Montag, 23. Juli 2012

Avantgarde-Modedesignerinnen im Düsseldorf Fashion House: Offener Showroom vom 25. Juli bis 1. August 2012

Frischer Wind im Düsseldorf Fashion House (DFH) anlässlich der nächsten Modeorderrunde Ende Juli 2012. Unter dem Thema "Fashion Dreams by Tango Gardening" präsentieren sich 11 junge Designer unter dem Dach des VDMD (Verband deutscher Mode- und Textildesigner e.V.) in dem Modeordercenter.


Die Idee: Tango Gardening, eine Weiterentwicklung des Guerilla Gardenings, versteht sich als subtiles Mittel, sich weder einem Modediktat noch einem kurzlebigen Trend unterzuordnen, sondern Zeitlosem, Nachhaltigem und Authentischem Raum zu geben. Gardening ist das Trendthema unserer Gesellschaft, Tango beinhaltet Rhythmus, Berührung, Haltung und Leidenschaft.


Vor diesem Hintergrund zeigen 11 Designerinnen des VDMD im Fashion House 1 vom 25. Juli bis 1. August 2012 ihre Frühjahr-Sommer-Kollektionen 2013. Inmitten von Natur wird das Motto für Facheinkäufer im Düsseldorf Fashion House inszeniert. Wände werden mit bedruckten Stoffen dekoriert, Mobiliar aus Palletten gefertigt. Es entsteht eine neue Kommunikation zwischen Architektur, Natur und Mode. 

Mit dabei sind im Düsseldorf Fashion House:
• Die Designerin Rebekka Antoniadou hat sowohl in ihrer T-Shirt- wie in ihrer Bildertaschen-Kollektion den Anspruch, Zeitloses und Einmaliges zu kreieren. Es sind tragbare Kunstwerke, die der Welt der Massenproduktion etwas entgegensetzen möchten.

• Heidi Beck kreiert eine sportliche Kollektion mit neuer Optik aus dem bewährten Alltagsmaterial Jeans-Stoff. Es entsteht ein ungewöhnlicher Look, in dem auch Details eine wichtige Rolle spielen.

Cebulla Cou(l)ture ist ein Label für "Literarische Mode". Hier wird Mode mit Zitaten und Bildern aus Kunst und Literatur verknüpft. In unterschiedlichen Kollektionen für Abend- und Freizeitkleider, Mäntel, Unterwäsche und Kinderkollektionen ist hochwertige Kleidung mit offensichtlich oder versteckt eingearbeiteten Drucken und Zitaten zu finden. Abgerundet wird das Angebot durch passende Accessoires.


PERLBOOT entwirft, produziert und vertreibt ökologisch-ethisch einwandfreie Business-Outfits für Damen sowie exklusive Modelle und Coordinates aus Naturstoffen. Ökologie und die Einhaltung ethisch-sozialer Standards, internationales Design und Natur mit dem Anspruch an hervorragende Passform und Qualität zeichnen die Kollektion aus.

• Die Designerin Zsuzsa Szvath mit SZVATH – ein Label der GECCO GmbH – entwirft kunstvolles Druckdesign in Verbindung mit klaren Schnitten. Die Motive sind inspiriert durch Impressionen vom Plattensee, mit Mustern aus einem Mix digitalisierter Fotografien landestypischer Blumen, Schwänen, Segelbooten. 


• Die Kollektionen von Christine Wolf stehen für stilvolles und zurückhaltendes Design, extravagante und gleichzeitig puristische Mode. Formen, Volumen und Strukturen aus Kunst, Architektur und Natur inspirieren ihre Mode.

• Skulpturen des russischen Künstlers Naum Gabo oder die Architektur des Bauhaus üben dabei einen besonderen Einfluss auf die Designerin aus. 


Juli 2012. Redaktion LAURUS Magazin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen