Dienstag, 16. Oktober 2018

Weinnasen und Weinfans in Düsseldorf: Weinforce lockt mit Spitzenweinen in der Elisabethstraße. Weinhandel in alter Tankstelle

Und immer noch fließt der Wein in der "Weintanke" Düsseldorf – ab Ende Oktober 2018 aber mit neuen Machern, neuem Konzept und neuem Namen: Weinforce Düsseldorf.

Die Opening Party "the empire drinks back" findet für geladene Gäste am 26.10.2018 statt. Das Mighty Hallelujah Terzett spielt live auf. Songhighlights aus 2.000 Jahren Punk-, Rock- und Popkultur holen das Publikum genau da ab, wo es eben gerade rumsteht und der Foodtruck Miss Sophi fährt auf die Tankstelle

Weinexperten Michail Golzarandi und Alexander Breivogel, Düsseldorf

Die Macher des neuen Düsseldorfer Weinladens Weinforce sind Michail Golzarandi und Alexander Breivogel. Sie haben bereits die letzten 12 Jahre gemeinsam im Weinhandel gearbeitet.

Einmalig: Der Charakter der alten Tankstelle in der Elisabethstraße bleibt erhalten, so dass man tatsächlich an der Weintankstelle vorfahren kann und seinen Wein einladen kann.


Adresse:

Weinforce Düsseldorf
Elisabethstr. 89-93
40217 Düsseldorf


Oktober 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR

Samstag, 29. September 2018

Pippa Ohlsen bei Truffleroom Düsseldorf. Begeistert waren Claudelle Deckert, Tanja Szewcznko und viele ander Gäste


Gast im Trufferoom Düsseldorff: Ben Rüdiger, Benjamin Heinrich, Tanja Szewcznko, Claudelle Deckert, Tabea Heynig und Milos Vikovic
 

Passend zum Herbstbeginn wurde im Kids Concept Store truffleroom in Düsseldorf das Stricklabel Pippa Ohlsen gelauncht. Bei schönem Wetter kamen Stammkunden und Freunde des Shops gerne an die Kö. Truffleroom sitzt im Sevens (Home of Saturn).

Aufmarschiert sind auch einige prominente Gesichter wie Ben Rüdiger, Benjamin Heinrich, Tanja Szewcznko, Claudelle Deckert, Tabes Hennig und Milos Vikovic. Wer wollte, konnte sich vor Ort im Shop eine Strickjacke von Pippa Ohlsen anfertigen lassen. Weiteres Highlight: Neben Fingerfood und Drinks präsentierte der Concept Store die aktuellen Herbst/Winter-Trends. 

Pippa Ohlsen wird mit Sicherheit gut ankommen in Düsseldorf: Es ist eine schöne und klassische Kollektion aus Merinowolle für Kinder und Babys, alles made in Germany. 

September 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Truffleroom

Herbst-Deko an der Kö: Truffleroom für Kids, Moms & Babys
 

Freitag, 28. September 2018

Neu: Freitag Store in der Carlstadt Düsseldorf. Kult-Taschen aus der Schweiz in großer Auswahl vor Ort

Die Freitag-Taschen sind Kult und haben einen Mega-Trend bei Accessoires begründet: Taschen und Accessoires aus recycelten Produkten. Im Fall von Freitag waren und sind es alte Planen und Lkw-Reifen.

Seit bald 25 Jahren vertreibt die Schweizer Marke ihre Produkte weltweit in über 460 ausgesuchten Shops und in 24 eigenen FREITAG Stores.  Nun auch in Düsseldorf! Zusammen mit den Lokalhelden von Selekteur eröffneten die Zürchricher Gründer den ersten Store in der NRW-Stadt.


Freitag-Taschen in Düsseldorf, Hohe Straße 4
 

Im Angebot: die ganze Modellpalette und über 2000 individuelle Recycling-Taschen, die größte Auswahl vor Ort. Wo ist  der Freitag Store? Er befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Carlsplatz.

FREITAG Store Düsseldorf by Selekteur
Hohe Str. 4, 40213 Düsseldorf
Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 11.00 – 19.00 Uhr 

Samstag: 10.00 – 19.00 Uhr
 

September 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/ ND Studio, Nicolas Dietzel

Montag, 17. September 2018

Stil- und Farbberatung Düsseldorf: Cornelia Dick macht auch Coaching für Freundinnen und Teams. Idee für Junggesellinnenabschied und Mädels-Geburtstage

Der Schrank ist voll – und trotzdem hat man nichts anzuziehen. Genau da kommt Schrankfee Cornelia Dick ins Spiel: Als Personal Style Coach bietet sie „Detox für den Kleiderschrank“ und verhilft ihren Kundinnen und Kunden mit ihrem Angebot aus Kleiderschrank-Coaching, Personal Styling und Stil-Workshops zum eigenen, individuellen Look, der passt und die Persönlichkeit unterstreicht. 

Nun ist die neue Webseite der "Schrankfee" aus Düsseldorf online – so dass Interessierte das für sie passende Angebot direkt auswählen und ganz bequem Termine anfragen können.




Eigener Stil steigert Image und Wohlbefinden
"Auch ich kenne die Probleme, beim Suchen und Finden des eigenen Looks – und zwar aus eigener Erfahrung: „Ich nenne es ‚das Styling-Dilemma’“, erklärt Schrankfee Cornelia Dick. Aus der persönlichen Not und Erfahrung heraus, wie sehr der eigene Stil die Ausstrahlung, das Wohlbefinden und die Zufriedenheit beeinflussen kann, entschloss sich die Unternehmerin vor einigen Jahren, anderen Menschen zu ihrem besten Stil zu verhelfen – und zwar mit fundiertem Know-how, Empathie und Herzblut.

Personal Styling, Kleiderschrank-Detox oder Shopping-Tag 

Beim individuellen Kleiderschrank Coaching organisiert Cornelia Dick die bestehende Garderobe ihrer Kunden neu. Dabei wird Raum für neue Outfits und Styling-Ideen geschaffen, so dass Kundinnen und Kunden die eigene Stil-Persönlichkeit klar erkennen. Beim Personal Styling entwickelt die Schrankfee wiederum ein individuelles Stil-Konzept, basierend auf einer umfassenden Farbanalyse und einer Typbestimmung.

Dabei kann der Fokus durchaus auf unterschiedliche Anlässe gesetzt werden: Ganz egal, ob es um das Private Styling, um einen wirkungsvollen Business-Look oder um ein Event-Styling geht – Cornelia Dick findet die richtige Garderobe. Und sollte man wirklich nichts Passendes im eigenen Schrank haben, können Kundinnen und Kunden die Schrankfee auch für eine gemeinsame, professionelle Shopping-Tour in Roermond oder Düsseldorf buchen. 




Style-Party und Business-Stil-Workshop
Auch ganze Gruppen berät die Style-Expertin: Bei Style-Partys können sich beispielsweise Freundinnen von Cornelia Dick in entspannter Atmosphäre und bei einem Gläschen Prosecco beraten lassen. Für den stilsicheren Auftritt in der Business-Welt bietet der Profi Stil-Workshops für Mitarbeiter und Führungskräfte rund um das Thema Selbstmarketing und Image an. Und auch für Händler gibt es ein besonderes Angebot von der Schrankfee: Bei Styling Events im Geschäft können Boutique-Besitzer ihren Kunden einen echten Mehrwert bieten und auf diese Weise ihren Umsatz steigern. 




Styling Party für Mädels



Weitere Informationen:
www.dieschrankfee.de
 

Instagram: www.instagram.com/schrankfee
 

September 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Schrankfee Cornelia Dick








Montag, 10. September 2018

Neuer Monaco Konsul in Düsseldorf: Bernhard Johannes Stempfle von der Messe. Wegen Messe BOOT gute Kontakte nach Monaco und zu Fürst Albert II

Der Geschäftsführer für den Bereich Finanzen der Messe Düsseldorf vertritt das Fürstentum in Nordrhein-Westfalen. Die neue Position verdeutlicht die langjährigen engen und freundschaftlichen Beziehungen zwischen der Messe Düsseldorf und der Monarchie am Mittelmeer.


Honorarkonsul Monaco für NRW: Bernhard Johannes Stempfle
 
Auf Vorschlag ihrer Exzellenz, Frau Isabelle Berro-Amadei, Botschafterin von Monaco in Deutschland, wurde Bernhard Johannes Stempfle (53) am 6. Juli 2018 durch souveräne Anordnung seiner Durchlaucht Fürst Albert II. von Monaco zum Honorarkonsul von Monaco in Nordrhein-Westfalen ernannt. Der Konsularbezirk umfasst das Bundesland Nordrhein-Westfalen. Sitz der honorarkonsularischen Vertretung ist die Messe Düsseldorf GmbH.

Noch ein Konsul bei der Messe
Somit nimmt ein weiterer Geschäftsführer der Messe Düsseldorf eine Tätigkeit als Honorarkonsul wahr. Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH, ist seit 2006 Honorarkonsul der Vereinigten Staaten von Mexiko. Bernhard Stempfle hat einige Jahre in Frankreich gelebt, das enge Beziehungen zu Monaco pflegt und ist insofern mit der Sprache und Kultur der Region vertraut.

Gute Beziehungen zwischen Messe Düsseldorf und Monaco
Außerhalb Frankreichs ist Deutschland der wichtigste Exportpartner Monacos und der zweitwichtigste Importpartner nach Italien. Auch wenn das Fürstentum mit gerade mal 37.550 Einwohnern zu den kleinsten Ländern der Welt zählt, ist es ein starker Wirtschaftsstandort und ein wertvoller Partner der Messe Düsseldorf. Die meisten Aussteller und Besucher kommen zur Wassersportmesse boot Düsseldorf.

boot Düsseldorf als Plattform der monegassischen Meeresstiftung Seit Jahrzehnten begrüßt die Messe Düsseldorf die monegassischen Staatsoberhäupter immer wieder auf der Wassersportmesse. 1994 war Monaco das Partnerland der 25. boot, die von Fürst Rainier III. und seinem Sohn, dem Erbprinzen Albert, eröffnet wurde. In seiner jetzigen Funktion als regierender Fürst besuchte Albert II. zuletzt mehrfach die boot, um dort für seine „Fondation Prince Albert II de Monaco“ zu werben.

Die Räume des Honorarkonsulats des Fürstentums Monaco in NRW werden im Eingangsbereich der Düsseldorfer Messeverwaltung eingerichtet (Öffnungszeiten Montag – Freitag, 10 – 13 Uhr). 

September 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Messe Düsseldorf

Sonntag, 26. August 2018

Schuhmesse Düsseldorf: Gallery Shoes im September 2019. Mehr Aussteller, Markenvielfalt bei Kinderschuhen und Marc Cain als neuer Partner mit Modenschau

Fest verankert und etabliert: Gallery SHOES startet komplett ausgebucht mit über 500 Brands aus mehr als 20 Ländern und einem qualifizierten Rahmenprogramm in ihre dritte Ausgabe. Termin: 2. bis 4. September 2018. „Ein voller Erfolg! Gallery SHOES ist angekommen und hat noch mehr Raum für internationale Marken wie auch einen neuen Fashion Lifestyle Corner mit Catwalk im Premium-Bereich der Kaltstahlhalle geschaffen“, so Ulrike Kähler, Projektverantwortliche und Igedo-Geschäftsführerin


Schuhe und Accessoires auf Messe Düsseldorf
Trendschau für Schuhe: Gallery Shoes, Düsseldorf


Was sie besonders freut: "Das volle Bekenntnis von Marc Cain zu Düsseldorf durch ein verstärktes Bekenntnis zur Gallery SHOES steht stellvertretend für eine gute neue Strömung mit Rückbesinnung auf gemeinsamen Erfolg durch gemeinsame Bündelung der Kräfte an einem gemeinsamen Standort“. 

Taxen und Shuttles fahren direkt an die Halle
Dass Wohlfühlen auf der Gallery SHOES und dem Areal Böhler ist wichtig. Entsprechend gibt es die "social meeting points": Kraftvollster Magnet ist der Haupteingang an den Alte Schmiedehallen, der durch eine komplette Überdachung mit einem Zelt nun so gestaltet wurde, das Taxen und Shuttles jetzt direkt bis zum Empfang vorfahren können. Hier ist zudem die Outdoor-Area mit Food Court und Bistro angesiedelt. Die beiden zusätzlichen Eingänge der Gallery SHOES bleiben unverändert. Das „Glühofen-Gärtchen“ im Bereich der Comfort Zone rundet mit einer chilligen Außen-Area die Catering-Zonen ab.



Der Außenbereich des Areal Böhlers wird zu dieser Ausgabe noch stärker als Ausstellerfläche als ein Jahr zuvor genutzt: Dort präsentieren sich Neuaussteller Darkwood aus der Türkei, Havaianas aus Brasilien, Sioux-Grashopper und Chiemsee aus Deutschland und Scotch & Soda aus den Niederlanden sowie P448 aus Italien stilecht im silbernen Airstream-Wohnwagen. 

Premium Zone auf Gallery Shoes Düsseldorf

Die Kaltstahlhalle wird um ein neues Hallenschiff erweitert. Rund 1.900 Quadratmeter brutto mehr Ausstellungsfläche erwartet die Besucher in der Premium Zone. Hier präsentieren sich etablierte Marken wie Pedro Miralles und Ras aus Spanien, Heinrich Dinkelacker aus Deutschland, Barracuda und Bruè aus Italien sowie Overland Shoes mit G.H. Brass aus Großbritannien. Zu den neuen Brands der Premium Zone zählen u. a. Cordwainer über die Agentur Michalski aus Deutschland, das amerikanische Brand Kenneth Cole und die italienischen Marken Paul Silence, RucoLine sowie Voltan 1898.

Unbedingtes Highlight ist der neue Fashion Lifestyle Corner mit einem Catwalk powered by Marc Cain, auf dem mehrmals täglich Fashionshows stattfinden. Das deutsche, weltweit vertretene Erfolgsbrand zeigt dort seine Fashion zu eigenen Schuhen, aber auch zu Schuhmodellen von Högl und Peter Kaiser.

Contemporary Zone mit Neuzguang Hush Puppies

Zu den Contemporary-Brands, die in mehreren Hallen zu finden sind, gehören bekannte Namen wie Bruno Premi, Donna Carolina, Maripé, Nero Giardini aus Italien, Unisa aus Spanien, Mephisto aus Frankreich, Jack & Jones Footwear aus Dänemark, Gordon & Bros, und Marc O’Polo aus Deutschland. Spannende Neuzugänge sind u.a.: Colors of California aus Italien, Mascolori aus den Niederlanden und die deutsche Marke Digel sowie das US-Brand Hush Puppies.

Comfort Zone


Über die Alte Federnfabrik und die Hälfte der Glühofenhalle in Düsseldorf erstreckt sich die Comfort Zone mit großen Marken wie Berkemann, Finn Comfort, Josef Seibel, Marc und Romika, Die Komfortschuh-Marke Joya Schuhe aus der Schweiz ist einer der Neuaussteller.

Kids‘ Zone, Schuhe für den Nachwuchs

In der Edelstahlhalle angesiedelt, zeigt sich Markenvielfalt für Kinderschuhe. Die Agentur Tonino Capurro kommt beispielsweise mit Colors of California, Genuins-Gab-Al, Tommy Hilfiger und Verdecchia. Generell sind hier Länder wie Italien, Frankreich, Portugal und die Niederlande mit spannenden Brands wie Bisgaard, Braqueez, Easy Peasy, Naturino, Noel und Primigi vertreten.

Ebenfalls neu dabei, das niederländische Label Go4it und Pepe Shoes aus der Schweiz. Weitere Kollektionen sind über alle Zonen verteilt an den Ständen von Marken zu finden, die, wie z. B. KangaROOS mit der neuen Kinderschuh-Linie ROOSKICKX!, Kinderschuhe als Teil ihrer Range präsentieren.


Kinderschuhe auf der Gallery Shoes
 

Urban Zone für hippe Outfits
Urban-Brands sind in den Alte Schmiedehallen und der Blankstahlhalle zu finden. Zu den Neuzugängen gehören Marken wie Antony Morato aus Italien, Pavement aus Portugal und US Polo aus Deutschland.

www.gallery-shoes.com

August 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Igedo 2018






Samstag, 25. August 2018

Schuhmesse Düsseldorf 2019. Wann findet die Gallery Shoes im Areal Böhler statt?

Messetermine Düsseldorf 2019
Gallery Shoes Düsseldorf - Termine 2019

Der Veranstalter Igedo Company Düsseldorf hat die Termine für die Schuh- und Accessoires-Messe Gallery SHOES 2019 veröffentlicht:

10. - 12. März 2019
01. - 03. September 2019 


Alle Details zu den Schuhmessen im Areal Böhler unter: www.gallery-shoes.com


August 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Igedo Company

Freitag, 17. August 2018

Cinque in Mönchengladbach: Outlet Store feiert im Nordpark das einjährige Bestehen. Feier am 8. September 2018 mit van Laack


Vor einem Jahr, im September 2017, eröffnete Cinque im Nordpark Mönchengladbach (Hennes-Weisweiler-Allee 23) seinen neuen Outlet-Store. Auf einer Fläche von 465 qm können Kunden überwiegende Kleider und Accessoires der letzten Saisons kaufen, natürlich zu Sonderpreisen. Es gibt aber auch einige aktuelle Kollektionen sowie die Cinque 9to5-Kollektion.

Für treue Kunden und Fans der Marke veranstaltet Cinque deshalb am 8. September 2018 eine Party im Nordpark. Motto: "Cinque loves Van Laack, The Cotton Festival". Neben vielen Shopping-Angeboten locken Überraschungen wie Make-up, Barber, besondere Drinks und Snacks von der La Cotonneria, veganes Eis, Candy Bar und natürlich Musik durch einen Live-DJ. 

Nach dem Willen von Olaf Müller, dem Retail Manager von Cinque, soll es ein spätsommerliches Fest werden.
 
August 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Cinque

Samstag, 4. August 2018

The NRW Design Issue - junges Modedesign aus NRW präsentiert sich der Branche im Rahmen der Düsseldorfer Modemesse



 
THE NRW DESIGN ISSUE in Düsseldorf – nach der erfolgreichen ersten Auflage im Januar 2018 rückte das Format unter dem Motto „showcasing fashion design“ vom 19. bis 22. Juli 2018 erneut junges Modedesign in den Fokus. Vier Tage voller spannender Keynotes, inspirierender Persönlichkeiten, einzigartiger Performances, eindrucksvoller Designs, Filmbeiträge und jeder Menge Mode, Kunst und Musik.

„Ich freue mich, dass THE NRW DESIGN ISSUE nun zum zweiten Mal stattfindet und habe die Schirmherrschaft für dieses Projekt sehr gerne wieder übernommen. Dieser frische, neue Ansatz passt perfekt zum lebendigen Kreativwirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen und natürlich zur Modestadt Düsseldorf.“, erklärte bereits im Vorfeld Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.

Claudia Jericho, Leiterin Geschäftsstelle CREATIVE.NRW ergänzt: „Wir sind stolz darauf, dass wir THE NRW DESIGN ISSUE auch zum zweiten Mal erfolgreich umsetzen konnten. Mit neuen Locations und Partnern, wie dem NRW-Forum Düsseldorf, der Zeitschrift Monopol, ARTE und le bloc, sowie neuen thematischen Impulsen konnte das Format ein noch breiteres Publikum erreichen und eindrucksvoll die große Brandbreite der lokalen Kunst- und Designszene unter Beweis stellen.“

In Kooperation mit THE DORF und in Zusammenarbeit mit dem Kölner Label Kompakt begrüßte am 19. Juli Anja Backhaus (WDR) als Moderatorin die zahlreich erschienenen Gäste im renommierten NRW-Forum Düsseldorf, um gemeinsam das offizielle Opening von THE NRW DESIGN ISSUE zu feiern.

Eine erfrischende Keynote hielt die New Yorker Trendforscherin Emily Segal zum Thema "Normcore and Viral Fashion". Der von ihr geprägte Begriff "normcore" wurde in die Shortlist des Oxford English Dictionary zum Wort des Jahres 2014 aufgenommen. Ihr Vortrag untersuchte die Genese des Begriffs und seines Lebenszyklus als Kritik, Neologismus und virale Entität - eine Fallstudie zum Verständnis von Mode durch Medien. So zeigte Emily Segal auf, wie der Begriff von einer Fantasie zu einem vielfach diskutierten, weltweiten Trend wurde, der von Modemagazinen und Modemarken aufgegriffen wurde und als Folge das Vokabular der Branche veränderte.


 

Die von THE NRW DESIGN ISSUE mit einem Betrag von 5.000 Euro prämierte und im NRW-Forum Düsseldorf inszenierte Couture Performance „Schöpfer & Muse“ war eine poetische Hommage an die Schöpfung einer neuen „Création“ und an die Beziehung zwischen Künstler und Muse. Das Gemeinschaftsprojekt der Kölner Modeschöpferin Fenja Ludwig, Tänzer Felipe González und Modefotograf Gabriel Dimanos verband Mode als angewandte Kunst mit dem Tanz als darstellende Kunst zu einer performativen Drapage. Im Zentrum: Ein goldenes Tuch, das sowohl die für kreatives Schaffen unabdingbare Verbindung zwischen Muse und Schöpfer sowie den kreativen Handlungsspielraum und dessen Grenzen symbolisierte.

Parallel dazu überschritten Studierende des Studiengangs Applied Art and Design an der Peter Behrens School of Art der Hochschule Düsseldorf im NRW-Forum Düsseldorf die Grenzen zwischen Mode und Schmuck. Im Rahmen einer Gruppenausstellung zeigten Studierende mit einer großen Vielfalt an Arbeiten die Liaison von Mode und Schmuck, um so einen Eindruck davon zu vermitteln, was die Fusion von handwerklichen Techniken zusammen mit neuesten digitalen Werkzeugen möglich macht.

Juli 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/NRW Design Issue


Freitag, 27. Juli 2018

Modemessen Düsseldorf 2019: Alle Termine für Gallery, Supreme, Düsseldorf Fashion House, DATE im Jahr 2019

Das Fashion-Karussel dreht sich jährlich gleich zweimal, wenn die neuen Kollektionen, Modeideen und Looks der Fachwelt und den Modejournalisten und Bloggern präsentiert werden.



Die Termine für den Mode-Orderstandort Düsseldorf für 2019 sind bereits gesetzt. Das Fashion Net Düsseldorf als koordinierende Stelle hat in Abstimmung mit allen Veranstaltern wie Igedo, DATE, Supreme diese Messe-Termine festgelegt:

Order Mode Herbst-Winter 2019/20:
26. - 28. Januar 2019 (Messe-Wochenende)
25. – 29. Januar 2019  (erweiterte Order, Showrooms geöffnet)

Order Mode Frühjahr-Sommer 2020:

20. - 22. Juli 2019 (Messe-Wochenende)

19. - 23. Juli 2019 (erweiterte Order, Showrooms geöffnet)

Juli 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Gallery Düsseldorf 2018

Donnerstag, 26. Juli 2018

Messe Gallery Sommer 2018: Bilanz der Aussteller ist wechselhaft. Das Fashionbusiness am Standort Düsseldorf kämpft um mehr Besucher

War das ein heißes Wochenende in Düsseldorf! Und dann noch Modemesse. Was sagen die Veranstalter der Gallery Düsseldorf auf dem Areal Böhler? Wie fällt die Bilanz zur Orderrunde Frühjahr-Sommer 2019 aus?

„Wir schließen diese Ausgabe in der Kernlaufzeit von Samstag bis Montag, 21. bis 23. Juli 2018, pari zu den beiden vorliegenden Saisons ab, wobei Schwankungen für einzelne Aussteller innerhalb der unterschiedlichen Segmente deutlich fühl- und sichtbar waren“, fasst Igedo Managing Director Ulrike Kähler als Project Director der Gallery & Gallery SHOES zusammen. „Das ist eine Tatsache, die wir, wie jede andere Plattform auch, nur bedingt ändern können. Wir als Veranstalter sind sehr zufrieden mit unserer neuen Ausrichtung. Wir füllen eine Marktlücke und bieten mit dem Showroom Concept ein Angebot, das hinsichtlich Service und Wirtschaftlichkeit absolut zeitgemäß ist.


Areal Böhler
Fachmesse für Mode: Gallery Düsseldorf, 2018
 

Zur 3-tägigen Kernzeit der Gallery in Alten Schmiedehallen, Kaltstahlhalle, Altes Kesselhaus und Halle am Wasserturm konnten einzelne Aussteller einen Besucherzuwachs von bis zu 15% im Vergleich zu den Vorveranstaltungen verzeichnen. Die Stimmen waren entsprechend begeistert und positiv.

Auch bei denen, die Gallery zum ersten Mal als Orderplattform genutzt haben und dafür andere Standorte aufgeben wie zum Beispiel Klaus Preis, Chef von Swing Modelle: "Wir sind angenehm überrascht über einen komplett neuen Kundenkreis auf unserem Stand, den wir so im Fashion House nicht angetroffen hätten. Trotz kleiner, aber ausgefallener Auswahl der Kollektion, haben wir viele neue Kunden für uns gewinnen können. Die Location ist sehr ansprechend und wir sind froh, diesen Versuch gestartet zu haben".

Fachevent mit Mode- und Handelsexperten
Das Thema Offenheit und derzeitige Möglichkeiten, gerade für den kleineren Einzelhandel, war nicht umsonst zentraler Inhalt des VDMD ‚THINK TABLE‘-Talks am Messesonntag mit Anja Gockel (Designbotschafterin des Netzwerks und Mitglied des EFC, European Fashion Council), Doris Hartwich (Designerin des Jahres 2018), Susan Wrschka (Vize-Präsidentin des VDMD) und Sophia Schneider-Esleben (Eco Fashion Designerin). Die Inhalte dort haben nochmals deutlich herausgestellt, wie unterschiedlich z. B. Damen- und Herrenmode in den jeweiligen Segmenten funktionieren, was sich auch in der Frequenzerfahrung als Aussteller auf einer Messeplattform deutlich zeigen kann. 


Schuhe und Anlassmode sind Hoffnungsträger der Gallery
Der Zuwachs von Schuhen
war auf der Gallery in allen Hallen, besonders aber in der Kaltstahlhalle, dem Kernbereich des fünftägigen Showroom Concepts, deutlich zu erkennen. „In der Doppelbelegung beider Formate Gallery und Gallery SHOES sehen wir für die Zukunft zusätzlich deutliches Potential“, so Ulrike Kähler weiterhin.


Elegant: Abendmode
Auch die Eingliederung von Evening & Occasion in die Alten Schmiedehallen zusammen mit den Segmenten Contemporary, Accessories & Shoes hat sich als deutlich positiv gezeigt. Diese Ausstellergruppe war mit der allgemeinen Frequenz wie auch der Integration in das Herzstück der Gallery sehr positiv gestimmt.


Was kommt im Frühjahr-Sommer 2019 an Trends? Erste Eindrücke lesen Sie HIER.

Nächste Termine 2019 Gallery + Showroom-Konzept:
 

Order Herbst-Winter 2019/20:
26. - 28. Januar 2019 
25. – 29. Januar 2019

Order Frühjahr-Sommer 2020:

20. - 22. Juli 2019 

19. - 23. Juli 2019

Juli 2018. Redaktion LAURUS Magazin

Copyright Fotos: PR/Gallery Düsseldorf




Das Ambiente der Gallery und Gallery Shoes stimmt




Dienstag, 24. Juli 2018

Modetrends Frühjahr Sommer 2019: Kurzvorschau von Karolina Landowski und Alexaner Rademacher, Igedo Fashion Director

Die wichtigsten Themen der Women- und Menwear für die neue Ordersaison Frühjahr/Sommer 2019: Modejournalistin und Trend Consultant Karolina Landowski und Igedo Fashion Director Alexander Radermacher über Keylooks, Must-haves und Farben, die Dynamik ins Sortiment bringen sollen:


Strenesse-Mode Sommer 2018
 

Mode sucht die Erneuerung in einer deutlichen Verjüngung. Es werden jetzt Highlights gefordert. Ein wichtiges Stichwort der neuen Sommersaison 2019: Entspanntheit. Starke Einzelteile bringen Lässigkeit ins Spiel. Farbe gilt als deutlicher Ausdruck für mehr Modernität.

Dieser neue Modemut wird über starke Pink- und Rot-Nuancen, Flieder und Flamingo transportiert, aber auch intensive Gelbtöne oder spannende Blauabstufungen tragen dazu bei. Hinzu kommen Pastelltöne, die durch Transparenz-Effekte oft künstlich und cool wirken. Der beste Partner zu allen Farben ist und bleibt Weiß.

Der Modefokus ist entweder sehr clean, sophisticated, reduziert oder aber trashy, laut, auffallend. Bei beiden Tendenzen dient der sportliche Einfluss als unverzichtbare Basis, aber auch sehr feminine Entwicklungen sind erlaubt. Stilbruch bleibt essentiell! 


Die Schlüsselworte lauten: New Tailoring, Power Dressing und New Formality. Im Mittelpunkt steht dabei das Comeback des Hosenanzugs – am besten in starker Farbe! Anything goes! Es gibt ein spannendes Spiel mit Volumen: Von eng zu weit, von kurz zu lang. Akzente setzen Statement Pieces wie Lederjacken, Sweats, Hoodies, Jogg und Track Pants sowie Jeans. 

(präsentiert im Rahmen der Messe Gallery Düsseldorf, Juli 2018)

Juli 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: Sourek/LAURUS Magazin

Weiß bleibt angesagt, Modell von Strenesse, Frühjahr-Sommer 2019



Montag, 16. Juli 2018

Messe Supreme Düsseldorf kooperiert ab sofort mit Marke Strenesse und Influencerin Annette Weber - Start im Juli 2018 mit Fachgespräch

Supreme und Strenesse klingen fast gleich, beide Firmen haben ihren Sitz in Bayern – das sollte passen für eine neue Zusammenarbeit: Die The Supreme Group als Veranstalter der Düsseldorfer Fachmodemesse Supreme, startet ab sofort eine Partnerschaft mit Annette Weber, ehemalige Chefredakteurin der INSTYLE Deutschland, Chefredakteurin des Online-Magazins glam-o-meter, Influencerin und Markenbotschafterin von STRENESSE.


Doch damit nicht genug: Die einst von Gabriele Strehle zu Erfolg geführte Modefirma Strenesse wird als Modeausstatter für die Mitarbeiter der The Supreme Group für die Messen Supreme Women&Men in Düsseldorf und München zuständig sein. 

Im B1 findet zweimal im Jahr die Düsseldorfer Supreme statt

Aline Müller-Schade, Geschäftsleitung der The Supreme Group: „Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Annette Weber. Gemeinsam werden wir Ideen und Strategien entwickeln um den Absatz und den Umsatz in unserer Branche zukunftsfest zu beschleunigen, online sowie stationär.“

Bereits zur kommenden Supreme Women&Men Düsseldorf wird Annette Weber für Journalisten und Aussteller
einen Dialog  zum Thema: „Erfolgsstrategien im digitalen Zeitalter – wie profitiert man von der Disruption?“ führen. Sonntag, 22. Juli 2018, um 15 Uhr, im B1 Düsseldorf. Auf dem Podium: Evelyne Hammerström (Jades), Clemens Wirschke (Wirschke), Robert Schröder (Soluzione) und Moritz von Bülow (Borghetti & Bülow)
 

Die aktuelle Ausstellerliste der Supreme Women&Men Düsseldorf für Juli 2018 ist unter www.munichfashioncompany.de einsehbar.


Juli 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Archiv (Fashion Net D, Supreme)

Entwickeln die Supreme ständig weiter: Aline Müller-Schade (vorne 3.v.l.) und PR-Frau Daria Einowsky (stehend)

Königsallee Düsseldorf: Skulpturen- und Kunstschau 2018 - Promenade pour un Objet d´Execption findet zum vierten Mal statt

Edles auf der "Kö": Luxuspräsentation in ausgewählten Boutiquen


Am 20. September 2018 ist es wieder soweit: Zum vierten Mal präsentieren die Luxusgeschäfte der Königsallee herausragende Unikate und Vintage-Objekte in ihren Räumlichkeiten im Rahmen der „Promenade pour un Objet d’Exception“. Angelehnt an das Vorbild der „Promenade“ der Avenue Montaigne Paris verzaubert die Königsallee mit einem hochwertigen Rahmenprogramm, festlichen Empfängen in allen mitwirkenden Geschäften und zelebriert zugleich die deutsch-französische Freundschaft sowie die der beiden Luxusstraßen – der Königsallee und der Avenue Montaigne.

Im Vorfeld zur Promenade verschicken die teilnehmenden Kö-Geschäfte, nebst Einladung, einen Katalog mit einer detaillierten Vorstellung der ausgestellten Luxusobjekte an ausgewählte Gäste. Am Abend selber kennzeichnen ein roter Teppich und ein edles Ballonbouquet die beteiligten Showrooms. Musiker umhüllen die Königsallee mit Klassikern der französischen Musik, feinste Macarons der Düsseldorfer Restaurant-Pâtisserie Rocaille versüßen den Genuss der Luxusobjekte mit einem lukullischen Gruß aus Frankreich.  


Kunstwerk "The Heart" im Steigenberger Hotel Düsseldorf
Ein besonderes Highlight der diesjährigen Promenade ist das „Objet d’Exception d’Art“, eine Skulptur der international renommierten Künstlerin Ghada Amer (geb. 1963 in Kairo, lebt und arbeitet in New York). Die Kunstinstallation steht in diesem Jahr symbolisch für die Kreativität, den Innovationscharakter und die Internationalität der teilnehmenden Kö-Geschäfte. Das Kunstwerk „The Heart“ wird - mit freundlicher Unterstützung der Berliner Galerie Kewenig – von Donnerstag bis Samstag in der Hotellobby des Steigenberger Parkhotel zu bewundern sein.


Flanieren auf der Königsallee
 

Neue Agentur mit Durchführung beauftragt: ARTGATE
Schirmherrin der Promenade 2018 ist auch in diesem Jahr wieder Dr. Vera Geisel, Rechtsanwältin bei der thyssenkrupp AG und Ehefrau des Oberbürgermeisters Thomas Geisel. Veranstalter der „Promenade“ ist die Interessengemeinschaft der Königsallee e.V. Die Konzeption und Durchführung des Events hat ARTGATE Consulting, Leoni Spiekermann, übernommen. ARTGATE ist eine international tätige Kunstberatung für die Realisierung innovativer Kunstkonzepte zwischen Kunst und Wirtschaft.

Top-Marken sind dabei
Zu den mitwirkenden Geschäften zählen: Aigner, AKRIS, Al Coro, Blome Uhren, Brioni, Burberry, Catherine Sauvage, Christine Kube, Christian Dior, Dorothee Schumacher, Elena Fashion, Harry Winston, Hermès, Herwarth‘s, Jimmy Choo, Miu Miu, Montblanc, Niessing, Parfümerie Pieper, Pio O‘Kan, Pomellato, Prada, Prange, Ralph Gierhards, Robbe & Berking, Salvatore Ferragamo, Stefano Ricci, Talbot Runhof, Tiffany, Versace und Juwelier Wempe.

Die Landeshauptstadt Düsseldorf ist Kooperationspartner der Veranstaltung. Die Promenade 2018 wird zudem in diesem Jahr unterstützt von Parfums Christian Dior, Restaurant-Pâtisserie Rocaille, dem Steigenberger Parkhotel, THE GRILL UPPER KÖ und Veuve Clicquot.
 

Ausstellung der Objekte für alle Kö-Besucher:
Freitag, 21. September und Samstag, 22. September 2018 während der regulären Öffnungszeiten in allen mitwirkenden Geschäften

Juli 2018. Redaktion LAURUS Magazin

Copyright Fotos: PR/ARTGATE

Samstag, 14. Juli 2018

Textile Fassade an der neuen Textilakademie NRW in Mönchengladbach: im Herbst 2018 Eröffnung und Start des Schulbetriebes



Spektakuläre Fassadenabhängung – die Textilakademie NRW erhält ihr Gewand  Im Rahmen des Neubaus der bis dato einzigartigen Aus- und Weiterbildungsakademie für gewerblich-technische Berufe begann der finale Bauabschnitt mit der Anbringung einer völlig neuartigen textilen Fassade.

Textile Fassade ist in dieser Art Weltneuheit

Die Idee des besonderen Ausbildungsmodells der Textilakademie NRW sollte sich auch im und am Gebäude wiederfinden und so planten das Düsseldorfer Architekturbüro sop Architekten zusammen mit der Verseidag-Indutex (Krefeld) und der Firma Koch mit Sitz am Chiemsee eine neuartige Fassade, die den Eindruck eines textilen Vorhangs mit Faltenwurf erweckt. Das stellte besondere Anforderungen an die Planer, da Statik, Haltbarkeit, klimatisierende Funktionen, unterschiedliche Lichtdurchlässigkeiten, Wetterresistenzen und Gestaltungsaspekte zusammengebracht werden mussten. 

In diesem Zusammenspiel ist die Fassade eine Weltneuheit an dem 16 Meter hohen Gebäude der Textilakademie NRW. Gefertigt wurde sie vom Unternehmen Verseidag, das bereits seine Expertise auf dem Gebiet textilen Verbundwerkstoffe hat – so beim Bau des höchsten reinen Hotelgebäudes der Welt, dem Burj al Arab in Dubai.

Textilakademie NRW - Fertigstellung September 2018
 

Unternehmen der Region: Verseidag liefert Textilie
„Wir sind stolz, dass wir mit der Firma Verseidag aus Krefeld einen Partner gefunden haben, der über ein einzigartiges Know-how bei Hochleistungswerkstoffen und Anwendungsmärkten mit state-of-the-art Produktionstechnologie verfügt. So konnten wir sicher sein, dass die Festigkeit des Gewebes, die Lichtdurchlässigkeit sowie die Windlastenaufnahme zu 100 Prozent gemäß den Anforderungen bei der Produktion beachtet wurden“, sagt Detlef Braun, Projektleiter der Textilakademie NRW.
 

Die Aufnahme des Schulbetriebes erfolgt am 3. September 2018. Die Textilakademie NRW soll mittelfristig um ein Gästehaus ergänzt werden, das dann Auszubildenden, Teilnehmern von Weiterbildungsveranstaltungen oder auch der Hochschule Niederrhein zur Verfügung steht. 

www.textilakademie.de 

Juli 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR

So soll die Ausbildungsstätte in Mönchengladbach mal glänzen

Donnerstag, 12. Juli 2018

Gerry Weber trauert um Udo Hardieck! Unternehmer, Westfale, Tennis- und Golffan hat viel bewegt im Leben


Der Gründer der GERRY WEBER International AG, Udo Hardieck, ist im Alter von 74 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Er hat zusammen mit Gerhard Weber in Halle/Westfalen einen international börsennotierten Modekonzern mit rund 7000 Mitarbeitern in mehr als 60 Ländern weltweit geschaffen. 
 
Udo Hardieck
Udo Hardieck
 

Der studierte Diplom-Bekleidungsingenieur gründete am 1. März 1973 mit Gerhard Weber, die Hatex KG mit Sitz in Halle/Westfalen. Im Oktober 1989 notierte das Unternehmen an der Frankfurter Börse und wurde in die GERRY WEBER International AG umgewandelt, eines der heute in Deutschland größten Bekleidungsunternehmen. Bis zum Jahr 2009 war Udo Hardieck Vorstandsmitglied, bevor er in den Aufsichtsrat wechselte. Als Vorstand des Unternehmens verantwortete er die Bereiche Produktion, IT und Logistik. 

Zudem war Udo Hardieck – in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Gerhard Weber – der Initiator der GERRY WEBER OPEN, des Tennisturniers in Halle/Westfalen, das sich seit dem Turnierdebüt 1993 zu einem international renommierten Tennisevent auf der ATP World Tour entwickelt hat. Zusammen haben sie auch die damals 12.300 Zuschauer fassende Eventstätte GERRY WEBER STADION konzipiert und zum größten nationalen Tennisstadion entstehen lassen.

Parallel zu diesem Veranstaltungssektor forcierte Udo Hardieck den Golfsport in Halle/Westfalen und gründete im Mai 1990 auf dem Eggeberg den Golf Club Teutoburger Wald. Seit Anbeginn ist er dessen Präsident und entwickelte diesen zu einem der größten Golfclubs in Ostwestfalen-Lippe.

Juli 2018. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR

Mittwoch, 11. Juli 2018

Rheinkirmes 2018: Neuheiten in Düsseldorf begeistern Rummelplatz-Fans und Fortuna Düsseldorf. Was erwartet die Besucher am Rheinufer?

Willkommen in Düsseldorf!
Es geht los mit der Rheinkirmes in Düsseldorf. Rummelplatz-Fans dürfen sich auf ein Fest mit einigen Neuheiten und natürlich bewährten Klassikern freuen. Beim offiziellen Presserundgang gaben die Veranstalter die Details bekannt. Am 13. Juli 2018 ist das beliebte Volksfest in NRW offiziell eröffnet worden. 

Weltpremiere für Chaos-Pendel
Nachdem im vergangenen Jahr die Neuheiten eher spärlich ausfielen, wartet die Größte Kirmes am Rhein diesmal wieder mit zahlreichen Premieren und sogar einer Weltpremiere auf. Das Chaos-Pendel des Schweizer Schaustellers Hans-Peter Maier ist gerade fertig geworden und kommt von der Firma Funtime aus Österreich direkt nach Düsseldorf. Kostenpunkt der Anlage: 1,3 Mio. €. Maier, der bereits mit anderen Attraktionen auf der Rheinwiese gastierte, ist nervös, wie er zugibt. Verständlich, denn bei einer Premiere eines Fahrgeschäfts muss man mit allem rechnen. „Zielgruppe sind in erste Linie Jugendliche, die auf der Suche nach dem ultimativen Adrenalin-Kick immer höher, schneller, weiter hinaus wollen“, führt Maier aus. 

Weltpremiere für das Chaos-Pendel, 2018
 
Sehr gefreut hat er sich über die Zusage zum Münchner Oktoberfest in diesem Jahr, das ist in der Branche so eine Art Ritterschlag. Im Wiener Prater steht mit der Black Mamba ein ähnliches Model, allerdings mit nur einer Gondel. Maier wollte zwei Gondeln. Diese sind an zwei Armen befestigt, welche sich in jede Richtung drehen können. Wenn beide Arme ausgefahren sind, beträgt die Höhe 42 Meter. Die Fahrt dauert ca. 2-3 Min. und die Mitfahrer werden mit 4 1/2 g belastet. Für 6 € kann man sich in den Düsseldorfer Himmel schleudern lassen und die Kirmes mit ihrer einmaligen Lage direkt am Rhein über Kopf betrachten. 
Wilde Maus XXL in Düsseldorf am Start
Nicht über Kopf dafür aber ebenso rasant und wild geht es in der größten transportablen Wilden Maus der Welt zu. Den Klassiker gab es schon vor 100 Jahren, heute ist die Bahn dem Zeitgeist entsprechend eine Event-Achterbahn mit zahlreichen zusätzlichen Angeboten. Der Schausteller Max Johannes Eberhard bringt die Wilde Maus XXL zum ersten Mal auf das Schützenfest der St. Sebastianer. Um sich die Wartezeit auf angenehme Art zu verkürzen, geht man durch einen Spaß-Parkour mit Laufbändern, kippenden Böden, sich bewegenden Baumstämmen im Wasser u.v.m. 
Mit VR-Headset auf die Strecke...
Am Einstiegspunkt angekommen, hat man die Wahl zwischen der normalen Fahrt über fast 600 m Schienenlänge oder einer animierten Reise via Virtual Reality mit der fliegenden Ente Dizzy und dem sprechenden Fuchs Dusty. Den Besuchern wird ein VR-Headset mit einem Schnellverschluss am Kopf befestigt und schon kann es losgehen in die Virtuelle Welt. Man weiß nicht wo auf der Strecke man sich gerade befindet und nimmt die Fahrt ganz anders wahr. Eberhard hat allein für die VR-Technik mehr als 500.000 € aufgebracht. Erwachsene zahlen 6€ und Kinder 4€. Für die virtuelle Fahrt wird ein Aufpreis von 2€ erhoben.
Wilde Maus XXL - Achterbahn 4.0
 
Wildwasserbahn mal rückwärts & Karussel-Flugshow Propeller No Limit
Eine gute Nachricht für alle Wildwasserbahn-Fans in Düsseldorf: Es gibt wieder den nassen Spaß, der bei heißen Temperaturen für Abkühlung sorgt. Diesmal sogar mit einer Rückwärts-Schussfahrt. Zum ersten Mal gastiert die Wildwasserbahn „Auf Manitus Spuren“ der Familie Heitmann-Schneider aus Münster auf der Rheinwiese, an der Stelle, wo viele Jahre die große Löwenthal-Wildwasserbahn ihren Stammplatz hatte, direkt an der Oberkasseler Brücke.
Seine Premiere in Düsseldorf feiert auch der Riesenkettenflieger Jules Verne Tower. Er ist in seiner ganzen Optik eine Hommage an die Science-Fiction-Phantasien des französischen Schriftstellers und garantiert in 80 Metern Höhe einen atemberaubenden Blick (Bericht Jules Verne Tower siehe HIER)
Weitere Neuheiten 2018: Eine atemberaubende Karussell-Flugshow verspricht das Fahrgeschäft Propeller No Limit: 40 Meter Flughöhe, drei frei schwingende Gondeln, die an einem Arm befestigt sind, während der Arm sich ebenso dreht. In dem familienfreundlichen Gaudi-Laufgeschäft „Alpen-Hotel“ warten vier Illusionsräume auf die Besucher. Außerdem fällt es durch seine aufwändig bemalte Außenfront auf.
 
Gaudi und Illusionen im Alpen-Hotel
 
Neben den Fahr- und Laufgeschäften ist diesmal neu das Eis-Labor „Dr. Icecream“, in dem aus flüssigem Stickstoff bei einer Temperatur von minus 196 Grad Eis und Popcorn hergestellt wird. Wer Lust auf ein Glas Wein verspürt, der kann im Pfälzer Weintürmchen aus verschiedenen Lagen (u.a Rheinhessen, Pfalz) auswählen, dazu gibt es ein Riesenschnitzel im Brötchen  aus der Schnitzelmühle.
Infinity und Höllenblitz sorgen für Action auf der Rheinwiese
Tipp: In diesem Jahr wieder zu Gast ist das höchste Loopingkarussell der Welt „Infinity“ (Bericht HIER) Weitere hohe Fix-Punkte auf der Rheinkirmes 2018 sind der Hangover-Tower, die Riesenschaukel Konga und der Fabbri-Booster „Apollo 13“. Neben der Wilden Maus XXL gibt es mit der Alpina-Bahn und dem Spinning Racer der Familie Bruch, die größte reisende Indoor-Achterbahn der Welt „Höllenblitz“.
Der Name ist Programm...
 
Kirmes-Architekt Thomas König ist in diesem Jahr wieder eine Top-Besetzung des Platzes gelungen, bei der für alle Zielgruppen etwas dabei ist. Weitere Highlights: Die komplette Mannschaft des frischgebackenen Erstliga-Aufsteigers Fortuna Düsseldorf ist im französischen Dorf und im Schützenzelt zu Gast. Zum ersten Mal steigt am 21. Juli die Veranstaltung „Düsseldorfer Sommerwiesn“ im Schützenzelt.
St. Sebastianus Schützenfest (Größte Kirmes am Rhein)
Termin: 13. bis 22. Juli 2018


Riesenrad am Rhein
Riesenrad für Fortuna-Fans...

Beliebt bei kleinen und großen Kindern: Die Wilde Maus

Alle Daten zur Rheinkirmes 2018 finden Sie unter www.rheinkirmes.com

Juli 2018. Dominik A.J. Sourek / LAURUS Magazin
Copyright Fotos: Sourek/LAURUS Magazin