Freitag, 11. Januar 2013

Generationenwechsel im Modehaus C. Wirschke: Enkel des Gründers stellt sich der Herausforderung

Clemens Wirschke jun.
Chapeau! Clemens Wirschke jun. macht es. Er übernimmt die Leitung des renommierten Düsseldorfer Modehauses C.Wirschke in der Steinstraße 2. Das Handelsunternehmen wurde vor 66 Jahren von Klemens Wirschke gegründet, dem Opa des jetztigen Chefs. Dass ein Familienmitglied ein Einzelhandelsunternehmen weiterführt ist heute leider nicht mehr die Regel – zu hart ist der Verdrängungswettbewerb gerade in der Modebranche, zuviel Einsatz werden dem Macher und seiner Familie abverlangt, zu wechselhaft sind oft die Umsätze. Und an jeder Ecke lauert der nächste Fashionfilialist und das nächste Internet-Kaufhaus.

Mit unkonventionellen Ideen und dem Blickwinkel der jungen Generation tritt Clemens Wirschke jun. an, um das Traditionshaus C.Wirschke in die Zukunft zu tragen. Der Unternehmer verkörpert die perfekte Allianz aus Familiensinn, Traditionsbewusstsein und modernem Lifestyle. Sieben Jahre war er in den USA und machte dort einen Abschluss an der Bentley University in Waltham – seine deutsche Bodenständigkeit und die Verantwortung gegenüber der Familie hat er aber nie aufgegeben.

Beste Voraussetzungen, um das Unternehmen C. Wirschke weiterzuführen: „Unsere Geschichte macht unser Haus einzigartig in Düsseldorf. Ein Teil davon zu sein, macht mich mehr als stolz. Ich freue mich, die Zukunft von C.Wirschke gestalten zu können – eine Herausforderung, die ich gerne annehme!“

Wirschke jun. tritt die Nachfolge seiner Eltern Clemens und Gabriella Wirschke an. Als eines von wenigen Häusern in Düsseldorf kann C.Wirschke auf eine lange Familientradition zurückblicken. Gleich nach dem Krieg, 1946, wurde in Berlin-Charlottenburg die erste Filiale gegründet. C. Wirschke war das erste deutsche Modehaus, das italienische Luxusmode importierte und damals exklusiv Pucci und Chanel führte. 

Heute finden die Kunden in dem Düsseldorfer Modefachgeschäft Marken wie Etro, Tod´s, Unnützer, Hackett, Philipp Plein, Moncler, Piazza Sempione, Mabrun und andere.

Januar 2013. Frank Bantle/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/C. Wirschke

Das Entreé des Düsseldorfer Modehauses C. Wirschke
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen