Mittwoch, 27. August 2014

Kö-Bogen vermarktet sich gemeinsam: Neue Webseite im Magazinstil und neues CD jetzt vorgestellt


Eine Markenanalyse des Kö-Bogens in Düsseldorf hat gezeigt, dass die Architektur-Lifestyle-Ikone inzwischen viel mehr ist als ein Gebäudekomplex. Der Kö-Bogen ist einzigartig in und für Düsseldorf: Treffpunkt für Jung und Alt und ganz unterschiedliche Personengruppen. Der Kö-Bogen, entworfen von Stararchitekt Daniel Libeskind, steht für Lifestyle, Architektur, Shopping, Genuss, Events und Business.

Diese Markenwerte spiegelt nun das neue Corporate Design (CD) wider. Es wurde entwickelt von „Niehaus Knüwer and friends“ in Düsseldorf. Die Agentur betreut alle Werbemaßnahmen rund um den Kö-Bogen.Anlass für das neue Corporate Design ist u.a. der Relaunch der Kö-Bogen-Homepage www.koebogen.info. Aus der Infoseite wurde jetzt ein Lifestyle-Online-Magazin, das neben Information viel Emotion beinhaltet.
 
Neues Erscheinungsbild für den Kö-Bogen

Das neue Online Magazin bietet allen Kö-Bogen-Mietern wie z.B. Breuninger, Joop, Laurèl, Apple, Porsche Design oder Hallhuber und Faber-Castell die Möglichkeit, Events und Aktionen zusätzlich anzukündigen und zu promoten. Außerdem können sich Fashion- und Lifestyle-Interessierte hier über aktuelle Aktivitäten ihrer Lieblingsbrands im Kö-Bogen informieren. 


August 2014. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR



Dienstag, 26. August 2014

Nachwuchspreis NEXT für Textil & Bekleidung NRW wird zum 4. Mal vergeben. Bewerbungsfrist endet Ende September

Auf der Suche nach dem besten Nachwuchs: Ob Industrie, Handwerk, Handel oder Gewerbe – in jedem Jahr präsentieren Unternehmen in Schulen und Hochschulen, in Medi- en und auf Messen ihr Tätigkeitsfeld, Ausbildungsmöglichkeiten und Karriereperspektiven. Auch die Textil- und Modebranche bietet hervorragende Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten, gerade im gewerblich-technischen Bereich und auf Facharbeitsebene.
 
Um diese Ausbildungsmöglichkeiten der Branche in den Fokus zu rücken, hat „ZiTex – Textil & Mode NRW“ den Nachwuchswettbewerb NEXT ins Leben gerufen, der in diesem Jahr bereits zum vierten Mal vergeben wird. Der Countdown läuft: Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 30.09.2014. Mit der Bewerbung sind folgende Dokumente einzureichen: Abschlusszeugnis der Ausbildung, Lebenslauf, Begleitschreiben der Ausbil- dungsleitung, Beschreibung der praktischen Prüfungsarbeiten, Darstellung bzw. Nachweise sonstiger während der Ausbildung erworbener Qualifikationen oder betriebsbezogener Engagements.
 
Branche mit Top-Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten
Unsere Zukunft liegt im qualifiziert ausgebildeten Nachwuchs. Das hat die Textil- und Bekleidungsindustrie längst erkannt. „NEXT 2014“, der Nachwuchspreis Textil & Bekleidung NRW, den die ZiTex – Textil & Mode NRW vergibt, ist ein Wettbewerb, der speziell die Auszubildenden von gewerblich- technischen Berufsausbildungen der Textil- und Bekleidungsbranche anspricht.
 
Modebranche bietet zahlreiche Spezialisierungen
 
Mit NEXT 2014 von ZiTex werden besondere Leistungen junger Nachwuchstalente ausgezeichnet, die aus den unterschiedlichen Ausbildungsberufen, von Maschinenführern Textiltechnik über Textillaboranten bis hin zu Modeschneidern kommen. In diesem Wettbewerb haben sie Gelegenheit, ihre Fähigkeiten in dem Beruf zu beweisen und darzustellen, wie spannend und gleichzeitig kreativ ihre Tätigkeiten sind.

