Sonntag, 26. August 2018

Schuhmesse Düsseldorf: Gallery Shoes im September 2019. Mehr Aussteller, Markenvielfalt bei Kinderschuhen und Marc Cain als neuer Partner mit Modenschau

Fest verankert und etabliert: Gallery SHOES startet komplett ausgebucht mit über 500 Brands aus mehr als 20 Ländern und einem qualifizierten Rahmenprogramm in ihre dritte Ausgabe. Termin: 2. bis 4. September 2018. „Ein voller Erfolg! Gallery SHOES ist angekommen und hat noch mehr Raum für internationale Marken wie auch einen neuen Fashion Lifestyle Corner mit Catwalk im Premium-Bereich der Kaltstahlhalle geschaffen“, so Ulrike Kähler, Projektverantwortliche und Igedo-Geschäftsführerin


Schuhe und Accessoires auf Messe Düsseldorf
Trendschau für Schuhe: Gallery Shoes, Düsseldorf


Was sie besonders freut: "Das volle Bekenntnis von Marc Cain zu Düsseldorf durch ein verstärktes Bekenntnis zur Gallery SHOES steht stellvertretend für eine gute neue Strömung mit Rückbesinnung auf gemeinsamen Erfolg durch gemeinsame Bündelung der Kräfte an einem gemeinsamen Standort“. 

Taxen und Shuttles fahren direkt an die Halle
Dass Wohlfühlen auf der Gallery SHOES und dem Areal Böhler ist wichtig. Entsprechend gibt es die "social meeting points": Kraftvollster Magnet ist der Haupteingang an den Alte Schmiedehallen, der durch eine komplette Überdachung mit einem Zelt nun so gestaltet wurde, das Taxen und Shuttles jetzt direkt bis zum Empfang vorfahren können. Hier ist zudem die Outdoor-Area mit Food Court und Bistro angesiedelt. Die beiden zusätzlichen Eingänge der Gallery SHOES bleiben unverändert. Das „Glühofen-Gärtchen“ im Bereich der Comfort Zone rundet mit einer chilligen Außen-Area die Catering-Zonen ab.



Der Außenbereich des Areal Böhlers wird zu dieser Ausgabe noch stärker als Ausstellerfläche als ein Jahr zuvor genutzt: Dort präsentieren sich Neuaussteller Darkwood aus der Türkei, Havaianas aus Brasilien, Sioux-Grashopper und Chiemsee aus Deutschland und Scotch & Soda aus den Niederlanden sowie P448 aus Italien stilecht im silbernen Airstream-Wohnwagen. 

Premium Zone auf Gallery Shoes Düsseldorf

Die Kaltstahlhalle wird um ein neues Hallenschiff erweitert. Rund 1.900 Quadratmeter brutto mehr Ausstellungsfläche erwartet die Besucher in der Premium Zone. Hier präsentieren sich etablierte Marken wie Pedro Miralles und Ras aus Spanien, Heinrich Dinkelacker aus Deutschland, Barracuda und Bruè aus Italien sowie Overland Shoes mit G.H. Brass aus Großbritannien. Zu den neuen Brands der Premium Zone zählen u. a. Cordwainer über die Agentur Michalski aus Deutschland, das amerikanische Brand Kenneth Cole und die italienischen Marken Paul Silence, RucoLine sowie Voltan 1898.

Unbedingtes Highlight ist der neue Fashion Lifestyle Corner mit einem Catwalk powered by Marc Cain, auf dem mehrmals täglich Fashionshows stattfinden. Das deutsche, weltweit vertretene Erfolgsbrand zeigt dort seine Fashion zu eigenen Schuhen, aber auch zu Schuhmodellen von Högl und Peter Kaiser.

Contemporary Zone mit Neuzguang Hush Puppies

Zu den Contemporary-Brands, die in mehreren Hallen zu finden sind, gehören bekannte Namen wie Bruno Premi, Donna Carolina, Maripé, Nero Giardini aus Italien, Unisa aus Spanien, Mephisto aus Frankreich, Jack & Jones Footwear aus Dänemark, Gordon & Bros, und Marc O’Polo aus Deutschland. Spannende Neuzugänge sind u.a.: Colors of California aus Italien, Mascolori aus den Niederlanden und die deutsche Marke Digel sowie das US-Brand Hush Puppies.

Comfort Zone


Über die Alte Federnfabrik und die Hälfte der Glühofenhalle in Düsseldorf erstreckt sich die Comfort Zone mit großen Marken wie Berkemann, Finn Comfort, Josef Seibel, Marc und Romika, Die Komfortschuh-Marke Joya Schuhe aus der Schweiz ist einer der Neuaussteller.

Kids‘ Zone, Schuhe für den Nachwuchs

In der Edelstahlhalle angesiedelt, zeigt sich Markenvielfalt für Kinderschuhe. Die Agentur Tonino Capurro kommt beispielsweise mit Colors of California, Genuins-Gab-Al, Tommy Hilfiger und Verdecchia. Generell sind hier Länder wie Italien, Frankreich, Portugal und die Niederlande mit spannenden Brands wie Bisgaard, Braqueez, Easy Peasy, Naturino, Noel und Primigi vertreten.

Ebenfalls neu dabei, das niederländische Label Go4it und Pepe Shoes aus der Schweiz. Weitere Kollektionen sind über alle Zonen verteilt an den Ständen von Marken zu finden, die, wie z. B. KangaROOS mit der neuen Kinderschuh-Linie ROOSKICKX!, Kinderschuhe als Teil ihrer Range präsentieren.


Kinderschuhe auf der Gallery Shoes
 

Urban Zone für hippe Outfits
Urban-Brands sind in den Alte Schmiedehallen und der Blankstahlhalle zu finden. Zu den Neuzugängen gehören Marken wie Antony Morato aus Italien, Pavement aus Portugal und US Polo aus Deutschland.

www.gallery-shoes.com

August 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Igedo 2018






Samstag, 25. August 2018

Schuhmesse Düsseldorf 2019. Wann findet die Gallery Shoes im Areal Böhler statt?

Messetermine Düsseldorf 2019
Gallery Shoes Düsseldorf - Termine 2019

Der Veranstalter Igedo Company Düsseldorf hat die Termine für die Schuh- und Accessoires-Messe Gallery SHOES 2019 veröffentlicht:

10. - 12. März 2019
01. - 03. September 2019 


Alle Details zu den Schuhmessen im Areal Böhler unter: www.gallery-shoes.com


August 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Igedo Company

Freitag, 17. August 2018

Cinque in Mönchengladbach: Outlet Store feiert im Nordpark das einjährige Bestehen. Feier am 8. September 2018 mit van Laack


Vor einem Jahr, im September 2017, eröffnete Cinque im Nordpark Mönchengladbach (Hennes-Weisweiler-Allee 23) seinen neuen Outlet-Store. Auf einer Fläche von 465 qm können Kunden überwiegende Kleider und Accessoires der letzten Saisons kaufen, natürlich zu Sonderpreisen. Es gibt aber auch einige aktuelle Kollektionen sowie die Cinque 9to5-Kollektion.

Für treue Kunden und Fans der Marke veranstaltet Cinque deshalb am 8. September 2018 eine Party im Nordpark. Motto: "Cinque loves Van Laack, The Cotton Festival". Neben vielen Shopping-Angeboten locken Überraschungen wie Make-up, Barber, besondere Drinks und Snacks von der La Cotonneria, veganes Eis, Candy Bar und natürlich Musik durch einen Live-DJ. 

Nach dem Willen von Olaf Müller, dem Retail Manager von Cinque, soll es ein spätsommerliches Fest werden.
 
August 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Cinque

Samstag, 4. August 2018

The NRW Design Issue - junges Modedesign aus NRW präsentiert sich der Branche im Rahmen der Düsseldorfer Modemesse



 
THE NRW DESIGN ISSUE in Düsseldorf – nach der erfolgreichen ersten Auflage im Januar 2018 rückte das Format unter dem Motto „showcasing fashion design“ vom 19. bis 22. Juli 2018 erneut junges Modedesign in den Fokus. Vier Tage voller spannender Keynotes, inspirierender Persönlichkeiten, einzigartiger Performances, eindrucksvoller Designs, Filmbeiträge und jeder Menge Mode, Kunst und Musik.

„Ich freue mich, dass THE NRW DESIGN ISSUE nun zum zweiten Mal stattfindet und habe die Schirmherrschaft für dieses Projekt sehr gerne wieder übernommen. Dieser frische, neue Ansatz passt perfekt zum lebendigen Kreativwirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen und natürlich zur Modestadt Düsseldorf.“, erklärte bereits im Vorfeld Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.

Claudia Jericho, Leiterin Geschäftsstelle CREATIVE.NRW ergänzt: „Wir sind stolz darauf, dass wir THE NRW DESIGN ISSUE auch zum zweiten Mal erfolgreich umsetzen konnten. Mit neuen Locations und Partnern, wie dem NRW-Forum Düsseldorf, der Zeitschrift Monopol, ARTE und le bloc, sowie neuen thematischen Impulsen konnte das Format ein noch breiteres Publikum erreichen und eindrucksvoll die große Brandbreite der lokalen Kunst- und Designszene unter Beweis stellen.“

In Kooperation mit THE DORF und in Zusammenarbeit mit dem Kölner Label Kompakt begrüßte am 19. Juli Anja Backhaus (WDR) als Moderatorin die zahlreich erschienenen Gäste im renommierten NRW-Forum Düsseldorf, um gemeinsam das offizielle Opening von THE NRW DESIGN ISSUE zu feiern.

Eine erfrischende Keynote hielt die New Yorker Trendforscherin Emily Segal zum Thema "Normcore and Viral Fashion". Der von ihr geprägte Begriff "normcore" wurde in die Shortlist des Oxford English Dictionary zum Wort des Jahres 2014 aufgenommen. Ihr Vortrag untersuchte die Genese des Begriffs und seines Lebenszyklus als Kritik, Neologismus und virale Entität - eine Fallstudie zum Verständnis von Mode durch Medien. So zeigte Emily Segal auf, wie der Begriff von einer Fantasie zu einem vielfach diskutierten, weltweiten Trend wurde, der von Modemagazinen und Modemarken aufgegriffen wurde und als Folge das Vokabular der Branche veränderte.


 

Die von THE NRW DESIGN ISSUE mit einem Betrag von 5.000 Euro prämierte und im NRW-Forum Düsseldorf inszenierte Couture Performance „Schöpfer & Muse“ war eine poetische Hommage an die Schöpfung einer neuen „Création“ und an die Beziehung zwischen Künstler und Muse. Das Gemeinschaftsprojekt der Kölner Modeschöpferin Fenja Ludwig, Tänzer Felipe González und Modefotograf Gabriel Dimanos verband Mode als angewandte Kunst mit dem Tanz als darstellende Kunst zu einer performativen Drapage. Im Zentrum: Ein goldenes Tuch, das sowohl die für kreatives Schaffen unabdingbare Verbindung zwischen Muse und Schöpfer sowie den kreativen Handlungsspielraum und dessen Grenzen symbolisierte.

Parallel dazu überschritten Studierende des Studiengangs Applied Art and Design an der Peter Behrens School of Art der Hochschule Düsseldorf im NRW-Forum Düsseldorf die Grenzen zwischen Mode und Schmuck. Im Rahmen einer Gruppenausstellung zeigten Studierende mit einer großen Vielfalt an Arbeiten die Liaison von Mode und Schmuck, um so einen Eindruck davon zu vermitteln, was die Fusion von handwerklichen Techniken zusammen mit neuesten digitalen Werkzeugen möglich macht.

Juli 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/NRW Design Issue