Mehr Infos unter www.calzedonia.it/de 

November 2013. Redaktion LAURUS Magazin

Das europäische Brautmoden-Event: Modatex präsentiert neue Messe „White Gallery in Germany“ zum Jubiläum

Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der Leit- und Trendmesse „The Modatex Bridal Show“ für Brautmode und -accessoires in Essen präsentiert sich die beliebte Plattform nicht nur in einem neuen Design, sondern überrascht mit weiteren umfangreichen Veränderungen, wie der Vorverlegung des Messetermins sowie mit dem Launch der Brautmodenmesse „White Gallery in Germany“. Mit dem Startschuss am Samstag, 17. Mai bis Montag, 19. Mai 2014, gliedern sich die Shows strategisch günstig in die Hochphase des Orderzeitraums ein. So werden nationalen und internationalen Einkäufern zwei Plattformen in Deutschland geboten, um noch schneller auf die Marktbedürfnisse reagieren zu können, sich früher einen umfassenden Einblick in die Trends zu verschaffen und Order- und Businessgespräche zu führen.

Die zwei Brautmodenmessen in Essen schaffen während der drei Tage eine optimale Orderplattform, um den unterschiedlichen Einkäufern eine große und selektierte Bandbreite von etablierten Ausstellern, renommierten Designern und viel versprechenden Newcomern vorzustellen. Die Leitmesse Modatex, die auf Hochzeits- und Abendmode fokussiert ist, bietet seit zehn Jahren exklusiven Brautmodehäusern und -händlern ein erstklassiges Forum.

White Gallery kommt nach Europa
Nach umfangreichen Recherchearbeiten über die Bedürfnisse im Einzelhandel, das Orderverhalten der Einkäufer und Befragungen der Vertreter aus der Brautmodenbranche, bekommt die Leitmesse ab der kommenden Saison nun Verstärkung durch die White Gallery. Das junge und exklusive Format für erstklassige europäische Brautmoden-Designer zeigt den europäischen Einkäufern die neuesten Trends und Must-Haves.

Unweit von den Ausstellungshallen der Modatex entfernt, öffnet die White Gallery in Germany das erste Mal ihre Pforten und bildet so, im Einklang mit der zehnjährigen Leitmesse, ein europäisches Brautmoden-Event mit umfassendem Trendbezug, hohen Informationspotenzial und konzentrierten Businessgesprächen. Ausgewählten europäischen Brautmoden-Designern wird hier die optimale Möglichkeit geboten, Top-Einkäufern ihre schönsten Designs vorzustellen, diese im Markt zu platzieren und die Zeit für intensive Verkaufs- und Netzwerkgespräche zu nutzen. 

Die neue Messe "White Gallery in Germany"

Die zwei Leitmessen präsentieren sich im neuen Design
Die aktuelle Positionierung der zwei Trend- und Leitmessen Modatex und White Gallery in Germany präsentiert sich mit einer weiteren prägnanten Serviceoption im neuen Design. Mit den überarbeiteten Messewebsites www.modatexshow.com und www.whitegallerygermany.com, welche auf die Bedürfnisse von Einkäufern, Händlern und Ausstellern abgestimmt sind, werden ab sofort neue Tools zur Verfügung gestellt, um sich noch besser über den Markt zu informieren und zu positionieren. Informationstools über Handel- und Ausstellerneuigkeiten für Vertreter der Brautmodenbranche, Reiseplanungstools für Besucher sowie das exklusive „Diamond Programm“ – ein Extra-Tool für spezielle Einzelhändler, die einen zusätzlichen Informationsbedarf vor, während und nach der Messe erhalten.

Brautmode im neuen Design

Termin 2014: 17.-19. Mai 2014.  Ort: Messe Essen, Hallen 12, 11 & 10.


November 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR

Duft der Königsallee: Besondere Parfümmischung "Köfüm" für alle Düsseldorf-Fans

Die Königsallee ist die Straße für modebewusste Menschen aus ganz Deutschland. Da ist es doch nur logisch, dass sie auch ihren eigenen Duft braucht‘‘, sagt Philip Bachmüller. Deshalb hat er ,,Köfüm‘‘ entwickelt, das für Frauen fruchtig-frisch und für Männer etwas herb riecht.

Philip Bachmüller mit dem Köfüm
 Mit seinem Geschäft hat er vor zwei Jahren angefangen und zunächst Polo-Shirts entworfen und verkauft. Unter seiner Marke ,,Kö‘‘ betreibt Bachmüller einen Showroom an der Königsallee 27. Das Markenzeichen seiner Kleidung sind Goldknöpfe: Rund 800 Euro kostet das teuerste Poloshirt, es hat Knöpfe mit einem Goldgehalt von 24 Karat.

November 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Köfüm


Das fruchtig-frische Köfüm für Frauen
Das herbe Köfüm für Männer

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Winelive mit Weinhandlung und Bistro jetzt in Meerbusch - noch mehr Qualität

Die erste gute Nachricht: „Alles ist geblieben wie früher“, sagt Mitinhaber und Sommelier Otmane Khairat. Das heißt: Die attraktive Mischung aus Weinhandel, Degustationslokal und Brasserie mit französischer und internationaler Küche. Und natürlich die perfekte vineologische Beratung zu den rund 670 Weinsorten aus aller Welt.

Die zweite gute Nachricht: Mit dem Umzug in den historischen Lindenhof in Meerbusch-Büderich vor einigen Monaten konnte sich Winelive nicht nur vergrößern, sondern residiert jetzt in einem ganz besonderen Ambiente. Die Stammkunden sind begeistert und folgten dem Duo Khairat & Fricke, zudem haben schon viele neue Weinliebhaber und Gourmets die Location für sich entdeckt. „Wir führen nur Weine von kleinen Winzern, die handwerklich arbeiten. 

Die neue vergrößerte Location in einem besonderen Ambiente

Jede Woche wechselt unser Angebot an offenen Weinen im Ausschank, es sind mindestens immer 20“, berichtet Joachim Fricke. Am neuen Standort können zudem größere Veranstaltungen mit bis zu 150 Gästen durchgeführt werden – auch für Businesskunden ist Winelive daher eine gute Adresse.

Einmalig in NRW: Der Weinhandel ist an sechs Tagen in der Woche von 12 bis 24 Uhr geöffnet. Im Raum Düsseldorf werden gekühlte Flaschen abends auch per Taxi-Express geliefert.

Adresse: Dorfstraße 48, 40667 Meerbusch-Büderich. www.winelive.de

Oktober 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Winelive

P&C Düsseldorf jetzt mit eigenem Online-Shop

Peek & Cloppenburg Düsseldorf betreibt nun auch einen eigenen Onlineshop. Nach einer mehr als dreijährigen Planungsphase ging im Frühjahr 2013 der lang ersehnte Shop ins Netz, ohne großes Tamtam, sondern wie ein "Soft opening". Titel des neuen Lifestyle Online-Shops: Fashion ID online. 

„Wir machen das Schritt für Schritt und erzählen nicht gleich zu Beginn jedem davon“, sagte denn auch Miriam Lahage, Generalbevollmächtigte und Mitglied der Unternehmensleitung. Allerdings mutet das bei Online-Shops etwas eigenartig an. Denn das Netz verzeiht nichts und wenn du online bist, bist du online!

Check: Was gibt es auf der Website? Das Angebot besteht zum Start aus Damen-, Herren- und Kindermode sowie Accessoires von über 300 Marken – darunter Toplabels wie DKNY, Roeckl, Bogner, Cinque und René Lezard. Ein zusätzlicher Service ist die kostenlose Lieferung und Rückgabe der Ware in allen teilnehmenden P&C-Verkaufshäusern. 

Das Toplabel Roeckl

Zur Online-Marketing-Strategie von Peek & Cloppenburg Düsseldorf: Die Online-Communitiy soll mit Suchmaschinen-, Banner-, E-Mail- und Social Media-Werbung über Fashion ID informiert werden. Im stationären Handel wird natürlich auch auf den neuen digitalen Vertriebskanal hingewiesen.

Mehr Infos unter www.fashionid.de
 
Oktober 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Archiv 

Düsseldorfer Promi-Ärztin Barbara Sturm heiratet erneut: Zeremonie am pazifischen Ozean

Auf dem Anwesen von Freundin und Sängerin Cher heiratete Barbara Sturm (41), die Anfang des Jahres die Trennung von Hollywood-Beau George Hamilton (73) bekannt gab, im September 2013 ihre neue große Liebe. Während dem Schauspieler die Trennung nicht gerade leicht fiel, scheint Barbara schon längst ein neues Leben zu haben: Anwalt Adam Waldmann (44) und die Düsseldorferin lernten sich über Cher kennen und sind seit Silvester ein Paar. 

Die Hochzeitszeremonie fand direkt am pazifischen Ozean, im Haus der Sängerin, statt und wurde vom buddhistischen Lama Tenzing Sangpo gehalten. Dieser wurde extra aus Österreich eingeflogen. Ihr Vater Horst Freytag begleitete Barbara zum „Altar“, wobei sie ein Kleid der neuen Lebensgefährtin ihres Vaters, der Designerin Uta Raasch, trug. Bei der Feier waren unter anderem Cher, Will Smith, Val Kilmer und Martin Krug mit Freundin Julia Trainer anwesend. 

Schönheitsärztin Barbara Sturm

Dr. Barbara Sturm ist Schönheitsärztin mit eigener Praxis an der Kö in Düsseldorf und hat eine eigene Skincarelinie – Molecular Cosmetics – herausgebracht. Zu ihren Behandlungsschwerpunkten zählen nicht-operative Faltenbehandlung, Faltenunterspritzung und Anti-Aging.

Da waren sie noch glücklich – Barbara mit ihrem Ex-Ehemann George Hamilton


Oktober 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR

Dienstag, 29. Oktober 2013

Nespresso mit Boutique auf der Königsallee

Hätte man unseren Großmüttern vor 40 Jahren erzählt, dass es eines Tages todschicke Läden nur für Kaffeeautomaten in bester Citylage gibt – sie hätten uns für verrückt erklärt. Heute aber flanieren Großstädter wie selbstverständlich in die edlen Kaffeeboutiquen und kaufen dort stylische Maschinen und Pulver in Kapseln. Innovationsführer war und ist Nespresso. Seit etwa einem Jahr empfängt das Unternehmen seine Kunden auf der Königsallee – auf zwei Etagen mit 400 qm.

Maschinen und Accessoires werden präsentiert

 Genießer können hier die Marke Nespresso mit allen Sinnen erleben: In der Machine Gallery und der Accessory Collection werden die Maschinen und Accessoires gezeigt. In der Tasting Area lassen sich die Vielfalt der 16 Grand Cru-Kaffees und neue Varietäten entdecken. Der Self Service ist für Nespresso-Kunden da, die bereits mit den Produkten vertraut sind. Dank neuer Technologie können Clubmitglieder mit ihrer Kundenkarte die Kapseln selbst aus der Kaffeewand entnehmen und an automatischen Kassen bezahlen. Noch mehr Service: auch telefonische Reservierungen für Produkte sind jetzt möglich.

Die Tasting Area zum Probieren
Adresse: Königsallee 19, 40212 Düsseldorf
Mehr Infos unter www.nespresso.com


Oktober 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Nespresso

Armin Morbach liefert Kunst für neues Hotel Indigo Düsseldorf-Victoriaplatz – Top-Standort an der Modemeile Kaiserswerther Straße

Das neue Hotel Indigo Düsseldorf-Victoriaplatz setzt als stylisches Boutique Hotel konsequent auf das Thema „Mode“. Kein Wunder, liegt es doch inmitten des Fashionquartiers in Düsseldorf, zwischen 800 Showrooms und Trend- und Luxusmessen. 