Auch Softskills wie Teamfähigkeit entscheiden
In der Bewertung für „NEXT 2014 – Nachwuchspreis Textil & Bekleidung NRW“ zählen neben der Abschlussarbeit auch Engagement und Weiterbildung der Bewerber. Zusätzlich erlangte Fähigkeiten wie Teamfähigkeit oder die Teilnahme an Messen sind ebenfalls von großer Bedeutung. Nur eine gute Betreuung im Ausbildungsbetrieb kann zu einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung führen. Daher geben auch die Stellungnahmen der Personalleiter einen guten Einblick in die Ausbildung und Leistung der Bewerber. Infos unter: www.zitex.de
 
August 2014. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Archiv LAURUS 
 

Donnerstag, 7. August 2014

Shopping-Tipp Düsseldorf: Sandtwerk – Dirndl von coolen Anbietern, ganz persönliche Beratung

Es gibt sie noch, die kleinen, inhabergeführten Fachgeschäfte. Dort wo Beratung groß geschrieben wird, dort, wo die Macher den Geschmack ihrer Kundinnen oder Kunden kennen.

Mit diesem Konzept fährt auch Annette Sandt in Düsseldorf ganz gut: Die gebürtige Münchnerin führt in der Mauerstraße 35 ihre kleine Boutique "sandtwerk – Designerstücke". Der Laden liegt unweit der Nordstraße.

Ihr Sortiment umfasst viele  wunderbare, handgefertigte Schmuckstücke und trendige Dirndl und Lederhosen von stylischen Marken. Hier finden Frauen die neuesten Trends rund um den Trachtenstyle.

Wer im Sandtwerk vorbeischaut, kann sich auf folgende Top-Marken freuen: Sportalm aus Kitzbühel, Designer-Dirndl von Fräulein Trentini aus München, Trachten Couture Dirndl von Kinga Mathe (Stuttgart), Krüger Madl, Hammerschmid und die Premium-Dirndl von Wenger Austrian Style.

Mehr Informationen unter: www.sandtwerk.de 

August 2014. Redaktion LAURUS Magazin

Dienstag, 5. August 2014

Milian-Store an neuem Standort in der Köngisallee 33. Annette Görtz feierte Opening mit VIPs

Annette Görtz in ihrem Atelier

Nach etlichen Jahren in der Trinkausstraße hat der Düsseldorfer Mulitlabel-Stores MILIAN seinen Standort gewechselt. Die neue Adresse lautet Königsallee 33, nur unweit der alten Ladenfläche, aber nun direkt an der Prachtmeile.

Offiziell knallten die Korken am Messe-Samstag der CPD-Orderrunde im Juli 2014. Designerin Annette Görtz, ihr Ehemann und Geschäftspartner sowie das MILIAN-Team begrüßten mehr als 60 geladene Gäste im Store. Darunter auch MADAME-Chefredakteurin Petra Winter, die Berliner Designerin Annett Röstel, der Unternehmensberater Stefano Sorice, Bloggerin Nicole Preuss von Luciennebaba sowie das Düsseldorfer Unternehmerpaar Cordula und Michael Horst. In schönem Kleid und mit Siegerschleife lief Miss Germany 2014 ein, Vivien Konca.

Gutes Konzept: Nach kurzem Begrüßungsdrink wurden die Gäste mit Shuttles zur Platform Fashion gefahren, Hier, in der alten Schraubenfabrik Max Mothes, inszenierte Annette Görtz eine große Show mit den neuesten Kreationen der Frühjahr/Sommer 2015-Kollektion. Schon bei der Premiere im Februar war die Gütersloher Designerin auf dem Event vertreten.

Ihre neuen Entwürfe fanden viel Beifall. Annette Görtz schafft es erneut, mit wenigen Farben eine Kollektion für 2015 vorzustellen, die elegant und funktional ist und auch von reiferen Semestern selbstbewusst getragen werden kann. Schön, dass auch ein Senior-Model über den Laufsteg flanierte und ein deutliches Zeichen gegen zu viel Jugend in der Mode setzte. Bilder von der Schau finden Sie in Kürze HIER (Link folgt).

August 2014. Dominik A.J. Sourek/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR