Donnerstag, 1. September 2011

Ausgehtipp Düsseldorf: Asian Cuisine im Monkey's East

Benjamin Achenbach und sein Team sind die letzten zwei Jahre viel gereist. Vor allem in Asien entdeckten sie neue kulinarische Welten. Anregungen sind jetzt in das neue Konzept des Monkey’s East in Düsseldorf mit eingeflossen.

Nach dem Vorbild asiatischer Straßenküchen werden in der offenen Garzone des Trendrestaurants alle Gerichte vor den Gästen frisch zubereitet. Sensationell sind die Currys in unterschiedlichen Schärfen, dazu trinkt man die hausgemachte Limonade aus frischer Zitrone, Sodawasser und Zuckersirup. Schon kurz nach dem kulinarischen Relaunch zählt das Monkey´s East zu den besten aktuellen Ausgehadressen in Düsseldorf – auch Fashionpeople schwärmen von den asiatischen Speisen.

Tipp: Mittags gibt es ein Quick-Lunch-Menü. Dabei kombinieren die Gäste ihr Gericht selbst. Das Menü kann z.B. mit einer würzigen Thom-kha Kokussuppe beginnen und mit einem roten Enten-Curry und Spargel fortgesetzt werden. Auch am Abend erleben die Monkey-Gäste bei einer authentisch-zeitgemäßen Küche (von Sushi und Sashimi bis hin zu Sojabohneneis) und einer ausgewählten Musik den neuen Spirit des Monkey's East.

Selbst wer nur einen Cocktail in dem neuen Gastro-Hotspot genießen will, ist hier an der richtigen Adresse. In der schönen Jahreszeit am besten relaxed zwischen Bambusstauden und Buddhas in der Monkeys Summer Lounge. Ach ja, die Asia-Lampen des Düsseldorfer Künstlers Claus Föttinger bleiben Bestandteil des Monkey‘s East.

Monkey’s East, Graf-Adolf-Platz 15, 40213 Düsseldorf, Telefon (0211) 649 637 29, Öffungszeiten: Mo-Sa 12-15 Uhr und 18-24 Uhr. www.monkeysplaza.com

September 2011. Dominik A.J. Sourek/LAURUS-Redaktion
Copyright Fotos: LAURUS-Archiv

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen