Montag, 3. Oktober 2016

PIO O´ KAN kann´s auf der Königsallee: neues Prét-a-porter-Label versucht sein Glück in Düsseldorf


Philippo Okan (rechts) mit Designer (Mitte) und Produktionsleiterin startet eine Prét-a-porter-Linie


Wenn der Sohnemann flügge wird... weht ein neuer Wind durch den Laden. So auch bei Helga Grünwoldt-Okan. Direkt neben ihrem Haute-Couture-Salon, in dem sie seit 1975 erfolgreich an Topkundinnen hochklassigste Luxusmode verkauft, eröffnete Sohn Philippo Okan (31) einen Flagship Store für eine Prêt-à-Porter Kollektion.

Mit Produktionsleiterin Mirjam Zwick (36) und Designer Hans-Werner Klein (33) hat er eine Marktlücke erkannt und interpretiert die Mode nun in eine Prêt-à-Porter Kollektion, die unter der Marke PIO O' KAN Collection angeboten wird. Damit entstand ein zweites Standbein des Familienunternehmens. „Düsseldorf und die Königsallee sind perfekt für die Symbiose von Luxus und Mode. Wir sind hier zuhause und führen in der besten Lage einen der wenigen deutschen Prêt-à-Porter Stores“, so Philippo Okan.

Professionelles Team für Haute Couture
Er arbeitet mit zwei Modeexperten zusammen, die bereits langjährig ihre Expertise aus der hauseigenen Haute Couture einbringen, der Designer Hans-Werner Klein und Produktionsleiterin Mirjam Zwick. Sie sind von der Idee begeistert, eine neue luxuriöse Kollektion am Standort Düsseldorf weiterzuentwickeln. In anderen deutschen Städten ist Marke bereits erfolgreich angekommen: in Hamburg, Stuttgart sowie Bonn.

Klassisch-luxuriöse Farbwelten in perfektionierten Passformen
Die couturig ausgerichtete Prêt-à-Porter-Kollektion umfasst aktuell rund 35 Teile: Mäntel, Kleider, Jacken, Röcke, Hosen und Strick, für Business und als Abendteile konzipiert. Sie wird von Größe 36 bis 46 in fünf abgestimmten Farben, zu denen klassisches Schwarz, Marine sowie das beliebte Valentino-Rot gehören, präsentiert. „Wir verarbeiten nur edelste Materialien wie beispielsweise Cashmere, Wolle, Seide oder ausgefallene Tweeds, die sich bestens untereinander kombinieren lassen“, so Okan.

Bei der Produktion legt das Unternehmen größten Wert auf Perfektion und stellt höchste Ansprüche an Verarbeitung und Passform. Hergestellt wird ausschließlich in Deutschlandbei Produzenten, die ihr Handwerk bei der PIO O’ KAN-Couture gelernt haben und dort zu Maßschneidern ausgebildet wurden.
  
Kontakt: PIO O‘ KAN Collection Flagship Store Düsseldorf, Königsallee 27, 40212 Düsseldorf. www.piocan.de

Oktober 2016. Redaktion LAURUS Magazin 
Copyright Fotos: PR