Freitag, 26. Mai 2017

Neues Label von Wolfgang Joop: Präsentation von "Looks" bei Breuninger Düsseldorf

Wolfgang Joop, Model Ivana Teklic und Breuninger-Mann Andreas Rebbelmund (links)

Brückentag in Düsseldorf, die Stadt voll von Menschen, Traumwetter. Auch bei Breuninger an der Kö ist der Laden voll. Doch auf einmal strömen viele Menschen zusammen, Kameras und Smartphones werden gezückt. Ist er es oder nicht? Doch, Wolfgang Joop kommt persönlich ans Mikrofon.

Nur einen Tag nach dem Finale der beliebten Pro7-Model-Castingshow in Oberhausen geht es für Wolfgang Joop auf die nächste große Bühne: Bei Breuninger in Düsseldorf präsentierte der Star-Designer gemeinsam mit Model Ivana Teklic sein neues Label Looks erstmals vor geladenen Kunden. Die Kollektion ist deutschlandweit exklusiv bei Breuninger und unter Looks.de erhältlich.

„Wir sind stolz, dass Wolfgang Joop uns als alleinigen Handelspartner in Deutschland für seine neue Marke gewählt hat und freuen uns sehr, seine inspirierende Kollektion bei Breuninger präsentieren zu können“, so Andreas Rebbelmund, Geschäftsführer von Breuninger Düsseldorf.


Die begehrte Designer-Kollektion für Damen umfasst neben Ready-to-Wear-Pieces auch Accessoires wie Schals, Tücher und Taschen und ist ab sofort in den Breuninger Häusern in Düsseldorf, Stuttgart, Freiburg und Nürnberg sowie online unter www.breuninger.com verfügbar.

Es ist erstaunlich, wie motiviert und kreativ ein Wolfgang Joop noch immer ist. Bei der Breuninger-Präsentation blickte er positiv nach Vorne. Nur eine der preußischen Tugenden vernachlässigte der aus Potsdam stammende Designer allerdings sträflich: Er ließ seine Fans und die Pressevertreter über eine halbe Stunde warten. Dann nahm er sich aber für jeden Zeit und stand gutgelaunt für zahlreiche Selfies zur Verfügung.

Mai 2017. Dominik A.J. Sourek, Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/LAURUS Archiv



Gute Laune und immer unternehmerisch aktiv: Designer Wolfgang Joop

Dienstag, 23. Mai 2017

Vabali Spa lockt Wellnessfreunde an den Düsseldorfer Elbsee: fernöstliche Badewelt mit 13 Saunen und zwei Pools auf 20.000 qm Anfang 2017 gestartet

Für Düsseldorf ein Highlight: Vabali Spa am Elbsee

Großzügige Erholungslandschaften innen wie außen


Wellness vor Ort bleibt ein großer Trend. Neben Spaßbädern und Saunen "fürs Volk" etablieren sich immer mehr exklusive Relax- und DaySpa-Anlagen. Die Region Düsseldorf ist seit wenigen Wochen um so eine Adresse reicher: Am Düsseldorfer Elbsee eröffnet im Februar 2017 nach einjähriger Bauzeit das vabali spa Düsseldorf seine Pforten. 13 Saunen, zwei Pools und zahlreiche Ruheräume bringen Entspannung auf höchstem Niveau. Und das im Einklang mit der unberührten Natur


Bali und Fernost bestimmen das Konzept
Das Areal von 20.000 Quadratmetern versprüht durch seine authentisch balinesische Einrichtung den paradiesischen Charme der indonesischen Insel. 25 Container aus Übersee, insbesondere aus Bali, wurden dafür verschifft. 500 Liegen und 60 Wasserbetten stehen für die Erholungssuchenden bereit. Die weitläufige Sauna-Anlage, unmittelbar am Elbsee gelegen, bietet zudem ein wundervolles Seepanorama und soll bis zu 500 Gäste gleichzeitig pro Tag in eine fernöstliche Welt entführen.

Dass der Bau einer solchen Anlage immer wieder neue Herausforderungen bereit hält, beweist die Chronologie der Planung. Bereits vor 14 Jahren fanden erste Gespräche mit der IDR AG statt. 2007 wurde der Bebauungsplan erarbeitet und die Baugenehmigung erteilt. 2013 erwarb die IDR AG das Grundstück am Elbsee von der Landeshauptstadt Düsseldorf. Zwei Jahre später, im Oktober 2015, rollten die ersten Bagger an. „Wir freuen uns auf dieses besondere Wellness-Highlight“, schwärmt Oberbürgermeister Thomas Geisel. „Das Vabali Apa ist definitiv eine Bereicherung für die Stadt und überzeugt mit seinem einzigartigen Angebot und Traumpanorama mitten in der Natur.“ 


Der Boss kennt den Laden von der Pieke auf
Der Geschäftsführer der Anlage, Sönke Schacht, ist bereits seit 14 Jahren eng mit der Theune Spa Gruppe verbunden. 2003 hatte er selbst als Student seinen ersten Job als Wedler in der Sauna eines der Kölner Theune Häuser angetreten. Heute leitet er als Geschäftsführer gemeinsam mit Prokuristin Sonja Braun ein eigenes Spa Resort. Sonja Braun bringt dank ihrer ebenfalls langjährigen Mitarbeit in der Theune Spa Gruppe – unter anderem im vabali spa Berlin – einen reichen Erfahrungsschatz mit ins Düsseldorfer Haus.

Elegante Ruhezonen




Oase der Erholung am Düsseldorfer Elbsee 
Die neue Spa-Anlage bietet mehr als 500 Ruheplätze zum Wohlfühlen, Genießen und Kraft tanken. Die Gäste erwartet ein besonderes Spa mit zehn außergewöhnlichen Saunen, zwei Dampfbädern, einem Laconium und zahlreichen, teils mit Wasserbetten ausgestatteten Ruheräumen sowie einem großen Infinitypool im Außen- und einem großen Pool im Innenbereich. Die Bambus-Holzterrassen sind im Sommer der ideale Platz in der Sonne und eignen sich im Winter perfekt für die Abkühlung nach dem Saunagang.

Um Körper, Seele und Geist in Einklang zu bringen, ist der Massagebereich mit insgesamt elf Partner- und zwei Einzelbehandlungsräumen ausgestattet. Hier bietet das professionelle Team den Gästen klassische Massagetechniken wie Aromaöl-, Sport- und Tiefengewebsmassagen, exotische Wohlfühlbehandlungen oder Ayurveda- Anwendungen an. Außerdem sind zwei DaySpa Suites für ein besonderes Entspannungserlebnis in ruhiger Abgeschiedenheit eingerichtet worden. 


In Berlin gibt es bereits ein Vabali Spa
Die hohe Qualität von Service und Ausstattung gepaart mit einem behaglichen Restaurant laden dazu ein, den hektischen Alltag hinter sich zu lassen und der Seele mal wieder eine Auszeit zu gönnen. „Sei es die Kö, die Altstadt oder der Medienhafen: In Düsseldorf lebt man einen hohen Anspruch an Stil, Kultur und Genuss. Ein Anspruch, der in Sachen Wellness bisher noch nicht erfüllt wurde. Im wunderschönen Naturschutzgebiet Elbsee können unsere Besucher in einem luxuriösen Ambiente entspannen, sich wohlfühlen und verwöhnen lassen. Nach dem großen Erfolg mit dem vabali spa Berlin freuen wir uns jetzt auf die Eröffnung des zweiten Resorts in Düsseldorf“, so Inhaber Stephan Theune.
 

Die Betreiber sind Profis
Das vabali spa Düsseldorf ist eine von insgesamt sieben Großanlagen der Theune Spa Management GmbH, die sich durch Erfahrung in der Entwicklung und dem Betrieb von Thermalbädern sowie Spa- und Wellness-Anlagen einen Namen gemacht hat. Neben dem Düsseldorfer Resort gehören das vabali spa Berlin, das Neptunbad (Köln), die Claudius Therme (Köln), das Gut Sternholz (Hamm/Westfalen), die Bali Therme (Bad Oeynhausen) und das Liquidrom (Berlin) zur Unternehmensgruppe. 


Adresse Düsseldorf: Schalbruch 210, 40721 Düsseldorf
Telefon: 02103 - 33 37 70. Offen: täglich 9 bis 24 Uhr. www.vabali-duesseldorf.de

Mai 2017. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR 

Innenbecken im Vabali Spa Düsseldorf
Tageslicht-Sauna mit Ausblick: Erholung pur

Freitag, 19. Mai 2017

Supreme Modemesse Düsseldorf besiegelt Partnerschaft mit Lexus. Shuttle-Service mit Hybridfahrzeugen


Lexus und Fashion passen auch zusammen

Der Modemesseveranstalter "The Supreme Group" holt sich einen neuen Markekting- und Shuttleservice-Partner is Boot: LEXUS. Der Autohersteller löst die italienischen PS-Stars von Masarati ab. Als führender Premium-Hybrid-Automobilhersteller steht LEXUS ebenfalls für den Wandel in der Gesellschaft - so wie Modebranche.

Aline Schade, Executive Director, The Supreme Group by munichfashion.company GmbH: "Das zeichnet beide Partner aus: zukunftsorientiert ausgerichtet - immer das Ohr am Markt. Wir sind stolz, einen solchen innovativen Partner an Bord zu haben. Unser Verhalten wird sich in Zukunft sehr stark an neuen Technologien orientieren, in allen Lebenslagen, von der Mobilität bis hin zum Verbraucherverhalten. LEXUS bedeutet für uns auch die Symbiose zwischen Lifestyle und Zukunft."


LEXUS Deutschland stellt für die The Supreme Group einen glaubwürdigen Partner dar, um langfristig der Fashion Branche die innovative Hybridtechnologie näher zu bringen. Im Rahmen der Kooperation stellt Lexus einen Shuttleservice an den Standorten Düsseldorf und München für die Supreme Women&Men zur Verfügung, der die Besucher die Premiumfahrzeuge hautnah erleben lässt.

Markus Burgmer, Leiter Marketing, LEXUS Deutschland: "LEXUS & Fashion - das stellt für uns eine hervorragende Symbiose dar. Wir werden den Besuchern und Ausstellern unsere technologischen Innovationen, gepaart mit der richtigen Power, näher bringen."
Mai 2017. Redaktion LAURUS Magazin

Copyright Fotos: PR





Sem Per Lei: Gastgeber für Kunden, Partner, Fashionjournalisten und D-VIPs. Fashion Cocktail im Mode-Showroom voller Erfolg


Sabine und Peter Lohèl luden im Rahmen der CPD-Ordertage Anfang 2017 ganz spontan zu einem Fashion Cocktail in ihren großen und eleganten Showroom nach Düsseldorf. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, aus ganz Deutschland kamen die Gäste zu diesem Abend auf die Modemeile Kaiserswerther Straße.




 
Neben Small-Talk und Get-together stand die neue Kollektion der Düsseldorfer Modemarke für Herbst-Winter 2016-17 im Mittelpunkt. Bekannt ist Sem Per Lei für hochwertige Strickkollektionnen. Was an dem Abend von den Gastgebern auch kommuniziert wurde: 2017 feiert Sem Per Lei das 25-jährige Bestehen. Das heißt, Designerin Sabine Lohèl hat schon 50 (!) Kollektionen entworfen.

Leider gibt es am Fashionstandort viel zu wenige Empfänge und Kommunikationsforen wie dieses schöne, privat organisierte Event von Sabine und Peter Lohèl. Umso mehr gebührt den mittelständischen Unternehmern ein besonderer Dank.

 www.semperlei.de

Mai 2017. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR










Montag, 15. Mai 2017

Popup-Now etabliert sich als bunte Trendmesse in Düsseldorf. Neben Facheinkäufern dürfen auch normale Kunden an den Ständen einkaufen

Ungewöhnliche Präsentation
Auch Endverbraucher sollen und dürfen auf der Popup-Now kaufen

Zum vierten Mal bereits fand das Konzept der Mode- und Lifestylemesse POPUP-NOW großen Anklang bei Einzelhändlern, der Presse und vor allem den Endverbrauchern. Ninja Benkelmann und Tugce Cakir, Gründerinnen des Düsseldorfer Startups, sehen sich mit ihrer Idee bestätigt. Auch dieses Mal wurden sie von FashionNet und der Wirtschaftsförderung Düssseldorf unterstützt, Mode zugänglicher zu machen und jungen Labels die Chance zu geben, sich individuell einem gemischten Publikum zu präsentieren.

Das Konzept, das sich an den Einzelhandel und gleichermaßen an den Endverbraucher richtet, lockt immer mehr Fashion- und Trendfans an. Mit der zeitlichen Platzierung, die eine Zwischenorder für die Branche ermöglicht,  kommt POPUP-NOW den Wünschen des lokalen Einzelhandels entgegen.

Wieder stellte einer der Hauptsponsoren, die Werbeagentur GREY ihre Räumlichkeiten zur Verfügung, die in der historischen Ulanenkaserne mit knapp 3000 qm und der großen Außenfläche eine perfekte Location sind. Hier lässt sich eine Messe optimal gestalten, Foodtrucks finden ihren Platz und auf einer Bühne können lokale Talente auftreten.



Fotoshooting für jedermann von Mavis

Mit insgesamt 65 Marken aus Deutschland und dem Ausland war das Event abwechslungs- reich aufgestellt und zeigte erneut ein kuratiertes, stimmiges Sortiment aus Acces- soires, Mode und Lifestyle. Zu den Brands gehörten unter anderem Oh Yeah! Berlin, Crosley, Hej Organic und Bracenet.

Mit über 4.400 Besuchern und knapp 400 Anmeldungen aus dem Einzelhandel konnte die POPUP-NOW alle Ziele übertreffen. Obwohl das Event dieses Mal nur an einem anstatt zwei Tagen stattfand, waren der Besucherandrang groß und die Orderergebnisse zufriedenstellend. Cakir und Benkelmann: „Wir glauben fest an den Impuls, den wir dem Einzelhandel geben und die bewusste Platzierung in der Zwischenorder-Zeit.“
 

Termin für die nächste Auflage der POPUP-NOW ist am 22. und 23. Juli 2017 in Düsseldorf. An diesem Wochenende finden zudem die CPD-Ordertage statt, ebenso die Messen Gallery, DATE und Supreme.

Mai 2017. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/ SJR & Maria Wintz
 

Eingang der Trendmesse


Donnerstag, 11. Mai 2017

GDS ist Geschichte, ab Sommer 2017 heisst es "Gallery Shoes" in Düsseldorf - Fachmesse wird mit der Messe Gallery gekoppelt, mehr Synergieeffekte

Neustart für das internationale Schuhbusiness in Düsseldorf: Von Sonntag bis Dienstag, 27. bis 29. August 2017, findet die erste GALLERY SHOES in Düsseldorf statt. Damit bleibt das über 60-jährige Heritage des bekannten Messestandortes Düsseldorf erhalten und wird in neuem Rahmen unter neuer Führung in die Zukunft geführt.


GALLERY SHOES setzt den Konzeptgedanken ihrer Fashion-Schwester GALLERY fort: Internationales Messebusiness in kuratierter, moderner, zeitgemäßer Atmosphäre mit Präsentationsmöglichkeiten, die unterschiedlichen Bedürfnissen und Budgets ihrer Aussteller sehr gut gerecht werden. Gerade durch den Rahmen des Areal Böhlers – Standort beider, künftig durch Cross-Marketing verbundener Messen – entsteht eine komprimierte, auf den Punkt gebrachte Plattform, die in sich Kraft, Kompetenz und Komplettierung ausstrahlt.


Durchgeführt wird alles von der Igedo Company, einer Tochtergesellschaft der Messe Düsseldorf, die internationalen Support und eine direkte Präsenz durch bekannte Auslandsvertretungen in allen maßgeblichen Ländern sicherstellt.


Das neue Logo der Schuhmesse in Düsseldorf
 

Abbgebildet werden die Bereiche PREMIUM, CONTEMPORARY, URBAN, COMFORT und KIDS. Auf rund 10.500 qm plus einer zu Messezeiten installierten, 2.000 qm großen Leichtbauhalle, die den frischen Messecharme auf dem Areal Böhler lässig aufgreift, haben rund 500 Brands Platz. Je nach Bedürfnis, können Marken mit eigenen, bis zu 150 qm großen individuellen Ständen oder in Konzeptständen unterschiedlicher Größen bis 35 qm präsentieren.

Ulrike Kähler wird auch die Gallery Shoes verantworten
 

Neben Schuhen wird die Gallery Shoes durch Taschen und Accessoires passend abgerundet. Avisiert werden 8.000 bis 10.000 internationale Besucher aus Nord-, Mittel- und Osteuropa. Die veränderte Tagefolge ermöglicht auch dem unabhängigen, kleineren Fachhandel wieder die Messe zu besuchen.

www.gallery-shoes.com

Mai 2017. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR

Mittwoch, 10. Mai 2017

Showroom-Konzept für die nächste Gallery in Düsseldorf. Mehr Labels auf dem Areal Böhler im Sommer 2017


Coole Location für die Modemesse auf dem Areal Böhler
 
Ob Bailly & Diehl/Hanau, Braun/Hamburg, Breuninger/Stuttgart, Frauenschuh/Kitzbühel, Globus/Zürich oder Lodenfrey, Ludwig Beck am Rathauseck und Mohrmann aus München als auch Peek & Cloppenburg Nord/West, Schnitzler/Münster, Uli Knecht/Stuttgart oder Veljekset Halonen Oy/Helsinki: Die Gallery auf dem Areal Böhler in Düsseldorf gehört zu den wichtigen deutschen Fashion-Messen für Top-Händler.

Agenturen nutzen längere Präsentationszeit
Ein Vorteil der Fachmodemesse Gallery ist dabei das immer wichtiger werdende Showroomkonzept, das nun weiter ausgebaut wird. „In der kommenden Ausgabe werden erstmals rund 20 Agenturen präsent sein. Neben Norbert Klauser, D’tails, Die Hinterhofagentur oder Pegaso kommen jetzt neue Namen dazu, die ab sofort auch die Möglichkeit für sich in Anspruch nehmen, zudem vor und nach der Messelaufzeit die Plattform für Termingeschäft und Order bis zu 9 Tage und maximal 14 Tage zu nutzen“, fasst Ulrike Kähler, Project Director der Gallery und Gallery SHOES, zusammen.


Fast 700 Labels auf der Messe Gallery Düsseldorf
Für den Bereich PREMIUM & AGENCIES wird mit der kommenden Ausgabe im Juli 2017 neben der Halle am Wasserturm und Teilen der Alten Schmiedehallen, in denen auch CONTEMPORARY & ACCESSOIRES angesiedelt sind, erstmals um das Alte Kesselhaus mit 1.000 qm erweitert. Insgesamt werden rund 690 Brands gezeigt. „Die Gallery wächst. Auch um Agenturen, die sowohl zur Gallery als auch Gallery SHOES dabei sein werden“, so Ulrike Kähler.

Eine wichtige Rolle spielt für die Belegung ab sofort auch die „neue Gallery-Schwester“, die Gallery SHOES, wodurch auch Agenturen und Brands angezogen werden, die die Plattform auf dem Areal Böhler zu beiden Messeterminen nutzen wollen. Die Premiere der Schuhmesse steigt Ende Auguts 2017. Ab 2018 sind die Termine dann gekoppelt.

Schmiedehallen - hier steigt die Gallery Shoes
 

Die Agentur von Gabi Heininger mit Schuhbrands wie u. a. Numero 10, Officine Creative oder N.D.C. made by Hand gehört beispielsweise ebenso dazu wie die Agentur de Silvio mit Schuhlabels wie AU79, Corvari oder die Modeagentur Horst Lieberum u. a. mit Brands wie Arcardia Bags, Bud to Rose, Melvin + Hamilton.

Individuelle Labels stellen sich vor

Herzstück der Alten Schmiedehallen bleibt neben dem ansässigen Agenturbusiness das Messegeschäft für hochwertige Fashion-Individualisten wie Ümit Ünal, Studio Rundholz, Elemente Clemente oder Anja Schierholt als auch für Accessoiresmarken wie Brasi & Brasi, Kikko und Nikky Stein, das Einkäufer wie Breuninger, De Blaker Exclusief, Dietz, Hut und Mode Breiter, Mytho Accessoires, Zalando oder Uli Knecht anzieht.

Anlassmode ist wachsendes Segmen
t

Ein eigenständiger Kosmos für sich, der eigenen Gesetzmäßigkeiten unterliegt und für den deshalb auch eine eigene Registrierung in der Kaltstahlhalle installiert wird: EVENING & OCCASION mit rund 80 internationalen Brands, zu denen große Namen wie John Charles, Mascara, Fashion New York oder Sonia Pena u.a. aus Ländern wie Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland oder Spanien gehören.

Messetermine Gallery 2
017/18:

Gallery 22. – 24. Juli 2017 
Gallery 27. – 29. Januar 2018 
Gallery 21. – 23. Juli 2018

Mai 2017. Redaktion LAURUS Magazin

Copyright Fotos: PR

Sonntag, 7. Mai 2017

Modebranche Düsseldorf: Steffen Schraut erhält den "Fashion-Oscar" 2017. OB Thomas Geisel würdigt den Modemacher und Modemanager

Gratulation! Steffen Schraut umrahmt von Angelika Firnrohr, Thomas Geisel, Dr. Vera Geisel und Klaus Brinkmann

Zum Auftakt der CPD-Modeordertage im Januar 2017 hat Oberbürgermeister Thomas Geisel Vertreter der Modewirtschaft empfangen. Rund 100 Gäste aus der Branche waren der Einladung in den Blumengroßmarkt an der Ulmenstraße gefolgt.
 

Die Modewirtschaft und Düsseldorf sind seit vielen Jahrzehnten unzertrennbar miteinander verbunden. Um dem Wandel und den wechselnden Anforderungen an das Modebusiness Stand zu halten, unterstützt die Landeshauptstadt Düsseldorf die Modewirtschaft unter anderem über den Verein Fashion Net. Oberbürgermeister Thomas Geisel: "Düsseldorf ist Modestadt - national und international. Fashion Net bündelt die Kompetenzen einzelner Akteure und schafft so Synergien für den Standort. Mit dem heutigen Abend bringen wir wichtige Vertreter der Düsseldorfer Modewirtschaft zusammen und würdigen mit der Verleihung des Modebusiness Awards herausragende Leistungen."

OB Thomas Geisel hielt die Laudatio auf Steffen Schraut und Dr. Vera Geisel überreichte den Preis, verbunden mit dem Dank und der Anerkennung der Landeshauptstadt. In der Laudatio auf den Düsseldorfer Modemacher heißt es: "Es ist vor allem die Einstellung zur Mode und zum Business, die Steffen Schraut auszeichnet. Er selbst versteht sich als Modemacher und Modemanager, nicht nur als Designer. Er ist sehr talentiert, sehr diszipliniert, sehr strukturiert - alles perfekte Eigenschaften, die mit seiner schbischen Herkunft zu tun haben könnten, die ihm vor allem aber helfen, internationale feminine Modetrends aufzunehmen und dabei kommerziell erfolgreich zu sein. Das Label STEFFEN SCHRAUT feiert 2017 sein 15-jähriges Jubiläum.

Steffen Schraut zur Auszeichnung:
"Ich freue mich sehr, den "Fashion-Oscar" von Düsseldorf überreicht zu bekommen. Auf meinen beruflichen, aber auch privaten Reisen, sehe ich mich als Botschafter in Sachen Trends, Mode und Lifestyle und promote Düsseldorf als Must-See in Deutschland. Gerne lade ich immer wieder Freunde aus aller Welt an den schönen Rhein ein und zeige stolz meine Wahl-Heimat. Es macht mich wirklich ganz besonders stolz - als Schwabe - den Düsseldorfer Modepreis zu erhalten.
 

Schon seit meinem 18. Lebensjahr arbeitete ich für unser Textil-Familienunternehmen während der Modemessen in Düsseldorf. Der internationale Flair und dieser ganz besondere Lebensstil in dieser Stadt haben mich schon immer fasziniert. Vor 25 Jahren lernte ich während einer CPD-Party im legendären "Ratinger Hof" meinen Lebens- und Gescftspartner kennen, für den ich dann vor 22 Jahren nach Düsseldorf gezogen bin. Düsseldorf war und ist schon immer ein Magnet für Modemenschen.

Wichtige Branchenvertreter waren anwesend
Beifalf spendeten Vertreter namhafter Modehäuser wie Andreas Rebbelmund und Thomas Hühn (beide Breuninger), Thomas Ganter (L+T Osnabrück), Peter Graf (Hämmerle Wien), Christoph Huber (Garhammer Waldkirchen), Gerhard Kaiser (Kaiser Freiburg), Daniel Riedo und Klaus Ritzenhöfer (beide Apropos Köln) sowie Evelyn Hammerström (Jades Düsseldorf). Nationale und internationale Marken waren ebenfalls vertreten, zum Beispiel Bugatti, Digel, Esprit und Gerry Weber und La Martina. Darüber hinaus kamen Designer wie Barbara Schwarzer und Dorothee Schumacher.

Mai 2017. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Landeshauptstadt Düsseldorf - Uli Steinmetz

Gastronews: Timo Bosch jetzt im Düsseldorfer Luxushotel Intercontinental als Küchenchef verpflichtet. Bislang war er Sous Chef an der Kö



"Timo Bosch kennt nicht nur unser Haus und das Team, er identifiziert sich mit unserer Philosophie und nutzt sein Fachwisssen und die kulinarische Leidenschaft, um die charakteristische Qualität unserer Angebote mit neuen Impulsen zu überraschen", sagt Britta Kutz, die Hoteldirektorin des Fünf-Sterne-Hauses Interconti an der Königsallee. Seit wenigen Wochen ist Bosch der Boss in der Küche, doch er ist kein Unbekannter: Bislang war der 35-Jährige als Sous Chef im Hause tätig.

Der gebürtige Sauerländer zog vor 20 Jahren nach Düsseldorf. 2009 schloss er im Radisson SAS Hotel seine Kochausbildung ab. Es folgten weitere Stationen in gehobenen Hotels. Jetzt führt er 18 Köche, zehn Azubis und einen Küchenlogistiker.

Sein "Einzugsgebiet" in dem Düsseldorfer Luxushotel umfasst das Restaurant Pega, die Bar Fifty Nine, Die Club Intercontinental Lounge, das Catering sowie den Roomservice – und natürlich versorgt Timo Bosch auch die Kolleginnen und Kollegen mit Habhaftem.

www.duesseldorf.intercontinental.com

Mai 2017. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR

Freitag, 5. Mai 2017

Am 8. Juni 2017 startet Saks Off 5th in Düsseldorf. Ehemaliges Carsch-Haus ist Standort für die Deutschland-Premiere

Jetzt steht der Termin für das Opening des ersten deutschen Stores von Saks Off 5th: Am 8. Juni 2017 öffnet der zugleich erste europäische Flagshipstore der Marke in Düsseldorf seine Pforten. Als Standort fungiert das ehemalige Carsch-Haus unweit der Kö.

Weitere Filialen sollen noch in diesem Jahr in Frankfurt, Stuttgart, Heidelberg und Wiesbaden sowie in Rotterdam folgen.

Das neue Geschäft in Düsseldorf umfasst fünf Etagen und rund 3.500 Quadratmeter. Der Store gehört zum Karstadt-Käufer Hudson's Bay Company (HBC) aus Kanada. Das angebotene Sortiment soll etwa alle neun Wochen komplett wechseln.

Was gibt es zu kaufen? „Das von unseren Einkäufern sorgfältig ausgewählte Sortiment umfasst Damen- und Herrenmode, Schuhe und Accessoires und wird um Sport, Beauty sowie eine Home- und Interieur-Abteilung ergänzt. Diese Kombination fehlte bislang im deutschen Fashion-Handel“, so Wayne Drummond, Präsident von Saks Off 5th Europa.


Mai 2017. Redaktion LAURUS Magazin

Donnerstag, 4. Mai 2017

Damenhosen von Stehmann - die neuen Modelle für Herbst Winter 2017. Immer gut angezogen mit den Hosen vom Spezialisten

Hosen von Stehmann überzeugen durch gute Passformen und ein exzellentes Preis-Leistungsverhältnis. Deswegen findet der deutsche Hersteller aus Franken immer mehr Kundinnen. Jetzt hat Stehmann seine Modelle für den Herbst-Winter 2017 vorgestellt.

Eine Auswahl und Highlights haben wir für Sie zusammengetragen:











Mai 2017. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: Stehmann/www.stehmann.de

Tipp für Genießer in Düsseldorf: Italienische Spitzenküche im G. Saitta Restaurant & Winery - acht Gänge am 10. Mai 2017 bei Mario Saitta

„Menu an 4 Mani - Freunde gemeinsam am Herd“: Frei nach diesem Motto zelebrieren Gianluca Casini (Inhaber Ristorante L’arte in Cucina) und Mario Saitta (Mitinhaber G. Saitta Restaurant & Winery) am 10. Mai 2017 ab 19 Uhr italienische Spitzen-Kulinarik.

Speziell für diesen Abend haben die beiden bekannten Köche jeweils vier individuelle Gänge im Stil ihrer italienischen Heimatregionen kreiert, welche sich in Form eines einzigartigen 8-Gänge-Menüs zusammenschließen. Vor allem Düsseldorfer Bürger sollen eine erlesene Symbiose sizilianischer und toskanischer Speisen kennenlernen und einen Abend voll mediterraner Lebensfreude erleben.


Gianluca Casini vom Restaurant L´arte in Cucina, Düsseldorf
 

Gianluca Casini betreibt bereits seit 2013 sein eigenes Restaurant in Düsseldorf Gerresheim am Gerricusplatz 6: L’arte in Cucina. Wie der Restaurant Name bereits verrät, kreiert Casini stets außergewöhnliche Kompositionen und lässt seine Speisen zu prachtvollen Kunstwerken werden. Die Wurzeln des erfahrenen Kochs liegen in der Toskana, eine der bedeutendsten Kulturlandschaften der Welt. Besonders kulinarisch hat ihn diese eindrucksvolle Region sehr geprägt.

Mario Saitta zählt zu den Nachwuchsstars der modernen Gastro-Szene. Der Familienname Saitta hat eine lange Tradition in Düsseldorf und steht für Qualität, Vielfalt und Innovation. Sowohl national als auch international konnte Mario Saitta bereits wertvolle Erfahrungen in zahlreichen Sterne-Häusern sammeln, welche er nun in eigenen Kreationen neu erfindet. Traditionell sizilianische Gerichte treffen auf Moderne und Kreativität.


Gastgeber und Mitinitiator Mario Saitta, Düsseldorf
 


Die Daten und Fakten für interessierte Genießer:
 

Ort: G.Saitta Restaurant und Winery
Heinrichstraße 83, 40239 Düsseldorf
Datum: 10. Mai 2017 - ab 19 Uhr
8-Gang-Menüpreis 78,00 €, orrespondierende Weinbegleitung 20,00 €
Plätze können reserviert werden unter: 0211/ 66 96 37 20


Mai 2017. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR