Donnerstag, 19. Mai 2016

Volker Drkosch macht 180-Grad-Drehung und startet jetzt mit Bread & Roses ein neues Lokal. Standort Düsseldorf-Pempelfort


Das Gastro-Karussell dreht und dreht sich – und manchmal geht´s in die Geisterbahn oder in die Achterbahn. Im Falle von Sternekoch Volker Drkosch ist es aktuell die Achterbahn. Was der bekannte Düsseldorfer Promikoch für Frühjahr 2016 eigentlicht vor hatte, lesen Sie HIER.
 

Doch nun ist alles anders gekommen. Drkosch machte eine 180-Grad-Drehung und eröffnete im Mai mit dem ehemaligen Restaurantleiter des Victorian (Sommelier des Jahres 2015) Michael Noack und seiner Lebensgefährtin Susanne Schmitt (Floristin des Jahres) das Restaurant "Bread & Roses" im Stadtteil Pempelfort.
 

Früher befand sich an diesem Standort, Gerresheimer Straße 12 (40211 Düsseldorf), das Lokal "Sascha's Rotisserie". Geblieben sind die Tische, dafür wurden Stühle und Sitzbänke neu mit Samt überzogen. Hightlght ist eine offene Küche, wie das heute immer mehr Trendrestaurants machen. Zum Speisekonzept: Es gibt keine Haupt- und Vorspeisen, sondern nur einzelne kleine Gerichte, die zwischen 10 und 16 Euro liegen. Mehr über das Bread & Roses lesen Sie in Kürze hier in unserem Newsblog.

www.breadroses.de

Mai 2016. Redaktion LAURUS Magazin 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen