Mittwoch, 15. April 2015

Mode bei Mercedes Benz Düsseldorf: Fashion Design Institut zeigt Arbeiten seiner Studierenden im Werk an der Rather Straße

Mode im Mercedes-Benz-Werk Düsseldorf

Modenschau Fashion Design Institut, Düsseldorf

Die Modestadt Düsseldorf, jahrelang etwas auf der schwächelnder Spur unterwegs, gibt wieder Tempo und entfaltet kreatives Potenzial von High Fashion bis zum Nachwuchs in den Modeschulen. Das Fashion Design Institut von Inna und Harald Thomas, eine private Lehranstalt für junge Talente, ist mit von der Partie. Eindrucksvoll und clever durchdacht inszenierte das Team Ende Februar 2015 die Modeschau "Show Me!" mit Kollektionen von Studierenden.

Als Ort wählte das Fashion Design Institut eine Werkshalle von Mercedes-Benz in Düsseldorf an der Rather Straße. Die Halle wurde zum Catwalk, auf dem die zukünftigen Designer – alles Studierende zwischen dem ersten und fünften Semester – ihre Modeideen in einer faszinierenden Schau präsentierten. Gezeigt wurden mehr als 120 Outfits, von Drapage über historische Kostüme bis hin zu modernen Kollektionen. 

Themenvielfalt auf dem Laufsteg
Dabei inspirierten brisante Gegenwartsthemen den Modenachwuchs genauso wie historische Kostüme und länderübergreifende Ideen. So setzte sich die aus Afrika stammende Faourouz Sadaoutchi in ihrer Kollektion mit dem Thema "weibliche Beschneidung" auseinander. Bei ihrer Präsentation trugen die Models Masken als Zeichen des Zwangs und der Unterdrückung.


Die aus Moskau stammende Anastasia Strugaleva kombinierte in ihrer Kollektion Duett“ den geradlinigen japanischen Stil mit der farbenfrohen Eleganz der Italiener. Studentin Alina Hache verzichtete auf die Verwendung von Pelz und imitierte den luxuriösen Eindruck durch den Einsatz alternativer Materialien (mehr über das Modetalent und ihre Entwürfe lesen Sie HIER).

Der Bürgermeister und die schönen Frauen
Eröffnet wurde die Show von dem Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel. In seiner Begrüßungsansprache wies er auf die Wichtigkeit der Mode für die Attraktivität der Landeshauptstadt hin. Schon in den letzten Monaten besuchte Geisel, meist mit Gattin, diverse Mode-Events in der Stadt.


Machte seine Aufwartung: OB Thomas Geisel (links neben ihm Designerin Inna Thomas)

Zu den zahlreichen Gästen der Düsseldorfer Modeschau zählten neben Schirmherr Oberbürgermeister Thomas Geisel und seiner Frau Vera Geisel auch Martin Kelterer, Standortleiter Mercedes-Benz Werk Düsseldorf, Benjamin Fuest (Geschäftsführer Haus Düsseldorf Breuninger) sowie Thomas Rick,
NRW-Landesvorsitzender von DIE FAMILIENUNTERNEHMER mit seiner Ehefrau Cristina Castrillon. 

Studiengang ist europäisch ausgerichtet
Das Fashion Design Institut wurde 2008 von der Modedesignerin Inna Thomas (Label Sava Nald) und ihrem Mann Harald Thomas gegründet. Nach dreijährigem Studium, einem halbjährigen Auslandspraktikum sowie der Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben absolvieren die Studenten eine dreimonatige Prüfungsphase zum internationalen Fashiondesigner. 


Das Fashion Design Institut und die University of the Arts London sowie das Mailänder Istituto Europeo di Design“ kooperieren miteinander. Die Abschlussshow der Studenten findet alljährlich im Berliner Hotel Adlon immer zur Berliner Fashion-Week statt. Weitere Infos unter www.fashion-design-institut.de.

April 2015. Dominik A.J. Sourek/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Leinenweber, Wielfried Meyerklein
 

Historische Elemente aufgegriffen





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen