Mittwoch, 30. Januar 2013

La Baracca hat geschlossen - innovatives Gastrokonzept in Düsseldorf gescheitert

Das La Baracca Düsseldorf hat seit Dezember 2012 geschlossen, die Adresse Grafenberger Allee wird auch nicht mehr kommuniziert. Die Homepage weist nur noch das Stammhaus in München aus, wo die erste Filiale des neuen Gastrokonzeptes erfolgreich gestartet ist. Plus die Ableger in Hamburg und Lübeck.

In Düsseldorf jedenfalls läuft es nicht. Was lehrt uns dies: Nicht jeder Gastro-Hotshot funktioniert auch überall. Und auch erfolgreiche Gastro-Visionäre können mal ein Projekt in den Sand setzen. Denn hinter der Idee von La Baracca stand Mark Korzilius, der Vapiano mitgegründet hat.

Die Besonderheit von La Baracca - cucina itala – ist die Bestellung ohne Kellner via E-Book am Tisch. Serviert wird das Essen dann aber vom Servicepersonal, ebenso die vielen Weine. Auch kann man unterschiedliche Portionen und viele kleine Gerichte bestellen, ähnlich einem Tapas-Konzept.

Düsseldorfs Ausgehszene darf jetzt neugierig sein: Welcher Gastronom versucht in der Grafenberger Allee sein Glück?

Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin


Neue Modeagentur in der Cecilienallee 57: Thomas Ehrich und Sohn bieten Vertriebs- und Marketingstrategien für Textiler

Ehrliche Typen: Thomas und Florian Ehrich
Ihr Kinderlein kommet, oh kommet doch all! Im Düsseldorfer Fashionquartier ist immer noch Platz für kreative Leute. Und der Standort ist nach wie vor ein Must für Modeleute, die was bewegen wollen. Das hat auch Thomas Ehrich erkannt.

Als ehemaliges Mitglied der Geschäftsleitung der Eterna Mode GmbH in Passau beschloss er im Jahr 2012, aus seiner Leidenschaft für High Quality Fashion und seiner jahrelangen Branchenerfahrung ein Businesskonzept für eine Modeagentur zu entwickeln. Seine neue Agentur für Vertrieb und Consulting mit angegliedertem Showroom siedelte er jetzt an der Cecilienallee 57 in Düsseldorf an. 

Thomas Ehrich bietet seinen Kunden neben den traditionellen Handelsdienstleistungen eine Management-Beratung und ein hochkarätiges Netzwerk aus Kunden und Partnern in Deutschland und Europa. Unterstützt wird er von Sohn Florian Ehrich, der als Store- und Marketing-Manager van Laack betreute. So müssen wir uns jetzt folgenden Agenturnamen merken: "COMPETENCE IN FASHION by Ehrich and Ehrich."

Was Vater und Sohn in ihrem Portfolio haben, kann sich sehen lassen: Einführung neuer europäischer Marken auf dem deutschsprachigen Markt (D, A, CH); Unternehmensberatung für Bekleidungshersteller mit dem Fokus auf Brand Management, Produkt-Management, Kollektions-Entwurf und Vertriebssteuerung, „Added Value Services“ wie Made-to-Measure Programme, Produktschulung/Training und Flächen-Partnerschaften.

Gibt es Schwerpunkte bei Competence in Fashion? Ja, vorerst geht es um Einführung und den Relaunch italienischer und deutscher Menswear. Die Kompetenz der Gründer im Hemden- und Young-Fashion-Bereich führte zu dem derzeitigen Markenportfolio. Dazu gehören Sonrisa (hochwertige Herrenhemden, made in Italy), John Barritt (Contemporary Fashion & Leisurewear, made in Italy) und Einhorn (Hemden & Blusen aus Leidenschaft). 

Als Servicetool können Kunden vonThomas und Florian Ehrich "Upcload" nutzen, eine Software, die Maßbekleidung durch Webcam-Vermessung erstellt. An der Seite von Competence in Fashion agiert in Düsseldorf die Agentur Bitterroff von Bernadette und Oliver Bitterroff. Dort, in der Kaiserwerther Straße 198, stehen Showroomkapazitäten bereit.


Die Modemeile rund im die Kaiserswerther Straße bleibt in Düsseldorf eine gute Adresse für die Branche. Erst vor wenigen Tagen siedelte gleich um die Ecke die Agentur Best of Retail mit einem Showroom an. Bericht dazu siehe hier. 

Kontakt: COMPETENCE in FASHION by Ehrich and Ehrich, Cecilienallee 57, 40474 Düsseldorf. www.competence-in-fashion.de 

Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR

Dienstag, 29. Januar 2013

Sava Nald auf der Fashion Week Berlin - Promi-Models und über 300 VIP-Gäste feiern die neue Kollektion

Franziska Knuppe in Sava Nald
Das Düsseldorfer Label Sava Nald zeigte seine Kollektion zum vierten Mal auf der Berliner Fashion Week. Die glamouröse Fashionshow fand Mitte Januar 2013 traditionell wieder im Palaissaal des Hotel Adlon statt. Präsentiert wurden die neuen Kreationen von Designerin und Diplomhistorikerin Inna Thomas diesmal von den deutschen Topmodels Franziska Knuppe, Lena Gercke und Marie Nasemann. Ebenfalls auf dem Catwalk: die Fernsehmoderatorin und UNICEF-Patin Sandra Thier.

Für internationale Laufsteg-Prominenz sorgte Valerie Campell, die Mutter von Naomi Campbell. Über 300 Gäste verfolgten das Event von Sava Nald in Berlin, unter ihnen zahlreiche Prominente wie zum Beispiel Lilly Becker, die Schauspielerinnen Sabine Kaack und Isabella Surell, Moderatorin Miriam Pede, Sängerin Indira Weis sowie das Tattoo-Model Lexy Hell.

Doch nicht nur die Show faszinierte im Hotel Adlon: Auch die phantasievollen Entwürfe von Modemacherin Inna Thomas. Sie kombiniert virtuos vermeintliche Gegensätze: feminine Silhouetten, klare Linien und strenge Schnitte. Die aufwändigen Verzierungen der Kleidung mit anmutigen Details an Krägen und Manschetten verleihen ihren Kreationen die besondere Note. Dezentes Violett, Bordeaux und verschiedene Brauntöne, die mit Pastellgrau und Crème kontrastieren, prägen die Herbst- und Winterkollektion eines der spannendsten deutschen Modelabels.
 
Sava Nald setzt mit der neuen Kollektion „Winterdreams“ für Herbst-Winter 2013/14 auf hochwertige und individuell gestaltbare Kleidungsstücke. Die Linie umfasst elegante Cigarette Pants, schwingende Tellerröcke, zarte Blusen sowie feingewebte Wollstoffe und grobgestrickte Oberteile mit dezenten Farbverläufen in winterlichen Nuancen sowie festliche Cocktailkleider als Highlight.


Abstrakte Prints in klaren Farben und Colour Blockings in dunklen Tönen sorgen bei Sava Nald für einen Hauch von Understatement. Alltagstauglich wird der Look durch dezente Farben wie helles Camel und einem dunklen Honigton, der auf zarte Pastellnuancen in Eisblau und zartem Rosé, sowie stilvolles Grau trifft. Ein unvergleichbarer Stil, der Glamour in den Alltag zaubert. www.savanald.de

Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin

Copyright Fotos: Justin Davies/PR

Inna Thomas (Mitte) mit Lilly Becker und Topmodel Franziska Knuppe
Valerie Campell in Sava Nald

Sonntag, 27. Januar 2013

Schleudersitz oder Chance des Lebens? Dieser Mann wird Breuninger in Düsseldorf leiten: Andreas Rebbelmund

Breuninger-Manager: Andreas Rebbelmund
Gut getimt! Pünktlich zu den Modeordertagen, an denen viele Fashionpeople aus Deutschland und Europa in Düsseldorf Station machen, gibt das Fashion- und Lifestyleunternehmen Breuninger bekannt, wer das neue Haus am Ort leiten wird. Es ist Andreas Rebbelmund (45), der schon länger im Führungskreis des Stuttgarter Handelsunternehmens tätig ist.


Rebbelmund leitet ab 1. Februar 2013 als Geschäftsführer "Breuninger Düsseldorf". Wie bekannt, entsteht in bester Citylage im neuen Kö-Bogen das 11. Haus von Breuninger in Deutschland. Die Eröffnung ist für Herbst 2013 geplant. Hintergrundinfos über das Projekt finden Sie auch hier.

Rebbelmund ist gebürtiger Bottroper. Mit seinem Leitungsteam wird er in den nächsten Wochen über 350 neue Mitarbeiter für Breuninger in Düsseldorf verpflichten. Das Unternehmen besetzt verschiedenste Funktionen über alle Ebenen hinweg – wie z.B. Abteilungsleiter (Verkauf, Kassen, Kundenservice), Abteilungsleiterassistenten im Verkauf, Teamleiter für Visuelles Marketing, Mitarbeiter für das unterstützende Warensupportteam und Erstverkaufsmitarbeiter.

Hinzu kommen hinter den Kulissen Sachbearbeiter für den Kundenservice und die Personaleinsatzplanung oder Schneider für das hauseigene Maßatelier und die
Änderungsschneiderei. So entstehen ab Sommer 2013 zahlreiche neue Stellen in der NRW-Landeshauptstadt. Zusätzlich werden ab 2014 zehn weitere Stellen für Auszubildende als Kaufleute im Einzelhandel oder Gestalter für Visuelles Marketing besetzt.


Was müssen die neuen Breuninger-Mitarbeiter mitbringen? „Die Begeisterung und Leidenschaft für Mode und Lifestyle sowie eine hohe Serviceorientierung sind die entscheidenden persönlichen Eigenschaften für uns“, so Andreas Rebbelmund.

Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Breuninger 

Aktualisierung Juni 2015: Seit Kurzem gibt es einen neuen 2. Geschäftsführer bei Breuninger in Düsseldorf. Wer er ist und was er bislang gemacht hat, lesen Sie HIER!

Freitag, 25. Januar 2013

DATE Accessoires-Messe komplett ausgebucht. Termin vom 1. bis 5. Februar 2013

Nur noch wenige Tage, dann startet die Modeorderrunde Herbst-Winter 2013/14 in Düsseldorf – und im Düsseldorf Fashion House (DFH) freuen sich die Macher der DATE Düsseldorf Accessories Total Emotions auf ihr Fachpublikum. Denn: Zum zweiten Mal findet die DATE vom 1. bis 5. Feburar 2013 statt – und die ganze Fläche ist ausgebucht.

Auf der 1. Etage im Fashion House hat sich die Messe auf über 2.500 qm ausgebreitet. Über 50 Aussteller zeigen die neuesten Kollektionen für Hüte, Mützen, Taschen, Gürtel, Stoffblumen, Modeschmuck, Handschuhe, Krawatten, Tücher, Schals sowie Stulpen. Die Internationalität hat sich im Vergleich zur ersten Messe im Juli 2012 gesteigert.


Topmodische italienische Firmen wie Marzi Firenze oder Ramar Italien sind dabei. Aus Belgien hat sich Kamy Hat, aus der Schweiz Ch. Muller und Risa, aus Großbritannien Whiteley angemeldet – neun Nationen werden auf der Messe vertreten sein.

Infos zur Messe: www.date-duesseldorf.de

Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Archiv

Modeagentur "best of retail" eröffnet Showroom in Düsseldorf. Guter Standort auf der Kaiserswerther Straße 144

Immer wieder ist Bewegung rund um die Modemeile Kaiserswerther Straße in Düsseldorf. Und das ist auch gut so. Jeder Neuzugang, jede Erweiterung, jede neue Marke stärkt den Modeorderstandort Düsseldorf. Kurz vor den Ordertagen im Februar 2013 öffnete die Modehandelsagentur "best of retail" dort ihren neuen Showroom.

Mit Kunden, Partnern und Freunden wurde die Eröffnung der Fläche in der Kaiserswerther Straße 144 gefeiert. Über 100 Gäste erhielten dabei in entspannter Atmosphäre einen ersten Einblick in die neuen Herbst-Winter-Trends 2013/14 der von "best of retail" vertriebenen Fashion- und Accessoires-Marken. Dies sind derzeit Noosa-Amsterdam, 10 Days, [SHUSH], Mi-Moneda, Agua Bendita und Goodforall.

Showroom von best of retail in Düsseldorf

Der 150 qm große Showroom befindet sich in der dritten Etage des Hauses Kaiserswerther Straße 144. Das Lichtsystem wurde auf die perfekte Ausleuchtung der Kollektionen hin abgestimmt, um eine gute Wahrnehmung der Qualitäten und Farben zu gewährleisten. Beleuchtete Warenträger setzen die trendigen Accessoires, von Taschen, Schals, Mode- und Echtschmuck perfekt in Szene. Eine kleine Bar im Entree sorgt für das leibliche Wohl. Im Sommer lädt eine Terrasse mit kleinen Sitzgruppen und Blick in den Innenhof zum Verweilen ein.


Mit dem zweiten Standort – Hauptsitz ist Köln – setzen die Inhaber der Vertriebsagentur, Antje Kaletta-Bahr und Hans Matthijsse, ihren Expansionskurs fort. Hans Matthijsse: „Mit der Eröffnung unserer Düsseldorfer Showroomfläche weiten wir unsere Präsenz im Zuge unserer Wachstumsstrategie weiter aus“. Antje Kaletta-Bahr ergänzt: „Service wird bei uns groß geschrieben, daher wollen wir unseren Kunden eine größtmögliche Verfügbarkeit unseres Markenportfolios und kurze Wege anbieten“. www.best-of-retail.de


Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR

Inhaber Antje Kaletta-Bahr und Hans Matthijsse mit Showroom-Leiterin Karen Hanses (links)
 

Donnerstag, 24. Januar 2013

Berlin Fashion Week: Sava Nald aus Düsseldorf begeistert wieder mit toller Show im Hotel Adlon

Sava Nald: Kollektion Herbst-Winter 2013/14
Designerin Inna Thomas aus Düsseldorf ist mit ihrem Label Sava Nald weiter auf Erfolgskurs. Erneut begeisterte sie vor ein paar Tagen die Fachpresse mit ihrer Show auf der Fashion Week Berlin – wieder lud Inna Thomas mit ihrem Mann Harald VIP-Gäste, Presse und Freunde ins vornehme Berliner Hotel Adlon.

Ihre Inspiration zur neuen Herbst-Winter-Kollektion 2013/14 bezog sie aus romantischen Winterlandschaften: Die Kollektionsteile vermitteln der Düsseldorfer Modemarke der Trägerin das wohlig-warme Gefühl eines verträumten Abends vor knisterndem Kaminfeuer inmitten verschneiter Berge. Unwiderstehlich weiche und qualitativ hochwertige Stoffe umhüllen und schützen zugleich, ohne die femininen Vorzüge zu verstecken.

Die Silhouetten bei Sava Nald sind gewohnt schmal, die Schnitte feminin und körperbetont. Zur Kollektion gehören klassisch elegante Cigarette Pants, schwingende Tellerröcke, zarte Blusen sowie feingewebte Wollstoffe und grobgestrickte Oberteile mit dezenten Farbverläufen. Auch die für Sava Nald typischen Schnitte wie Highwaist-Röcke und festliche Cocktailkleider zählen zu den Highlights der Mode im Herbst-Winter 2013/14. 

Alltagstauglich wird der Look durch dezente Farben wie helles Camel und einem dunklen Honigton, der auf zarte Pastellnuancen in Eisblau und zartem Rosé sowie stilvolles Grau trifft. Akzente setzen winterliches Bordeaux und Tannengrün auf edlem Schwarz. 

Unvergleichlicher Stil, der von Kontrasten lebt, ohne überladen zu sein. Designerin Inna Thomas bringt in ihrer Fashion-Kollektion Glamour in den Alltag. Merkmale ihrer aktuellen Linie sind u.a. abstrakte Prints in klaren Farben sowie Colour Blockings in dunklen Tönen. Mehr Infos und Bezugsquellen unter www.savanald.de

Weitere Berichte zu Sava Nald finden Sie hier. In Kürze präsentieren wir Ihnen mehr News über die Berliner Fashion Show.

Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: Felix Christ

Sava Nald: Kollektion Herbst-Winter 2013/14

Mittwoch, 23. Januar 2013

Häkeln und Stricken - Senior-Expertinnen beim Fashion Net Education Center in Düsseldorf

Das Fashion Net Education Center hat sich in Düsseldorf während der Modeorderrunden etabliert. Fashion Net Düsseldorf organisiert diese Fach- und Publikumsevents, in der Vergangenheit gab es stets Expertenwissen aus erster Hand. Die Themen: Mode, Modemarketing, Trendscouting, Existenzgründung in der Fashionbranche und Innovationen. Auch als Kontakt- und Meinungsplattform sind die Events gedacht.


Für die kommenden Modeordertage Anfang Februar 2013 hat sich Fashion Net Düsseldorf was besonderes ausgedacht: Ab dem 23. Januar präsentiert sich Düsseldorfs Innenstadt chic in Strick! Das Rohr, das an der Baustelle für die Wehrhahn-Linie auf Höhe der Königsallee 2 aus der Erde ragt, wurde in der Nacht auf den 23. Januar komplett mit Strick umhüllt. Das Guerilla-Knitting-Kunstwerk, an dessen Entstehung sich übrigens jeder und jede beteiligen konnte, wird sich den gesamten Kö-Graben entlang ziehen und monatelang die Düsseldorfer Innenstadt zieren.

Strick-Style mitten in der City von Düsseldorf


Hintergrund: Handarbeit und Stricken sind so angesagt wie nie zuvor. Deswegen wurden die Profis des Onlineshops myoma.de engagiert: Sie „hängen seit Wochen an der Nadel“ um das Unmögliche möglich zu machen.

Tipps und Tricks zu ihrer Paradedisziplin, dem Stricken, verraten die rüstigen Seniorinnen von www.myoma.de auch beim diesjährigen Fashion Net Education Center, das am 2. Februar 2013 im Eventzelt „Ulmer Höh“ (Ulmenstr. 95) stattfindet, von 11 bis 19 Uhr. Ausführliche Informationen zum Programm sowie Tickets für die Veranstaltung finden Interessierte auf der Website www.fashion-net-duesseldorf.de


Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR

Eine Aktion des Fashion Net Education Center



Sonntag, 20. Januar 2013

Spezialisten für Haarfärbung: Bonfanti Friseure in Düsseldorf


Bonfanti Friseure in Düsseldorf

Sie sind Haarstylisten, verfügen über 14 Jahre Berufserfahrung und haben italienische Wurzeln: Rosario Pasquale und Fabio Bonfanti. Im September 2012 eröffneten sie ihren ersten gemeinsamen Salon in der Innenstadt von Düsseldorf. Name: schlicht und einfach „Bonfanti“.Der Standort liegt in der Hüttenstraße 30, rund fünf Gehminuten von der Königsallee entfernt.

Die Spezialgebiete der beiden Diplom-Coloristen sind brasilianische Haarveredelung und Haarfärbung. Im letzten Jahr hatten sie als Stylisten des I.C.O.N. Artisten-Team Gelegenheit, ihre Haarkunst bei den Models auf der Fashion Week Berlin unter Beweis zu stellen. Für die Zukunft des Salons hat Rosario Pasquale auch schon Pläne. „Wir wollen den Beauty-Bereich weiter ausbauen“.

Zum Interieur: Der Salon ist modern und klar gestaltet. Die Friseurstühle sind schwarz und bilden so einen Kontrast zu den hellen Wänden und den Spiegeln. An den Wänden finden sich Bilder der Düsseldorfer Grafikerin und Künstlerin Ludmila Rusch. Sie bringen Farbe in den Raum und laden zum Betrachten ein.

Kontakt: Bonfanti, Hüttenstraße 30, 40215 Düsseldorf, Telefon (0211) 15 76 20 00. www.bonfanti-friseure.de 

Januar 2013. Dominik AJ Sourek/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR 

Bonfanti: Markenprodukte für die Kunden
Bonfanti: Hairstyling von Experten

Freitag, 18. Januar 2013

Modeordertage Februar 2013: Supreme Modemesse und ACO Modeagentur laden ein

Die Orderplattform Supreme Düsseldorf installiert bei den kommenden Modeordertagen vom 1. bis 4. Februar 2013 erstmals einen eigenen Meetingpoint für Aussteller, geladene Gäste und Modejournalisten. Grund: „Viele Mode-Akteure, darunter auch Pressevertreter, sind an uns herangetreten und haben sich einen zentralen Ort als Haupttreffpunkt während der Ordertage gewünscht", sagt Aline Schade vom Veranstalter munichfashion.company.

Obwohl die Messe im Gebäude B1 am Bennigsenplatz stattfindet, wird die neue "Homebase" für die Supreme-VIPs an einem anderen Standort aufgebaut – im Innenhof der Düsseldorfer Modeagentur ACO in der Josef-Gockeln-Straße 10, als rund 200 Meter vom B1 entfernt. Dort wird ein beheiztes Zelt stehen, wo es Drinks, Snacks und Networking geben wird.

Am Samstag, den 2. Februar 2013, findet hier außerdem die ACO-Party statt (nur für geladene Gäste mit Einladung). Geplant sind schnelle Trunk-Shows von Just Cavalli, Iceberg und Frankie Morello, alles Marken, die von ACO vertreten werden.

LAURUS meint: gute Idee. Alles, was am Modestandort Düsseldorf für (mehr) Leben und Get together sorgt, ist zu begrüßen und zu unterstützen.

Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin

Dienstag, 15. Januar 2013

Kindermodemesse Düsseldorf: Im Juli 2013 soll es einen Ableger der GALLERY geben

Es bewegt sich was am Modestandort Düsseldorf – zum Glück! Und mit etwas Glück, kommt Mode für Kids an den Rhein. Die Igedo Company plant einen Kindermode-Ableger ihrer Messe THE GALLERY Düsseldorf.

