Mittwoch, 25. November 2015

DATE steht mehr denn je für Unikat statt Duplikat. Auf der Fachmesse in Düsseldorf werden die neuesten Trends für Herbst-Winter 2016 präsentiert


Zur kommenden DATE – Düsseldorf vom 29. Januar bis 1. Februar 2016 werden über 40 Aussteller aus dem In- und Ausland erwartet, die die neuen Hut- und Mützen-Kollektionen sowie trendige Modebegleiter wie Tücher, Schals, Gürtel, Taschen, Handschuhe und Modeschmuck zeigen. Viele Aussteller halten der Messe seit der ersten Veranstaltung die Treue: Zum "harten Kern" gehören zum Beispiel nahmhafte Marken wie Bedacht, Diefenthal, Ecua Andino, Faustmann, Fiebig, Gebeana, KS Collection, McBURN, Passionis und Whiteley. Viele ausländische Firmen, so zum Beispiel die belgische Hutmanufaktur Herman Headwear, die erstmals auf der Sommer-Messe 2015 ausstellte, haben sich zur Winter-Edition wieder angemeldet. 
 

Sensationelle neue Aussteller auf der DATE
Seit 1773 und acht Generationen fertigt das Londoner Unternehmen Christys 

Designer-Hüte für das Könighaus und die Society. Aktuell arbeitet Christys mit vielen berühmten Designern beim Styling von Modenschauen zusammen und beliefert Kunden auf der ganzen Welt. Zum zweiten Mal holt die DATE eine coole Marke aus den USA nach Düsseldorf: Nach dem Accessoires-Label Papaya, das auf der Sommer-Messe 2015 ausstellte, kommt jetzt aus "Big Apple", von der 5th Avenue in New York, die führende Hutmanufaktur Betmar. Deren edle Kreationen werden weltweit in 15 Ländern verkauf.
 
Date: Herbst/Winter Kollektion

Die Hut-Trends im Herbst/Winter 2016
Der nächste Winter muss unbedingt kalt werden, denn die von östlicher Folklore
inspirierte Kopfbedeckungen stehen ganz oben auf der Hitliste:  „Tschapkas“, die
Kopfbedeckungen der Mongolen und Kasachen, sind aus wärmendem, naturfarbenem Fun-Fur gearbeitet und häufig mit Ohrenklappen versehen, die Schutz vor eisiger Kälte bieten. Daneben erlebt aber auch die Strickmütze aus Oma’s Zeiten eine unerwartete Renaissance. Egal, ob kurz oder lang, mit oder ohne Bommel -  die Strickmütze ist cool und absolut in!


Trend sind auch sogenannte „Riding Caps“, Kappen und Mützen, deren
Inspirationsquelle der Reitsport ist und die in lässig bis eleganten Formen aus Strick, Wolle und Filz angeboten werden. Ein großes Thema ist die Baskenmütze, schmucklos, aber mit dem typischen Pin: Von der echten „vrai basque“ für Herren bis zur großen klassischen Damen-Baske ist sie der kommende In-Artikel der nächsten Saison.


Männer tragen schmale Schals
Bei den Hüten findet der Sommertrend der großen Hutformen seine winterliche Fortsetzung in der „Ranger-Glocke“, die an Wildwest-/Cowboy-Hüte erinnert und aus feinster Wolle bis hin zu exklusivsten Haarqualitäten gefertigt wird. Schals sind auch bei den Männern ein inzwischen zu jedem Anlass getragenes und beliebtes Accessoire, das jetzt schmaler ist
und kürzer gebunden wird: schlicht in der Dessinierung, aber farblich auf das Outfit abgestimmt
Folklore inspirierte Kopfbedeckung
 
DATE-Termine 2016:
29. Januar – 01. Februar 2016 – Düsseldorf Fashion House 1
22. Juli – 25. Juli 2016 – Düsseldorf Fashion House 2

Weitere Infos unter: www.date-duesseldorf.de
 
November 2015. Redaktion LAURUS Magazin  
Copyright Fotos: PR

Freitag, 13. November 2015

Kaffee-Genuss im Derag Livinghotel De Medici: Wiener Kaffeehaus lädt ab sofot jeden Sonntag zu Kaffee, Tee, Kuchen und Gebäck

Lecker, lecker! Diese Köstlichkeiten gibt es im Wiener Kaffeehaus De Medici

"Wien, Wien, nur du allein..." – diesem Refrain aus der Feder des Komponisten Rudolf Sieczynski und weiteren Klängen typisch wienerischer Kaffeehausmusik können Besucher jetzt im Derag Livinghotel De Medici lauschen. Im März wurde das Düsseldorfer 5-Sterne-Haus der Derag Livinghotel-Kette, das sich in einem geschichtsträchtigen Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, dem alten Stadthaus in der Mühlenstraße befindet, feierlich eröffnet (Bericht siehe HIER).

An ausgewählten Sonn- und Feiertagen können sich Gäste nun von 14 bis 18 Uhr auf eine kulinarische Reise ins alte Wien begeben und bei Kaffee Mélange und Kaiserschmarrn das Ambiente der urigen Grütznerstube genießen. Die Speisekarte bietet traditionelle Köstlichkeiten. Wer es süß mag, gönnt sich ein Stück Wiener Apfelstrudel mit Vanillesauce, für den großen Hunger gibt es wechselnde Tagessuppen, mit beispielsweise leckeren Pfannenkuchenstreifen oder Grießnockerln. „Wir möchten vor allem mit der Authentizität der Speisen überzeugen und greifen deshalb auf original österreichische Produkte zurück“, erklärt Hoteldirektor Bertold Reul. 

Kaffee-Genuß wie in Wien
 Er hat zwei seiner Mitarbeiter dafür extra nach Wien geschickt, damit sie sich dort verschiedene Kaffeehaus-Konzepte ansehen konnten. Die Derag Livinghotel-Kette betreibt hier, in der Nähe der Oper, ebenfalls ein Haus. So entstand die Idee zu einem Stück der österreichischen Kaffeehauskultur in Düsseldorf. Neben den Speisen sind es die zahlreichen Kaffee-Variationen, die dem Kaffeehaus seinen Charakter verleihen.

Die Namen für die Spezialitäten sind genauso typisch wienerisch wie der Kaffee selbst: Der Braune ist ein schlichter schwarzer Kaffee mit Milch, während Maria Theresia eine Kaffee-Kreation mit Orangenlikör, Weinbrand, Rohrzucker und Schlagsahne ist. Teetrinker werden im neuen Kaffeehaus ebenso eine reichhaltige Auswahl vorfinden.

Auch das Servicepersonal macht ganz auf Kaffeehaus
Die Grütznerstube des Düsseldorfer Hotels bietet mit ihren gemütlichen Sitzecken, Polsterstühlen und der Kassettendecke aus dunklem Naturholz den perfekten Rahmen. Ergänzt durch Kaffeehaus-Accessoires wie hochwertigem Porzellan und Zeitungshaltern mit internationaler Tagespresse spürt man in dem Düsseldorfer Luxushotel einen Hauch Wien. Authentisch kommt auch das vornehm gekleidete Personal rüber: So trägt „Herr Ober“ Smoking und die Damen präsentieren sich im schwarzem Oberteil mit weißer Schürze und Häubchen.

Kulinarisches Highlight ist die Medici-Torte, nach dem Vorbild der berühmten Sacher Torte. Als Caterer fungiert dabei die Düsseldorfer Patisserie & Kaffeerösterei SÖÖT. Es entstand ein Tortentraum aus Schokoladenbiskuit, Zwetschgen, Buchweizen und Nougat. In eigens gebrandeten Tragetaschen ist die Medici-Torte so auch to go zu haben.

Bis Ende des Jahres 2015 ist das Wiener Kaffeehaus De Medici jeden Sonntag geöffnet, ab 2016 werden die entsprechenden Termine quartalsweise bekanntgegeben. Eine vorherige Reservierung ist allerdings erforderlich.


Hoteldirektor Bertold Reul in der Grütznerstube

Kontakt: Das Wiener Kaffeehaus finden Sie im Derag Livinghotel De Medici Düsseldorf, Mühlenstraße 31, 40213 Düsseldorf, Telefon (0211) 160 920.


November 2015. Dominik A.J. Sourek/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/De Medici


Mittwoch, 4. November 2015

Derag Livinghotel De Medici sammelt erste Expertenbewertung – Varta-Führer lobt das neue Hotel

"4 Diamanten" für das Derag Livinghotel De Medici in Düsseldorf: Der unabhängiger Hotel- und Restaurantführer Varta hat das neue Luxushotel jetzt erstmals bewertet und es zugleich in die begehrte Liste der "Varta Top-Five Hotels" in Deutschland aufgenommen

Der aktuelle Varta-Führer 2016 hat das Derag Livinghotel mit insgesamt vier Diamanten ausgezeichnet. Deutschlandweit hat der unabhängige Hotel- und Restaurantführer Varta insgesamt 3.947 Hotels und 1.968 Restaurants bewertet. Das Düsseldorfer Hotel zählt dabei zu den Top-Five der ausgezeichneten Hotels in der Kategorie Ambiente.

Fürstensaal im Derag Livinghotel De Medici

Nahezu 6.000 Häuser nahm der diesjährige Expertenstab des Varta-Führers unter die Lupe und vergab dabei die begehrten Varta-Diamanten. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Anzahl von Spitzenbetrieben in der Hotel- und Restaurantbranche deutlich erhöht.

Adresse: Derag Livinghotel De Medici, Mühlenstraße 31, 40213 Düsseldorf. www.derag.de


November 2015. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR