Montag, 29. August 2016

Yaz Restaurant im Düsseldorfer Hafen: neues Gastrokonzept für orientalisches Essen hat den Anker in der Hammerstraße geworfen

Eine Prise Orient verspricht die Gastromarke Yaz, die bislang in Stuttgart und Heilbronn mit ersten Filialen ihre Gäste empfing. Nun expandierte das nach eigenen Angaben "bundesweit erste orientalische Fast Casual Konzept" nach Düsseldorf. Standort ist die Hammerstraße 17 im Medienhafen. 

Kivanç Semen leitet als Yaz-Geschäftsführer die Expansion und ist überzeugt: „In den letzten drei Jahren haben wir viel gelernt mit unseren ersten Restaurants in Stuttgart und Heilbronn. Was uns eine nachhaltige Top-Platzierung in der Stuttgarter City-Gastronomie verschafft hat, war nicht nur die moderne kulinarische Note aus dem Orient, sondern auch das gastfreundliche Service-Konzept auf Basis der RFID-Technik. Der Medienhafen bietet uns deshalb genau das richtige Publikum.“

Für den neuen Düsseldorfer Standort hat Yaz eigens Möbel in Marokko auf Maß fertigen lassen und die Küchentechnik inklusive IT-Anbindung kompakter gestaltet. Die großzügige Außenterrasse mit über 100 Sitzplätzen macht die beliebte Gastromeile mit den Nachbarn von Vapiano und Hans im Glück komplett. 


Über Yaz: Mit einem innovativen Mix aus Theken-Bestellung und Tisch-Bedienung bekommen die Gäste in wenigen Minuten frisch zubereitete Gerichte mit orientalischem Flair an den Tisch serviert. Im Mittelpunkt steht eine modulare Bestellung – der Gast wählt einen Salat, eine Tajine, einen Yufka oder einen Teller und ergänzt alles mit Fleisch und Fisch sowie kalten und warmen Beilagen. Saisonal gibt es immer auch besondere Karten, ebenso Happy hour Drinks. 

August 2016. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos:PR

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen