Mittwoch, 29. August 2012

Fashion meets Art - Luisa Cerano lud zu einem besonderen Fashion-Cocktail ins NRW-Forum nach Düsseldorf

Während der Modeordertage in Düsseldorf nimmt immer auch die Kommunikation zwischen Herstellern, Händlern, Einkäufern, der Fachpresse und Verbandsvertretern eine wichtige Rolle ein – neben dem Tagesgeschäft in den Showrooms oder auf den Order-Events. Zwar sind die Get together-Veranstaltungen am Rhein nicht ganz so expressiv und laut wie in der Hauptstadt, dafür geht es in Düsseldorf aber ingesamt entspannter zu – und wir sagen auch: sachorientierter. Das muss kein Fehler sein, ganz im Gegenteil. Denn kein Einkäufer bestimmter Marken im Premium- und Mittelbereich will sich in einem lauten Nachtclub die Stimme aus dem Leib schreien, um mit den Label-Verantwortlichen über Business oder Privates zu plaudern.



In der jüngsten Orderrunde Ende Juli 2012 ragte ein Event in Düsseldorf besonders heraus, weil es gut inszeniert war, ein stimmiges Motto hatte, die Location (und Musiklautstärke) passte und das Catering perfekt war – ein dickes Lob vorab an das Team von Rossini, das unermüdlich feines Italofood von Pasta mit Trüffeln bis Fisch, Süßes und kühle Getränke servierte. Und als gegen später einige Gäste um ein Glas Wodka baten, um mit russischen Gästen anzustossen, da reagierte der Catering-Chef vorbildlich.

Offiziell seien diese Getränke nicht vorgesehen für den Abend, aber das mache er trotzdem. Sagte es, verschwand und brachte kurz darauf freudestrahlend vier Gläser. Chapeau! Das ist Service, Freundlichkeit und angesichts der russischen Kunden von Luisa Cerano eine klasse Geste. 

Wer lud ein? Die Modemarke LUISA CERANO (Hauber Gruppe, Nürtingen). Motto und Örtlichkeit? „ Magic Moments - Fashion meets Art, Fashion Cocktail“ im NRW-Forum Düsseldorf. Gäste? Über 350 Geschäftspartner und Gäste aus Wirtschaft, Politik und Kultur. Bis nach Mitternacht war Highlife in dem Kunstgebäude, auch draussen traf man sich auf der Terrasse – das Wetter macht mit.

Hausherr Wolfgang Lippert führte in die Polaroid-Schau ein
Wolfgang Lippert, Kurator des NRW-Forums, eröffnete den Abend mit einer Einführung in die Ausstellung. Über 500 Künstler-Polaroids renommierter Fotografen wie Robert Mapplethorpe, Ansel Adams, Helmut Newton, Andy Warhol oder Oliviero Toscani präsentieren die besondere Ästhetik der Sofortbild-Fotografie, die durch das Unternehmen „Impossible“ vor dem Untergang gerettet wurde.

Auch Luisa Cerano brachte die Polaroid-Technik erneut zum Einsatz. Horst Wackerbarth, berühmt für die Serie seiner Portraits auf dem roten Sofa und selbst mit fünf Exponaten aus den 80er Jahren in der Polaroid Collection vertreten, war der Überraschungsgast des Abends. Der Clou: Er brachte sein Sofa mit. Seit Jahren bereist er mit diesem Sofa die Welt, um Menschen darauf zu portraitieren. Auch Prominente wie Sir Peter Ustinov, Michail Gorbatschow und Jörg Immendorff haben schon für Wackerbarth posiert.

Die anwesenden Gäste des Luisa Cerano-Events ließen sich ebenfalls begeistert auf dem roten Sofa von seiner Kamera einfangen und konnten die handsignierten Polaroids als Unikate und Erinnerung mit nach Hause nehmen. Die Verbindung von Fashion und Art – speziell mit der Fotografie – hat für Luisa Cerano bereits Tradition und ist für Walter Leuthe, Gründer und Inhaber der Marke, eine Herzensangelegenheit. 

Gute Stimmung im NRW-Forum bei Luisa Cerano


So feierte man schon 2008 das 10-jährige Bestehen des Labels im NRW-Forum. Im Rahmen einer großangelegten Charity-Auktion kamen damals Vintage-Prints internationaler Fotokünstler zur Versteigerung. Und aktuell unterstützte Luisa Cerano als Sponsor die Fotoschau „Polaroid Collection“.

In der Modestadt Düsseldorf ist Luisa Cerano schon länger präsent – exponiert im Modeordercenter Kap 1 am Karl-Arnold-Platz. Dort betreibt das Unternehmen einen großen, hellen Showroom im Erdgeschoss.

August 2012. Frank Bantle/Ludmila Rusch. LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Luisa Cerano

Gute Laune garantiert (v.l.n.r.): Jürgen Leuthe, Eunyoung Körner, Walter Leuthe, Alexander Petrskovsky und Tina Radojcic von  Kastner + Öhler (Graz) und  Michael Leuth
Gute Eventlocation: NRW-Forum

Fotograf Horst Wackerbarth (links) mit Michael Leuthe
Head of Design Alexandra Lenz mit Luisa-Cerano-Kollege Michael Bosbach
Auch zu Gast bei Walter Leuthe: Gert Müller Thomkins, Deutsches Modeinstitut (links)

Parola Italia: Düsseldorfer Modelabel legt exklusive Kollektion mit Pop-Art-Künstler Peter Wolframm auf

Der Pop-Art-Künstler Peter Wolframm gestaltete exklusive Motive für das Düsseldorfer Modelabel Parola Italia. Jedes der vier Bilder in der neuen Herbst-Winter-Kollektion 2012/13  wird nur 1.000 Mal gedruckt und verarbeitet. In der neuen Saison setzt Parola Italia vermehrt auf feinstes Cashmere in Verbindung mit Micromodal. Die Schals und Tücher der Modemarke aus Düsseldorf sind hauchzart im Material und schmeichelnd zu tragen. De Prints geben den Modelllen eine besonders coole Ausstrahlung.

Der Künstler Peter Wolframm lebt in Viersen, sein Atelier befindet sich in Mönchengladbach. Immer wieder führt er besondere Aktionen vor.



Mit dieser neuen Linie gehen Parola Italia-Gründer Mike Flachmann und Peter Wolframm dann gemeinsam auf Tour durch Deutschland – von Ende November und Anfang Dezember 2012 werden in ausgewählten Stores Originalbild, Künstler und die Artikel den Kunden exklusiv präsentiert. Termine und Orte unter Telefon (0211) 23 92 04 39 erfragen.


Was Fans der Marke freuen wird: Auch die beliebten Flaggenprints wird es in der kommenden Saison wieder geben. Für die kühlere Jahreszeit in vier trendigen Farben, diesmal direkt auf das feine Cashmere gedruckt. Die Tücher und Schals von „Parola Italia“ finden immer mehr Anhänger. In deutschen Modemetropolen gehören sie mittlerweile zu den angesagtesten Accessoires. www.parola-italia.com

August 2012. Redaktion LAURUS Magazin

Copyright Fotos: PR/Parola Italia



Sonntag, 26. August 2012

Sommeraktionen im Momentum Spa in Düsseldorf! Das exklusive Day-Spa lockt mit erfrischenden Treatments

Ruhebereich im Momentum Spa
In edlem Ambiente des Momentum Spa erwarten die Besucher besondere Wohlfühl-Programme, die alle Sinne ansprechen: Fühlen, Riechen, Schmecken und Sehen. Die puristisch-elegante Architektur und das Interieur-Design des Düsseldorfer Day Spas mit großer Beautyabteilung in warmen Erdtönen sind auch ein Genuss für das Auge. 

Aus Licht, Wärme, Klang und Energie entsteht eine angenehme Atmosphäre – eine Insel der Ruhe inmitten des Alltags. Inzwischen zählt das Momentum Spa zu einer der besten Day Spa-Adressen in Europa, dokumentiert durch renommierte Branchen-Auszeichnungen. Neben den Premium-Behandlungen für Sie und Ihn überzeugt der Saunabereich und der große Meerwasserpool.

Auch im Sommer lockt die Düsseldorfer Wellness-Adresse mit individuellen Kosmetik-Treatments und besonderen Massagen. Für die Behandlungen nimmt sich das Team viel Zeit vorgesehen – damit die Gäste in aller Ruhe entspannen können. Viele Momentum Spa-Fans verweilen den ganzen Tag hier. Die elegante Lounge mit Bar lädt zu leichten Snacks aus hauseigener Herstellung ein und hält immer frische Säfte, Tee- und Mineralwasserspezialitäten bereit.


Erfrischende Sommertage im Düsseldorfer Momentum Spa – lassen Sie sich in angenehm temperierten Räumen mit speziellen Sommerbehandlungen verwöhnen und tanken Sie neue Energie an heißen Tagen. LAURUS Magazin empfiehlt:

• Cool Stone-Massage
. “Cool down” mit einer Cool Stone-Massage. Dabei lösen eisgekühlte Steine tiefliegende Verspannungen im Rücken- Nackenbereich und bringen den Kreislauf wieder in Schwung. Verwöhnzeit ca. 30 Min (55 Euro)

• Feuchtigkeitskick für Ihre Haut
. Tanken Sie bei heißen Temperaturen Feuchtigkeit für Ihre Haut! Eine eisgekühlte Hyaluronampulle bringt Ihren Feuchtigkeitshaushalt wieder auf Trapp und lässt Ihre sommerliche Bräune erstrahlen. Dauer 30 Min (55 Euro)

Die Erfrischung im Schwimmbad bis zu einer Stunde und ein Vitamindrink in der Lounge sind bei beiden Angeboten inklusive. Geöffnet ist das Momentum Spa immer
Mi-Sa von 10 bis 21 Uhr (Treatments nach Voranmeldung auch bis 22h), So. 10-18 Uhr; Di nur nach Vereinbarung, Mo ist Ruhetag.
 
So finden Sie das Düsseldorfer Day Spa: Am Bonneshof 30a, 40474 Düsseldorf, Telefon (0211) 51 80 870. www.momentum-spa.de


August 2012. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Momentum Spa

Donnerstag, 23. August 2012

Aus für German Fashion Design Award in Düsseldorf

Beim Finale 2012
Der Nachwuchswettbewerb German Fashion Design Award, der bereits fünf Mal in Düsseldorf stattfand, wird 2013 nicht mehr durchgeführt. Das gaben jetzt Inna und Harald Thomas bekannt, die den Modetalent-Award ins Leben gerufen haben.

Beide führen die private Modeschule Fashion Design Institut in Düsseldorf, Inna Thomas ist zudem mit ihrem Label Sava Nald erfolgreich. Als Grund führt Harald Thomas die fehlende Bereitschaft lokaler Sponsoren und Partner an, den Preis am Modestandort Düsseldorf mitzutragen. Trotz gutem Start des Awards, einer wachsenden Bewerberzahl und steigender Bekanntheit in der Nachwuchsmodeszene konnte Thomas nicht genügend Partner vom Konzept überzeugen.

"Wir bedauern die Entscheidung selbst am meisten, aber alleine ist es schwierig, so eine große Veranstaltung zu stemmen", sagt der Mitgründer. Für Düsseldorf wäre der German Fashion Design Award mit Sicherheit ein weiteres Event gewesen, um die Kreativszene an die Stadt zu binden und auch überregional im Gespräch zu bleiben.

In einem sehr aufwendigen und seriösen Verfahren wurden die Finalisten für den German Fashion Design Award ermittelt. Zum Schluss fand eine Abschlusspräsentation in der Düsseldorfer In-Disco Nachresidenz statt. Jurymitglieder in den letzten beiden Jahren waren unter anderem Designer Harald Glööckler, Van Laack-Head of Design Dirk Röhlke, Christoph Griesshaber (Director Human Ressorces Holy Fashion Group), Fashionfotograf Claudius Holzmann und andere Mode- und Lifestyle-Experten.

Einen Neustart des Mode-Nachwuchspreises schließt Harald Thomas nicht aus. Jedoch nicht am Standort NRW. Immerhin hat er gute Kontakte in die Berliner Modeszene geknüpft, das Label Sava Nald von Inna Thomas präsentierte bereits zum zweiten Mal die neuesten Kollektionen im Berliner Hotel Adlon.

August 2012. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR

Mittwoch, 22. August 2012

Reise- und Lifestyle-Accessoires von Tumi jetzt in exklusivem Store in Düsseldorf

Tumi, die internationale Marke für Premium Reise-, Business- und Lifestyle-Accessoires, eröffnete in der Kö Galerie in Düsseldorf ihren vierten Store in Deutschland. In dem neuen Tumi Shop auf der Königsallee finden Kunden ein vollständiges Sortiment an exklusiven Gepäck-, Business- und Reisetaschen.

Highlight der aktuellen Sommerkollektion ist die Linie „Dror for Tumi“, die in Zusammenarbeit mit dem internationalen und mehrfach ausgezeichneten Designer Dror Benshetrit entstanden ist. Zum Interieur des Ladens: Inspiriert von dem Stil der 20er und 30er Jahre – einer Ära des glamourösen Reisens – verbindet er klassische Details wie Kalkstein-Boden, schwarze Granit-Elemente, Makassar-Ebenholz und Chrom-Halterungen mit einer modernen Ästhetik. Jeder Store verkörpert den Tumi-Lifestyle, der auf anspruchsvolle Vielreisende und Geschäftsleute ausgerichtet ist, die hervorragende Qualität in Design, Funktionalität und Service erwarten.
 

Ende Juli 2012 – im Rahmen der Modeordertage – lud Tumi Ehrengäste zur offiziellen Einweihung nach Düsseldorf. Zu den 200 geladenen Personen zählten auch Prominente und Tumi-Fans, darunter die TV-Moderatoren Marco Schreyl und Kena Amoa, Model und Moderatorin Monica Ivancan sowie Model Jackie Hide, die sich von der umfassenden Produktpalette aus Reisegepäck, Akten- und Handtaschen, Kleinlederwaren, Accessoires, elektronischen Geräten und Eyewear begeistert zeigten. 

Eveyln Hammerström und Thomas Rath
Auch der Düsseldorfer Designer Thomas Rath und Anti-Aging Expertin Dr. Barbara Sturm erschienen, um gemeinsam mit Düsseldorfer Society-People das Flair des neuen Stores zu genießen und von einer glamourösen Zeit des Reisens inspirieren zu lassen.

Jerome Griffith, CEO von Tumi, begrüßte die zahlreichen Gäste und freute sich mit der Eröffnung des Stores in der Düsseldorfer Kö Galerie, „einem führenden Einzelhandels-Standort in einem kosmopolitischen Juwel Europas“, die Präsenz auf dem deutschen Markt weiter auszubauen.

Edles Reisegepäck im Tumi-Store Düsseldorf
Neben der Präsentation der Herbst-Winterkollektion 2012 wurde im angeschlossenen Showroom ein Ausblick auf die kommende Frühjahr-Sommer 2013 Kollektion von Tumi gewährt. Als kleine Hommage an den neuen Standort Düsseldorf erhielten die Gäste einen exklusiven Kofferanhänger, der in einer streng limitierten Auflage anlässlich der Shop-Eröffnung erschienen ist. Dieser ist mit dem Fernsehturm als Wahrzeichen der Stadt Düsseldorf verziert.

So finden Sie den Tumi Store: Kö Galerie, Königsallee 60, 40212 Düsseldorf (City). Offen Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr.

August 2012. Ludmila Rusch/LAURUS Redaktion
Copyright Fotos: PR/Sebastian Drüer
Tumi-CEO Jerome Griffith mit Monica Ivancan und Model Jackie Hide (rechts)
Eveyln Hammerström (rechts) mit Begleitung
Tumi-Reisegepäck im Store Düsseldorf

Montag, 13. August 2012

G-Star Deutschland jetzt in Düsseldorf mit Verwaltung und Showroom

Die Denimmarke G-Star verlegt ihren deutschen Firmensitz von Neuss nach Düsseldorf. In Kürze steht den Mitarbeitern in der historischen Bogenhalle in der Erkrather Straße 230 (Düsseldorf-Flingern) eine Fläche von rund 1.800 Quadratmeter zur Verfügung. In dem neuen Domizil wird auch ein Showroom entstehen, in dem Platz ist für die lizenzierte G-Star Schuhkollektion, die der Lizenznehmer Overland produziert. Der Modeorderstandort NRW erfährt somit erneut eine Stärkung. Gut ist, dass mit G-Star eine junge Trendmarke bewusst in der Region bleibt.

Zur Marke: G-Star wurde 1989 gegründet und durch seine Jeans bekannt. Die Zentrale befindet sich in Amsterdam. Die Marke steht für stylische Fashion für Sie und Ihn. G-Star unterstreicht die Schönheit von Denim durch Waschungen und Behandlungen, mit denen die einzigartigen Merkmale und Qualitäten des Materials zum Vorschein kommen. 

Die moderne Palette an Waschungen umfasst eine ganze "Lebensgeschichte", von rohem, ungewaschenem Denim bis zu indigogefärbten oder extrem gebleichten Stücken mit Behandlungen, die mehrfache Abstufungen erzeugen, um eine strukturreiche Kleidung mit Seele zu bekommen. www.g-star.com  

August 2012. Redaktion LAURUS Magazin

Samstag, 11. August 2012

Supreme Modemesse gut etabliert im Gebäude B1. Düsseldorf bleibt wichtiger Standort für Aussteller und Fachbesucher


Auch internationale Gäste kommen zur Supreme

Einkäufer und Aussteller der Modemesse Supreme in Düsseldorf fühlen sich im Gebäude B1 am Bennigsenplatz wohl und kommen gerne wieder. So ein aktuelles Fazit nach der Orderrunde Sommer 2013 vom Juli. Trotz Terminverschiebung um zwei Wochen auf Ende Juli, mitten in die Sommerferien, sind Aussteller und Einkäufer der Supreme zufrieden.
 „Ich habe das erste Mal mit meinem Schuhlabel ‚Mia Jahn‘ auf der Supreme ausgestellt und bin überrascht über den großen Erfolg, der für mich unerwartet war. Wir haben sehr gut verkauft und möchten nächste Saison mit einem größeren Stand wiederkommen“, so Schuhdesignerin Mia Jahn.

Auch Supreme-Chefin Aline Schade (Munich Fashion Company) blickt optimistisch nach vorne: „Wir möchten Düsseldorf als Orderstadt noch weiter stärken. Unsere Aussteller und Einkäufer fühlen sich im B1 sehr wohl und wir würden uns freuen, wenn wir hier an diesem Standort für die nächsten Jahre bleiben könnten". Ob das gelingt, ist allerdings nicht sicher, denn die drei Etagen in dem modernen Office-Gebäude stehen zwar noch leer, würden vom Eigentümer aber sofort an Unternehmen dauerhaft vermietet, so denn Mietinteressenten anklopfen. Dann müsste die Supreme auf eine andere Location ausweichen.

