Dienstag, 30. August 2011

KD12 Mode von Klaus Dilkrath auch online zu kaufen

Das Designerlabel KD12 aus Düsseldorf, entwickelt von Inhaber und Designer Klaus Dilkrath, hat sich unter Fachhändlern mit seinen kurzfristigen Lieferungen von Kleidern, Shirts und Cashmeremodellen einen Namen gemacht. Mit seiner Linie spricht Klaus Dilkrath modisch individuelle Frauen an, die gute Qualität im höheren Preissegment suchen. Schon mehr als 15 Jahre gibt es die Designermarke KD12.

Für sie legt KD12 jedes Jahr zwölf Kollektionen auf. Ein Schwerpunkt sind Shirts, extravagante Kleider und Tuniken. Durch die hohe Flexibilität ist eine große Nähe zu aktuellen Trends möglich. Die KD12-Kundin bekommt so von Januar bis Dezember Kleider, die immer up to date sind. Highlights jeder Kollektion sind ausgefallene Print-Kleider und verspielte feminine Styles.

Neben der wechselnden Kollektionsware bietet das Düsseldorfer Label auch eine Basic-Kollektion aus qualitativ hochwertiger Viscose-Elasthan-Mischung. Parallel zum Verkauf über ausgewähle Modeeinzelhändler vertreibt KD12 seine Kollektion im eigenen Webshop unter www.kd12.de/shop.

Klaus Dilkrath (Mitte) bei einer Feier im KD12-Showroom
Der Internetauftritt und der Onlineshop von KD12 wurde vor einigen Wochen relauncht. Der Shop wird ab sofort regelmäßig mit neuen Looks bemustert. Auch Beschreibungen und Trendnews finden Kundinnen auf der Website.
Für die Konzeption und Realisation des neuen Online-Auftritts zeichnet die Kölner Kreativagentur 208&friends verantwortlich.

Facheinkäufer können Klaus Dilkrath auch persönlich besuchen: Im trendigen Düsseldorf-Oberkassel befindet sich der Showroom von KD 12: Greifweg 48, 40549 Düsseldorf, Tel. (0211) 558 12 39.

August 2011. Ann-Kathrin Borell/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: KD 12
 

Freitag, 26. August 2011

Cartier präsentiert neue Love-Schmuckstücke

Love-Armband














Love-Ring
Cartier begeistert alle sich Liebenden im Herbst diesen Jahres mit neuen exklusiven Schmuckstücken der seit 1969 gegründeten Love-Kollektion. Zu den bereits bestehenden Love-Armbändern, welche es in Gelb-, Weiß- und in Rotgold zu kaufen gibt, wurde nun erstmalig ein sich kreuzendes Love-Armband kreiert - und dazu passend ein neuer Love-Ring.

Bei beiden neuen Schmuckstücken sind die sich kreuzenden Bänder aus Rose- und Weißgold. Erhältlich sind sie ab Oktober 2011 natürlich auch in der Cartier-Boutique in Düsseldorf. Früher stand ein einzelner Ring am Finger für die Liebe. Heute symbolisiert das Armband den Kreislauf ewiger Liebe, den Treueschwur und die Verbundenheit zweier Liebender. Auf die Weise wird das Armband am Handgelenk für sich selbst und für jeden anderen zu einem sichtbaren Zeichen. Eine neue Art des Wir entsteht.

Mit diesen einmaligen Objekten aus unterschiedlichen Materialien und Farben wird von Cartier die Geschichte der Liebe auf ganz neue und exklusive Art erzählt.
Die Bracelets sagen: Ich liebe dich und Wir gehören zusammen.

Cartier-Boutique Düsseldorf, Steinstr. 1-3, 40212 Düsseldorf, Tel. (0211) 86 64 60.

August 2011. Stefanie Eggert/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: Cartier

Ralf Schmitz und Bluez legen los

Ralf Schmitz, ehemaliger Vertriebschef von Bandolera, ist nun in Düsseldorf mit einer eigenen Textilagentur in die Selbstständigkeit gegangen. 

Ab sofort steht der Vertrieb des DOB-Labels Bluez in Deutschland, Österreich und der Schweiz in seiner Verantwortung. Bluez startet mit der Frühjahr-Sommer-Kollektion 2012 ganz frisch auf dem Markt.

Der türkische Hosenproduzent besitzt mittlerweile eine komplette Kollektion und wurde Ende 2010 mit Hauptsitz in Amsterdam gegründet. Die Leitung des Unternehmens hat Mirjam Cornelissen übernommen. Der Btb-Verkaufsbeginn für die Kollektion war im Juni 2011 vorerst in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Skandinavien.

Die allererste Auslieferung erfolgt im Januar/Februar 2012. Die erste von insgesamt vier Linien im Jahr besitzt 70 Styles. „Unsere Kollektion zielt in Richtung Set, Closed, Filippa K und Drykorn“ erklärt Ralf Schmitz.

Kontakt: Bluez BV, Ralf Schmitz, Karl-Arnold-Platz 1, 40474 Düsseldorf,              Tel. 0172/933 40 50

August 2011. Stefanie Eggert/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos Bluez

TALLY WEiJL: „Sexy or sexy, that is the question.“


Vor 400 Jahren stellte sich bereits Shakespeare die Frage des Seins. Jetzt stellt das Fashionlabel TALLY WEiJL die Frage der Sexyness. Die Antwort liefert die schweizer Modemarke mit der neuen Herbst-Winter-Kampagne: Fashion von TALLY WEiJL ist nicht nur sexy, nein, sie ist totally sexy!

Diese Tatsache bewies auch It-Girl Alexandra Richards, Tochter der Rolling Stones-Legende Keith Richards, als Model der neuen Werbekampagne. Geshooted wurde die 25-jährige Blondine vom Pariser Fotografenduo Sofia & Mauro. Sie ließ sich im knappen Strickkleid und Overknee-Stiefeln sowie im Schulmädchen-Look und Leder-Mini ablichten.

Allerdings ist der Modeljob für die Tochter des Altrockers kein Neuland mehr. Bereits im Oktober letzten Jahres präsentierte die hübsche Alexandra die „X-MAS Collection 2010“ für TALLY WEiJL. Chefin Tally Elfassi-Weijl schwärmte damals in einer Pressemitteilung: „Alexandra hat eine großartige Ausstrahlung und passt einfach perfekt zu unserer Marke!“

In der Vergangenheit stand die gebürtige Britin bereits für Mario Testino, Tony Kelly oder Bruce Webber vor der Kamera, zudem zierte ihr smartes Gesicht das Cover von Modemagazinen wie „Glamour“, „Vogue“ oder „Vanity Fair“.

Die heiße Fashion-Kollektion ist jetzt auch in den Düsseldorfer Stores von TALLY WEiJL erhältlich, in denen es außerdem „Sexy or sexy“-Reusable Bags, -Mugs oder –Accessoires zu shoppen gibt.

TALLY WEiJL in Düsseldorf: Flingerstr. 30-32 und Friedrichstr. 131

August 2011. Stefanie Eggert/ LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: TALLY WEiL

Brioni erobert Deutschland - erster Flagshipstore an der Kö in Düsseldorf

Brioni hat im Juni 2011 seine erste Luxusboutique in Deutschland eröffnet. Der Store an der Königsallee 24 in Düsseldorf verfügt über 300 qm Verkaufsfläche und lockt mit dem gesamten Sortiment an DOB, HAKA, Schuhe und Accessoires. Zum Design des Shops: Der Boden besteht aus hellem Holz, einem Textilbelag und schwarzem Marmor. Dunkle Ledersofas sowie Stehleuchten der italienischen Marke Flos schaffen eine edle Atmosphäre. Für das Interieurkonzept zeichnet das Architekturbüro Galante-Menichin verantwortlich.

Das Modelabel Brioni mit Sitz in Penne, in der Nähe von Rom, ist für seine hochwertigen Stoffe sowie seine modernen, zeitgemäßen und sehr stilvollen Looks weltweit bekannt. „Deutschland war schon immer ein wichtiger Absatzmarkt gewesen“, sagte Brioni-CEO Francesco Pesci anlässlich des Openings in Düsseldorf. Zunächst standen die Städte München, Hamburg und Berlin in der engeren Auswahl für den neuen Standort, weil auch dort bekanntermaßen viele Menschen mit viel Geld wohnten. 

Brioni-CEO F. Pesci (rechts) mit Store-Manager Ralf Falder
Doch die Entscheidung fiel auf Düsseldorf. Brioni ist bereits neun Mal im Heimatland Italien vertreten und besitzt 61 weitere Läden im Ausland. Die wichtigsten Metropolen sind New York, Paris, London, Shanghai, Cannes, St. Moritz und Tokio. Auch in Deutschland sollen schon bald weitere Brioni-Boutiquen folgen. Die nächste Eröffnung des römischen Unternehmens steht aber im Herbst 2011 in Los Angeles an.

So finden Sie den Shop:
Brioni, Königsallee 24, 40212 Düsseldorf, Tel. (0211) 170 510 00  


August 2011. Stefanie Eggert/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: Brioni Press Office

Donnerstag, 25. August 2011

Lange Shoppingnacht in Düsseldorf mit "Vogue"

Susanne und Stefan Asbrand-Eickhoff
Der Countdown läuft – am Freitag, dem 9. September 2011, steigt in Düsseldorf erstmals die Vogue´s Fashion Night Out. Unter dem Motto "A Global Celebration of Fashion" initiiert die internationale Modezeitschrift das globale Event bereits zum dritten Mal. Konzept: Ausgewählte Department- und Flagshipstores, Boutiquen und Luxus-Kaufhäuser sind bis Mitternacht geöffnet und überraschen die Besucher mit kreativen Ideen, Aktionen oder Limited Editions.

Düsseldorf ist neben Berlin die zweite deutsche Metropole, in der die Shopping-Nacht 2011 über die Bühne geht. Als Schirmherr am Rhein fungiert Oberbürgermeister Dirk Elbers: "Es freut mich sehr, dass Vogue sich seit vielen Jahren in Düsseldorf engagiert und jetzt die begehrte Vogue´s Fashion’s Night Out in unsere Stadt bringt", sagt das Stadtoberhaupt. "Das Event passt wunderbar hierher und unterstreicht die internationale Bedeutung Düsseldorfs als Mode-, Shopping- und Event-Stadt. Deshalb unterstütze ich diese Veranstaltung sehr gerne. Wir freuen uns auf eine luxuriöse Einkaufsnacht".

Apropos Concept Store Düsseldorf
In Düsseldorf werden sich rund 80 Handelspartner an der Aktion beteiligen – die meisten Flagshipstores und Boutiqen befinden sich auf der Königsallee oder in der Nähe.  Mit dabe sind die Top-Adressen Apropos, Eickhoff, Jades, Burberry, Bogner, Longchamps, Victorinox, Jafarov, Gucci, Prada, Bucherer, Brioni, Hugo Boss, MCM,  Louis Vuitton, Swarovski, René Lezard, Windsor und Wellendorff. Auch Peek & Cloppenburg öffnet bis 24 Uhr seine Türen und bietet verschiedene Überraschungen auf den Etagen

Christiane Arp, Chefredakteurin der deutschen Vogue, zur Premiere in Düsseldorf: „Die Stadt ist ein wichtiger deutscher Modestandort und damit eine sehr willkommene Partnerstadt. Das Event soll ein Spotlight auf die hiesige Modebranche und die Klasse und Kreativität des für die deutsche Wirtschaft so wichtigen Einzelhandels werfen.“ Gutes Timing: Parallel zur Fashion Night Out findet auf dem Messegelände die Schuh- und Accessoires-Messe GDS statt.

August 2011. PR/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: LAURUS-Archiv




Steiff-Bären erobern Düsseldorfs Königsallee

Geschenke für kleine und große Menschen
Schön, dass nicht nur High-Fashion-Stores und edle Beautycenter Düsseldorfs Prachtmeile "Kö" bevölkern, sondern neuerdings auch die kuscheligen und süßen Teddybären von Steiff. In der neuen Steiff Galerie werden seit August 2011 Kinder- und Erwachsenenträume wahr. Nach der Schließung der bestehenden Galerie präsentiert sich die Traditionsmarke aus dem schwäbischen Giengen in der Königsallee 60 in einem neuen Shopdesign.

Hunderte phantasievoll inszenierte Kuscheltiere in dem Concept Store lassen für eine Weile die Welt draußen vergessen – und da spielt es keine Rolle, ob der Kunde ein fünfjähriger Knirps ist oder die 50-jährige Businssfrau. Im Blickpunkt stehen natürlich immer wieder die Klassiker von Steiff: kleine, große und ganz große Teddybären mit dem Knopf im Ohr. Das neue Interieur der Steiff Galerie ist so konzipiert, dass es mit dezenten und hochwertigen Möbeln das bunte Sortiment optimal präsentiert.

Gleichzeitig spiegelt das Ladendesign der Düsseldorfer Steiff-Galerie die traditionelle Verwurzelung und die bleibenden Werte wider, für die die Marke seit über 130 Jahren steht. Zum Angebot:Teddybären und naturgetreu gestaltete Kuscheltiere sowie hochwertige Baby-Artikel inspirieren zu kreativen Geschenkideen für Neugeborene und Kinder. Für Steiff-Liebhaber und Sammler hält die neue Steiff Galerie Repliken und limitierte Sondereditionen bereit. Sportliche Basics und elegante Outfits bietet das umfangreiche Sortiment der Kindermodelinie von Steiff: Mit den drei Bereichen „New Born“, „Minis“ und „Kids“ finden Eltern unkomplizierte Mode, die kleine Persönlichkeiten zu jeder Gelegenheit passend kleidet.

Mit Knopf im Ohr: Steiff-Teddybär
So finden Sie die Steiff Galerie: Königsallee 60, 40212 Düsseldorf, Tel. (0211) 868 17 58.

August 2011. Dominik A.J. Sourek/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: Steiff



Dienstag, 23. August 2011

René Lezard startet im September in Dortmund

Look Frühjahr-Sommer 2012


René Lezard baut seine Präsenz am Modestandort Nordrhein-Westfalen aus: Im September 2011 eröffnet die deutsche Premium-Modemarke einen neuen eigenen Store in Dortmund. Nach den guten Erfahrungen in den Schadow Arkaden in Düsseldorf entschied sich René Lezard auch in Dortmund für ein innerstädtisches Einkaufscenter. Die neue Modeboutique öffnet in der neu erbauten Thier Galerie ihre Pforten, direkt an der belebten Einkaufsstraße Westenhellweg.

Für René Lezard, 1978 im Fränkischen gegründet, ist es der zwölfte eigene Store. Zu kaufen gibt es auf den rund 200 qm Verkaufsflächen die aktuelle Damen- und Herrenkollektion der Marke sowie Accessoires. Am Standort Dortmund führt René Lezard sein bewährtes Designkonzept fort: Im Raum befinden sich individuelle und originale Designklassiker, das gesamte Interieur setzt sich aus konstrastreichen Materialien zusammen. Das ganze Shopstyling ist eher klassisch gehalten, ohne dass eine Wohlfühlatmosphäre verloren geht.

Für Heinz Hackl, den Geschäftsführer von René Lezard, ist Dortmund ein Einzelhandels-Standort mit Potenzial. Nicht umsonst habe man sich deshalb für die neue Thier Galerie entschieden. Aber auch in anderen deutschen Metropolen sowie in Österreich und der Schweiz plant René Lezard weitere eigene Shops.

Look Frühjahr-Sommer 2012
So finden Sie den Modeladen in Dortmund: René Lezard Shop, Westenhellweg 102-106 (Thier Galerie), 44137 Dortmund, (Telefon folgt).

August 2011. PR/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: René Lezard

Montag, 22. August 2011

Sava Nald Düsseldorf - Eleganz trifft auf Extravaganz


LAURUS-Labelporträt: Sava Nald, Düsseldorf
Gründungsjahr: 2008
Design: Inna Thomas

Zur Mode kam Inna Thomas auf Umwegen: In ihrer früheren Heimat Russland studierte sie Geschichte und Modedesign, lernte ihren Mann kennen und wurde in Düsseldorf sesshaft. Hier unterrichtet sie am Fashion Design Institut Kostümgeschichte und gibt ihr Wissen an junge Modetalente weiter. 2008 gründete Inna Thomas ihr eigenes Label Sava Nald

Der charakteristische Stil: eine schlichte, gerade Linie, streng, aber gleichzeitig sehr feminin und verspielt. Sehr großen Wert legt die Designerin auf ausgewählte Materialien. Nur die besten Stoffe aus Italien und Frankreich finden Verwendung bei Sava Nald. Am liebsten arbeitet snna Thomas mit Seide. Aber auch Baumwolle in Verbindung mit Leinen und Fell gehören zu ihren Favoriten. Gefertigt wird alles in Düsseldorf, bei einem größeren Auftrag auch in einer Schneiderei in Berlin. 

Zielgruppe von Sava Nald sind erfolgreiche, meist selbständige Frauen zwischen 25 und 55 Jahren. Die Outfits sind tagsüber genau so gut zu tragen wie am Abend. Ganz wichtig für Inna Thomas ist Bequemlichkeit: „Wenn ich meine Kleidung entwerfe, überlege ich dabei immer, ob ich dieses Teil auch selber tragen kann“. In ihren Kollektionen gibt es so gut wie keine Hosen, dafür wunderschöne Hosenröcke und Abendkleider. Besonders gefallen hat uns ein Abendkleid-Ensemble, eine Weste aus Ziegenfell mit Acryl in Verbindung mit einem Seidenrock.

Inspiration für ihre Entwürfe findet Inna Thomas bei klassischer Musik, von Vivaldi über Beethoven bis hin zu der britischen Geigenvirtuosin Vanessa Mae. Ihre erste Modenschau sorgte während der Berlin Fashion Week Juli 2011 in der Hauptstadt für Begeisterung. Jetzt will die Düsseldorfer Mode-Designerin ihren Vertrieb ausbauen und neue Handelspartner akquirieren. Außerdem ist geplant, neben der Präsenz am Modestandort Düsseldorf auch in Berlin die Fashion von Sava Nald zu etablieren und weitere Modenschauen durchzuführen. Mehr unter www. savanald.de

August 2011. Dominik A.J. Sourek/LAURUS-Magazin
Copryright Fotos: Christopher Rausch


Freitag, 19. August 2011

Kaschmir-Pullover mit Smiley - eine starke Idee von Designer Franco Stork


Pink is beautiful
Trendsetterin Fernanda Brandao
Nachdem uns viele Leserinnen auf den ersten Bericht (15. August 2011) über die coolen Kaschmir-Pullover von Camouflage Couture und Franco Stork anriefen, kommen heute noch ein paar weitere Infos zu den heißbegehrten Smiley-Pullovern. Also aufgepasst, liebe Fashion-Fans: Die Pullis werden zu 100 Prozent in Handarbeit hergestellt und sind auf Kleinserien limitiert - oder es gibt Unikate, also Einzelstücke.

Entwurf, Zuschnitt und das Veredeln mit Swarovski-Steinen, Nieten und anderen typischen Franco Stork-Elementen erfolgen in der eigenen Camouflage Couture Manufaktur in Hamburg statt. Die Smileys in Neonfarben werden per Hand aufgesprüht, auch die Destroyed-Löcher werden einzeln gefertigt. Insofern sind die Smiley-Pullover von Franco Stork richtig kleine Kunstwerke. Wer mit diesen Pullis unterwegs ist, ist eine echte Trendsetterin. Die grauen Cashmere-Pullis sind mit Ripp-Bündchen und V-Ausschitt ausgestattet und werden im lockeren Oversize-Fit in der Einheitsgröße M/L ausgeliefert.
 
Auch Promis sind Fans von Camouflage Couture. Total vernarrt in die Mode von Franco Stork sind zum Beispiel Fernanda Brandao (DSDS-Jurorin) sowie die Schauspielerinnen Mirja du Mont und Alexandra Maria Lara, RTL-Frau Frauke Ludowig und die dänische Sänger und Songwriterin Aura Dione. Die Smiley-Pullis von Camouflage Couture kosten 759 Euro pro Stück (Stand August 2011). Erhältlich sind sie zum Beispiel über den Online-Shop der Düsseldorfer Topfashion-Boutique Jades: www.jades24.com.

Noch mehr News zu Camouflage – einfach bei Labels auf Camouflage Couture klicken!

August 2011. LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: Camoflage Couture/MAG Agentur; jades24.com

Donnerstag, 18. August 2011

Dimacci Schmuck Düsseldorf – we like luxury!

Armband der Alba Luxury Line
Collier in Cognac, vergoldet
Collier in Schwarz, Edelstah
Bald ist Herbst und damit die Zeit vieler festlicher Veranstaltungen – ob Bälle, private Empfänge und Feste oder Ausstellungseröffnungen und andere öffentliche Events. Passend dazu präsentiert Dimacci Schmuck aus Düsseldorf eine neue Luxury-Linie mit eleganten Armbändern und glanzvollen Colliers.

Trägerinnen mit hohem Modebewusstsein und einem ebenso hohen Anspruch an Qualität werden begeistert sein. Jedes Dimacci-Modell der neuen Luxury-Line steht für Stil und Lifestyle und spiegelt Symbole aus dem Reitsport wieder. Die Farben des kommenden Herbstes 2011 sind auch die Farben der Armbänder und Colliers von Dimacci: Weiß, Cognac, Mokka und Schwarz.

Zu den Objekten: Das edle Nappaleder-Collier besitzt eine mit Zirkonia besetzte Edelstahl-Ridingschließe. Es gibt sie alternativ auch in einer vergoldeten Variante. Das Lederband wird von Dimacci in allen Farben der Kollektion angeboten. Das Lederarmband der Alba Luxury Line ist dagegen nicht in Weiß erhältlich. Es ist zweifach gewickelt, hochwertig und natürlich größenverstellbar.

Gut zu wissen: Dimacci bietet alle Produkte im eigenen Dimacci Online-Shop an. Unter www.dimacci.de können Frauen und/oder ihre Verehrer die Modelle der Luxury Line schnell und unkompliziert bestellen.

August 2011. PR/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: Dimacci/MAG Agentur




Dienstag, 16. August 2011

Modestadt Düsseldorf ist deutsche Android-Hauptstadt


Wir ahnten es ja schon beim Anblick der vielen Smartphone-Nutzer in den Fashion Showrooms, den Boutiquen und Trendrestaurants von Düsseldorf: Im Ranking deutscher Metropolen gibt es in Düsseldorf die meisten User mit einem Android-tauglichen Handy. Ermittelt hat dies das Werbenetzwerk madvertise. Demnach kommen 7,63 Prozent aller Besitzer von Handys mit dem Google-Betriebssystem Android aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt.

Auf Platz zwei folgt Frankfurt am Main (7,35 Prozent) - die Banker und Broker eben. In der vermeintlich coolsten Stadt Deutschlands, in Berlin, sind hingegen gerade einmal halb so viele deutsche Android-Nutzer vertreten. Für das iPhone gestaltet sich die Verteilung komplett anders, dort liegt Frankfurt vorn.

"Das Wettrennen zwischen Google und Apple spiegelt sich nicht nur in den nationalen und internationalen Marktanteilen wider, sondern macht sich auch auf regionaler Ebene bemerkbar", so Carsten Frien, Geschäftsführer der madvertise Mobile Advertising GmbH mit Sitz in Berlin. "So wird vor allem bei der Android-Hauptstadt Düsseldorf ein deutlicher Popularitätsunterschied im Vergleich zum iPhone sichtbar, denn gerade einmal 2,04 Prozent aller iOS-Anwender kommen aus der Rheinmetropole.

LAURUS-Fazit: Ob iPhone- oder Android-Gerät in Ihren Händen - Hauptsache, Sie sind im Internet unterwegs, besuchen regelmäßig unseren LAURUS-Blog oder unsere Website www.laurus-magazin.de und empfehlen uns weiter.

August 2011. PR/LAURUS-Redaktion

CPD Signatures: Dawid Tomaszewski mit sinnlicher Modenschau

Sinnliche Augenblicke auf dem Catwalk
Der Designer
Nutzen wir den veranstaltungsarmen August noch für eine kleine Nachbetrachtung zur Modemesse CPD Signatures in Düsseldorf im Juli 2011. Noch ist die Messe in der nordrhein-westfälischen Landeshaupstadt präsent, noch gibt sie den Termin für die Orderrunden bzw. die anderen Messen vor. Und noch locken über 400 Aussteller auf das Düsseldorfer Messegelände.

Und man kann und muss den beiden Gallionsfiguren und "Rettern" der CPD Signatures, Myriam Dietz und Philipp Kronen, eigentlich nur Mut zu sprechen, wenn man an den Modestandort Düsseldorf glaubt. Oder ein Lob verteilen - was wir hier und jetzt tun: So klar gegliedert es in den Messehallen 13 und 14 war, so professionell und technisch sauber inszeniert waren die Modenschauen. Hier gibt sich der Veranstalter Igedo Company allergrößte Mühe. Der Catwalk lässt sich gut einblicken und es ist ausreichend Platz vorhanden, um die Mode und Models zu betrachten.

Davon konnten sich die Gäste vor allem am Messe-Samstag, dem ersten Messetag der CPD Signatures, überzeugen. Zum Abschluss zeigte nämlich Designer Dawid Tomaszewski auf der CPD Signatures seine aktuelle Frühjahr-Sommer-Kollektion 2012. Die Inszenierung fand großen Anklang. Auch einige Promis mischten sich unter die Zuschauer. Gesehen: Schauspielerin Dolly Buster, Designer und Topmodel-Juror Thomas Rath, die Moderatorin Birgit Lechtermann, der Schlagersänger Markus Luca, Model und Schauspieler Lutz Marquardt sowie die Schauspielerinnen Tanja Lanäus und Pia de Buhr. Auch Popnewcomer Jeremy Williams und Model Avon Kettner klatschen Beifall und waren von Tomaszweskis Mode begeistert.

Was lief auf dem Laufsteg ab? Der deutsch-polnische Shootingstar kreierte eine Installation der besonderen Art. Die Zuschauer waren aktiv beteiligt und konnten die auf Podesten stehenden Models und Kreationen von allen Seiten betrachten. Klassische Musik und Kunstnebel gaben dem Ganzen eine sinnliche Note. Alle Models trugen geheinmisvolle Masken. „Vanitas Flowers“, so das Motto der Show von Dawid Tomaszewski,  ist für den Designer das Sinnbild für Vergänglichkeit, das zugleich einen Neubeginn darstellt. Tomaszewski‘s Kollektion 2012 greift auf helle und farbakzentuierte Stoffe zurück. Transluzente Blumenmotive sind Symbole von Vitalität und
Vergänglichkeit.

Informationen zur Modemesse CPD Signatures unter: www.CPD-SIGNATURES.de

August 2011. Redaktion LAURUS-Magazin
Copyright Fotos: Igedo Company, Düsseldorf

Bettel-Armband - Charm-Armband von Steilmann

Geflochtenes Lederband mit Herz- und Peace-Anhängern (9,95 Euro)
Die Modemarke Steilmann mit Sitz in Bergkamen (Nordrhein-Westfalen) zeigt sich im Winter 2011/12 von ihrer charmanten Seite. Zur Kollektion von Steilmann gibt es für alle Fashionistas jetzt bezaubernde Charm-Armbänder und -Ketten. Verspielt und jugendlich, aber doch klassisch, weil Perlmutt-Plättchen, rauchige geschliffene Glasperlen, Münzen und ornamentale Anhänger die Stücke verzieren. Gehalten werden sie von mehrreihigen, teils geflochtenen Lederbändern oder dazu passenden langen Halsketten. 
Bettelarmband mit Münze /12,95 Euro)
Im Handel angeboten werden die Schmuckstücke zum fairen Modeschmuckpreis von 9,95 bis 12,95 Euro, je nach Ausführung. Zur Historie der Anhänger von Steilmann: Lange Zeit war das Betteln in unseren Städten verboten. Doch einige der Mittellosen bekamen eine städtische Sondergenehmigung: Eine Marke, die an einem Band um das Handgelenk getragen wurde, berechtigte den Träger in der Stadt zu betteln. Hatte dieser sich das Recht in mehreren Städten erworben, ergänzte er sein Armband mit den erhaltenen Anhängern. So begann die Geschichte eines der beliebtesten Schmuckstücke unserer Zeit: das Bettel- oder auch Charm-Armband.
VERLOSUNG - Schmuck-Verlosung der Redaktion: LAURUS Magazin und Steilmann verlosen 3x  je ein Bettelarmband. So nehmen Sie an der Verlosung teil: Schreiben Sie eine E-mail an info@laurus-magazin.de (oder eine Postkarte an LAURUS, Kaninenberghöhe 2, 45136 Essen). Bitte Name und Adresse vermerken. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2011 (Rechtsweg ausgeschlossen/ keine Barauszahlung, Ziehung unter juristischer Aufsicht, die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.) Viel Glück!

 August 2011. PR/LAURUS-Redaktion 
Copyright Fotos: Steilmann/MAG Agentur

Montag, 15. August 2011

Camouflage Couture Düsseldorf mit Cashmere-Pullovern

Bei VIPs beliebt: Smiley Cashmere-Pullover
Frauke Ludowig (RTL-Promireporterin)
Nieten, Strasslook – und jetzt auch noch hochwertige Cashmere-Pullover: Designer Franco Stork gibt Vollgas und wird immer mehr zum Darling von Promis wie Fernanda Brandao und Frauke Ludowig. Sie tragen immer öfters die neuen Entwürfe seines Labels Camouflage Couture. So auch die Cashmere-Pullis (759 Euro pro Stück). Was die Modelle auszeichnet sind ein individualisierter Used-Look und die Graffiti-Sprayeffekte. Ein echter Hingucker und VIP-Party-tauglich sind die vor allem die Pullover mit dem Smiley.

Franco Stork hat erst im Frühjahr 2011 einen neuen Showroom in Düsseldorf-Flingern (Ackerstraße 13) eröffnet. Bei der Opening-Party war DSDS-Jurorin Fernanda Brandao anwesend, aber auch die Mädels der Girlband Queensberry“  machten dem In-Designer ihre Aufwartung. Mit insgesamt 150 Gästen feierte er seinen Einstand in der Modehauptstadt Düsseldorf.

Noch mehr News zu Camouflage Couture - einfach bei Labels auf Camouflage Couture klicken!

August 2011. Stefanie Eggert/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: Camouflage Couture, MAG-Agentur


Designer Franco Stork mit DSDS-Jurorin Fernanda Brandao und der Band Queensberry

Samstag, 13. August 2011

Trendrestaurant La Baracca Düsseldorf kommt an!

Schauspielerin Liz Baffoe mit Ingo Nommsen, ZDF-Moderator

Dr. Barbara Sturm (VIP-Ärztin) und PR-Genie Guido Boehler

 
Karla Zerressen (Langen Foundation), Model Alexandra Knapp-Voith, Schauspielerin Claudelle Deckert und Freundin Anna Obendiek

Leonie Spiegel (Agentur Spiegel) und Schauspielerin Jeannine Burch (rechts)
Düsseldorfs neuer Gastro-Hotspot La Baracca (wir berichteten am 27. Juli 2011 an dieser Stelle) kommt super an. Nach München ist die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt ja erst der zweite Standort für das neue Konzept des Vapiano-Gründers Mark Korzilius. Das Restaurant sieht aus wie ein modernes Landhaus mit unterschiedlichen Bereichen. Je nach Stimmung sitzen die Gäste in der Lounge bei einem Espresso, im Speiseraum "Giardino" mit großen weißen Holztischen, der Bibliotheca, der Großen Stube "stanza grande" oder in der versteckten Galleria.

Zum Essen gibt es ganz viele leckere italienische Gerichte, die jedoch in kleinen Portionen gereicht werden. Der Gast soll – ganz wie in Tapas-Restaurants – mehrere kleine Gänge ordern. Alles ist aber gut aufeinander abgestimmt. An der Weinbar Vini per Tutti werden 57 offene Weine ausgeschenkt. Die Weine werden auf Wunsch wie die Speisen an die Tische serviert. Das Selbstbedienungskonzept von Vapiano gilt für das La Baracca nicht.

Ganz innovativ ist das Bestellsystem im La Baracca. In dem Düsseldorfer Trendlokal erhält der Gast ein E-Book. Auf dem Display wählt er seine Speisen und Getränke selbst aus und schickt die Bestellung direkt in die Küche. In der digitalen Speisekarte informiert das La Baracca auch über die Zusammensetzung der Gerichte und die Herkunftsregionen der Weine. So werden auch Laien an die Cucina Italiana herangeführt. Bald soll es auch in anderen deutschen Metropolen La Baracca-Filialen geben.

Beim Grand Opening in Düsseldorf (Juli 2011) waren zahlreiche VIPs aus dem Rheinland anwesend. Einige von ihnen, so meldet die La Baracca-Geschäftsleitung, wurden bereits auch privat gesichtet. Bei der Eröffnung gesehen: die Schauspielerinnen Claudelle Deckert, Liz Baffoe und Jeannine Burch, die Moderatorinnen Katja Burkhard und Claudia Hessel (beide RTL) und Petra Albrecht (WDR), Paul und Birte Prange (Schuhhaus Prange), Juwelier Georg Hornemann, Ärztin Dr. Barbara Sturm, Jaennette Gräfin Beisel von Gymnich ( Burg Satzvey Festivals) mit Tochter Patrizia und viele andere.

So kommen Sie in das Lokal: La Baracca Düsseldorf, Grafenberger Allee 119, 40237 Düsseldorf, Offen: So-Mi 11-24 Uhr, Do-Sa 11-1 Uhr. Informationen im Internet unter www.labaracca.eu

August 2011. Ann-Kathrin Borell/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: Guido Boehler Communications

Donnerstag, 11. August 2011

LAURUS Magazin mit Sommermode 2012 liegt vor!

Aktuelle Ausgabe 7/2011
Die aktuelle Ausgabe von LAURUS Magazin zur Orderrunde im Juli liefert schon eine Vorschau auf die Frühjahr-Sommer-Mode 2012. Verschiedene Modemarken und Designer zeigen in dem Magazin, was im kommenden Jahr Trend ist. Auf über 25 Trendseiten präsentieren sich Labels wie Bogner Jeans, Concept K,  Steilmann, Sommermann, Marc Cain, FTC Cashmere, Sem Per Lei, Rofa Fashion sowie die Designerlinien Sava Nald, The Swiss Label oder Sabine Mescher. Und natürlich viele weitere Fashionmarken für Frauen.
Ein Cityguide Düsseldorf mit Shopping-, Beauty- und Ausgehtipps, eine Duftkolumne von Parfümexperte Frank J. Schnitzler sowie Reisetipps ergänzen die Ausgabe von LAURUS. Das 76 Seiten starke Sonderheft gibt es nur während der Orderrunde 2x im Jahr in Düsseldorf – oder im Direktversand: Gerne sendet Ihnen die Redaktion ein Exemplar von LAURUS zu.

So bestellen Sie Ihr persönliches Leseexemplar: Senden Sie 4x 1,45 Euro in Briefmarken an JK-Medienservice, Bestellservice, Kaninenberghöhe 2, 45136 Essen. Wenn Sie LAURUS regelmäßig beziehen wollen: Für 15 Euro erhalten Sie im Abo insgesamt sechs Ausgaben. Bestellungen über info@laurus-magazin.de oder per Telefon: 0201 - 877 777 51.

August 2011/PR LAURUS-Redaktion
Copyright Foto: LAURUS Magazin


Mittwoch, 10. August 2011

Gewinnspiel: 300 Euro-Einkaufsgutschein für Sie!

Herkenrath 1873 in Düsseldorf
Herkenrath 1873, heute in fünfter Generation geführt, gilt als trendweisender Store für Schuhe. Fast nirgendwo findet man eine so große Auswahl an Schuhen und Acccessoires der renommiertesten Hersteller. Seit Kurzem gibt es nun auch eine Herkenrath-Filiale in Düsseldorf. Als Standort wählte das Unternehmen die Hohe Straße 8 in der Carlstadt. Geleitet wird Herkenrath 1873 hier von Christopher, Rebecca und Frederic Herkenrath. Für die Geschwister gehört die nötige "passion for shoes" genauso zum Selbstverständnis wie ein fundiertes und internationales Markt-Know-how.

Anlässlich des Neustarts in Düsseldorf verlost Herkenrath 1873 gemeinam mit LAURUS Magazin einen Shopping-Gutschein im Wert von 300 Euro. Damit können Sie nach Herzenslust Schuhe bei Herkenrath kaufen – oder den Gutschein einem lieben Menschen in Ihrer Umgebung weitergeben.

So nehmen Sie an der Verlosung teil: Senden Sie eine E-mail mit dem Stichwort "Herkenrath" an info@laurus-magazin.de oder eine Telefax an 0201-877 777 51. Vegessen Sie nicht,  Ihren Namen und Ihre Adresse anzugeben. Einsendeschluss ist der 5. September 2011. Der Gewinner wird von LAURUS Magazin schriftlich benachrichtigt (Rechtsweg ausgeschlossen).

August 2011. PR/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: Herkenrath 1873

German Fashion Design Award 2012 für junge Modetalente

Auch im kommenden Jahr wird der German Fashion Design Award wieder an junge Modetalente verliehen. Am Freitag, den 3. Februar 2012, zeigen die Finalisten ihre Entwürfe in der Nachtresidenz Düsseldorf im Rahmen einer Abschlussparty des Wettbewerbs. Eine fachkundige Jury wird dann die Siegerin/den Sieger ermitteln. Teilnehmen dürfen Modestudenten und Bekleidungstechniker, die an einer deutschen Modeschule, Fachhochschule oder Kunstakademie studieren oder ihren Abschluss gerade gemacht haben. Veranstaltet wird der Award vom Düsseldorfer Fashion Design Institut unter Leitung von Inna und Harald Thomas.

Juror Boris Entrup (links) bei der Preisverleihung 2011
Bis zur Preisverleihung ist es aber noch ein weiter Weg für alle Interessierten: Bis 1. November dieses Jahres müssen neben einem Lebenslauf auch Skizzen und Beschreibungen zu einer Damenkollektion mit sieben Outfits eingereicht werden. Zur Material- und Stoffwahl erwartet die Jury ebenfalls Vorschläge. Die Themen für 2012 lauten: „Elements“ und „The Spirit of Fashion“. Am 6. November nominiert die Jury dann aus allen Bewerbern zwölf Finalisten. Diese erhalten anschließend Materialien, um für die Endrunde ihre Kollektion zu realisieren. In der Nachtresidenz führen Models bei der großen Abschlussparty und Preisverleihung die Arbeiten vor. Das Event ist öffentlich. Kartenreservierung sowie Informationen zum Award gibt es unter Telefon (0211) 13 72 72 40 und im Internet unter www.german-fashion-design-award.de


 August 2011. Sabrina Harper/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: LAURUS Archiv

Dienstag, 9. August 2011

Neuer Cinque-Store in Bocholt - Opening August 2011

Klares Design: Cinque-Store Bocholt
Die Modemarke Cinque setzt ihre Expansion in der Fläche mit Monolabel-Stores fort – auch am Modestandort Nordrhein-Westfalen. Erst im Februar wurde in Düsseldorf ein Flagshipstore eröffnet. Jetzt gibt es auch in Bocholt (Kreis Borken) einen Cinque-Store. Das Konzept der bereits vorhandenen Standorte wird jeweils fortgeführt und individuell auf Ort und Raum angepasst. 

Der neue Cinque-Partner-Store hat eine Verkaufsfläche von 150 qm und  liegt im Herzen von Bocholt, in der Nordstrasse 22. Die Leitung des Ladens übernimmt Herr Wolfram Kolks. Zum Design: Schon von außen ermöglicht eine großzügige, fast drei Meter hohe Schaufensterfront den Einblick in den Cinque-Shop. Im Eingangsbereich werden die Kundinnen und Kunden mit wandhohen 3-D-Fräsbildern von italienischen Stadtmotiven begrüßt, in denen die Linea Rossa leuchtet.

Frei im Raum, an einem Unterzug abgehängt, leuchtet „CINQUE“ als Einzelbuchstaben über dem Tresenbereich. Der gesamte Raum ist klar und offen strukturiert. Durch die Betonung der Horizontalen ergeben sich drei Teilbereiche im Cinque-Store Bocholt: Eingangsbereich mit „Espresso-Tisch“; Warenpräsentation  an mobilen Kleiderständern mit gepolsterter Sitzfläche sowie der Umkleidebereich mit großen Spiegelflächen. Der Store wurden gemeinsam mit dem Architektur-Büro Pankrath Windisch aus Berlin entwickelt.

Was führt der Shop in Bocholt? Die Linien Donna, Uomo, Shoes und Accessoires. Cinque wurde vor rund 25 Jahren in Cinque Terre, Italien geboren. Vom Firmensitz Mönchengladbach aus bedient Cinque in Deutschland heute über 1.000 Kunden, vorwiegend den gehobenen Fachhandel, dazu kommen rund 300 ausländische Verkaufstellen.
 

August 2011/Frank Bantle, LAURUS-Redaktion
Copyright Foto: Cinque, Mönchengladbach

Neu: Sonderheft Seniorenresidenzen & Wohnstifte 2011

Ausgabe 2011
Die Redaktion von LAURUS Magazin ist nicht nur im Bereich Mode- und Lifestyle redaktionell tätig. Auch andere Themenfelder werden von den Journalistinnen und Journalisten bearbeitet.

Aktuell zum Beispiel ein Supplement für die Zeitschrift Homes & Gardens, die bundesweit sowie in Österreich und der Schweiz erscheint. In der Ausgabe September/Oktober 2011 liegt erstmals ein Sonderheft zum Thema Seniorenresidenzen & Wohnstifte bei, das von JK-Medienservice (LAURUS-Verlag) in Essen erstellt wurde. Auf 24 Seiten stellen sich exklusive Seniorenresidenzen und Wohnstifte vor. Ergänzt wird das Heft durch Nachrichten zum Thema und Tipps zur Wahl der richtigen Seniorenresidenz von Angela von Treskow. Sie ist Geschäftsführerin des Internetportals www.domizilsuche.de

Viele ältere Menschen sind ganz alleine und suchen deshalb bewusst die Gesellschaft und den Kontakt zu anderen Best Agern in einer exklusiven Seniorenresidenz oder einem Wohnstift. In ganz Deutschland und im europäischen Ausland gibt es inzwischen eine Vielzahl an Top-Adressen – etwa die Einrichtungen der Augustinum-Gruppe, die Mundus-Residenzen, die Häuser von Tertianum oder Domizile wie die Seniorenresidenz Rio auf Lanzarote (Kanaren).

Sie können das Sonderheft Seniorenresidenzen & Wohnstifte direkt beziehen: Dann senden Sie 3x Briefmarken im Wert von je 1,45 Euro und Ihre Adressdaten per Post an: JK-Medienservice, Bestellservice, Kaninenberghöhe 2, 45136 Essen. Weitere Informationen zum Sonderheft auch unter Telefon 0201 - 877 777 50.

August 2011/Ann-Kathrin Borell, LAURUS-Redaktion