Samstag, 31. August 2013

Modestandort Düsseldorf: Dieter Arlt GmbH feiert 35 Jahre Bestehen. Hersteller von Hüten, Mützen und Accessoires

Alles andere als ein alter Hut: Seit 35 Jahren liefert die Düsseldorfer Dieter Arlt GmbH Hüte, Mützen und Accessoires in alle Welt. Jetzt wird Jubiläum gefeiert, denn die Eigenmarke Mc Burn ist bestens eingeführt, zudem ist Inhaber Michael Arlt auch Mitbegründer der neuen Accessoires-Orderplattform DATE im Düsseldorf Fashion House. 

Wie alles begann: Wir schreiben das Jahr 1978 und neben dem Saturday Night Fever dominiert das Schottenkaro die internationale Modeszene. In Düsseldorf sieht der junge Kaufmann Dieter Arlt im Handel mit Kopfbedeckung und Accessoires einen attraktiven Markt und macht sich selbstständig. Der Name für die unternehmenseigene Marke ist schnell gefunden, Mc Burn. 

Mc angelehnt an den herrschenden schottischen Trend und Burn abgleitet von seinem Spitznamen, "Burn Dieter". So beginnt Ende der 70er Jahre die Erfolgsgeschichte eines Unternehmens, das zwar viele modische Trends mitgemacht hat, dabei trotzdem seinen hohen Ansprüchen treu geblieben ist. 

Mit dem in mehr als dreißig Jahren erworbenen Know-how hat sich die Dieter Arlt GmbH zu einem der erfolgreichsten Headwear-Accessoires-Hersteller Deutschlands entwickelt. In zweiter Generation leitet seit 1996 Michael Arlt die Geschäfte. Heute produziert das Düsseldorfer Unternehmen Hüte, Mützen, Schals und Handschuhe für Kunden aus der ganzen Welt.

Das Herzstück ist die Marke Mc Burn. Sportive Looks, zeitlose Klassiker, urbaner Chic, elegante Hüte – Mc Burn bietet für jede Gelegenheit und jeden Träger/Trägerin, das passende Headwear-Accessoire. Ein Team von zehn Mitarbeitern unterstützt Michael Arlt, der sich in Zusammenarbeit mit Birgit Dorn persönlich um das Design kümmert. 

Nachhaltigkeit. Besonders den Themen Nachhaltigkeit und Qualität fühlt sich Michael Arlt seit vielen Jahren verpflichtet. So werden fast alle Produkte aus italienischen Garnen oder Geweben produziert. Bei vielen Artikeln verfolgt das Mc Burn-Team den Weg der Garne vom Schaf bis zur fertigen Mütze und übernimmt somit die Garantie für erstklassige Materialien und herausragende Verarbeitung. 

Bezugsquellen. Die Kollektionen werden primär über den inhabergeführten Fachhandel vertrieben. Am Firmensitz in Düsseldorf-Flingern befindet sich auch ein Lager mit kontinuierlich 200.000 Teilen, das den Kunden jederzeit eine flexible und bedarfsorientierte Lieferung garantiert.

Zum treuen Kundenportfolio zählt u.a. Schmidt, Ratingen, Stegmann, Hamburg, Steffi Mode, Hamburg, Hellner, Sylt, Oberpaur, Landshut und Ludwigsburg, aber auch das Carsch Haus, Düsseldorf und Karstadt am Bahnhof, München. 

Insgesamt hat das Unternehmen 1.500 Kunden mit Schwerpunkt in den DACH-Ländern. Beliefert werden zudem Frankreich, Italien, Großbritannien, Niederlande und Skandinavien. Aber auch Asien und Amerika sind für das Unternehmen potenzielle Wachstumsmärkte. Präsenz zeigt der Accessoire-Spezialist auf allen relevanten europäischen Messen u.a. der CIFF, Kopenhagen, den Messen Salzburg und Martigny (Schweiz), der Who’s Next, Paris und diversen Brautmessen von Rom, Essen bis Barcelona. 

Michael Arlt zählt auch zu den Initiatoren und Begründern der Düsseldorfer Accessoire Messe DATE, die sich seit ihrer Gründung im Jahr 2012 in nur drei Saisons zu einer der wichtigsten europäischen Messeplattformen der Branche entwickelt hat.
 

August 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR

Escada Boutique: Feierabend in Düsseldorf

Normalerweise berichten wir hier stets über Neueröffnungen von wichtigen Markenstores in Düsseldorf. Heute allerdings gilt es eine Schließung zu kommunizieren: Seit wenigen Tagen ist der Escada-Store in der Königsallee 18 zu. Feierabend, Dienstschluss. Als Grund nennt die deutsche Modemarke, die sonst gut am Start ist, die Größe der Düsseldorfer Boutique und die damit "verbundenen stukturell-betriebswirtschaftlichen Nachteile".

Die Verkaufsfläche von Escada in Düsseldorf betrug über 500 qm, dazu die teure Toplage auf der Flanier- und Shoppingmeile Nummer 1. Das muss erst alles mal finanziert werden. Allerdings wird sich Escada in naher Zukunft wohl an einem anderen Standort in der NRW-Metropole neu aufstellen.

August 2013. Redaktion LAURUS Magazin

Dienstag, 27. August 2013

Düseldorfer Modeprofi Michael Britsch eröffnet in Berlin einen Pal Zileri-Flagshipstore

Die italienische Herrenmodemarke Pal Zileri eröffnet gemeinsam mit ihrem langjährigen Düsseldorfer Kooperationspartner Michael Britsch in Berlin einen neuen Flagshipstore. Eröffnung ist vom 5. bis 7. September 2013. Der Standort der neuen exklusiven Berliner Herrenboutique ist in der Top-Lage am Kurfürstendamm 175/176. Britsch führt schon lange Jahre eine Modehandelsagentur in Düsseldorf und war hier auch Repräsentant von Pal Zileri.

Der neue Berliner Store des international renommierten Herrenausstatters ist nicht nur ein Paradebeispiel luxusaffinen Understatements und höchster Qualitätspolitik „made in Italy“, dessen Kollektionen zu den trendbestimmenden Modebrands im absoluten Spitzensegment zu zählen ist –  die Marke Pal Zileri bringt zudem ein bislang einzigartiges, bis ins kleinste Detail durchdachtes Storekonzept in die Bundeshauptstadt, das sowohl neue Maßstäbe in der Präsentation der Kollektion, als auch in der individuellen Kundenorientierung setzt. 


Ausführlicher Bericht über Pal Zileri in Berlin finden Sie hier: LAURUS-Bericht Pal Zileri.

August 2013. Redaktion LAURUS Magazin

Samstag, 24. August 2013

Kö-Bogen Düsseldorf wird am 17. Oktober 2013 feierlich eröffnet. Das erwartet die Besucher dann: Mieten und Marken im Kurzüberblick

Jetzt ist es raus, und es wird klappen – im Gegensatz zu so vielen andern prestigeträchtigen neuen Bauten in deutschen Städten: Am 17. Oktober 2013 eröffnet der Kö-Bogen, die neue Düsseldorfer Stilikone von „die developer“ und Architekt Daniel Libeskind (New York).

Die zukünftigen Mieter und Marken im Kö-Bogen stehen fest. Sie verkörpern Premium-, Luxus- und Lifestyle-Shopping und bereichern die Modemetropole Düsseldorf. Die Verantwortlichen und auch Oberbürgermeister Dirk Elbers sind überzeut davon, dass der Kö-Bogen noch mehr internationale Gäste an den Rhein locken wird.

Was erwartet die Besucher ab Oktober 2013 im Kö-Bogen Düsseldorf?

• Der größte Mieter ist das Fashion- und Lifestyleunternehmen Breuninger mit einem Department Store, der auf 15 000 Quadratmetern seine Markenwelten inszeniert und zugleich die gastronomische Kultmarke Sansibar nach Düsseldorf holt.


• An bekannten Fashion- und Luxuslabels kommen Hallhuber, Laurèl, Joop!, Windsor, Strenesse und Unique in den Kö-Bogen. Die unique europe GmbH ist eine der führenden Abendmode-Anbieter Europas und feiert mit der Eröffnung eine Premiere auf der Luxus-Shoppingmeile „Kö“.

• Weitere Mieter sind Porsche Design auf mehr als 170 Quadratmetern und die Luxus-Marke Graf von Faber-Castell, die in ihrem Flagshipstore exklusive Schreibkultur inszeniert. Der überregional bekannte Juwelier Rüschenbeck, der alle Luxuslabels zu seinen Lieferanten zählt, sowie das trendige Schmucklabel Rockberries bringen zukünftig den Kö-Bogen zum Funkeln.

• Für Essen und Trinken wird die Düsseldorfer Szenegastronomie Poccino mit Restaurant und Espressobar sorgen. Der größter Büronutzer in der neuen Düsseldorfer Immobilie wird die Boston Consulting Group sein.




August 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: © die developer / Niehaus III GmbH


Freitag, 23. August 2013

VOGUE Fashion´s Night Out in Düsseldorf: Exklusive Momente in der Boutique C. Wirschke

Am 6. September 2013 steigt die dritte VOGUE Fashion´s Night Out in Düsseldorf. Zu diesem abendlichen Shopping-Event öffnen die Topläden der Stadt von 19 bis 24 Uhr ihre Pforten und bieten viele Überraschungen für ihre Besucher.

Mit dabei ist auch wieder C. Wirschke in der Steinstraße 2 (40212 Düsseldorf-City). Gleich zwei Highlights hat das Team vorbereitet: Das Designer-Label Odeeh präsentiert live seine Kollektion ODEEH No.8 und das Momentum Spa Düsseldorf hält exklusiv für Wirschke-Kunden eine luxuriöse Beauty-Überraschung bereit.

Partner der VOGUE Fashion´s Night Out: C. Wirschke, Düsseldorf

Exklusivität wird bei C.Wirschke das ganze Jahr über groß geschrieben – zur Fashion’s Night Out hat sich das Düsseldorfer Modehaus jedoch etwas Besonderes einfallen lassen: 


• So werden Jörg Ehrlich und Otto Drögsler, Designer des begehrten Labels Odeeh, persönlich vor Ort sein, um ihre Kollektion ODEEH No.8 zu präsentieren. Dabei dürfen sich Wirschke-Kunden als Aufmerksamkeit zu ihrem Einkauf über eine edle, streng limitierte Foulard-Bag von Odeeh freuen.

• Doch auch für Schönheit und Entspannung wird am 6. September 2013 bei Wirschke gesorgt: Die Wellness-Expertinnen des Düsseldorfer Momentum Spa beraten individuell zu Wellness- und Beauty-Treatments. Zudem haben Wirschke-Kunden in der Shopping-Nacht die Gelegenheit, zu „special conditions“ ihr Wunschtreatment zu buchen. Als Dankeschön für einen Einkauf oder für die Buchung eines Treatments bekommt jede Kundin ein Beauty-Geschenk sowie einen Welcome-Gutschein des Day Spas.


LAURUS-Tipp: Wenn Sie auf der VOGUE Fashion´s Night Out in Düsseldorf unterwegs sind, auf jeden Fall bei C.Wirschke vorbeischauen, in der Steinstraße 2 bei der Kö. www.wirschke.de

August 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/dddc 

ODEEH No.8 - Modekollektion
 

Samstag, 17. August 2013

Fashion Design Institut Düsseldorf bietet Masterstudium an. Kooperation mit Mailänder Designschule

Als derzeit einzige Modeschule in Deutschland bietet das Fashion Design Institut e.V. in Düsseldorf jetzt ein Masterstudium auch für Studienbewerber mit Fachoberschulreife an. Realisiert wurde dieses attraktive Angebot in engem Zusammenwirken mit dem 1966 gegründeten Mailänder „Istituto Europeo di Design“ (IED), dem größten internationalen Institut für Mode, Design, Bildende Kunst und Kommunikation.

„Wir freuen uns sehr, unseren Studenten dieses Studium ermöglichen zu können“, sagt Inna Thomas, Leiterin des Fashion Design Instituts. Sie ist selbst Designerin und führt erfolgreich das Label Sava Nald.

Sava Nald: Mode von Schulleiterin Inna Thomas

Die vor vier Jahren von Inna Thomas und ihrem Mann Harald Thomas gegründete private Düsseldorfer Modeschule gilt heute als eine der innovativsten Bildungsstätten für angehende Modemacher in Deutschlands. Nach dreijährigem Studium, einem halbjährigen Auslandspraktikum sowie der Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben absolvieren die Schüler eine dreimonatige Prüfungsphase zum internationalen Fashiondesigner.

Voraussetzungen für die Anmeldung sind Volljährigkeit und Fachoberschulreife. Mit der Möglichkeit des Masterstudiumgangs festigt das Fashion Design Institut einmal mehr die Bedeutung des Modestandortes Düsseldorf mit seinen über 1000 Showrooms und vielen Orderveranstaltungen. Die Modeschule liegt übrigens ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs Düsseldorf.

Weitere Infos: Fashion Design Institut e.V., Telefon (0211) 137 27 240.
www.fashion-design-institut.de

August 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Archiv Redaktion

Inna Thomas mit Ex-Eislaufstar Marika Kilius, Fashion Week Berlin 2013
 

Mittwoch, 14. August 2013

VOGUE Fashion´s Night Out Düsseldorf - am 6. September 2013 geht es in der NRW-Landeshauptstadt weiter

Aller guten Dinge sind drei! Das gilt auch für die VOGUE Fashion´s Night Out, die am 6. September 2013 wieder in Düsseldorf stattfindet. Unter dem Motto "A Global Celebration of Fashion" lädt das Modemagazin gemeinsam mit vielen Trendboutiquen zum fünften Mal zu der internationalen Shopping-Initiative.

Bei der Fashion's Night Out haben ausgewählte Shops bis Mitternacht geöffnet und bieten dabei limitierten Kollektionen und kleine Events. So macht Einkaufen besonders Spaß! Auch Promis sind meist unterwegs, die meisten der Edelboutiquen in Düsseldorf halten auch kleine Geschenke bereit – oder eine Drink umsonst. In Deutschland findet die Einkaufsnacht von VOGUE am 5. September 2013 in Berlin sowie am 6. September 2013 in Düsseldorf statt. Weltweit steigt das Event in 18 Ländern.

Der Erfolg von 2012 bestätigt das Konzept: Bis tief in die Nacht hinein öffnen rund 100 teilnehmende Shops und Departement-Stores ihre Türen. Gemeinsam mit Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers streifte im letzten Jahr auch VOGUE-Chefredakteurin Christiane Arp durch die Geschäfte.

Empfang im Breidenbacher Hof: Noch bevor das Late-Night-Shopping offiziell startete, stimmten sich rund 60 geladene Gäste aus Mode, Medien, Society und Kultur bei einem Champagner-Empfang im Nobelhotel Breidenbacher Hof auf die VOGUE Fashion’s Night Out in Düsseldorf ein.



August 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Archiv

Dienstag, 13. August 2013

Kaethe Maerz Mode: Fashion Dinner in Kamp Lintfort mit Modenschau

Das Düsseldorfer Ökomodelabel Kaethe Maerz gibt für alle Kundinnen und Fashionfans Termine für den Herbst bekannt. Ganz wichtig: Am 21. September  2013 steigt ein Fashion Dinner im Lölleken in Kamp Lintfort.

Was wird geboten? Das Team um die Designerin organisiert eine eigene spektakuläre Modenschau, dazu gibt es ein Fashion Dinner. Die Karten für das Modeevent sind limitiert, Anmeldungen ab sofort möglich unter kat@kaethemaerz.de oder im direkt im Geschäft in der Talstraße 79 (40217 Düsseldorf, Telefon 0211 - 137 21 833).

Die Gäste erwartet im Lölleken ein 3-Gang-Menü und Aperitiv, eine 3-Gang-Modenschau mit anschließener Beratung. Kaethe Maerz sagt: "Das Menü ist so regional und natürlich wie unsere Kleidung! Die Gesamtkosten pro Person betragen an diesem Abend 48,50 Euro".


Tipp: Auch bei der "FAIR FASHION'S NIGHT" am Freitag, 27. September 2013, ist Kaethe Maerz mit dabei. Mit einer Modenschau und Verkaufsstand! Nach der positiven Resonanz bei der Premiere veranstaltet der Fairtrade Düsseldorf e.V. auch in diesem Jahr ein Late Night Shopping mit Live-Musik und Vorträgen rund um das Thema" Fair Fashion - fair zu Mensch, Tier und Umwelt."

An diesem Abend präsentieren Kaethe Maerz und weitere Unternehmen ihre Kollektionen, die ökologische, soziale und Fragen der artgerechten Tierhaltung bei der Herstellung von Bekleidung berücksichtigen. www.kaethemaerz.de


August 2013. Redaktion LAURUS Magazin

Montag, 12. August 2013

Kapula mit neuer Chefdesignerin: Kirsten Albers, bislang für Blacky Dress tätig, wechselt ins Ruhrgebiet


Businessnews Nordrhein-Westfalen: DC Design & Concept GmbH mit Sitz in Gelsenkirchen hat für seine Marke KAPALUA einen neuen Head of Design engagiert: Kirsten Albers. Seit August 2013 leitet die diplomierte Mode-Designerin das Designteam der Damenmodemarke.


Albers kommt von Blacky Dress, wo sie seit 17 Jahren als Chef-Designerin tätig war. Davor arbeitete sie unter anderem für Bernd Berger, Elegance, Burda International, Seeler und Marc Kehnen. Sie folgt auf Annette Schrewe, die das Unternehmen zum Jahresende verlassen wird.

Head of Design von Kapalua: Kirsten Alber

 

Kirsten Albers verfügt über hervorragende Branchenkenntnisse und eine langjährige Berufserfahrung im Bereich modern Coordinates. 2012 erhielt sie die Auszeichnung des Berliner-Modekritiker-Preises des Jahres. Mit ihrem Know-how und ihrer Persönlichkeit wird sie das Design-Team von Kapalua positiv verstärken und das Profil der Marke weiter schärfen.

In Düsseldorf unterhält Kapalua einen ständigen Showroom (für Fachbesucher) im Düsseldorf Fashion House. 

August 2013. Redaktion LAURUS Magazin

Samstag, 10. August 2013

Neuzugang in Düsseldorf: dänisches Modelabel MbyM eröffnet einen Showroom in der Fashionstadt am Rhein

Düsseldorf bleibt attraktiv für die Modebranche, vor allem, wenn es um eine dauerhafte Präsenz von Marken geht. So ist seit Kurzem auch das dänische Fasionlabel MbyM mit einem Showroom am Rhein vertreten.

Mbym eröffnete pünktlich zu den Ordertagen im Juli 2013 in Düsseldorf. Die Marke wird durch Wiebke Miltenberger vertreten, die seit Februar 2013 für die Gebiete Hessen, NRW und Rheinland-Pfalz verantwortlich ist. Sie war zuvor bei Peek & Cloppenburg Düsseldorf tätig.

Zu MbyM: Die Marke wurde 2003 gegründet und fertigt Mode im skandinavischen Stil. Das Label hat vier Hauptkollektionen, eine umweltfreundliche Go Green-Kollektion sowie zusätzlichen Flash- und Basic-Programme.
Die Modelle von MbyM der Kollektionen sind mal frech, mal sportlich oder elegant. Das Kreativteam achtet auch stets auf gute Kombinierbarkeit der einzelnen Teile.


In Deutschland ist die Marke bereits mit eigenen Showrooms in Hamburg und München präsent, europaweit in rund 15 Ländern. www.mbym.dk

August 2013. Dominik A.J. Sourek/Redaktion LAURUS Magazin

Donnerstag, 8. August 2013

Neue Labelstores im Designer Outlet Roermond: Marc Cain und MCM mit eigenen Outlet-Shops


Seit Anfang August 2013 gibt es zwei neue renommierte deutsche Designermarken im McArthurGlen Designer Outlet in Roermond (Niederlande). Schnell ist man von Düsseldorf aus mit dem Auto in dem Fashion-Shoppingparadies mit Schnäppchenpreisen. Jedes Wochenende fährt sogar ein Shuttle-Bus von Düsseldorf nach Roermond. Infos dazu finden Sie hier!

Wer kommt neu in das Designer Outlet? Die international bekannte Premium-Marke Marc Cain eröffnete auf 200 Quadratmetern ein Factory Outlet. Die Kollektionen von Marc Cain sind lässig, elegant, frisch, pulsierend und immer im Trend. Das Label kombiniert innovative Designs mit hochwertigen Materialien und präsentiert perfekte Business- und Freizeitlooks. Im neuen Factory Outlet im McArthurGlen Designer Outlet Roermond findet man die Labels Marc Cain Collections und Marc Cain Sports sowie passende Schuhe und Accessoires.

MCM eröffnete am 12. August vorerst für nur sechs Monate einen Pop-Up Store im Designer Outlet Roermond. Das deutsche Luxus-Label mit Fokus auf hochwertige Lederwaren, insbesondere Taschen und Schuhe, gehört bei internationalen Stars und Kunden zum exklusiven Statussymbol. Das 1976 gegründete Münchner Label ist besonders für traditionelle und elegante Accessoires bekannt und begeistert mit neuen Interpretationen. Bis zum Frühjahr 2014 haben die Besucher die Möglichkeit auf 105 Quadratmeter die Lederwarenkollektionen zu erkunden.


Fazit: Mit der Eröffnung des MCM Temporary Stores und des markeneigenen Marc Cain Stores wird der Markenmix des Outlets perfekt ergänzt und das Angebot an hochklassigen Designer Brands im Center erweitert. Mehr als 200 Designermarken in über 150 stilvoll eingerichteten Stores sind im Outlet Center zu finden, die ganzjährig ihre Waren zu Preisen anbieten, die immer 30 bis 70 Prozent unter den vom Hersteller empfohlenen liegen. 

Das Designer Outlet Roermond wurde im November 2001, nur fünf Kilometer hinter der deutsch-niederländischen Grenze, eröffnet. Angelehnt an die Maasland-Architektur lädt es zum Shoppingvergnügen in entspannt eleganter Atmosphäre ein. Seinen vielen Besuchern bietet das größte Designer Outlet in ganz Deutschland, Belgien und den Niederlanden an sieben Tagen die Woche, 363 Tage im Jahr, nicht nur Mode und Accessoires sondern auch Kosmetik, Sportartikel sowie Haushaltswaren und Heimtextilien.

Mehr Informationen sowie Anfahrtsbeschreibungen finden Sie unter:
Designer Outlet Roermond, Stadsweide 2, 6041 TD Roermond (Niederlande)
Tel.: +31 (0)475 351 777. www.designer-outlet-roermond.com


August 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/LAURUS Archiv

Samstag, 3. August 2013

Ausgehipp Düsseldorf: What´s Beef Burgers bringt feine Burger-Kultur ins Japanerviertel

Burger ist nicht gleich Burger. Das beweisen die vielen neuen "Fleisch-Restaurants" in Deutschland, die auf Qualität und erlesene Fleischgerichte setzen. In Düsseldorf gibt es ein neues und szeniges Lokal, das auf diesen Trend aufbaut: "What´s Beef Burgers" in der Immermannstraße 24, mitten im Japanerviertel. In nächster Nähe befindet sich auch das Schwesterprojekt des Betreibers Selim Varol, das Lokal Tokyo.

Was gibt es im "What´s Beef"? French Cuisine meets American Diner, alles ist gemütlich, aber designorientiert in dem Düsseldorfer Szenetreff. Kenner bestellen sich hier Fleisch vom Wagyu-Rind im Burger-Brötchen – das ist sozusagen der Rolls-Royce unter den Burgern.
 
Ausgehtipp Düsseldorf: frische Burger, kühles Bier im "What´s beef"


Neben den herrlichen Burger vom Grill gibt es in der Immermannstraße Salate, frisches selbstgebackenes Brot, Weine und Biere von Warsteiner und Frankenheim. Wer ohne Alkohol auskommt, kann die homemade Lemonade mit frischen Früchten kosten.

Selim Varol ist dem Start von "What´s Beef Burgers" zufrieden. Er plante schon lange an dem Burgerrestaurant. Gesundes, ehrliches Essen, regionale Zutaten und absolute Transparenz, gepaart mit seiner Leidenschaft zur amerikanischen Kunst und Kultur sollten hier Priorität haben. Es ist ihm und seinem Team gelungen: „Ich freue mich sehr, dass wir in den vergangenen Wochen so positives Feedback von unseren Gästen erhalten haben. Die ermutigenden Worte haben uns sehr motiviert." 
So kommen Sie hin: What‘s Beef Burgers, Immermannstraße 24, 40215 Düsseldorf | Telefon (0170) 22 27 22. www.whatsbeef.de 

August 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR