Dienstag, 16. Juni 2015

Multitasking: Mirjam Dietz vertritt ab sofort türkischen Modeverband IHKIB in Deutschland und baut Turkish Fashion Competence Centre auf


Was diese Frau so alles macht: Igedo hier, Beratung Supreme Messe dort  – und nun schon wieder ein neueer Job für die Düsseldorfer/Ratinger Modefachfrau und Netzwerkerin Mirjam Dietz: Sie vertritt ab sofort als offizielle Repräsentantin den türkischen Verbande IHKIB, „Istanbul Apparel Exporters’ Association“ in Deutschland.
 
Als Lobbyistin wird sie sich um die Imageförderung und die Darstellung der führenden türkischen Designer, Hersteller und Produzenten kümmern. Darüber hinaus zeichnet sie sich zukünftig für die Gründung des „Turkish Fashion Competence Centre“ mit Sitz in Düsseldorf verantwortlich, welches die verschiedene Promotionsaktivitäten für den Handel und die deutsche Industrie organisieren und durchführen wird. 

Seit vielen Jahren ist Mirjam Dietz in der Fashionbranche tätig. Lange Jahre war sie bei dem Messeveranstalter Igedo Company in führender Position tätig – für Projekte im In- und Ausland und beriet auch u.a. den Veranstalter der Bread & Butter in einer Auszeit, die sie sich 2004 gegönnt hatte. Seit nunmehr eineinhalb Jahren ist sie selbständig mit Ihrer Agentur tätig. 
Mirjam Dietz trommelt jetz für türkische Textiler
 
Mirjam Dietz verfügt über umfassende Kenntnisse des türkischen Modemarktes und dessen Entwicklung aufgrund ihres langjährigen Engagements in diesem Markt. Ihr Ziel ist es, die Geschäftsaktivitäten des türkischen Bekleidungssektors in Deutschland zu stärken:  „Seit langem bin ich in der türkischen Modeszene involviert und ich glaube an die Leistungsfähigkeit des Landes und deren Akteure. Ich verfolge die Entwicklung der türkischen Designer sowie der wichtigen Brands mit großem Interesse und bin von dem Land fasziniert." 

Juni 2015. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen