Dienstag, 30. Juli 2013

Im Hochsommer in ein Spa? Aber sicher doch. Denn Topadressen wie das Momentum Spa bieten spezielle Behandlungen an

Fußpflege im Momentum Spa Düsseldorf

Sommerzeit ist Sandalen Zeit. Mit zunehmenden Temperaturen steigt die Freude auf offene, leichte Sommerschuhe. Damit die strapazierten Füße im neuen Glanz erstrahlen, bietet das Momentum Spa in Düsseldorf eine Behandlung an, die die Füße nicht nur intensive pflegt, sondern auch noch traumhaft aussehen lässt.

Die 60-minütige Fußpflege umfasst insgesamt 20 Behandlungsschritte, die in einem besonderen Pediküresessel mit Hydromassage (Foto oben) durchgeführt werden. Das exklusive Highlight der Behandlung ist das nach eigenem Rezept hergestellte Meersalzpeeling mit Orangenblüten-Öl, das den Füßen Geschmeidigkeit und Glanz verleiht. Die abschließende Fußmassage löst Verspannungen und revitalisiert die Füße – für einen frischen Start in den Sommer!

Neben der intensivsten Fußpflege Düsseldorfs bietet das Momentum Spa weitere Kosmetik-Treatments und besondere
  Massagen an, die individuell auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt sind und jetzt im Sommer besonders nachgefragt werden. Hier nennen wir Ihnen die Top-2 Momentum Spa Behandlungen für den Sommer:

• Cool Stone Massage: Genießen Sie an heißen Sommertagen eine Cool Stone Massage. Eisgekühlte Steine lösen tiefliegende Verspannungen im Rücken- Nackenbereich und bringen Ihren Kreislauf wieder in Schwung. Und im Herbst buchen Sie natürlich wieder die Hot Stone Massage... Verwöhnzeit ca. 30 Min / 55 Euro.


• Feuchtigkeitskick für Ihre Haut
: Tanken Sie in diesen heißen Sommertagen Feuchtigkeit für Ihre Haut! Eine eisgekühlte Hyaluronampulle bringt Ihren Feuchtigkeitshaushalt wieder auf Trapp und lässt Ihre sommerliche Bräune erstrahlen. Dauer ca 30 Min/ 55 Euro.

Wer eines der Angebote bucht, kann sich zudem im Schwimmbad des Momentum Spa bis zu einer Stunde erfrischen und ein Vitamindrink in der Lounge genießen!

 

Reservierungen unter Telefon (0211) 51 80 870 oder unter kontakt@momentum-spa.de Infos zum Spa-Angebot auf: www.momentum-spa.de

Juli 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Momentum Spa

1A-Adresse für Wellness und Kosmetik: Momentum Spa im Stadtteil Golzheim

Mach´s noch einmal Guido! Düsseldorfer PR- und Eventagentur feiert neue Räume am Schwanenmarkt 3


Partygäste: Siggi Spiegelburg und Thomas Rath

Guido Boehler ist einer der besten Netzwerker in Düsseldorf. Mit seiner PR- und Eventagentur Guido Boehler Communications betreut er Top-Kunden aus Mode und Lifestyle (u.a. das Label Steffen Schraut) und sorgt auch regelmäßig dafür, dass zu Store- und Hotelopenings die Gästelisten prominent besetzt werden.

Kein Wunder also, dass sich eine illustre Gesellschaft einfand, als Guido Boehler in eigener Sache nach Düsseldorf lud. Im Rahmen der der Düsseldorfer Fashion Tage CPD weihte er Ende Juli 2013 seine neuen Agenturräume ein – am Schwanenmarkt 3. Bislang residierte er mit seinem Team ein Haus weiter, doch die positive Geschäftsentwicklung machte den Umzug in größere, hellere und noch repräsentativere Räume erforderlich.

Das Event zum Umzug. Über 300 Gäste aus Gesellschaft, Modebranche, Kunst-Szene sowie VIPs aus TV und Film folgten der Einladung. Sie alle feierten bei hochsommerlichen Temperaturen in der schönen Carlstadt, dem Kunst- und Kultur-Hotspot der Landeshauptstadt Düsseldorf. Genetzwerkt, getratscht und sich amüsiert wurde in den Agenturräumen, aber auch auf der idyllischen Terrasse hinterm Haus sowie in einer extra Open-air-Zone mit Bar vor der Agentur von Guido Boehler Communications.

Für das feine Fingerfood und die gut gekühlten Sommerweine sorgte das exklusive Catering vom Hyatt Hotel in Düsseldorf, der Champagner kam vom Edelabfüller Cattier. Auf der Gästeliste entdeckten wir auch Namen wie Babette Albrecht (Aldi), Prof. Coordt von Mannstein (Werber) oder Ralph und Judith Donnermuth (United Internet AG), die nicht so häufig auf Society-Events unterwegs sind.

Ebenfalls gesehen beim Guido Boehler Event: Die Schauspielerinnen Tina Bordihn, Anna-Katharina Samsel und Jeannine Burch, die Moderatoren Birgit Schrowange, Contanze Rick, Katja Mitchell, Miriam Lange, Ingo Nommsen und Wolfram Kons. Natürlich beehrten den PR-Profi auch Vertreter der Modebranche (z.B. Thomas Rath, Barbara Schwarzer, Jades-Macherin Evelyn Hammerström und Messemann Philipp Kronen) und etliche Medienleute,  die von Guido Boehler und seinem Team stets bestens mit News und Fotos bedient werden. Insofern: Guten Start in den neuen Agenturräumen!

Juli 2013. Ludmila Rusch/Frank Bantle. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Guide Boehler Communications

Pink Ladies: Rosalie Gräfin von Landsberg-Velen und Andrea Grun (Chopard)

Siggi Spiegelburg (Spiegelburg Verlag) und Modeexpertin Monika Gottlieb 



Gastgeber Guido Boehler (links) mit Birgit Schrowange, Tina Bordihn und Wolfram Kons( RTL)
Eveyln Hammerström (links) mit Designer Bruno Manetti undP&C-Lady Kerstin Pooth

ZDF-Moderator Ingo Nommsen herzt Moderatorin Mara Bergmann

Steffen Schraut und RTL-Moderatorin Constanze Rick

Sommerlächeln: Moderatorin Eva Imhof und Schauspielerin Jeannine Burch

Mittwoch, 24. Juli 2013

Gant Store in Münster sattelt auf – Vergrößerung auf 380 Quadratmeter mit Mode für Women, Men und Kids

Gant am neuen Standort in Münster

Gant ist eine coole Marke, die tut. Frauen, Männer und Kids tragen die US-Kleidung, beliebt sind auch die Accessoires und die Homewear-Kollektion. Mit diesem Rückenwind hat Andreas Weitkamp, Gant-Franchisenehmer der ersten Stunde, hat nach 10 Jahren am Prinzipalmarkt in Münster den Standort innerhalb der Dom- und Universitätsstadt gewechselt, um doppelt so viel Fläche in dem neuen Quartier „Alter Fischmarkt“ zu beziehen.

Bei dem neuen Standort handelt es sich um ein Gebäude–Ensemble im Stil alter Patrizierhäuser – modern interpretiert und homogen in die historische Architektur der Altstadt von Münster integriert. Im Mittelhaus des Fünfspänners präsentiert Gant seine komplette Range an Premium-Sportswear für Women, Men und Kids auf 380 qm Verkaufsfläche auf zwei Etagen.

Warme Farben wie Braunnuancen, Offwhite und angestaubte Blau- und Grautöne sorgen für Behaglichkeit. Ein Grund für den Umzug innerhalb Münsters: Der Gant Store am Prinzipalmarkt mit seiner Verkaufsfläche von 160 qm stieß in Bezug auf Präsentationsmöglichkeiten und Sortimentserweiterungen an seine Grenzen.

Gant Boutique Münster: Fläche verdoppelt

Gant gibt generell Gas in Deutschland. In München steht aktuell der größte Gant Flagship Store Deutschlands und nach New York der Zweitgrößte weltweit, kurz vor der Eröffnung im August 2013. Standort: ein enkmalgeschützes Haus an der Sendlinger Straße 10, das zur kürzlich eröffneten Hofstatt gehört.

Für alle Design- und Architektur-Insider: Beide neuen Gant Stores in Deutschland wurden vn BRATT lifestyle architecture AB, Stockholm, Schweden (Planung) und Prima Interior Brains, Doetinchem, Holland (Ladenbau und Projektabwicklung) im Auftrag von Gant realisiert. www.gant.de


Juli 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR

Montag, 22. Juli 2013

Barbara Becker zu Gast in Düsseldorf: Designerin stellte ihre neue Modelinie im Showroom auf der Kaiserswerther Straße vor

Zur Modemesse CPD machte die erfolgreiche Designerin und Geschäftsfrau Barbara
Becker
jetzt Halt in Düsseldorf und zeigte exklusiv denMessegästen ihre eigene Kollektion im Showroom der Modeagentur Lubasch auf der Kaiserswerther Straße.


„Die Styles meiner Kollektion sind natürlich inspiriert von modischen Strömungen – besonders im Hinblick auf Farbe und Silhouette – aber im Grunde sind sie zeitlos und können mehrere Saisons getragen werden – eben richtige Lieblingsteile,“ so beschrieb Barbara Becker ihre Modekollektion den Händlern und Einkäufern. Die Kollektion trägt auch den Namen der prominenten Schauspielerin und erfolgreichen Geschäftsfrau: "barbara becker". Sie steht auch als Model für ihre Kollektionen vor der Kamera, zuletzt bei einem Shooting auf Ibiza, oder präsentiert ihre Entwurfe persönlich wie in der Agentur Lubasch in Düsseldorf.

Barbara Becler trägt ihre Mode


Hinter dem neuen Label, das mit seiner Herbst/Winterkollektion aktuell im Handel erhältlich ist, steht das Mönchengladbacher Unternehmen Swiss Fashion Vertriebs GmbH. Die Zusammenarbeit entstand durch einen persönlichen Kontakt des Swiss Fashion Geschäftsführers René Kohl


Auch Produktmanager Marc Borowski freut sich über den Erfolg des neuen Labels. „Wir sind im letzen Jahr hervorragend gestartet und überzeugt, dass der Markt neue Marken braucht“, so Borowski, der bis zu seinem Ausstieg in 2010, langjähriger geschäftsführender Gesellschafter der KITARO GmbH war. Hier zeichnete er u. a. für die Mode-Kollektion JETTE JOOP und die DOB Linien der Marken Kitaro und Arqueonautas verantwortlich. 

Die Kollektion von Barbara Becker  wird zunächst in den D-A-CH Ländern sowie Benelux vertrieben, u.a. über Handelsagenturen in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Sindelfingen. Weitere Infos unter: www.barbarabecker-fashion.de

Berichte zum Kollektionsstart "barbara becker" finden Sie im LAURUS-Blog auch hier und hier.

Juli 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR

Marc Borowski und René Kohl (links) mit der Designerin Barbara Becker

Gute Orderrunde für Sem Per Lei: Designerin Sabine Lòhel zufrieden mit der ersten Order für DOB Sommer 2014


Seit über 20 Jahren setzt Designerin Sabine Lohèl mit ihren zwei Labels Sem Per Lei. und Anna’s dress affair auf den Modestandort Düsseldorf und macht hier Fashionbusiness. Wochenlang hat die Designerin in ihrem Showroom und Atelier auf der Kaiserswerther Straße 119 an den beiden Kollektionen für Frühjahr-Sommer 2014 gearbeitet.

250 Kollektionsteile, inspiriert durch venezianische Einflüsse, sind designed und angefertigt worden und wurden jetzt während der Ordertage in Düsseldorf, vom 19. Juli bis 22. Juli 2013 nach Europa, China und in die Vereinigten Arabischen Emirate verkauft. Bei hochsommerlichen Temperaturen war zwar ingesamt die Frequenz an Facheinkäufern etwas geringer als sonst, aber letztendlich entscheidet Qualität vor Quanität. Und gerade für Sem Per Lei konnte das Verkaufsteam um Sabine und Peter Lòhel einige gute Ordergeschäfte eintüten.

Am Standort Düsseldorf läuft das Fashionbusiness. „Im Gegensatz zu anderen Städten, wo Shows und Parties dominieren, bietet Düsseldorf, mit seinen zahlreichen
Showrooms auf der Kaiserswerther Straße und neuen Messe-Formaten The Gallery und supreme eine geballte Ladung an Businessfever mit Bezug auf Kollektionen, die orderfertig sind. Wir hatten einen vollen Terminkalender mit Einkäufern aus der ganzen Welt", berichtet Semp Per Lei-Designern Sabine Lòhel.

Ihr Fazit: "Hier werden die Kollektionen nicht nur gesichtet, sondern auch gute Orderrunden geschrieben. Wir liegen über den Erwartungen, das beweist die Stärke des Modestandorts Düsseldorf."

Juli 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Sem Per Lei

Modedesignerin Sabine Lòhel
 

 

 

Samstag, 13. Juli 2013

GDS wird sich 2014 neu positionieren: Düsseldorfer Schuhmesse plant frühere Ordertermine

Was wäre die Modebranche ohne Bewegung? Das gilt auch für die Veranstalter von Fachevents. So wurde jetzt bekannt, dass die Düsseldorfer Schuh- und Accessoiremesse GDS sich neu positioniert. Ab Mitte 2014 wird sich die GDS terminlich und inhaltlich neu aufstellen: Die Handelsplattform auf dem Messegelände in Düsseldorf möchte künftig Auftaktmesse der Branche sein.

 Das bedeutet: Die erste GDS-Veranstaltung in neuer Form findet bereits Ende Juli 2014 statt – bislang kamen die internationalen Einkäufer im September an den Rhein. Mit dem neuen Konzept möchte die Messe "Kommunikation, Information und Markeninszenierungen" neu darstellen und vor allem den Einkäufern die Möglichkeit geben, sich ganz früh schon einen Überblick über die Schuh-Kollektionen zu verschaffen. Das Konzept der Parallelveranstaltung Global Shoes wird ebenfalls angepasst.

Die beiden kommenden GDS-Ausgaben finden noch im alten Rythmus statt – vom 11. bis 13. September 2013 sowie vom 12. bis 14. März 2014. Ab Mitte des kommenden Jahres wird die Messe vom 30. Juli bis 1. August 2014 beziehungsweise vom 4. bis 6. Februar 2015 durchgeführt. Alle Einzelheiten will die Messe Düsseldorf in diesem September bekannt geben. www.gds-online.de


Juli 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Archiv

Düsseldorf Fashion House: neues Fassadendesign an der Danziger Straße ist ein Hingucker

Frischer Look für das Modeorderzentrum Düsseldorf Fashion House (DFH): Punktgenau zum Start in die neue Ordersaison Frühjahr/Sommer 2014 setzt das DFH DÜSSEL ein markante Zeichen für die Modestadt Düsseldorf. Weithin sichtbar präsentiert sich das Gebäude nun m Design-Look: In modischem Pink leuchtet das Signet"Düsseldorf Fashion House" von der Front des DFH 2, während sich ein schwarz-weißes Punkte-Band über die Front- und Rückseiten beider Häuserfassaden zieht. 

DFH im neuen Style seit Juli 2013

Bei dem unübersehbaren Punkte-Design denkt jeder Mode- und Design-Begeisterte unwillkürlich an die weltbekannte japanische Künstlerin Yayoi Kusama, die ihre Welt in Punkten sieht. Wer im vergangenen Monat zum Düsseldorfer Flughafen oder in Richtung Stadtzentrum fuhr, der konnte am Düsseldorf Fashion House ungewöhnliche Aktivitäten sehen: An beiden Häusern waren Spezialisten tätig, die pinkfarbenen DFH-Logos und das schwarzweiße Punkte-Design dekorativ auf die Fassaden zu positionieren – mit 1.800 qm immerhin eines der größten Fassaden-Designs Europas!
 

Die Ideen: Künftig wird das Fashion House sich auch äußerlich dem Wandel der
Mode anpassen und alljährlich "ein neues Kleid anziehen": Es ist daran gedacht,
Düsseldorfer Künstler und Designer, die Studierenden der Kunstakademie und der
Düsseldorfer Modeschulen aufzurufen, sich an einem Wettbewerb zu beteiligen. www.fashionhouse.de


Juli 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/DFH

Beide Modeordercenter wurden verschönt
 

Freitag, 12. Juli 2013

Hochspannung: In wenigen Tagen werden die Sieger des BUNTE new faces award Fashion präsentiert!

Schon seit 15 Jahren fördert das Magazin BUNTE den Modenachwuchs in Deutschland und verschafft ihm Aufmerksamkeit: Mit dem new faces award FASHION ehrt das People-Magazin am Montag, den 22. Juli 2013, in der Rheinterrasse in Düsseldorf erneut hoffnungsvolle Talente der deutschen Modeszene in den Kategorien „Bestes Fashion Label“, „Bestes Accessoires Label“ und „Bestes Schuh-Design“. Das Event in der Modestadt Düsseldorf zieht immer auch viele Promis an und ins alljährlich ein Höhepunkt im Rahmen der Juli-Ordertage.

Auch 2013 wieder in Düsseldorf

Nominiert sind junge Modelabels und Designer, die außergewöhnliche Kollektionen kreieren und das Potential für internationalen Erfolg mitbringen. Eine Jury aus Experten der Mode- und Medienbranche stimmt über die Gewinner ab. Durch die Verleihung führen in diesem Jahr Moderatorin Frauke Ludowig und der Designer Guido Maria Kretschmer.

Eine Chance auf den roten Panther in der Kategorie „Bestes Fashion Label“ haben: Achtland (Berlin) von Oliver Lühr und Thomas Bentz, Bibi Bachtadze (Berlin) von Anna Schäfer sowie VONSCHWANENFLÜGELPUPKE (Berlin) von Eleonore von Schwanenflügel und Stephanie Pupke. In der Kategorie „Bestes Accessoires Label“ sind folgende Schmuckdesigner mit ihren gleichnamigen Labels nominiert: Nicole Bauer (Halle an der Saale), Ina Beissner (Berlin) und Tom Zauke (München).


Bereits zum dritten Mal wird in diesem Jahr ein Preisträger in der Kategorie „Bestes Schuh-Design“ gewählt. Die Kategorie wird vom Partner RENO präsentiert, der gemeinsam mit dem Kreativmagazin burda style zu einem großen Design-Wettbewerb aufgerufen hat. Der Gewinner wird am Abend der Veranstaltung mit dem new faces award und einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet. Zudem geht der Gewinner-Schuh in Produktion und wird in den RENO-Filialen verkauft.

 
Juli 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Archiv


Dienstag, 9. Juli 2013

Maroc in Mode: Sourcing-Veranstaltung im Düsseldorf Fashion House stellt Produktionsstandort Marokko vor

Zum dritten Mal in Folge stellten sich Unternehmen der marokkanischen Textil- und Bekleidungsindustrie im Juni 2013 in Düsseldorf vor und präsentierten dem deutschen und internationalen Modehandel und der Konfektion Beispiele ihrer Kreativität und ihrer Leistungsfähigkeit. Soviel vorneweg: Das Fachevent unter dem Motto "Maroc in Mode" war ein voller Erfolg. Dies lag an der guten Organisation der deutschen Partner im Düsseldorf Fashion House (DFH), aber auch an den guten Angeboten in Marokko, auf die deutsche "Textiler" zurückgreifen können.

Maroc in Mode: Erste Kontakte werden im Fashion House geknüpft


Auf der Trade Mission  zeigten 21 marokkanische Modehersteller ihre aktuellen Kollektionen in den Produktbereichen Denim- & Casualwear, Konfektion, T-Shirt/Jersey, Strick und Service. Schon bei der Vorbereitung der diesjährigen Veranstaltung war erneut ein gesteigertes Interesse am Sourcing-Standort Marokko zu verzeichnen.

Ein Teil der Aussteller, die ihre Muster-Kollektionen im Düsseldorf Fashion House zeigten, haben bereits auf den vorjährigen Veranstaltungen und auf den Messen in Marrakech und Casablanca Kontakte geknüpft. Die Europäische Union (EU) ist für Marokko der Haupt-Exportmarkt für Textilien. Neben Frankreich, Spanien und Großbritannien zählen Deutschland und Italien inzwischen zu den wichtigsten Kunden.
 

Wo sind die Hersteller aus Nordafrika besonders stark? Zum Beispiel im Bereich Denim. Die marokkanische Textil- und Bekleidungsindustrie gilt nachweislich als eine der innovativsten in puncto Jeansproduktion, ob wasserreduziert produziert oder gebleicht für den „disturbed look“. Auf der 3. Trade Mission stellten sieben Jeans & Casual-Hersteller aus. Ihre monatlichen Produktionskapazitäten liegen zwischen 40.000 bis über 200.000 Teilen. Kurzfristige Lieferzeiten und moderate Mindestmengen sind ein weiteres Merkmal.

Konfektion: In diesem Bereich zeigten sechs Unternehmen ihre Kollektionen: Anmou Confection, Cabilux,Class Cof, Dounitex, Moda di Verona und Solinge. Die Kollektionen sind überwiegend aus Webware und decken eine umfangreiche Produktpalette ab, von DOB, HaKa, KiKo bis zu Baby. 


Sieben Firmen präsentierten den Bereich T-Shirt/Jersey und Strick. So wie bei den
vorgenannten Produktbereichen wird auch hier größter Wert auf international anerkannte Zertifizierungen gelegt, wie Öko-Text Standard 100, GOTS und BSCI.


„Für uns ist es wichtig, gerade jetzt in Deutschland präsent zu sein und den persönlichen Kontakt zwischen unseren Mitgliedsunternehmen und den Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu stärken. Das sind die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit“, so Mohammed Tazi, Geschäftsführer des marokkanischen Verbands der Textil- und Bekleidungsindustrie AMITH.

Produktionsstandort Marroko: In den vergangenen Jahren hat sich das Land im internationalen Wettbewerb als attraktiver, innovativer und kostengünstiger Standort für Textilien erfolgreich durchgesetzt. Auch die geografische Nähe zu Europa und die kurzen Lieferzeiten, insbesondere für Flash-Programme, macht die marokkanische Textil- und Bekleidungsindustrie interessant für Hersteller und Einkäufer. 

Nächster Termin für die Branche: MAROC IN MODE & MAROC SOURCING in Casablanca am 24. und 25. Oktober 2013. Der Verband AMITH (L’Association Marocaine des Industries du Textil et de l’Habillement) wurde 1960 gegründet und hat ca. 880 Mitglieder und es kommen jährlich neue hinzu. Die Mitgliedsunternehmen gehören zu den umsatzstärksten der Branche.

Weitere Informationen zum Verband unter: www.textile.ma

Juli 2013. Dominik A.J. Sourek/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Sebastian Bruell 


Maroc in Mode: gute Fachinformationen für "Textiler"

 

Freitag, 5. Juli 2013

International Fashion Guide jetzt auch online abrufbar. 38. Ausgabe stellt Kollektionen nach Ländern vor

Printausgabe Juli 2013

Die 38. Ausgabe von "The International Fashion Guide" liegt jetzt vor. Zum Saisonstart für Sommer 2014 versorgt das Medium aus dem Düsseldorfer Unternehmen Fashion Square die Facheinkäufer aus der Modebranche und die Fashion-Fachpresse mit den nötigen Eckdaten: Präzise, übersichtlich und mit viel Informationsgehalt stellen Top Fashion Designer/Hersteller und Agenten ihre Unternehmen online dar.

Mit aktuellen Kollektionsfotos, Philosophien, Showrooms, Messen sowie der Bekanntgabe von Orderterminen und Ansprechpartnern ist die gesamte Branche up-to-date.

Auf dem internationalen Markt schon fest etabliert, wurde der Guide um eine zusätzliche Rubrik erweitert: Alle Kollektionen werden auch nach Ländern geordnet dargestellt. Website-Zugriffe erfolgen aus rund 90 Ländern und mehr als 1.500 Städten weltweit. Die Homepage bietet unter "Business" weitere Selektionsmöglichkeiten wie die Auflistung nach Kollektionen, Showrooms, Warengruppen und Sortimenten.

Die Distribution der Printausgabe erfolgt auf Messen, in Showrooms und Hotels in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Frankreich. Weitere Exemplare werden an europäische Einzelhändler und Journalisten per Post gesendet. Zudem kann die Printausgabe kostenlos bei Fashion Square angefordert werden.


Als internationales Unternehmen schägt Fashion Square, gegründet 1983, im Bereich Premium Brands den Bogen von Designern/Herstellern/Agenten über den Einzelhandel bis zum Konsumenten (Shopfinder, Online-Mall). www.fashion-square.net

Juli 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR