Montag, 30. September 2013

Düsseldorfer Kindermodemesse ändert Tagesfolge ab 2014. Nächste Ausgabe der "Little Gallery" vom 11. bis 13. Januar 2014


Die Igedo Company als Veranstalter der neuen Kindermodemesse "The Little Gallery" macht Feintuning: Die zweite Ausgabe der neuen Modemesse in Düsseldorf findet in einer neuen Tagesfolge statt. Geplant ist nun Samstag bis Montag!

Nächster Termin ist Samstag, 11. bis Montag, 13. Januar 2014. So soll die Fachmesse für Kinderkleidung und -accessoires zur Kick-Off und Sichtveranstaltung zum Saisonstart werden. Das sagt Projektleiterin Ulrike Kähler: “Die veränderte Tagefolge soll Inhabern von kleinen Einzelhandelsgeschäften die Möglichkeit geben unsere Veranstaltung zu besuchen und die neuesten Kollektionen zu sichten”.

Ebenfalls neu bei "The Little Gallery": Die Igedo Company bietet den Fachbesuchern neben Trendvorträgen, Fashion Talks und Fashion Shows zusätzlich firmenindividuelle Modenschauen von nicht ausstellenden Labels.

September 2013. Redaktion LAURUS Magazin

Donnerstag, 26. September 2013

Modebranche: Die Ordertermine 2014. Wann laden die Düsseldorfer Showrooms und Messen wieder die Fachbesucher ein?

Das Jahr 2014 bringt für die Facheinkäufer aus aller Welt, die nach Düsseldorf kommen, klare Orientierung und in gewisser Weise auch Konsolidierung. Grund: Nach einigen unruhigen Jahren haben die verschiedenen Veranstalter der Modemessen und die Showroombetreiber zueinander gefunden.

Es gibt nun  klare feste Ordertermine für Fashion-Einkäufer und Modehändler, die von keinem in Frage gestellt werden. Für 2014 sind folgende Termine festgelegt: 

• 31. Januar bis 4. Februar 2014: Thema ist die Mode für Herbst-Winter 2014/15.

• 26. Juli bis 29. Juli 2014: Thema ist die Mode für Frühjahr/Sommer 2015.

Zu diesen Terminen finden die Messen Supreme, Premium, The Gallery Düsseldorf und DATE (für Accessoires) statt, auch die Showroombetreiber Halle 29, Halle 30, Double-U und Fashion House Düsseldorf laden Businesskunden ein.

Gut zu wissen: Ab Juli 2014 findet die Schuhmesse gds erstmals direkt nach dem Mode-Messewochende statt, vom 30.7. bis 1.8. Dies stärkt den Modestandort Düsseldorf und bietet den Fachbesuchern noch mehr Anreize, in der Stadt am Rhein nach neuesten Trends zu suchen. Mehr Infos auch unter www.fashion-net-duesseldorf.de


September 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Archiv

Double-U Düsseldorf: Hier befinden sich Modemarken mit Showrooms
DATE: Aussteller mit Hüten, Gürtel und Taschen


Donnerstag, 19. September 2013

Schuhmesse GDS startet ab Juli 2014 neu durch in Düsseldorf – mit Accessoires und noch mehr internationalen Marken

Die traditionsreiche Schuhmesse GDS wird ab Sommer 2014 mit neuem Konzept das internationale Fachpublikum an den Rhein locken: Sie soll zur weltweit wichtigsten Auftaktmesse für Schuhe und Accessoires werden. Bereits der Name verrät, welche Vision hinter dem neuen Konzept steckt: gds – Global Destination for shoes and accessoires. Sehr positiv ist, dass die Termine sich ab Juli 2014 mit den Fashion-Events (Fachordertage) decken werden.

Hinter den Kulissen bei der GDS

Frühere Termine als bisher, eine noch internationalere Ausrichtung, die Ausweitung des Sortiments um Accessoires wie Taschen, Gürtel, Schals oder auch Mützen. Werner Matthias Dornscheidt, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf: „Als Leitmesse wollen wir dem Handel eine Orientierung zum Saisonstart ermöglichen. Aussteller sollen Düsseldorf nicht nur als Kick-off für ihre Neuheiten sehen, sondern die gebotene PR-Bühne nutzen, um ihre Marke zu inszenieren.“
 

Für die perfekte Plattform hierzu hat die gds ein Konzept entwickelt, das durch drei unterschiedliche Pfeiler überzeugt und gezielt die Erwartungen des Handels erfüllen soll, erklärt Kirstin Deutelmoser, Director der gds und Global Shoes: „Wir haben großen Wert auf einen Dialog mit der Branche gelegt, wollten wissen, was der Handel, die Industrie und die Presse von einer Leitmesse erwarten. Genau diese Erkenntnisse sind in unser neues Messekonzept eingeflossen."

Außergewöhnliche Designs werden bei der GDS vorgestellt

Was ist neu? Wie stellt sich die gds auf?

1. Hallenaufteilung mit Erlebniswelten
• Statt vieler verschiedener Segmente gibt es drei große Bereiche namens „Highstreet“, „Pop-up“ und „Studio“. Diese Segmentierung wurde von Shopping-Straßen berühmter Metropolen inspiriert, erklärt Kirstin Deutelmoser: „Jeder kennt London: Die Oxford-Street ist die Haupteinkaufsstraße; urbane Trends findet man auf der Neal Street und die Bond Street beheimatet die Premium-Marken.“
 

• Jede der drei Shoppingwelten überzeugt durch ihren ganz eigenen Look: „Highstreet“ bietet große, opulente Stände, auf der „Pop-up“ findet man kreative Flächen und „Studio“ setzt bewusst auf einen minimalistischen Rahmen: eine weiße edle Hallenarchitektur.
 

• In jedem Bereich erhalten die Besucher eine zusätzliche Orientierung durch eine so genannten „Highlight-Route“ – ein definierter Weg, der an ausgewählten Ausstellerständen, speziellen Produktpräsentation, Videowänden, Modenschauen und anderen Events vorbeiführt.

2. Showtime für Marken
Der zweite Pfeiler des Konzeptes steht unter dem Motto „15 Minutes of Fame“ und setzt auf die Ansprache von Multiplikatoren. Am ersten Messetag findet ab sofort ein spezieller gds Press Day für Journalisten statt. Hier arbeitet die Messe Hand in Hand mit den Ausstellern. Sie bietet dabei die Bühne, welche die Aussteller mit ihren Markeninszenierungen bespielen.


Bühne frei für die Markeninszenierungen

Die spannendsten News und Aktionen werden von der Messe in den „Press Walk“ aufgenommen, einer PR-Führung für Journalisten, die den Ausstellern maximale Aufmerksamkeit garantiert. Am dritten Tag werden Mode-Blogger eingeladen, die nicht nur über die Aussteller der gds berichten, sondern durch verschiedene Aktionen in Düsseldorf die Themen Schuhe und Accessoires in Richtung Konsumenten kommunizieren.
 

3. Düsseldorf feiert Schuhe & Accessoires
Um die Endverbraucher geht es beim dritten Teil des Konzeptes: Düsseldorf wird während der gds zur "Shoe & Accessoires-City" – mit zahlreichen Events und Shows bei Düsseldorfer Handels-Partnern der Aussteller. Damit wird die Stadt zur zusätzlichen Kommunikationsplattform. Hierbei steht natürlich die Mode im Mittelpunkt; aber auch Themen wie Nachhaltigkeit, neue Technologien und Macharten werden durch Experten-Talks und Ausstellungen vermittelt.
 

Alle Aktivitäten zur neuen Schuhmesse gds ab 2014 online: www.gds-juli-2014.de

September 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/GDS

Montag, 9. September 2013

Jimmy Choo endlich in Düsseldorf – im Kö-Center gibt es jetzt Schuhe, Taschen und Accessoires

Dezentes Interieur in Creme- und Brauntönen, schlichte Regale, auf denen die Damenschuhe, Handtaschen, Accessoires oder Sonnenbrillen ausgestellt sind – so präsentiert sich der neue Jimmy-Choo-Shop in Düsseldorf. Er befindet sich im Kö-Center an der legendären Königsallee. Die Lage stimmt: Im Center selbst befinden sich weitere hochwertige Markenstores, auch die Boutique von Eickhoff Düsseldorf liegt in einem Nachbargebäude

Jimmy Choo ist eine Luxusmarke, die in Europa nur sehr begrenzt mit eigenen Boutiquen vertreten. In Düsseldorf ist es der erste eigene Store, nur drei weitere gibt es in Deutschland. Wer die neue Boutique von Jimmy Choo im Kö-Center (Königsallee 28, Düsseldorf-City) betritt, findet auf rund 150 Quadratmetern die gesamte aktuelle Kollektion der Lifestyle-Marke für Frauen. www.jimmychoo.com

September 2013. Redaktion LAURUS Magazin

Donnerstag, 5. September 2013

LAURUS Magazin mit der Sommermode 2014 für Damen. Einzelheftbestellung möglich

Die aktuelle Ausgabe von LAURUS Magazin mit der Kollektionsvorschau Sommermode 2014 liegt nun vor. Mit dabei sind Marken wie BORN, Sem Per Lei, The Swiss Label, Kapalua, Sandini Cashmere, Stehmann, Minx, Steilmann, Like a Bird, Sommermann, Sava Nald, Joseph Ribkoff u. a.

LAURUS Juli 2013


Neben den Label-Reports werden im City-Guide Düsseldorf wieder neue Boutiquen und interessante Läden für Modefans vorgestellt, etwa Freywille oder Tod´s Düsseldorf. 


Wer hart in der Modebranche arbeitet, der sollte sich auch erholen. Deshalb liefert LAURUS Magazin immer auch Tipps für Beauty, Wellness und Urlaub. Fester Bestandteil in jeder Ausgabe ist die Duft-Kolumne von Parfüm-Experte Frank J. Schnitzler aus Düsseldorf. Er lässt die Leser teilhaben an seinen Entdeckungen aus der Welt der Düfte.

LAURUS Magazin ist ein Showroom-Magazin und richtet sich primär an Facheinkäufer und Boutiquenbesitzer. Interessierte Modefans können aber gegen Porto- und Versandpauschale ein Einzelheft bestellen. Einfach 2 x Briefmarken im Wert von je 1,45 Euro in einem Kuvert an folgende Adresse senden: JK-Medienservice, Versand, Kaninenberghöhe 2, 45136 Essen. Wichtig! Vergessen Sie nicht Ihren Namen und Ihre Anschrift, an die wir LAURUS Magazin senden sollen.

September 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Cover: LAURUS Magazin/Born