Mittwoch, 28. September 2011

Oreia Lingerie Boutique jetzt ein Jahr in Düsseldorf

Stylingberatung
Wer kennt das als Frau nicht - es zwickt, es rutscht, es sitzt nie da, wo es sollte, und halten tut es auch nicht so richtig! Rund 70 Prozent der Frauen haben eine Gemeinsamkeit - sie tragen alle eine falsche Dessous-Größe.

Für dieses Problem gibt es seit einem Jahr in Düsseldorf eine Lösung: die neue Oreia-Boutique auf der Blumenstraße 24. Hinter dem klangvollen Namen "Oreia" verbirgt sich ein professionell ausgebildetes Expertinnenteam, welches durch Vermessen des weiblichen Körpers exakt die perfekte Cupgröße ermitteln kann.

Neben den Maßen wird zudem großen Wert auf Farbtyp, Stil und Geschmack der jeweiligen Trägerin gelegt. Durch diese individuelle Beratung wird jede Frau garantiert mit einem neuen Lieblingsstück nach Hause gehen. Viele Kundinnen haben dem Oreia-Gästebuch verraten, dass sie in ihrem Leben noch nie einen so gut sitzenden BH hatten.

In der Boutique
In der Oreia-Boutique fühlt man sich als Kundin auf Anhieb wohl und willkommen. Flauschige Teppiche, eine herzliche Atmosphäre und komfortable Umkleidekabinen laden zu einem exklusiven Shoppingerlebnis ein.

Lassen auch Sie sich verführen und spazieren Sie schon bald mit Ihrer neuen Lingerie nach Hause. Es wartet eine große Auswahl an klassischen Dessous, Sportlingerie, Nachtwäsche und Bademode bekannter Marken wie Marie Jo, Marie Jo L'Aventure, Aubade, PrimaDonna und Maryan Mehlhorn auf Sie, in den Cupgrößen A bis I. Und das Beste: Bestimmt nicht nur Sie werden Freude an den neuen Lieblingsstücken von Oreia haben.

Kontakt:
Oreia Düsseldorf, Blumenstraße 24 , 40212 Düsseldorf, Tel. (0211) 16 84 47 37. www.oreia.eu. Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr.

September 2011. Natalie Leven/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: Oreia

Freigeist Black Edition von Wolfgang Joop jetzt exklusiv bei Galeria Kaufhof

Die Wolfgang Joop Freigeist Black Edition ist ab dem 1. Oktober exklusiv in der
Parfümerieabteilung von Galeria Kaufhof erhältlich. Auch in den Düsseldorfer Filialien auf der Königsallee 1-9, Heinrich-Heine-Platz 1, am Wehrhahn 1 und in der Berliner Allee 52.

Wolfgang Joop Freigeist Black Edition
In diesem Herbst dreht sich bei Wolfgang Joop Freigeist alles um die Farbe Schwarz. Hinter der Black Edition verbirgt sich eine noch intensivere Duftvariante des Originals in einem neuen limitierten Flakondesign. Die Wofgang Joop Freigeist Black Edition verkörpert Joop's Vorstellungen von grenzüberschreitendem Denken, kreativem Schaffen und unkonventionellem Lebensstil.

Wie schon bei dem Originalduft Wolfgang Joop Freigeist steht auch bei der Black Edition die unkonventionelle Mischung aus Männlichkeit und der Süße von wildem Jasmin im Mittelpunkt. Jedoch grenzt sich der Duft durch Zedernblätter und Kardamom in der Kopfnote sowie der Zusammenführung von Wildleder und Tonkabohne in der Basis von dem Original ab.

Der neue Flakon ist durch die nüchterne Bauhaus-Ästhetik an das Original angelehnt. Der gleiche Flakon für dieselbe Persönlichkeit, aber eine andere Farbe für eine weitere Facette. Um die kreative Seite noch weiter zu unterstreichen, hat Wolfgang Joop exklusiv drei abstrakte Zeichnungen kreiert, die jedem Duftset von Freigeist Black Edition beiliegen. Die unterschiedlichen Blautöne in den Bildern spiegeln die Frische des Duftes wider, während die roten Akzente wie ein Sonnenuntergang die Seele wärmen.

September 2011. LAURUS-Redaktion
Copyright Foto: Coty Prestige

Dienstag, 27. September 2011

ELA selected: Back to the roots

"Städte sehen alle gleich aus. Man muss ihnen ein Gesicht geben." Das ist die Devise, mit der Ela Holscher seit nunmehr knapp 35 Jahren die Düsseldorfer Modeszene mitprägt.

Während die Stadt oft mit dem (vermeintlichen) Glamour und Glitzer der Königsallee assoziiert wird, fährt Ela Holscher unbeirrt und standhaft abseits des
Kommerzes und unterstützt mit ihrem Store Designer und Visionäre der internationalen Modebranche. Nicht ohne Stolz kann sie behaupten, als eine der erste Einzelhändlerinnen die Kollektionen des heute renommierten Hauses Maison Martin Margiela von Paris nach Deutschland geholt zu haben.

Nach einer kurzen Pause eröffneten Ela und ihr Mann Antonio im September 2011 ihr neues Ladenlokal in Düsseldorf-Unterbilk. Mit der Halle auf dem ehemaligen Fabrikgelände der Liesegang-Projektion nahe der Bilker Kirche und der boomenden Lorettostraße haben sie genau das urbane und kreative Umfeld gefunden, in dem sie sich wohlfühlen. Auf dem Hinterhof-Areal tummeln sich in Studios und Ateliers zahlreiche Designer, Künstler und Fotografen.

In ihrem ersten Ladenlokal am Fürstenplatz kehrte in den 80er Jahren die Düsseldorfer Band Kraftwerk ein und aus, die zu den Vorreitern der elektronischen Musik gehört. Der großzügige, individuelle Altbau bot mehr als 25 Jahre Platz für zahlreiche Modepräsentationen, Kunstausstellungen und, nicht zuletzt, Feste. Die Liebe zum charmanten Viertel rund um den Düsseldorfer Carlsplatz bewogen Ela und Antonio vor drei Jahren auf die Hohe Straße zu ziehen. Die zweigeschossigen Räumlichkeiten erwiesen sich allerdings schnell als zu klein für die umtriebigen Aktivitäten des Duos.

Ela Holscher ist Individualistin. Ihr kommen nur Labels und Designer ins Haus, die sich an Fairtrade-Standards halten. Getreu ihrem Lebensmotto: "Fürchtet Euch nicht" werden ausschließlich Dinge ge- und verkauft, die - so lapidar es klingt - Ela schön findet. So finden sich in der neuen Location neben ausgesuchten, teils exklusiven Kollektionen und Accessoires jetzt auch Magazine, Art-Pieces und Lifestyle-Produkte, darunter außergewöhnliche Kissen, sibirischer Wodka und exquisite Duftkerzen, sowie handgeschnitzte Büffelköpfe oder original mexikanische Talismane.

Labels und Designer, die es bei ELA selected clothing gibt (Auswahl): Barbara i Gongini, Snurk Beddengoed, Irina Rohpeter, Kinderstern, Reinhard Plank, Hannes Roether, Airbag, Craftworks, the girl and the gorilla, boessert/schorn, Moritz Wenz, Floez, FPPO, Werkstatt: München, fifth avenue shoe repair,  C. Neeon,Henrik Vibskov, Hans von London.
 
Ein weiteres Highlight ist die eigene Kollektion „Ela Selected“, die erweitert wurde und nun exklusiv im neuen Store verkauft wird. Die Linie umfasst zwei verschiedene Kleidermodelle, einen Poncho, Röcke und Accessoires. Das Besondere ist, dass alle Teile (Röcke ausgenommen) in nur einer Einheitsgröße erhältlich sind. Durch verschiedene Raffungen oder Bindungen können sie aber individuell und unabhängig von der Figur getragen werden.

Kontakt:
ELA selected clothing, Volmerswerther Str. 21, 40211 Düsseldorf, Tel. (0211) 38 33 68. www.ela-selected.com. Öffnungszeiten: Di-Fr 11:30-19 Uhr, Sa 11-18 Uhr.

September 2011. LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: Kai Schäfer

Montag, 26. September 2011

Michael Kors eröffnet auf der Königsallee in Düsseldorf

Das US-Luxuslabel Michael Kors wird im November 2011 nun auch seinen zweiten deutschen Laden eröffnen. Neben München wird die Modemarke demnächst auch in Düsseldorf vertreten sein. Die neue Boutique befindet sich auf rund 460 qm, verteilt auf drei Ebenen in der Königsallee 11 (Gebäude Breidenbacher Hof). Dort können Modeinteressierte schon bald die komplette Damen- und Herren-Kollektion inklusive Handtaschen, Accessoires, Sonnenbrillen und Parfüms einkaufen.

Michael Kors gründete bereits im Jahr 1981, vor seinem Design-Studium am Fashion Institute of Technology in New York, sein eigenes Label Michael Kors LLC. Parallel zu seinem Studium, das er später abbrach, arbeitete er in einer New Yorker Edelboutique als Verkaufsleiter und vertrieb auch dort schon seine ersten Kollektionen. Nachdem der Erfolg aus blieb und er Insolvenz anmelden musste, startete er 1994 neu und begann eine Design- und Lizenz-Zusammenarbeit für die Zweitlinie Kors mit dem japanischen Modekonzern Onward Kashiyama. 1999 kaufte sich die französische LMVH-Gruppe mit 33% bei Michael Kors ein.

Heute ist das internationale New Yorker Modeunternehmen weltweit erfolgreich und auch bei Stars wie Jennifer Lopez oder Catherine Zeta-Jones sehr beliebt. Seine Kollektionen umfassen unter den Namen Michael Kors (Hauptkollektion für Damen und Herren), Kors Michael Kors (Damen-Brückenkollektion mit Schuhen und Mänteln) und Michael Michael Kors (Sportswear-Zweitlinie) die komplette Palette von Damen- und Herrenmode sowie Düfte und Accessoires. Der gebürtige New Yorker arbeitet mit schmalen Schnitten, transparenten Stoffen und gleichzeitig mit verspielten Pelzvariationen und kreativen Rockergänzungen.

In Europa ist Michael Kors inzwischen in München, London und in Mailand vertreten. Seine weltweit größte Filiale (650 qm) befindet sich im Herzen von Paris. Die Stores von Michael Kors sind bereits an 175 Standorten weltweit aufzufinden. In Deutschland plant das Label noch an einer Präsenz in Berlin.

Weitere Informationen: www.michaelkors.com

September 2011. Stefanie Eggert/LAURUS-Redaktion

Luxus-Kaufhaus Breuninger kommt nach Düsseldorf in den Kö-Bogen

Das in Stuttgart beheimatete Luxus-Kaufhaus Breuninger hat sich mit großer Überzeugung für Düsseldorf als weiteren Standort entschieden. Der Kö-Bogen mit der Architektur des New Yorker Star-Architekten Daniel Libeskind bildet den Rahmen für ein innovatives Department-Store-Konzept. Damit stärkt die Landeshauptstadt Düsseldorf ihre Position als Einkaufszentrum einer ganzen Region.

 Attraktive Lage am Schadowplatz
Ab Herbst 2013 werden auf über 15.000 Quadratmetern internationale Marken in einem Ambiente auf Weltstadtniveau inszeniert. Das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen Breuninger kehrt damit zurück nach Düsseldorf und bringt die Welt der begehrten, exklusiven Designer in die City.  

Oberbürgermeister Dirk Elbers hat sich persönlich dafür eingesetzt, dass Breuninger an den Rhein kommt. Nach einem Gespräch mit Willem G. van Agtmael, geschäftsführender Gesellschafter der Breuninger-Gruppe, haben Elbers und van Agtmael die Entscheidung bestätigt. Damit ist der erste große sogenannte “Anchor-Mieter“ für das Jahrhundertprojekt offiziell bekannt.

Luftansicht des neuen Kö-Bogens
„Zu Düsseldorf, der Modehauptstadt Deutschlands, passt Breuninger als bundesweit führendes Fashion- und Lifestyle-Unternehmen exzellent", sagt Willem G. van Agtmael. "Wir freuen uns, hier eine maßgeschneiderte Fashionwelt zu schaffen, die für Düsseldorf und weit darüber hinaus einzigartig sein wird. Breuninger passt perfekt in die Architektur von Daniel Libeskind - Nutzungskonzept und Architektur gehen hier eine Symbiose auf internationalem Niveau ein."

Der Schadowplatz direkt vor dem Kö-Bogen wird zu einem multifunktionalen Platz gestaltet, an dem zukünftig und ganzjährig das Herz der Düsseldorfer Innenstadt schlägt. Die örtlichenProjektentwickler von „die developer“ haben Daniel Libeskind aus New York als Architekt für den Entwurf auf dem Areal des ehemaligen Jan-Wellem-Platzes begeistert.

 Architekt Daniel Libeskind
Das Bauwerk von Libeskind bereichert und verlängert die hoch frequentierte Königsallee mit großen Flagship-Stores, einzigartigen Store-Konzepten und besonderen gastronomischen Angeboten. In den oberen drei Etagen entstehen moderne und funktionale Büroräume. „Mich hat es gereizt, in einem historischen Umfeld auf der Königsallee für das tägliche Leben zu bauen“, sagt Libeskind. „Wir bewerten Städte daran, wie die Menschen dort leben, wie sie arbeiten, wie sie einkaufen“, so der 65-jährige Star-Architekt.

Weitere Informationen zum Projekt unter: www.koebogen.info und www.breuninger.com


September 2011. LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: Breuninger, Agentur textschwester

Victorinox: Nach Düsseldorf-Start mit neuen Standorten

Auf Basis des neuen Flagship-Konzepts, welches bereits im Flagship-Store der Schweizer Traditionsmarke auf der Düsseldorfer Königsallee umgesetzt wurde, eröffnete Victorinox den weltweit ersten Franchise-Store in Heidelberg. Darauf folgt im Oktober die Eröffnung des ersten Shop-In-Shop bei Wöhrl am Standort Nürnberg.

Mit einem lokalen Partner präsentiert sich die Markenwelt rund um das berühmte, rote Schweizer Taschenmesser auf ca. 100 Quadratmetern in Heidelberg. Die Besucher erwartet auf der Hauptstraße 90 eine eindrucksvolle Victorinox-Welt, die in einem zeitgemäßen, innovativen Design die Produktpalette in ihrem jeweils eigenen Kontext präsentiert. Dazu gehören neben der Fashionlinie natürlich auch das “Swiss Army Knife“, Reisegepäck und eigene Parfüms.

Im Oktober folgt im Wöhrl-Stammhaus in Nürnberg ebenfalls eine weitere Weltpremiere: Der erste Victorinox Shop-in-Shop, welcher auf insgesamt 36 Quadratmetern den Leitlinien der Marke folgt und die Produkte im unverwechselbaren Design des Cross and Shield präsentiert.

Dazu passend werden in den kommenden Monaten weitere Eröffnungen folgen - unter anderem Brand Stores im Beverly Center in Los Angeles und in der Wooster Street im New Yorker Stadtteil SoHo. In Deutschland ist bereits der Vertrag für eine Fläche in der Hohe Straße in Köln unterzeichnet (Eröffnung Ende 2012), in Städten wie Frankfurt, München, Hamburg und Berlin werden derzeit Gespräche geführt.

Weitere Informationen unter: www.victorinox.com

September 2011. LAURUS-Redaktion
Copyright Foto: Victorinox

Mittwoch, 14. September 2011

Ausgehtipp Düsseldorf: Weinbar mit feiner Gourmet-Küche

Terrasse des Winelive
Mit Franz von Cieslik, der seit Jahresbeginn 2011 das Zepter in der Küche schwingt, haben Otmane Khairat und Joachim Fricke wieder einen Glücksgriff getan – als Sternekoch weiß er um die Harmonie von Spitzenweinen und guten Gerichten. So überzeugt seine regelmäßig wechselnde Speisekarte mit Highlights wie etwa Cappellini mit Dreierlei vom Trüffel, Gratinierte Edelfische mit jungem Spinat und Tagliarini oder einem Senfrostbraten vom Rinderfilet. Es gibt im „Winelive“ nur wenige ausgewählte Speisen, diese sind aber frisch zubereitet und können sich mit denen in klassischen Gourmetlokalen messen.

Innenbereich
Diese Tatsache und vor allem die sehr lockere, entspannte Atmosphäre sind besondere Merkmale der Weinbar. Wer als Gast an einem der Tische Platz findet, kommt bestimmt mit seinem Nachbarn ins Gespräch – sofern er es will. Gerne darf auch gefachsimpelt und verkostet werden, denn zum Konzept von „Winelive“ gehören eine Weinhandlung mit rund 450 Positionen sowie regelmäßig stattfindende kulinarische und kulturelle Events.

Schöner Nebeneffekt: Wer im Restaurant einen neuen Lieblingstropfen entdeckt, kann ihn natürlich anschließend für zu Hause kaufen. Schwerpunkte sind Weine aus Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland.

Tipp für Businesskunden: Die Location kann auch gemietet werden, zudem existiert ein Cateringservice und ein Onlineversand.

Kontakt: Winelive, Im Liefeld 32, 40227 Düsseldorf, Telefon (0211) 72 53 14,
Öffnungszeiten Bistro Di-Sa 18-24 Uhr.
www.winelive-duesseldorf.de

September 2011. Ann-Kathrin Borell/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: LAURUS-Archiv

Montag, 12. September 2011

Roeckl: Standortwechsel und Neueröffnung

Am 22. September eröffnet der Handschuh & Accessoires-Spezialist Roeckl in Düsseldorf nach Umzug innerhalb der Schadow-Arkaden mit einem großen und zentral gelegenen Store neu.

Stoffhandschuhe mit Leder
Auf einer Ladenfläche von 40 qm bietet das Geschäft sein ganzes Sortiment an Lederhandschuhen und -Accessoires, Schals, Tüchern und Hüten für Damen und Herren an.

Die Ladengestaltung erfolgte durch die Firma Shop & Concept, die mit sanften Oberflächen, handgearbeiteten Details und Materialien wie hochglänzenden Lackflächen, hellgrauem Leder, satiniertem Glas und beigem Nubuk für ein angenehmes und großzügiges Shopping-Erlebnis sorgt.

In zentraler Lage in der Nähe der Kö, mit einer hohen Kundenfrequenz und einem hochwertigen Markenumfeld, besitzt der neue Roeckl Store einen optimalen Standort in Düsseldorf.

Lederhandschuhe
Kontakt:
Schadowstr. 11(Schadow-Arkaden),
40212 Düsseldorf, Tel. (0211) 36 43 63. www.roeckl.com

September 2011. LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: Roeckl

Gesund und wohlgeformt mit Body Point in Düsseldorf

HINWEIS DER REDAKTION:

Die Firma Body Point in Düsseldorf unter Leitung von Markus van Loon existiert nicht mehr.
Februar 2013


Wer träumt nicht davon, seinen Pölsterchen ohne Operation und schweißtreibender Körperertüchtigung effektiv und schonend zu Leibe zu rücken?

In Düsseldorf bietet die Firma Body Point nun die perfekte Lösung im Bereich Bodyforming und macht dank einer neu entwickelten Behandlungsmethode Umfangreduzierungen durch Fettzellenentleerung möglich.
Die Fettzellenentleerung mit Hilfe von Ultraschall kann an allen Körperpartien wie Bauch, Oberschenkeln oder Oberarmen schmerzfrei den Umfang reduzieren, optimiert das Hautbild und fördert die Straffung des Bindegewebes. Eine Innovation in Sachen Körperkult, die nicht zuletzt Prominente wie RTL-Moderatorin Katja Burkard oder Schauspielerin Anja Kruse begeistert.

Katja Burkhard (Mitte) mit Inhabern Tine Schmitz und Markus van Loon
Zur Funktion: Eine Entleerung der Fettzellen erfolgt durch die minimale Erwärmung, der daraus resultierenden Ausdehnung und Öffnung der Zellmembrane sowie der Verflüssigung und dem Abfluss der eingelagerten Fett-Lipide durch die geöffneten Zellen. Das gelöste Fett wird vom Körper über das Lymphsystem abtransportiert, verstoffwechselt und über die Nieren ausgeschieden. Das Resultat ist ohne Hautirritationen oder andere Nebenwirkungen sofort sichtbar. Schon während einer Sitzung verliert man zwischen 3 und 6 Zentimetern Umfang. Diese ersten Erfolge bieten für viele Frauen gute Startbedingungen, um wieder motivierter an ihrem Hautbild und ihrer Gewichsreduktion zu arbeiten .

Natürlich kann die Behandlung auch wiederholt werden (nach ca. 3 Wochen) um den Erfolg zu maximieren. Die Behandlungen variieren im Preis je nach Körperregion. Eine Fettzellenentleerung an Gesicht oder Kinn kostet z.B. 159 Euro, an Bauch, Hüfte, Gesäß oder Oberschenkel 199 Euro.

Das sollten Kundinnen beachten:Um das Lymphsystem anzuregen und den Abbau zu fördern, ist die Optimierung des Wasserhaushalts (2-4 Liter pro Tag trinken) sowie eine gesunde Ernährung wichtig, da die Zellen sich zwar nach der Anwendung wieder schließen, jedoch in den ersten 48 Stunden nach der Fettzellenentleerung durch den veränderten Hormonspiegel noch „offener“ für die Nahrungsaufnahme sind.

Anja Kruse und Markus van Loon
Body Point GmbH, Angermunder Strasse 126, 40489 Düsseldorf, Tel.( 0203) 729 73 90,
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-17 Uhr. www.body-point.de 

September 2011. Andrea Greuner/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: BodyPoint



Mittwoch, 7. September 2011

LAURUS-Redaktion erstellt Guide Schlosshotels 2012

Cover der Ausgabe 2011
Die Redaktion von LAURUS Magazin ist nicht nur im Bereich Mode- und Lifestyle redaktionell tätig. Auch andere Themenfelder werden von den Journalistinnen und Journalisten bearbeitet.

Aktuell zum Beispiel ein Supplement für die Zeitschrift Homes & Gardens, die bundesweit sowie in Österreich und der Schweiz erscheint. Der kommenden Ausgabe Dezember/Januar 2011/12 liegt zum zweiten Mal ein Sonderheft zum Thema Schlosshotels, Herrenhäuser & Residenzen 2012 bei.

Es wird von JK-Medienservice (LAURUS-Verlag) in Essen erstellt. In dem Sonderheft kommen alle Liebhaber von historischen Gebäuden, Burgen, Gärten und Parks auf ihre Kosten. Vor allem aber gibt der Guide einen guten Überblick über Schlosshotels und Herrenhäuser, in denen Sie als Gast wohnen können. Viele der Anwesen sind natürlich auch erste Adressen für Familienfeiern, Firmenmeetings oder außergewöhnliche Events. Aufgelistet werden Schlosshotels in ganz Deutschland sowie in Österreich. News und Termine zu Veranstaltungen runden die Berichterstattung ab.

Sie können das Sonderheft Schlosshotels, Herrenhäuser & Residenzen 2012 direkt bei uns beziehen: Senden Sie einfach 3x Briefmarken im Wert von je 1,45 Euro und Ihre Adressdaten per Post an: JK-Medienservice, Bestellservice, Kaninenberghöhe 2, 45136 Essen. Weitere Informationen zum Sonderheft auch unter Telefon 0201 - 877 777 50.

September 2011/Dominik A.J. Sourek, LAURUS-Redaktion

Dienstag, 6. September 2011

Historische Vogue-Cover bei Lumas Düsseldorf

Motiv von Georges Lepape III
Im Rahmen der Vogue Fashion's Night Out 2011 zeigt die Editionsgalerie Lumas in Düsseldorf historische Coverentwürfe der deutschen Vogue aus den Jahren 1928 und 1929. Vernissage ist am Freitag, den 9. September 2011, bis Mitternacht. Die Schau ist Bestandteil der Vogue Fashion´s Night Out, die zum ersten Mal in der Rheinmetropole stattfindet. 

Wer an diesem Tag keine Zeit hat, in Düsseldorf zu sein, kann sich dennoch freuen: Die Ausstellung mit den alten Vogue-Covern läuft bis 11. Oktober 2011 und kann dann während der normalen Öffnungszeiten von Lumas besucht werden. 

Lumas zeigt die Sonderausstellung "VOGUE – Covers & Stories" in seinen Galerien in Berlin und Düsseldorf. Schon in den 20er-Jahren war die Zeitschrift Inbegriff von Mode, Stil und Schönheit. Die deutsche Vogue erschien erstmals 1928. Bis Oktober 1929 gab es monatlich bis zu drei Ausgaben, dann wurde das Blatt vom deutschen Markt genommen und erst viele Jahre später wieder hierzulande eingeführt. Während heute Celebreties  und Topmodels die Cover zieren, waren es zu Beginn ausschließlich grafische Frauenfiguren. Jede Ausgabe, jedes Cover war so auch ein Unikat. In der Lumas-Schau zu sehen: original Titel-Illustrationen von Pierre Mourgue, Georges Lepape und Pierre Brissaud.

Kontakt: Lumas Düsseldorf, Grünstraße 8, 40212 Düsseldorf, Tel. (0211) 828 26 22. 
Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-19 Uhr, So 13-18 Uhr. www.lumas.de

September 2011. LAURUS-Redaktion
Copyright Foto: Condé Nast Archive, www.lumas.de


Ausgehtipp Düsseldorf: Crossover-Küche im charmanten Hinterhof


Hinterhöfe sind cool und immer total hip. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass das Restaurant Spoerl Fabrik im Hof der historischen Fabrik im Düsseldorfer In-Viertel Pempelfort seit Jahren boomt.

Seit neuestem genießen die Gäste ganztägig nicht nur das legendäre Frühstück, sondern vor allem auch anspruchsvolle und doch simple Gerichte aus der französischen, mediterranen, asiatischen, regionalen und auch der orientalischen Küche. Ein kleiner Tribut an die tunesischen Wurzeln des Mitinhabers Ibrahim Amara, der zusammen mit seiner Partnerin Michaela Neiser das Restaurant seit  2009 führt.

Innenbereich
Die Zutaten für Speis und Trank im Restaurant Spoerl Fabrik sind alle qualitativ hochwertig und werden von bewährten Partnern bezogen, z.B. Kaffee von Mokaflor/Florenz oder Brot vom Kult-Bäcker Hinkel. Ohne viel Chichi, ganz im Trend der Zeit, kommen die Speisen in einer ungezwungenen Atmosphäre auf den Tisch. Die kulinarische Entdeckungsreise überrascht etwa mit Thunfischtatar mit Limette und gebackenem Wachtelei oder Seeteufelstrudel auf Basilikum-Bulgur mit Thaispargel an Zitronengras-Sauce.

Charmant: Freifläche des Trendlokals
Den ganzen Tag über sind Gäste in dem Hinterhof – denn mittags gibt es wechselnde Tagesgerichte, später hausgemachten Kuchen und abends dann das „volle kulinarische Programm“ bei Kerzenlicht und ausgewählten Weinen. Und diese Serviceleistungen runden das Angebot des beliebten Düsseldorfer Restaurants ab: hauseigener Parkplatz ab 20 Uhr, kostenloses W-Lan und ein bequemes Online-Reservierungssystem. 

Restaurant Spoerl Fabrik,
Tußmannstr. 70, 40477 Düsseldorf,
Öffnungszeiten: Di-Sa 10-24 Uhr
Telefon (0211) 44 03 73 91.
www.restaurant-spoerl-fabrik.de

September 2011. Dominik A.J. Sourek/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: Tim Neiser (1), LAURUS-Archiv (2)

Montag, 5. September 2011

Bald Eröffnung: Erster Abercrombie & Fitch Flagshipstore in Düsseldorf

Es ist wohl eines der wenigen Modeunternehmen, dessen Widererkennungswert weltweit einzigartig ist. Schon mehrere Meter vor einem Store steigt einem der unverkennbare Duft in die Nase und man erkennt sofort, um welches Label es sich handelt. Es geht um keine geringere Marke als Abercrombie & Fitch.

Worauf viele deutsche Fans bereits Jahre lang hofften, wird nun in Düsseldorf in wenigen Wochen wahr. Abercrombie & Fitch wird im Dezember diesen Jahres seinen ersten deutschen Flagshipstore eröffnen. Das Gebäude in der Königsallee 17 in Düsseldorf wird zur Zeit umgebaut. In Zukunft wird das US-Modelabel dort sein ganzes Sortiment anbieten, wie z.B. Poloshirts, karierte Hemden, T-Shirts, Kapuzenpullis und Jeans für Damen, Herren und Kinder. Die Verkaufsfläche wird ca. 1700 qm auf mehreren Etagen betragen.

Der Name des amerikanischen Modeunternehmens mit Sitz in Albany (Ohio) geht zurück auf David Abercrombie. 1892 gründete er die Marke „Abercrombie & Co.“ und eröffnete einen Campingladen am Hafen von Manhattan. Als 1904 der Rechtsanwalt Ezra Fitch  hinzukam, wurde der Laden in „Abercrombie & Fitch“ umbenannt. 1988 wurde das ehemalige Outdoorbekleidungsgeschäft für 47 Millionen Dollar dann vom US-Konzern The Limited gekauft. Mike Jeffries, CEO von A&F, hat die Gruppe seit 1992 zu einem weltweit erfolgreichen Unternehmen gemacht.

Bis 2007 waren die über 1000 Flagshipstores nur in den USA und in Kanada aufzufinden. Die Kette besitzt jetzt aber bereits 19 Geschäfte außerhalb Nordamerikas. London machte 2007 den Anfang und besaß den ersten A&F-Store in Europa. 2009 eröffnete eine Filiale in Mailand, es folgten Kopenhagen, Madrid und Paris.

Zum Unternehmen Abercrombie & Fitch gehören neben der Hauptmarke Abercrombie auch die Marken „Hollister Co.“ und „abercrombie kids“, die sich auf Kinderbekleidung spezialisiert hat. Hollister ist bereits in Frankfurt an der Zeil 106 seit 2009 in Deutschland mit einem Store vertreten. Weitere Läden befinden sich in Hamburg, Köln, Oberhausen, Leipzig, Neuss und in Ludwigshafen.

Die A&F’s Flagshipstores sprechen für sich selbst: Spärliche Beleuchtung, laute Musik, eine intensive Parfümwolke schwebt in der Luft und an den Eingängen wird man schon einmal von sexy Models begrüßt. Das wird auch bald in Düsseldorf der Fall sein. Gut zu wissen: Die Marke gefällt weltweit 3,7 Millionen Menschen auf Facebook und hat damit viermal soviel Fans wie etwa Urban Outfitters oder American Apparel.

So finden Sie den Store (ab Dezember 2011):
Abercrombie & Fitch, Königsallee 17, 40212 Düsseldorf, www.abercrombie.com

September 2011. Stefanie Eggert/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: PR/A&F

Samstag, 3. September 2011

Highlights der Vogue Fashion´s Night Out in Düsseldorf am 9. September 2011

Modefans aufgepasst - nur noch wenige Tage, dann steigt in Düsseldorf zum ersten Mal die Vogue Fashion´s Night Out. Unter dem Motto "A Global Celebration of Fashion" initiiert die internationale Modezeitschrift das globale Event. Termin: Freitag, 9. September 2011. Das Konzept: Ausgewählte Department- und Flagshipstores, Boutiquen und Luxus-Kaufhäuser sind bis Mitternacht geöffnet und überraschen die Besucher mit kreativen Ideen, Aktionen oder verkaufen Limited Editions.
 
Düsseldorf ist neben Berlin die zweite deutsche Metropole, in der die Shopping-Nacht 2011 über die Bühne geht. Weltweit steigt die Vogue Fashion´s Night Out in insgesamt 17 Ländern. Berlin war schon einmal dabei - mit großem Erfolg.

Was erwartet die Besucher in Düsseldorf am kommenden Freitag, 9. September 2011? Zunächst Shoppen bis 24 Uhr und gute Stimmung der Stadt. Rund 80 Top-Geschäfte in Düsseldorf beteiligen sich an der Vogue-Aktion. Was anderes wäre auch ein Armutszeugnis gewesen für die Modestadt am Rhein...

Natürlich sind die besten Adressen an der Königsallee Düsseldorf mit von der Partie. Deswegen sollten Sie auf jeden Fall einen Kö-Bummel einplanen. LAURUS Magazin hat für Sie einige Highlights am 9. September zusammengestellt:

Kult: Les Jeans de Chanel
Chanel, Königsallee 30: Chanel-Kreativ-Director Peter Philips hat die Nackellack-Kollektion "Les Jeans de Chanel" in den Nuancen "Blue Rebel", "Coco Blue" und "Blue Boy" entwickelt. Die limitierte Edition ist in der Chanel-Boutique erhältlich.

Eickhoff, Königsallee 30: In zwei Modenschauen werden die neusten Looks des Designer-Duos Talbot Runhof vorgestellt.

Escada, Königsallee 18: Der Designer Jonathan Saunders hat für Escada einen Seidenfoulard entworfen, der nur während der Shoppingnacht zu erwerben ist. 

Jafarov: Schmuckstück
Jafarov Fine Art Jewelry, Königsallee 36 (Kesting-Passage): Die neue Juwelenboutique lädt auf ein Glas Champagner ein und stellt exklusiv die aktuelle Schmuckkollektion vor.  

Max Mara, Königsallee 4: Der rote Trench, den auch US-Schauspielerin Katie Holmes trägt, ist Highlight im Max-Mara-Store. 

Parfümerie Schnitzler, Schadow Arkaden: In der traditionsreichen Parfümerie werden neue Lackfarben von "Butter London" vorgestellt - Nailstylistinnen beraten die Kundinnen. 

Prada, Königsallee 34 a: Miuccia Prada überrascht mit einer Special Edition ihres jüngsten Dufts "Candy". 

Tod´s, Königsallee 12: Die speziellen Lederschlüsselanhänger von Tod's gibt es nur in und für die Städte der Vogue Fashion Night Out. Wer einen Anhänger erwirbt, hat ein richtiges Sammlerstück. 

Victorinox, Königsallee 88: Zu Gast in dem neuen Flagshipstore ist der junge britische Modedesigner Christopher Raeburn mit seiner Kollektion. 

September 2011. LAURUS-Redaktion 
Copyright Fotos: Chanel/PR (1), LAURUS-Archiv (1)

Freitag, 2. September 2011

Lifetime-Beauty Düsseldorf drei Monate früher: 4.-5. Februar 2012

Die Schönheitsmesse „Lifetime-Beauty Düsseldorf“ findet 2012 deutlich früher statt. Schon vom 4. bis 5. Februar verwandelt sich das Hotel Intercontinental an der Königsallee 59 wieder in ein temporäres Beautyinstitut mit Angeboten von der Schönheitschirurgie bis zum Wellnessurlaub. Wie der Veranstalter InnoFairs mitteilte, wurde der neue Termin auf Wunsch der meisten Aussteller gewählt.

„So können sie bereits Anfang des Jahres ihre Angebote und Leistungen präsentieren und so einen Auftakt für die umsatzstarken Monate im Frühjahr setzen. Immer mehr Kliniken, Ärzte und Institute verstehen diese Veranstaltung als Plattform zur direkten Kommunikation mit aufgeschlossenen Verbrauchern, die sich für Ästhetische Medizin, kosmetische Leistungen und neueste Erkenntnisse aus der Anti-Aging-Medizin interessieren, so Veranstalter Frank Hartmann. An diesem Wochenende findet auch die Modemesse CPD Signatures in Düsseldorf statt, außerdem die Orderevents in allen Fashion-Showrooms.

Schon die zweite Lifetime-Beauty entwickelte sich auch zum Treffpunkt für Mediziner, die das Kollegengespräch suchten und sich über die verschiedenen Medical-Beauty-Angebote informierten. „Die Lifetime-Beauty hat sich für mich zu einem absoluten Must entwickelt“, so Dr. Achim Kiefer vom Aesthetic Centrum Düsseldorf. „Hier treffe ich alle wichtigen Kollegen und sehe, was sich in der Branche bewegt.“ Vor diesem Hintergrund wird die dritte Lifetime-Beauty am Samstag, den 4. Februar 2012 ein „Fachpodium Ästhetische Medizin“ veranstalten. Expertenvorträge für Ärzte und Heilpraktiker zu neuen Methoden in der Ästhetischen Medizin und im Anti-Aging-Bereich bieten die Möglichkeit zur Vertiefung ihrer Kenntnisse und zur Diskussion.

Neben dem Fachpodium wird es wieder das Patientenforum mit allgemein verständlichen Vorträgen geben. „Unser Ziel ist es, den gesamten Komplex Schönheit, Vitalität und Lebensqualität abzubilden“, erläutert Frank Hartmann das Konzept. „Älter werden wir alle, aber wir können uns bemühen, den negativen Folgen des Alterns entgegen zu wirken. Die Lifetime-Beauty bietet hierzu die verschiedensten Angebote und Informationen.“

Informationen zur Messe: www.innofairs.com

September 2011. LAURUS-Redaktion

Donnerstag, 1. September 2011

Ausgehtipp Düsseldorf: Asian Cuisine im Monkey's East

Benjamin Achenbach und sein Team sind die letzten zwei Jahre viel gereist. Vor allem in Asien entdeckten sie neue kulinarische Welten. Anregungen sind jetzt in das neue Konzept des Monkey’s East in Düsseldorf mit eingeflossen.

Nach dem Vorbild asiatischer Straßenküchen werden in der offenen Garzone des Trendrestaurants alle Gerichte vor den Gästen frisch zubereitet. Sensationell sind die Currys in unterschiedlichen Schärfen, dazu trinkt man die hausgemachte Limonade aus frischer Zitrone, Sodawasser und Zuckersirup. Schon kurz nach dem kulinarischen Relaunch zählt das Monkey´s East zu den besten aktuellen Ausgehadressen in Düsseldorf – auch Fashionpeople schwärmen von den asiatischen Speisen.

Tipp: Mittags gibt es ein Quick-Lunch-Menü. Dabei kombinieren die Gäste ihr Gericht selbst. Das Menü kann z.B. mit einer würzigen Thom-kha Kokussuppe beginnen und mit einem roten Enten-Curry und Spargel fortgesetzt werden. Auch am Abend erleben die Monkey-Gäste bei einer authentisch-zeitgemäßen Küche (von Sushi und Sashimi bis hin zu Sojabohneneis) und einer ausgewählten Musik den neuen Spirit des Monkey's East.

Selbst wer nur einen Cocktail in dem neuen Gastro-Hotspot genießen will, ist hier an der richtigen Adresse. In der schönen Jahreszeit am besten relaxed zwischen Bambusstauden und Buddhas in der Monkeys Summer Lounge. Ach ja, die Asia-Lampen des Düsseldorfer Künstlers Claus Föttinger bleiben Bestandteil des Monkey‘s East.

Monkey’s East, Graf-Adolf-Platz 15, 40213 Düsseldorf, Telefon (0211) 649 637 29, Öffungszeiten: Mo-Sa 12-15 Uhr und 18-24 Uhr. www.monkeysplaza.com

September 2011. Dominik A.J. Sourek/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: LAURUS-Archiv