Armin Morbach
Hier wird das 20. Jahrhundert der Modehighlights für die Hotelgäste inszeniert und in der gesamten Hotelarchitektur erlebbar gemacht. Morbach inszenierte insgesamt über ein Dutzend Motive und verwandelte das Hotel Indigo in eine Dauer-Fashion-Ausstellung.
 
Der preisgekrönte Fotograf, Starstylist und Herausgeber vom Tush Magazine, Armin Morbach, hat ein großes Fotoshooting für seine erste Hotelausstattung
   
abgeschlossen. In Hamburg fotografierte er, im Auftrag des Hotel Indigo Düsseldorf, eine aufwendige Modestrecke zu den historischen Fashion- Highlights des 20. Jahrhunderts. Dazu Morbach: "Düsseldorf gilt nach wie vor als die deutsche Hauptstadt der Mode – nicht nur beruflich bin ich eng mit ihr verbunden. Das Hotel Indigo Düsseldorf setzt in dieser Stadt richtungsweisende Trends, das gefällt mir."

Armin Morbach bei der Arbeit
Katja Schnabel, General Manager des Hotel Indigo, sagt: „Der Stylist und Fotograf Armin Morbach ist ein absoluter Trendsetter. Am Puls der Mode lebt er Fashion & Beauty in jedem Atemzug aus, dazu erobert er nun neben seinen Tätigkeiten als Stylist, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit mit seinen fotografischen Werken. Seine Inszenierung und seine Umsetzung passt eins zu eins zur Philosophie der Marke Hotel Indigo – unser Hotel als neuer Düsseldorfer Hot Spot für Modebegeisterte.“

Armin Morbach ist der Name im deutschen Beauty- und Fashion-Business. Ob als Herausgeber der Beauty-Bibel Tush, als Hair- and Make-up-Artist für internationale Film- und Fotoproduktionen und oder als Fotograf – Morbach steht für High-End-Level. Intuitiv gelingt es ihm durch sein sensibles Gespür für Mode und Ästhetik und seine professionellen Erfahrungen der letzten zwanzig Jahre, kreativen Input am Menschen und auf Papier visuell umzusetzen. Er wird diverse Male für seine Konzepte und Produktionen ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Art Directors Club Award“ oder dem „Cover of the Year“.


Er arbeitet mit Fotografen wie Michel Comte, Paola Kudacki, Patrick Demarchelier, Rankin, Ellen von Unwerth oder Peter Lindbergh zusammen und realisiert seine Ideen an und mit Beauty-Ikonen wie Claudia Schiffer, Linda Evangelista, Naomi Campbell, Julia Roberts und Diane Kruger. Nicht zuletzt vertrauen Topmodels wie Coco Rocha, Julia Stegner, Toni Garrn und Eva Padberg seinem Gespür für Trends. Morbach ist unter anderem Chef de Cabine bei Fashion-Shows für Stella McCartney for Adidas, Escada, Pringle of Scotland oder Michalsky.
 

Aktuell – Hotel Indigo Düsseldorf bietet jetzt auch leckere Speisen an: Das lichtdurchflutete, trendige Restaurant mit mittig angelegter Bar, brombeerfarbener Chillout-Area und indirekten warmen Lichtquellen, fasst bis zu 100 Sitzplätze und bietet seinen Gästen eine abwechslungs- und umfangreiche Speise- und Getränkekarte. Wie ein trendiges Modelabel steht das lässige Restaurant [a]dress kitchen & bar  für Fashion-Kreativität. So können die  „signature food“ -Gerichte des neuen Restaurants leicht mit für kulinarische der Stoffbeschreibung einer Must-Have Modekollektion verwechselt werden. 

[a]dress kitchen & bar


Adresse: Hotel Indigo Düsseldorf-Victoriaplatz. Kaiserswerther Straße 20, 40477 Düsseldorf, Telefon (0211) 499 99 01.www.hotelindigo.com

Oktober 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Hotel