Was die Besucher der Supreme schätzen – die Messe ist sehr kompakt, gut zu durchlaufen und direkt an der Modemeile Kaiserswerther Straße, wo sich viele Showrooms und andere temporäre Aussteller befinden. Kurze Wege, gute Infrastruktur, alles ist gut an ein bis zwei Ordertagen zu schaffen. „Es ist alles sehr übersichtlich. Die große Vielfalt und die Auswahl der Kollektionen sind vorbildlich. Man kann sich hier die Rosinen rauspicken und entdeckt tolle, neue Labels wie Robert Graham, Lucky de Luca oder Aeronautica Militare“, so berichtet M. Momo, Inhaber von Werner Räke Herrenmode. 

Inzwischen fand die Supreme bereits zum 5. Mal statt. Mit Professionalität und einem hervorragenden Gespür bei der Auswahl der Kollektionen hat sich diese Düsseldorfer Modemesse in den vergangenen Saisons von einem Geheimtipp zu einer namhaften Größe in Deutschlands Messelandschaft entwickelt. So konnte im Februar 2012 eine Steigerung der Besucher um zehn Prozent verbucht werden – über 400 Kollektionen aus DOB, HAKA, Accessoires, Schuhe und Modeschmuck sind auf der Supreme zu entdecken. 

Wann und wo findet die Supreme statt? Auf drei Etagen im B1 am Bennigsen-Platz, Nähe der Kaiserswerther Straße (Düsseldorf), präsentierten sich zu den Ordertagen jeweils im Februar und Juli High-End-Marken und innovative Newcomer. Die nächste Supreme-Messe findet Anfang Februar 2013 statt. Weitere Informationen unter www.munichfashioncompany.de

August 2012. Dominik A.J. Sourek/LAURUS Magazin 
Copyright Fotos: PR/textschwestern



Dienstag, 7. August 2012

Textilstandort NRW: Hänsel Textil mit neuen Hochleistungswirkmaschinen

Made in Germany – in Nordrhein-Westfalen schlägt das Herz der deutschen Textil- und Modeindustrie. Bester Beweis für die Innovationskraft ist die Firma Hänsler Textil: Im Rahmen der Modernisierung des Maschinenparks investiert der Einlagenstoffhersteller kontinuierlich in den deutschen Standort Iserlohn. Techniker und Transporteure mussten dort im Juli 2012 Millimeterarbeit vollbringen, als zwei neue Hochleistungswirkmaschinen mit einer Ausstattung von 32 Kettfäden pro Inch und einem Einzelgewicht von 17,5 Tonnen angeliefert wurden. Mit diesen Maschinen wird der Produktionsbereich für die Herstellung von Mikroplus-Polyamidgewirken in der NRW-Stadt stark erweitert. 


Weitere Investitionen betreffen sechs Luftdüsenwebmaschinen sowie neues Equipment in der Veredelung. Hänsel Textil ist der einzige vollstufige Einlagehersteller in Deutschland, mit einer Produktion “made in Germany”. 

Über Hänsel Textil: Mit heute elf Tochtergesellschaften und über 30 Vertretungen, Distributoren und Vertriebspartnern ist Hänsel Textil ein Global Player in der Bekleidungsindustrie. Im Zuge der Expansion und Produktdiversifizierung wurde 2011 mit der Hänsel-Tec GmbH ein neues Unternehmen gegründet, das sich auf die Herstellung von textilen Produkten für Anwendungsbereiche außerhalb der Bekleidungsindustrie (z.B.für die Flugzeug-­ und Automobilbranche sowie die Möbel-­, Leder-­, und Dämmindustrie) spezialisiert hat. Mehr Informationen unter www.haensel-­tec.com.

August 2012. Redaktion LAURUS-Magazin
Copyright Fotos: PR