Termin: vom 7. bis 9. Juli 2013, Name der neuen Orderplattform: “The Little Gallery”. Das Angebot besteht aus aufeinander abgestimmte Sortimenten mit Fokus auf Kids und Teens, Umstandsmode sowie Lifestyle-Produkte im mittleren bis gehobenen Preissegment.

„Wir erschaffen eine neue Kommunikationsplattform für die Kiko-Branche und möchten die Lücke der fehlenden Messe, die internationale Marken präsentiert und kennzeichnend für diesen Markt in Nordeuropa steht, füllen“, sagt Projektleiterin Ulrike Kähler.

Zum Sortiment: Die neue Düsseldorfer Orderplattform soll einen umfassenden Überblick über Kids- und Juniorbekleidung, Basics, Casual/Sportswear, Top Fashion, Bademoden und Lifestyle-Produkte geben. Als Location entschied sich die Igedo Company für das ehemalige amerikanische Konsulat, in der bereits die THE GALLERY Düsseldorf durchgeführt wird.

In dem denkmalgeschützten viergeschossigen Gebäude an der Cecilienallee besteht die Möglichkeit, während der "The Little Gallery" einen Modenschaubereich in der dritten Etage zu installieren. „Ich freue mich, dass wir das Portfolio der Igedo Company erweitern können und gleichzeitig die Modestadt Düsseldorf mit dieser neuen Veranstaltung noch attraktiver gestalten“, sagt Philipp Kronen, Managing Partner der Igedo. 

Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Fotos: PR/Igedo Company


Hier wird im Juli 2013 die Kindermodemesse "The Little Gallery" stattfinden



Montag, 14. Januar 2013

Neues Buch für Genießer: Düsseldorfer Köche verraten besondere Rezepte


Düsseldorf – ein Ort, der Kreative ebenso anzieht wie Modeinteressierte, Kunstsammler und Musiker, wo Landespolitik gemacht wird und die Wirtschaft boomt. Klar, dass in so einer Stadt Restaurants und Bars als Orte der Kommunikation und Begegnung eine wichtige Rolle spielen. In Düsseldorf geht man ohnehin gern aus und liebt die kulinarische Vielfalt – immer wieder wird dieser Standortvorteil betont und auch von Neubürgern geschätzt.

Für das neue Buch „Eine kulinarische Entdeckungsreise durch Düsseldorf“ haben sich die beiden Autorinnen Susanne Schaller und Christel Trimborn sowie die Fotografin Gabi Bender auf den Weg durch die NRW-Landeshauptstadt gemacht, echte italienische, asiatische, bodenständige deutsche und Fusion Food-Küche getestet, Fischrestaurants und Biergärten besucht und Sterneköche interviewt. 

Mit von der Partie sind zum Beispiel die Osteria Saitta in Oberkassel für Freunde der echten italienischen Küche, die Crossover-Küchen von Monkey´s West, East und South. Aktuell: Christian Penzhorn erkochte für das Monkey´s West den ersten Michelin-Stern. Maritimes spielt eine Hauptrolle im Lepsys und asiatische Speisen aus Laos finden Genießer im Luang Prabang. 

Das Ergebnis von Susanne Schaller, Christel Trimborn und Gabi Bender bereitet nicht nur Lesefreude, sondern lädt auch zum praktischen Genuss ein. Denn die meisten der besuchten Düsseldorfer Köche haben sich in die Töpfe schauen und ein typisches Rezept entlocken lassen. Der Leser kann also entscheiden: Restaurantbesuch oder nachkochen. Wir empfehlen natürlich beides!

Infos zum Buch: „Eine kulinarische Entdeckungsreise durch Düsseldorf“: Umschau Buchverlag, 34,95 Euro. 

Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Umschau Verlag



Sonntag, 13. Januar 2013

Düsseldorf Fashion House 2013: mit DATE Messe, neuen Premiummietern und eigener App

Im Düsseldorf Fashion House (DFH) dreht sich auch 2013 wieder das Modekarusell. Die nächsten wichtigen Termine sind vom 1. bis 4. Februar die CPD Orderrunde, dann der 17. Februar mit den ORDER NEWS, gefolgt vom 3. und 4. März 2013 mit der Follow Up/SuperSize/Maxi Order. Für den 12. Mai 2013 ist wieder ein Verkaufsoffener Sonntag im DFH eingeplant. Folgende Neuigkeiten bietet das bekannte und bewährte Modeordercenter in der Danziger Straße in Düsseldorf den Fachbesuchern:

1. Accessoires-Messe geht in zweite Runde
Die DATE Düsseldorf Accessories Total Emotions/Fachmesse etabliert sich im DFH. Seit der ersten Auflage der Trade Show zur CPD-Zeit im Juli 2012 hat sich die Zusammenarbeit mit dem DFH intensiviert. Durch die breite Palette an Accessoires, Hüten und Mützen bereichern die DATE-Aussteller auf perfekte Weise das Angebot im Düsseldorf Fasion House und unterstreichen im Sinne eines "Concept Stores" die Mode-Vielfalt im Haus.
 

Treffpunkt für Fachpublikum: Düsseldorf Fashion House 2

Mit mehr als 40 Labels findet die zweite Ausgabe der DATE vom 1. bis 5. Februar 2013 auf doppelter Fläche und mit einem deutlich vergrößerten Angebot statt. Zu den Hut- und Mützenherstellern kommen mehr Aussteller im additiven Accessoires-Bereich wie Tücher, Schals, Gürtel, Taschen, Modeschmuck und Stulpen hinzu. Die Fläche im Düsseldorf Fashion House 1 wird auf fast 2.000 qm erweitert und garantiert durch die miteinander verbundenen Räumlichkeiten einen perfekten Rundlauf für alle Fachbesucher.
 

2. Neue Showrooms und neue alte Marken im DFH
Mit neuen Namen bereichert das DFH die Angebotspalette. So werden die trendigen Kollektionen der Agentur Katrin Heissner mit dem dänischen Brand BITTE KAI RAND den Showroom im DFH 2 beziehen. Zu ihrem Portfolio im DFH zählt sie weiterhin die Kollektionen Cut Loose, Catherine André, ELSEWHERE, TOMO, INDiES, Mes soeur et moi und NIU, Martine Boissy, Y-Dress?.


Für Aufmerksamkeit dürfte auch die Kollektion MILESTONE sorgen, die sich neu im DFH 2 präsentiert. MILESTONE steht für anspruchsvolle Jacken, dynamische Schnitte, lebendige Materialien und kraftvollen Silhouetten im Ledersegment. TUZZI hat sich ebenfalls wieder auf das DFH 2 besonnen und wird hier zur neuen Saison mit den Kollektionen TUZZI und TUZZI nero sowohl Order- als auch Sofortmode anbieten.

3. DFH 1 – kompetent für Fashion Ready-to-Sell 
Ein Pronto Moda-Angebot von über 40 Ausstellern mit ca. 75 Kollektionen gibt es im DFH 1 auf insgesamt 6.500 qm Fläche. Mit Style und hoher Qualität überzeugen die Showrooms, die sich auf Fashion Ready-to-Sell spezialisiert haben. Fast wöchentlich bietet etwa das Modeunternehmen Steilmann auf seinen 1.000 qm neue Ware an, weitere Anbieter üben ebenso durch ihre exklusiven Kollektionen für sofort eine große Anziehungskraft auf den regionalen und angrenzenden Benelux-Markt aus.

4. DFH 2 – Showrooms mit Fokus auf Orderkollektionen 
Bereits beim Betreten des DFH 2 visualisiert das einladende Atrium im Erdgeschoss durch die offene Architektur die Großzügigkeit des Gebäudes. Das DFH 2 ist konsequent auf Orderkollektionen ausgerichtet, wobei vereinzelt Showrooms auch Mode für Sofort anbieten wie beispielsweise das hochwertige Label Trixi Schober. Marktführer wie Apanage, Kapalua, Kirsten Mode Design präsentieren sich im DFH 2 mit stimulierendem Showroom-Ambiente.

5. Guter Service für Fachbesucher  und neue App
Fachbesucher haben die Möglichkeit, sich ab sofort online zur CPD-Orderrunde im DFH zu registrieren. Vorteil: Gegen Vorlage der Online-Registrierung gilt freies Parken in den Tiefgaragen beider Häuser. Ebenfalls neu: W-Lan ist an allen Hot Spots mit Aufstellerhinweis zugänglich und für alle Smartphone-Nutzer gibt es eine neue DFH-App als perfekter digitaler Guide durch das Düsseldorfer Modeordercenter. 

Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Archiv 


www.date-duesseldorf.de im Fashion House 1
 



Samstag, 12. Januar 2013

Lecomte startet wieder als DOB-Modemarke. Jetzt unter Regie von RABE Moden in Hilter

Lecomte: erste Skizze H/W 2013/14
Marken kommen und gehen, und manchmal sind sie wieder da. Das gilt auch für Modemarken. Wer einen Relaunch wagt, der hofft auf neue alte Kunden, die sich an die Marke erinnern oder zumindest das Image noch im Kopf haben. So starteten in jüngster Zeit etwa MCM, Jet Set, Laurél, Rena Lange und weitere Klassiker einen Neuanfang.

Und auch Lecomte kommt wieder! Nach fünf Jahren Dornröschenschlaf kehrt das deutsche DOB-Label auf den internationalen Fashionmarkt zurück. Und zwar unter der Regie der RABE Moden GmbH in Hilter (Nordrhein-Westfalen). Als vierte Marke ergänzt Lecomte dann Rabe, Thomas Rabe und Lucia.

Wann startet Lecomte? Jetzt, zu den Orderrunden Herbst-Winter 2013/14 in den
internationalen und nationalen Showrooms, auch in Düsseldorf, wo RABE Moden in der Halle 30 von Gerry Weber Quartier bezogen hat. Für Endkundinnen heißt dies - ab Spätsommer 2013 gibt es die ersten neuen Lecomte-Teile in den Läden.


Lecomte ist eine moderne, vielseitige Strick-Kollektion. Hochwertige und gemixte Qualitäten, tragbare aktuelle Trends, eine exzellente Passform und eine Vielzahl an femininen Einzelteilen zeichnen die Mode aus. Die aus rund 50 Styles bestehende Kollektion gliedert sich in zwei Farbthemen. Der Fokus liegt auf modernem hochwertigen Strick in differenzierten Farbwelten. 


Lässige Long-Pullis und Jacken aus Effekt-Garn in Oversized-Optik oder auch kurze Jacken und Boxy-Pullis werden in der Herbst-Winter-Kollektion 2013/14 ergänzt durch individuell gestaltete einzelteilige Shirts mit angesagten Prints und detailverliebten Blusen. Lässig und angezogen für jeden Moment. Dekoriert wird entspannt und edel, nie opulent oder überladen – das ist Lecomte.

Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Lecomte

Freitag, 11. Januar 2013

Generationenwechsel im Modehaus C. Wirschke: Enkel des Gründers stellt sich der Herausforderung

Clemens Wirschke jun.
Chapeau! Clemens Wirschke jun. macht es. Er übernimmt die Leitung des renommierten Düsseldorfer Modehauses C.Wirschke in der Steinstraße 2. Das Handelsunternehmen wurde vor 66 Jahren von Klemens Wirschke gegründet, dem Opa des jetztigen Chefs. Dass ein Familienmitglied ein Einzelhandelsunternehmen weiterführt ist heute leider nicht mehr die Regel – zu hart ist der Verdrängungswettbewerb gerade in der Modebranche, zuviel Einsatz werden dem Macher und seiner Familie abverlangt, zu wechselhaft sind oft die Umsätze. Und an jeder Ecke lauert der nächste Fashionfilialist und das nächste Internet-Kaufhaus.

Mit unkonventionellen Ideen und dem Blickwinkel der jungen Generation tritt Clemens Wirschke jun. an, um das Traditionshaus C.Wirschke in die Zukunft zu tragen. Der Unternehmer verkörpert die perfekte Allianz aus Familiensinn, Traditionsbewusstsein und modernem Lifestyle. Sieben Jahre war er in den USA und machte dort einen Abschluss an der Bentley University in Waltham – seine deutsche Bodenständigkeit und die Verantwortung gegenüber der Familie hat er aber nie aufgegeben.

Beste Voraussetzungen, um das Unternehmen C. Wirschke weiterzuführen: „Unsere Geschichte macht unser Haus einzigartig in Düsseldorf. Ein Teil davon zu sein, macht mich mehr als stolz. Ich freue mich, die Zukunft von C.Wirschke gestalten zu können – eine Herausforderung, die ich gerne annehme!“

Wirschke jun. tritt die Nachfolge seiner Eltern Clemens und Gabriella Wirschke an. Als eines von wenigen Häusern in Düsseldorf kann C.Wirschke auf eine lange Familientradition zurückblicken. Gleich nach dem Krieg, 1946, wurde in Berlin-Charlottenburg die erste Filiale gegründet. C. Wirschke war das erste deutsche Modehaus, das italienische Luxusmode importierte und damals exklusiv Pucci und Chanel führte. 

Heute finden die Kunden in dem Düsseldorfer Modefachgeschäft Marken wie Etro, Tod´s, Unnützer, Hackett, Philipp Plein, Moncler, Piazza Sempione, Mabrun und andere.

Januar 2013. Frank Bantle/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/C. Wirschke

Das Entreé des Düsseldorfer Modehauses C. Wirschke
 

Donnerstag, 10. Januar 2013

Modemesseveranstalter Igedo Company Düsseldorf mit neuem Head of Sales: Günther Sommer

Das Jahr fängt gut an für die Düsseldorfer Igedo Company: Die neuen Modemesseformate THE GALLERY Berlin und Düsseldorf sind gut ausgebucht, vor allem der Neustart in Düsseldorf scheint zu laufen. Erstmals wurden dort im Juli 2012 Labels am Standort Cecilienallee präsentiert - in den ehemaligen Gebäuden des unter Denkmalschutz stehenden US-Konsultats. THE GALLERY Düsseldorf tritt die Nachfolge der früheren CPD-Messen an, die bis dahin auf dem Messegelände stattfanden. Und für Sommer plant der Veranstalter sogar an einer Begleitmesse für Kindermode, am gleichen Standort. In Kürze erfahren Sie in diesem Blog mehr über das Projekt.

Jetzt gab die Igedo Company noch eine Personalie bekannt: Seit Januar 2013 verstärkt Günther Sommer das Führungsteam um Philipp Kronen und Mirjam Dietz. Er wurde zum neuen Head of Sales der Igedo Company bestellt. Damit leitet er den Vertrieb des Unternehmens und soll das Wachstum der deutschen Messeformate vorantreiben. 

Günther Sommer war für die Düsseldorfer Igedo in den vergangenen zwei Jahren bereits freiberuflich im Rahmen des Projekts The Gallery Berlin und im Bereich Fashion & Denim auf der Moskauer Messe CPM tätig. In der Vergangenheit war er u.a. Geschäftsführer von H.I.S. Jeans, später auch Geschäftsführer für VF Germany und Big Star. Von 2007 bis 2010 organisierte er die Jeans- und Sportswearmesse JAM in Köln.

Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Igedo Company 

Hier findet 2x pro Jahr die Modemesse THE GALLERY Düsseldorf statt
 

Dienstag, 8. Januar 2013

Ausgehtipps Düsseldorf: Neue Bar im Norden und lecker koscher essen

Tipps der LAURUS-Redaktion im Januar 2013:
 
Quartierbar. Mit Bars ist der Norden von Düsseldorf nicht gerade üppig bestückt. Seit wenigen Wochen aber gibt es einen neuen Hotspot für alle Liebhaber von Drinks und Cocktails: Michaela Neiser und ihr Team vom Restaurant Spoerl Fabrik eröffneten am gleichen Standort (Tußmannstraße 70) eine neue Bar. Gestaltet wird sie im „modernen Fabrik-Design“ mit den Materialien Holz, Beton, Stahl und Backstein. Hier können sich Genießer dann auf einen Drink oder ein Glas Wein treffen, ohne etwas essen zu müssen. Zugleich können Gäste des Restaurants Spoerl Fabrik bei einem Digestif an der Bar den Abend ausklingen lassen. Geplant ist auch eine Happy-hour. Mehr Infos über die Bar hier.
Die Bar in der Spoerl Fabrik, Düsseldorf


Jüdische Küche. Leicht, mediterran und koscher – das jüdische Restaurant „Die Kurve“ (Goebensstr. 18, Düsseldorf) ist längst kein Geheimtipp mehr. Auch im Sommer kommen die Gäste gerne hierher, denn zum Konzept gehören leichte und auf Reinheit kontrollierte Gerichte: köstliche Vorspeisen, israelische Spezialitäten, besondere Salat-Kreationen sowie zarte Fleisch- und Fischgerichte frisch vom Grill. Sehr beliebt und Klassiker auf der Karte: „gefillte Fisch mit Kren“ (Karpfen mit Meerrettich), Laffa (Fladenbrot, gefüllt mit Hackvarianten) oder Hummus Tartat, angemacht mit gebratenem Hackfleich und Pinienkernen. Dazu serviert das Team erlesene und passende Weine. Tipp: Es empfiehlt sich eine Reservierung, vor allem abends. Mehr Infos im Internet unter: www.die-kurve.com.

Januar 2013. Dominik A.J. Sourek/LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Tim Neiser

Samstag, 5. Januar 2013

Laurèl-Boutique in Düsseldorf geplant. Vorbild ist Pilotshop in Amsterdam

Laurèl, das deutsche DOB-Label, das früher als Zweitmarke aus dem Hause Escada kam, strauchelte etwas in letzter Zeit. Doch Fans der Marke dürfen sich freuen. Das neue Management um Geschäftsführer Dirk Reichert und die neuen Eigentümer lassen die Marke nicht sterben. Im Gegenteil: Man will an alte Erfolge anknüpfen und expandieren.

Jetzt gab Laurèl bekannt, dass es neue Monolabelstores geben wird – in London, Paris, Zürich, Berlin – und in Düsseldorf! Schon 2013 wird sich was tun. Vorbild und Flagshipstore No 1. ist die neue Laurèl-Boutique in Amsterdam, die Mitte Dezember 2012 eingeweiht wurde.

Geschäftsführer und Miteigentümer Dirk Reichert suchte die Amsterdamer Location in der P.C. Hooftstraat selbst aus. Der neue Store (100 qm) ist clean und übersichtlich. Er erstreckt sich über drei Etagen. Dort hängen jetzt gerade Winterjacken mit Pelzkrägen, aber auch ein Teil der farbenfrohen Sommerkollektion 2013.

Laurèl wurde 1978 als Zweitlinie von Escada gegründet wurde, bringt tragbare, damenhafte Mode heraus. Man sieht sich im Segment der Easy-Luxusmarken wie Max Mara, Boss Woman und René Lezard. Seit der Übernahme durch die Beteiligungsgesellschaft Endurance, an der Dirk Reichert 15 Prozent der Gesellschafteranteile hält, geht Laurèl seit 2009 einen eigenen Weg. Bereits 2010 präsentierte sich das Label auf der Fashion Week in Berlin.

Zur Kollektionsterminierung: Ein Großteil der Großhandelskunden aus dem Ausland (China wächst, USA startet 2013 neu) kommt zweimal jährlich in den Showroom von Laurél in München, um den Einkauf zu erledigen. Das ist einer der Gründe, warum Laurél entgegen dem Branchentrend bei zwei Kollektionen – Sommer und Winter – bleibt. 

Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin
 

Donnerstag, 3. Januar 2013

Designermode zu Schnäppchenpreisen - Winter SALE im Outletcenter Roermond gestartet

Roermond: Winter SALE bis Februar
Das Designer Outlet Roermond lockt ab sofort bis in den Februar hinein mit dem heißbegehrten Winter SALE und bietet weitere Nachlässe von bis zu 70 Prozent Extra-Rabatt auf die ohnehin schon ganzjährig um 30-70 Prozent reduzierten Designermarken.

Shoppingfreunde kommen beim großen Winter Abverkauf im Designer Outlet Roermond deshalb voll auf ihre Kosten. Alle exklusiven Designer- und Lifestylemarken des Centers warten nämlich ab sofort mit unschlagbar günstigen Preisen auf. Da heißt es also: nix wie hin und sich mit den Winter Must-Haves eindecken. Von Düsseldorf aus ist es nur einen Katzensprung in das holländische Roermond (ca. 30 Minuten Fahrtzeit mit dem Pkw). Zudem verkehrt ein Bus-Shuttle von der NRW-Landeshauptstadt in das Outletcenter. Mehr über die Anfahrt und Angebote unter www.designer-outlet-roermond.com.

Auf welche Marken gibt es die Winter SALE Rabatte? Wer klassisch-zeitlose Mode mit dezenten Styles bevorzugt, wird garantiert bei Strenesse, Filippa K oder Burberry fündig. Kombiniert mit den richtigen Accessoires oder Schuhen, zum Beispiel von Abro, Aigner, Fossil oder Navyboot, geben sie den zeitlosen Klassikern den letzten Schliff. Aber auch Denim ist 2013 nicht wegzudenken und perfekt für jedes Winterstyling. So kann man sich im Designer Outlet Roermond zum Beispiel im Diesel, Levi´s oder 7 For All Mankind Outletstore von Kopf bis Fuß ganz dem Jeans-Kult hingeben.

Sowieso kann es im Modewinter sportlich-elegant zugehen. Die Outletstores von Superdry, True Religion oder Guess halten dafür garantiert die richtigen Outfits bereit. Und wer es gerne ausgefallen oder extravagant mag, sollte unbedingt bei Escada, Dolce & Gabbana oder Desigual vorbei schauen. Egal für welchen Look man sich entscheidet, die mehr als 150 markeneigenen Stores bieten alles, um für das nasse Kalt gewappnet zu sein.

Tipp: Für Shoppingfreude sorgen nicht nur die Extra-Rabatte, sondern auch die verlängerten Öffnungszeiten, denn das Center ist nun an den Wochenende immer bis 20 Uhr geöffnet.


Januar 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/Archiv