Dienstag, 25. Juni 2013

Große Ehre für Düsseldorfer Modeschüler: Abschluss-Präsentation im Hotel Adlon Berlin


Tolle Sache für die diesjährigen Absolventen der Düsseldorfer Modeschule Fashion Design Institut (FDI). Am 3. Juli 2013 präsentieren die Nachwuchsdesigner ihre Abschlussarbeiten im Rahmen der Berlin Fashion Week in der Bundeshauptstadt. Ort: Kaminzimmer des Luxushotel Adlon am Potsdamer Platz.

Eine Ausstellung der Kleider findet in der Zeit von 10 bis 15 Uhr statt. Im Anschluss findet um 16 Uhr eine kleine Show statt. Adresse: Hotel Adlon Kempinski, Unter den Linden 77, Berlin-Mitte. Die Modeschüler des Fashion Design Instituts aus Düsseldorf freuen sich über interessierte Besucher.

Möglich gemacht hat diese außergewöhnliche Präsentation in der Fashion-Stadt Berlin Schulleiterin Inna Thomas, die selbst als Designerin mit ihrem Label in Berlin präsent ist: Sava Nald (siehe LAURUS-Bericht hier). Mehr über die private Modeschule am Standort NRW: fashion-design-institut.de

Juni 2013. Redaktion LAURUS Magazin


 

Freitag, 21. Juni 2013

Neues Serum für eine bessere Haut: Frank J. Schnitzler stellt Beautyprodukt aus Island vor

Verbessert das Hautbild, sorgt für Feuchtigkeit und Elastizität

Frank J. Schnitzler, Düsseldorfs Beauty- und Duftexperte Nummer eins, recherchiert laufend die besten neuen Düfte und Produkte für die Schönheit. Vor Kurzem lud er ausgewählte Kundinnen und Pressevertreter ins Restaurant Victorian ein. Anlass war die Präsentation eines neuen, hochwirksamen Beautyserums aus Island.

Der Name des "Wundermittels": Bioeffect EGF Serum. Durch seine Modernität und Wirksamkeit hat die Marke binnen kürzester Zeit viele Benutzer, Dermatologen und auch Celebrities wie Uma Thurman, Marion Cotillard und Katie Presley überzeugt. 

Das müssen Sie wissen: EGF, der Epidermal Growth Factor (Haut-Wachstumsfaktor) ist ein Protein und ein natürlicher Bestandteil unserer Haut. Das EGF Protein agiert als Botenbringer bzw. Zell-Aktivator und beschleunigt die Zellerneuerung innerhalb der Haut. Ab einem gewissen Alter aber produziert unsere Haut weniger EGF, dadurch verlangsamt sich die Zellerneuerung. Folge: Die Haut wird dünner, durchsichtiger, schlaffer und faltiger. 

Das neue Serum, welches aus Gerste produziert wird, ersetzt diesen natürlichen Bestandteil. Deshalb erhält die Haut durch das Auftragen des Bioeffect EGF Serum erneute Dichte, Elastizität, gesunde Strahlkraft und einen ebenmäßigen Teint. Zudem spendet es tiefe Nahrhaftigkeit und Feuchtigkeit und reduziert Falten, Poren und unebene Pigmentation. 

Zur Anwendung: Frank J. Schnitzler rät, jeden Abend sparsam etwa zwei bis vier Tropfen gleichmäßig über das Gesicht, Hals und im Bereich der Augen auftragen. Schon nach wenigen Tagen verhilft das Serum zu einem verbesserten Hautbild.

Bezugsquelle in Düsseldorf: Bioeffect EGF Serum ist für alle Hauttypen geeignet und kostet 135 Euro pro 15 ml (reicht für ca. acht Wochen). In Düsseldorf erhältlich bei Beauty Affair (Königsallee 30) und in der Parfümerie Schnitzler (Königsallee 56).
 

Juni 2013. Ludmila Rusch/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR

Montag, 17. Juni 2013

JOHN BARRITT jetzt bei Competence in Fashion: Düsseldorfer Modeagentur betreut italienische Herrenmodemarke

Die Düsseldorfer Modeagentur Competence in Fashion erweitert ihre Haka-Kompetenz mit dem Label JOHN BARRITT. Die Brüder Bonazzi, Inhaber der Firma Mavecon S.R.L. in Verona, bauen auf die Kooperation mit Thomas und Florian Ehrich, die 2013 neu gestartet sind am Orderstandort Düsseldorf (LAURUS-Bericht siehe hier).

Die Kollektion von JOHN BARRITT überzeugt vor allem mit ihren lässigen und dennoch schmalen Schnittführungen, mit liebevollen Details wie passenden Einstecktüchern, variierenden Futterdessins an Ärmeln und Rumpf, gelaserten Knöpfen, Schmuckknöpfen sowie mit durchgeschlagenen Ärmel-Knopflöchern.
 

Männermode von JOHN BARRITT
Aktuell: Im Frühjahr/Sommer 2014 rangiert die Farbpalette von kräftigen Tönen wie Blau und Rot bis zu reduzierten „Foggy-Shades“ wie blauen und grauen Sorbé-Farben sowie Stahl- und Kieselstein-Nuancen. Die Palette der Chinos zeigt Off-White, Ecru und Eierschale.

Der Fokus der jungen Herrenkollektion liegt auf Casual Sakkos mit unkonstruierten, hemdigen Schnitten, teils auch aus Hemden-Stoffen produziert. (VKs zwischen 199 und 279 Euro), Leichtdaunen-Sakkos, Jungen Anzügen aus Techno-Qualitäten (Polyamid, Elasthan, Chinos und 5-pocket Pants und Outerwear wie Parkas und Trenchs mit Techno-Qualitäten.

JOHN BARRITT: hohe Qualität, viele Details

JOHN BARRITT überzeugt mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis, das in Deutschland seinesgleichen sucht. Die Sakkos liegen im Handel für Endkunden zwischen 199 und 279 Euro, die Anzüge rangieren von 279 bis 329 Euro und die Hosen von 89 bis 129 Euro. Die VK-Preise für Outerwear gehen bis 339 Euro. Tipp: Die Kollektion ist sehr anpassungsfähig mit variablen Fußweiten und Hosenlängen.

Mit ihrer langjährigen Markt-Expertise werden Thomas und Florian Ehrich den Markenauftritt von JOHN BARRITT in Deutschland kompetent begleiten und stärken. In ihrem Showroom auf der Cecilienallee begrüßen sie interessierte Fachhändler und Einkäufer.
 

Kontakt: Showroom COMPETENCE in FASHION, By Ehrich and Ehrich, Cecilienallee 57, 40474 Düsseldorf. www.competence-in-fashion.de

Juni 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/MAG Agentur

Messeveranstalter der Supreme Modemesse richtet Kommunikation und CI neu aus - mit Düsseldorfer Agentur

Die Firma Munichfashion.company hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung hingelegt. Nicht nur am Heimatstandort München konnten wichtige Modemessen etabliert werden – mit der Supreme in Düsseldorf bedient das Team um Geschäftsführerin Aline Schade während der Orderrunden ein bestimmtes Fashion- und Accessoires-Segment, das so bislang in Düsseldorf nicht vertreten war.

Modemesse Supreme im B1, Düsseldorf

Jetzt verpasst sich die Munichfashion.company selbst ein neues Outfit: Der Messeveranstalter will in Zukunft auf noch mehr Service, eine größere Inszenierung der einzelnen Plattformen und ausstellenden Modemarken setzen. Zudem sollen die Fachbesucher besser betreut und als Stammkunden gepflegt werden. “Wir möchten uns noch weiterentwickeln, die Kommunikationsmaßnahmen schärfen und uns stärker auf dem Markt positionieren”, sagt Aline Schade.

Punkt und Sieg Düsseldorf. Trotz vieler guter Topagenturen in München hat sich die Munichfashion.company für einen Kreativpartner vom Rhein entschieden. Die Düsseldorfer Design- und Markenagentur ZWO ist für die gesamte Markenkommunikation und -ausrichtung in den nächsten drei Jahren zuständig ist.

Seit 2007 organisiert die Munichfashion.company jeweils 2x pro Jahr folgende Fachmode-Messen: MunichFashion.WoMeN, Dessous und die neu aufgelegte MunichFashion.MeN, alle im MTC München sowie die Orderplattform Supreme in Düsseldorf.

Juni 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Archiv 

Powerfrau in Sachen Mode: Aline Schade
 

Montag, 10. Juni 2013

Shabby Chic Möbel Outlet auf 200 Quadratmetern – neuer Store in Düssseldorf

Möbel, Kerzen, Kissen ung ganz viele Accessoires für das Home Styling, und alles im trendigen Shabby Chic – die neue Lässigkeit hat längst schon den Einrichtungsstil in Düsseldorf erreicht. Mit „Holyhouse Outlet Store“ gibt es nun eine weitere Bezugsquelle für Möbel, Kleinteile sowie hochwertige recycelte Möbel aus ganz Asien.

Seit Juni 2013 führt Boxi Xie den neuen Düsseldorfer Laden auf einer Fläche von über 200 Quadratmetern im Stadtteil Derendorf. Ihr Credo lautet: Keine Möbel für das perfekte Heim, sondern für das gemütliche Zuhause! Daher auch das Firmenmotto, entliehen vom Videokünstler Nam June Paik: „When too perfekt, lieber Gott böse“. 

Wir sind sicher: Mit Stücken von "Holyhouse" wird es nicht "too perfect". Boxi Xie hat richtigerweise erkannt: "In kühlen und stürmischen Zeiten wollen die Menschen zurück nach Hause. Mit Möbeln und Accessoires, die herrlich perfekt funktionieren und gleichzeitig nicht perfektioniert glatt sind, helfen wir, ein gemütliches Heim zu schaffen. Wir bauen doch Möbel für Menschen und Menschen wollen Möbel anfassen.“

Die Inhaberin von "Holyhouse" ist gebürtige Chinesin. Ihr chinesischer Name bedeutet übersetzt: kleine Schwalbe. Nach einem Traum ihrer Mutter wird sie umbenannt in Boxi: die Welle, die nach Westen zieht. Mit acht Jahren zieht sie zusammen mit ihrer Mutter von Peking nach Deutschland.
 



Boxi Xie startet Holyhouse Outlet Store in Düsseldorf-Derendorf
Nach dem Abitur und einer Banklehre studiert Boxi Xie Jura und wird Anwältin mit dem Fachgebiet chinesisches Wirtschaftsrecht. Vor zehn Jahren gründete sie die botec-trading GmbH in Meerbusch. Das Unternehmen spezialisiert sich auf die Produktion von Gussteilen für die Möbelindustrie und andere Stahlerzeugnisse. 

2004 verschlägt es Boxi mit ihrer Firma in das nahegelegen Heiligenhaus. Im Winter 2012 kommt ihr die Idee, anstatt nur Teile für Möbel zu bauen, doch mit kompletten Möbeln zu handeln. Der Name für das neue Business-Projekt ist schnell gefunden: Holyhouse. Nur ein paar Monate später wird der Gedanke zur Realität: Boxi startet 2013 mit Holyhouse als Online-Versandhandel. Das Bild ihrer Marke entwickelte sie zusammen mit dem Designer und Künstler Thomas Klefisch. 

Adresse: Stockkampstraße 55, 40477 Düsseldorf (Derendorf), Telefon (0211) 94687166
www.holyhouse.de


Juni 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Holyhouse Outlet Store

Sonntag, 2. Juni 2013

Projektplaner "die developer" feiern das fünfjährige Bestehen – Schlüsselprojekt ist der neue Kö-Bogen in Düsseldorf

Innerhalb kürzester Zeit hat sich der Düsseldorfer Projektentwickler "die developer" einen Namen im Immobilienbusiness und darüber hinaus gemacht. Dazu beigetragen haben sicherlich die erfolgreichen und gut gesteuerten Leuchtturmprojekte in der NRW-Landeshauptstadt: Kö-Bogen von Stararchitekt Daniel Libeskind und Vodafone Campus. Weitere Projekte des Düsseldorfer Unternehmens sind die vollvermieteten Entwicklungen in der Unternehmerstadt mit dem Lighthouse, dem doubleU (dort sitzen auch viele Fashionfirmen) und dem casa altra. Für die Zukunft planen "die developer" ähnlich ambitionierte Immobilienprojekte in Köln und wichtigen Städten des Ruhrgebiets.

Grafik des Kö-Bogens vom Hofgarten aus gesehen

Fünf Jahre am Markt:
Im April 2008 gründeten Geschäftsführer Stefan H. Mühling und Kurt Zech als Hauptgesellschafter der Zech Group GmbH, Bremen, die „die developer Projektentwicklung GmbH“. Heute kann die Unternehmung auf ein Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 1 Mrd. Euro zurückblicken. „Diese erfolgreiche Unternehmensentwicklung in so kurzer Zeit war gerade in der Zeit der großen Finanzkrise nicht absehbar“, so Gründer Stefan H. Mühling. „Die für andere Unternehmen schwierigen Marktbedingungen spielten uns in die Karten und wir konnten zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit den Eigenmitteln der Zech Group als starke Stütze investieren.“

Anlässlich des fünfjährigen Bestehens der „die developer Projektentwicklung GmbH” gibt es eine neue Website unter www.diedeveloper.de: Es ist auch eine Galerie der letzten fünf Jahre mit allen realisierten und aktuellen Projekte. Ziel der Website ist es, fünf Jahre erfolgreiche Projektentwicklung sichtbar zu machen, die Philosophie zu transportieren und Zukunftsperspektiven aufzuzeigen. www.diedeveloper.de

Juni 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/textschwester

Stefan H.Mühling, Projektentwickler und Chef von "die developer"