Dienstag, 29. April 2014

KreArtivrausch am 24. Mai in Mülheim: Newcomer aus Fashion, Musik und Kunst stellen sich in der Realschule Mitte vor

Learning by doing – Erfahrungen in der Praxis sammeln ist mindestens so wertvoll wie Theorie büffeln. Und in kreativen Branchen vielleicht sogar der entscheidende Kick, um sich ein Netzwerk aufzubauen und sicherer zu werden. Learning by doing sagten sich auch 18 angehende Veranstaltungskaufleute des Berufskollegs Lehnerstraße in Mülheim an der Ruhr: Sie gründeten das KreARTivteam und organisieren nun als Abschlussprojekt ein cooles Event rund um Fashion, Musik und Kunst.

Am Samstag, den 24. Mai 2014, steigt der "KreARTivrausch" in der Realschule Stadtmitte (Oberstr. 92-94) in Mülheim. Ab 18 Uhr erwartet die Besucher ein durch und durch kreativer Abend: Zehn Jungdesigner zeigen bei einer Modenschau mit Prämierung ihr Können, bildende Künstler präsentieren ihre Werke und junge Musiker der Newcomerband Kuult heizen mit aufregenden Sounds ein.

Spenden kommen einem Kinderprojekt zugute
Doch für die zukünftigen Event-Experten des Berufskollegs hat die Veranstaltung auch einen Charity-Aspekt: Der gesamte Reinerlös wird an einen guten Zweck gespendet – und zwar an Tellavision, das erste Streetwearlabel für Menschenrechte. Die Idee dahinter: Durch Reisen zu Entwicklungsprojekten im Ausland (Albino Center Tansania, Ökologische Kinderrechte in Indien oder Bolivien) entstehen die einzigartigen Kollektionen. Kinder malen Motive, die zur Gestaltung der T-Shirts Verwendung finden. Sie selbst entscheiden, wie sie ihr T-Shirt gestalten wollen und so entsteht jedes Mal eine Kollektion, die die jeweilige Menschen- und Kinderrechtsproblematik aus den Augen der Kinder darstellt. Dabei werden authentische Motive entwickelt wie: „die Grüne Lunge“, „Bruce Lee“ und der „Psychedelic-Tree“.

Jedes T-Shirt repräsentiert also die Vision eines kleinen Designers. Durch das Tragen eines Tellavision T-Shirts kann der Käufer diese Vision verbreiten und in der Öffentlichkeit auf die Thematik aufmerksam machen. Tellavision achtet zudem auf eine faire und nachhaltige Herstellung aller Produkte. 

Showroom für junge Modemacher
Was macht den "kreARTivrausch" aus? "Mode, Musik und darstellende Kunst sind unterschiedliche Möglichkeiten, sich kreativ auszudrücken, die unserer Meinung nach trotzdem gut zusammenpassen", sagt das Organisationsteam vom Berufskolleg Lehnerstraße. In einer kurzen Vorstellungsrunde erhält jeder der Nachwuchs-Modedesigner die Chance sich vorzustellen. Nach der Schau findet in der Realschule Stadtmitte Mülheim ein „Showroom“ statt, bei dem jeder Designer das beste Outfit seiner Kollektion präsentiert. Die Outfits werden durch auf Podesten stehende Models gezeigt. Der jeweilige Designer ist für das Publikum ansprechbar und informiert über seine Entwürfe. Er stellt auch Zeichnungen und Fotos anderer Arbeiten aus. 

Jeder Besucher hat die Möglichkeit für sein Lieblingsoutfit/seinen Lieblingsdesigner abzustimmen. Dies geschieht, indem der Gast seine Eintrittskarte, die gleichzeitig als „Voting-Coin“ dient, in eine Wahlbox wirft, die neben dem jeweiligen Outfit aufgebaut ist. Die besten drei Designer bekommen jeweils einen Preis. LAURUS Magazin berichtet u.a. im Juli über die jungen Modetalente und die Veranstaltung.

Tickets für "KreARTivrausch" gibt  es bei Ebertbad Oberhausen, Engelservice Essen und direkt im Berufskolleg Lehnerstraße in Mülheim. Vorverkauf je 10 Euro, Abendkasse 8 Euro. Online-Anfragen an: info@kreartivrausch.de

April 2014. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/kreARtivteam






Sonntag, 27. April 2014

Düsseldorfer Kunden von Mahi Degenring werden jetzt in Köln bestens betreut. Immer wieder Modeschauen im Modesalon der Designerin


Mahi Degenring Couture: Sommerlooks 2014

Leider hat die Designerin Mahi Degenring ja im letzten Jahr die Modevilla in Kaiserswerth verlassen, um sich ganz auf ihr Stammhaus in der Kölner Brückenstraße und den neuen Showroom in Berlin zu konzentrieren. LAURUS Magazin berichtete darüber (siehe HIER). Doch die Düsseldorfer Stammkundinnen und Fans der bekannten Modemacherin werden nach wie vor bestens betreut – in der Kölner Boutique in der Brückenstraße 17.
Wer dort einen Termin vereinbart oder en passant vorbeischaut, findet das bewährte Team, das sich viel Zeit für die Beratung und Anprobe nimmt. Und auch schönen Fashion-Präsentationen finden hier statt – wahlweise an Terminen um 11, 15 oder 19 Uhr, so dass jeder je nach Tagesplanung kommen kann – auch von Düsseldorf aus. 

Erst vor Kurzem war wieder eine Modenschau der Mahi Degenring Couture im Kölner Modesalon angesagt. Die Gäste wurden dabei sogar mit zwei Jubiläen überrascht: Seit 30 Jahren gibt es die edle Mode von Mahi Degenring und seit 15 Jahren ist die Brückenstraße 17 in der City Köln ihre erste Adresse.

Strahlendes Blau: Mode von Mahi Degenring

Bei der Modenschau präsentierte die Modemacherin natürlich ihre aktuelle Frühjahr-Sommer-Kollektion 2014. Was sehr gut ankam und sich wie ein roter Faden durch die Kollektion zieht: die frischen und leichten Looks in sinnlichen Farbwelten. Fröhliche Stimmung vermitteln zum Beispiel die Kombinationen Türkis mit Apfelgrün, schmeichelndes Rosa bis Pink, leuchtendes Jeans-Blau und sanfte Beige-Natur-, Kit- und Crèmetönen. 

Neu: Hochzeitmode von Mahi Degenring Couture

Mahi Degenring: „Neu ist, dass jede dieser Farbwelten eine komplette Garderobe bietet. Qualitativ hochwertige und optimal kombinierbare Einzelstücke, zu welcher Gelegenheit auch immer: Ideal für den Stadtbummel am Morgen, das Dinner mit Freundinnen, den Café am Nachmittag, den Cocktail und sogar die festliche Gala am Abend!“

Je nach Geschmack und Alter der Trägerinnen sehr unterschiedlich kombiniert, entsteht immer wieder ein neuer, sehr unkonventioneller Look: Die Kostümjacke im Chanelstil wird zum idealen Begleiter des leichten Sommerkleids oder -rocks; die Anzughose oder gemusterte Legging wird mit leichten Strickteilen zum entspannten Freizeitdress.
 
Was hervorragend bei der Schau ankam: die neue Cocktail- und Abendmode mit üppigen Spitzen- oder Paillettenapplikationen sowie Mahi Degenrings neue Hochzeitsmode. Die Designerin mit persischen Wurzeln zeigte erstmals auch ein Kleid für die zweite Hochzeit! 

Die nächsten Modenschauen von Mahi Degenring finden an diesen Terminen statt (Infos folgen). Anmeldungen erbeten unter Telefon (0221) 257 56 61. Tipp: In Berlin finden Sie die Fashion und Hochzeitsmode von Mahi Degenring im Showroom in der Fasanenstr. 77.

April 2014. Dominik A.J. Sourek/LAURUS Magazin
Copyright Fotos: Martina Kast, Köln

Mahi Degenring (4 v.l.) mit Models in Hochzeits- und Cocktailmode
Edles Türkis für den Sommer 2014

Degenring Couture: Farbe ist angesagt im Sommer 2014


Montag, 21. April 2014

Künstlerin Katharina Fix mit Hommage an Nivea. Collagenbild integriert historische Werbedokumente der Kultmarke aus Hamburg

Große Marken haben auch eine große Geschichte. Man denke nur an Persil, Tempo, Coca Cola, Milka – oder Nivea. Durch einen Zufallsfund auf einem Flohmarkt stieß die Künstlerin Katharina Fix im letzten Jahr auf Illustrierte mit alten Werbeanzeigen der Beiersdorf-Marke Nivea. Und weil sie schon immer mit Collagen-Technik Unikate oder thematische Bilderserien schuf, war die Idee geboren, diese Nivea-Zeitzeugnisse in ein Werk einzuarbeiten.

Katharina Fix: "Wir pflegen uns mit Nivea", 120 x 120 cm, 2013

Weil aber noch Original-Dokumente für die künstlerische Verarbeitung fehlten, recherchierte Katharina Fix in Antiquariaten nach weiterem historischen "Nivea-Material". Und wurde fündig: Neben Nivea-Werbeanzeigen aus alten Tagen erwarb sie auch ältere Cremedosen, die sie in das Werk integrierte. Genauer: zwei Deckel sowie eine Unterseite mit drei bzw. neun Zentimeter Durchmesser.

Entstanden ist dann 2013 ein Kunstwerk auf Leinwand im Format 120 x 120 cm. Als Technik wählte Katharina Fix eine Collagenform, bearbeitet durch Acrylfarbe. Die Nivea-Motive wurden vorab in einer Reproanstalt hochvergrößert, damit sie auf dem Bild besser wahrgenommen werden. 

Erst später erfuhr Katharina Fix, dass Nivea gerade sein 100-jähriges Bestehen gefeiert hat. Das war 2011 und wurde mit zahlreichen Aktionen von Beiersdorf medienwirksam inszeniert. Die Arbeit "Wir pflegen uns mit Nivea" wird auf jeden Fall Bestandteil der nächsten Ausstellungen von Katharina Fix sein.

Katharina Fix ist gebürtige Rheinländerin, lebt und arbeitet jedoch schon etliche Jahre in Stuttgart. In sehr vielen ihrer Arbeiten integriert sie Stars und Stilikonen aus Film, Mode, Kunst und Literatur – etwa Brigitte Bardot, Romy Schneider, Sophia Loren, Audrey Hepburn, Gunter Sachs oder Pablo Picasso.

Dabei kombiniert und verfremdet sie historische Porträts und Presseaufnahmen der Menschen und fügt Zitate oder Aphorismen in kunstvoller Schrift hinzu. In der Anfangszeit von LAURUS Magazin hat uns Katharina Fix unterstützt, deshalb stellen wir sie und ihr Werk an dieser Stelle auch vor und gratulieren ihr zu ihren Erfolgen als Künstlerin.

Tipp für alle Nivea-Fans: Anläßlich des 100-jährigen Jubiläums hat die Marke ein Buch über die Erfolggeschichte veröffentlicht. Detailreich wird hier die Entwicklung skizziert, auch zahlreiche historische Dokumente sind abgebildet. Das 184 Seiten starke Werk kann für 19,95 Euro (plus Versandkosten) über den Online-Shop von Nivea bestellt werden. Sehenswert sind auch historische Werbefilme von Nivea, die auf der Internetseite von Beiersdorf HIER angesehen werden können. 

April 2014. Dominik A.J. Sourek/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Abbildungen: Katharina Fix


Nivea und Kunst: Ausschnitt des Bildes von Katharina Fix, Collagentechnik mit Acryl und einer alten Nivea-Dose



Weitere aktuelle Arbeit: "St. Tropez avec Brigitte et Alain", 180 x 80 cm, Acryl auf Leinwand, 2013

Freitag, 18. April 2014

Modestandort Düsseldorf: Igedo will Modemesse "The Gallery" erweitern. Kindermode erstmals in den Hammer Hallen

Bäumlein wechsle dich! Die Modemesse Premium packt in Düsseldorf ein und konzentriert sich auf die Standorte Berlin und München. Und parallel meldet jetzt die in Düsseldorf ansässige Igedo Company, dass sie ihre Orderplattform "The Gallery" aus Berlin zurückzieht und neue alte Macht am Rhein werden will.

Die Igedo als Platzhirsch – sie organisierte jahrzehntelang die großen CPD-Modemessen auf dem Messegelände – will nun ihr Messekonzept „The Gallery Düsseldorf“ weiter ausbauen und kündigt neben einer Vergrößerung der Fläche auch eine Erweiterung des Ausstellerportfolios an. Die kommende Veranstaltung, die vom 25. bis 28. Juli 2014 am CPD-Orderwochenende stattfindet, werde mit einer vergrößerten Fläche in einer neuen Location stattfinden, sagt Projektleiterin Ulrike Kähler.

Drei Locations, eine Vermarktung
Wo wird die Mode gezeigt? Neben der Botschaft auf der Cecilienallee, dem Red Carpet Bereich im Hilton Hotel Düsseldorf hat die Igedo jetzt auch noch die Hammer Hallen im Hafen angemietet, um den vielen Neuausstellern einen Platz zu bieten. In diesem Industrieloftambiente war bislang die Premium Order Düsseldorf zu Hause...


Das Label Sava Nald ist Aussteller auf der "The Gallery Düsseldorf"

Bereits zur Januar-Ausgabe 2014 hatte die Igedo ihre Ausstellungsfläche mittels eines Zeltes und der Anmietung des Rheinlandsaales im benachbarten Hilton Hotel um über 1.100 Quadratmeter ausgebaut.  „Wir tragen mit dieser Flächenvergrößerung der großen Nachfrage Rechnung, die an uns durch den Rückzug der Premium Order herangetragen wurde“, so Ulrike Kähler. Für die Igedo als Homeplayer am Modestandort Düsseldorf, sei es selbstverständlich, diese Kunden mit Know-how und ständiger Präsenz am Ort zu betreuen.

Fashion für Kids in den Hammer Hallen
Eine weitere Neuerung ist die Integration von Kindermode, die vom 25. bis 28. Juli 2014 in den Hammer Hallen im Düsseldorfer Hafen präsentiert werden soll. „Auch hier reagieren wir auf die Ansprüche des Marktes und schließen das Format der The Little Gallery mit in die The Gallery Düsseldorf ein, da viele unserer Aussteller neben DOB auch Kiko führen und eine Bündelung in Umfragen befürwortet haben“, lässt Kähler wissen. 



Fazit: Der Modeorderstandort Düsseldorf bleibt auch international im Rennen und findet schrittweise wieder zur alten Stärke zurück.

April 2014. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Igedo Company


Bewährte Orderstandort: Die Botschaft an der Cecilienallee
 

Mittwoch, 16. April 2014

Modemesse Düsseldorf: Termine 2015 für die CPD Fashionevents jetzt festgelegt

Planungssicherheit – das wünschen sich auch in Düsseldorf die Betreiber der Mode-Showrooms und die Aussteller, die zu den Modemessen in die Stadt am Rhein kommen. Deswegen hat Fashion Net Düsseldorf – die zentrale Vereinigung der Modebranche am Standort Düsseldorf – jetzt schon die Termine für 2015 festgelegt.

Die Kernordertage für die Mode Herbst/Winter 2015/16 finden vom 31. Januar bis 2. Februar 2015 statt. Die Tage für Frühjahr/Sommer 2016 sind auf 25. bis 27. Juli 2015 terminiert. An diesen Tagen läuft die Orderrunde unter der Dachmarke CPD. Angeschlossen haben sich dieser Initiative Veranstalter wie The Gallery Düsseldorf, Supreme Düsseldorf, die Showrooms im Stadtteil Derendorf oder die Showrooms in Halle 29 und 30 im Stadtteil Rath.

Vorerst aber geht es in die Sommerunde 2014! Alle Infos zum Modestandort Düsseldorf finden Sie im Modenetzwerk unter www.fashion-net-duesseldorf.de

Modemesse-Termine Düsseldorf 2015 auf einen Blick:
31.01. bis 02.02.2015
25.07. bis 27.07.2015


April 2014. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Archiv 

Objekt B1: Hier residiert die Orderplattform Supreme Düsseldorf

Mittwoch, 9. April 2014

Barbara Sturm: Jetzt kommt bald ein Baby ins Haus der Düsseldorfer Kö-Ärztin

Das ging aber schnell: Im September 2013 läuteten die Hochzeitsglocken für Düsseldorfs Beauty-Ärztin Dr. Barbara Sturm und ihren neuen Mann, den US-Geschäftsmann Adam Waldman. Und dieses Jahr, im Sommer, kommt schon Nachwuchs. Junge Liebe macht es möglich.

Und wie es sich für ein VIP-Pärchen gehört, ließ es die Welt an dieser Neuigkeit früh teilhaben. Vor wenigen Tagen waren Sturm und Waldman auf Urlaub in Kitzbühel – und aus dem legendären Stanglwirt wurde eine Facebook-Meldung abgesetzt.

Dr. Barbara Sturm bei einem VIP-Event 2013

Mit Schwangerschaft und Kids haben Dr. Barbara Sturm (42) und Adam Waldman (44) schon Erfahrung: Der Papa hat bereits drei Kinder und Mamas Tochter Charlotte ist auch schon 17 Jahre alt. Sie lief Anfang Februar übrigens als Model über den Catwalk beim Projekt Plattform Fashion in den alten Schraubenfabrik Mothes – für den Düsseldorfer Designer und TV-Darling Thomas Rath.

Seit Silvester 2013 sind Sturm und Waldman ein Paar. Kennengelernt haben sie sich in den USA, die Sängerin Cher soll den Kontakt angebahnt haben. Zuvor war die Düsseldorfer Ärztin mit Top-Adresse auf der Königsallee rund sieben Jahre mit dem älteren Hollywood-Schauspieler George Hamilton zusammen, von dem sie sich aber trennte.  

April 2014. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/LAURUS-Archiv

Dienstag, 8. April 2014

Gudrun Grenz mit drittem Monolabelstore in Düsseldorf gestartet – auch große Größen immer im Angebot

Das deutsche Modelabel "Gudrun Grenz" kommt schon lange als Fachaussteller auf die Düsseldorfer Modemessen. Derzeit präsentiert sich die Marke immer zwei Mal im Jahr auf der Orderplattform The Gallery Düsseldorf in der Eventlocation Botschaft. Und weil die NRW-Landeshauptstadt nicht nur ein guter Platz für Business-to-business ist, sondern auch eine modeinteressierte und kaufkraftstarke Bevölkerung hat, ließ sich Gudrun Grenz vor Kurzem hier dauerhaft nieder.

Mode von Gudrun Grenz

Mitte März 2014 eröffnete die Marke ein Ladengeschäft in der Oststraße 105 – schon länger gibt es eigene Boutiquen am Firmenstandort Speyer (Rheinland-Pfalz) und in Überlingen am Bodensee (Baden-Württemberg). Die Räume in Düsseldorf wurden bislang vom Modesalon Kathrin bespielt. Inhaberin Kathrin Davideit hat sich nach 40 Jahren nun aus dem aktiven Geschäft zurückgezogen. Gudrun Grenz ist für sie aber "die Wunschnachfolgerin".

Was zeichnet die Mode von Gudrun Grenz aus? Es ist tragbare und hochwertige Damenoberbekleidung, die auch reiferen Frauen gut steht. Nicht umsonst fertigt die Marke in den Größen XS bis XXXL. Positiv: Alles ist made in Germany. Die eigene Produktionsstätte befindet sich in Balingen. 

Beliefert werden neben den eigenen Geschäften weitere Fachhändler in Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux, USA, Russland, Canada, Kuwait und anderen Ländern. 
Adresse: Gudrun Grenz, Oststraße 105, 40210 Düsseldorf, Tel. (0211) 32 72 31. www.gudrun-grenz.com


April 2014. Dominik A. J. Sourek/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Gudrun Grenz

Klassisch: Entwurf von Gudrun Grenz






Donnerstag, 3. April 2014

Miu Miu zeigt mit großem Store Präsenz in Düsseldorf – natürlich auf der Shoppingmeile Kö

Einen guter Marken-Neuzugang gilt es zu vermelden: An der Ecke Königsallee-Schadowstraße, also im Luxusshoppingviertel und in nächster Nähe zum neuen Kö-Bogen, eröffnete dieser Tage Miu Miu ihren ersten Shop in Deutschland. Auf knapp 500 Quadratmetern und auf zwei Etagen finden Ladys Schuhe, Taschen und Kleider der Marke. Insider kennen den Standort Königsallee 18, weil dort zuletzt Escada residierte.


Miu Miu Düsseldorf

Zum Style der Miu Miu Boutique: Boden aus schwarzem Marmor, durchsichtige Wandelemente aus Polykarbonat und als Besonderheit eine lindgrün-goldene Damast-Tapete. Für das Interior-Design zeichete der Architekt Roberto Baciocchi verantwortlich, der auch alle Prada-Stores weltweit entwickelt. Prada? Richtig gehört: Miu Miu ist die Zweitmarke des italienischen Fashionkonzerns Prada.

Im Düsseldorfer Handelsblatt sagte der Kommunikationschef von Prada, Stefano Cantino: „Wir wollen die Zahl unserer Miu-Miu-Läden in den nächsten Jahren verdoppeln“. In Deutschland stehen als nächstes die Städte Berlin und München im Focus. Bisher verkauft die Marke Teile ihrer Luxusmode vor allem über Shop-in-Shops, etwa im Berliner Kadewe oder bei Oberpollinger in München.
 


Zur Opening-Party kamen rund 400 geladene Gäste an die Kö nach Düsseldorf. Bei frühsommerlichen Temperaturen war die Stimmung gut und die aktuelle Miu Miu-Kollektion kam an. Was uns gefiel: außergewöhnliche Cocktails, gemixt vom Team der berühmten Bar Fuglen aus Oslo und Tokio. Für coole Beats sorgte Djane Agnes Linn aus Schweden – selbt ein modischer Hingucker.
 
Adresse: Miu Miu Flagshipstore Düsseldorf: Königsallee 18, 40212 Düsseldorf (City) 

April 2014. Ludmila Rusch/Redaktion LAURUS Magazin 
Copyight Fotos: Ludmila Rusch


Agnes Linn sorgte für guten Sound

Markant: die Damast-Tapete im Miu Miu-Store Düsseldorf

Sommermode 2014 von Miu Miu