Freitag, 27. Januar 2012

Polnische Designermode auf der Modemesse CPD Signatures in Düsseldorf

Es ist das letzte Mal, dass die Modemesse CPD Signatures auf dem Düsseldorfer Messegelände stattfindet. Vom 4. bis 6. Februar 2012 endet eine große Tradition in der Modestadt am Rhein. Dennoch lohnt ein Besuch in den beiden Hallen, denn auch für die letzte Runde hat das Team der Igedo Company eine Veranstaltung geplant, die Inspirationen verschafft.

Basierend auf der begonnenen Kooperation mit der "Poland Fashion Week" aus Lodsch (Lodz), die Februar 2011 ins Leben gerufen wurde, stellen vier polnische Designtalente ihre neuesten Kreationen vor. Sie erhalten auf der CPD Signatures die Möglichkeit, sich auf dem deutschen Markt vorzustellen und hier erste Kontakte zu knüpfen. Zu bewundern gibt es die Kollektionen aus Polen in der Fashion Hall 13, darüber hinaus werden sie den Fachbesuchern täglich in einer Modenschau live „on stage“ präsentiert – am Samstag, 4.2. um 16.30 Uhr sowie Sonntag (5.2.) und Montag (6.2.) jeweils um 12 Uhr.


Diese Modedesigner aus Polen sind auf der CPD Signatures vertreten:
Aleksandra Kmiecik 
Nachdem sie ihr Modedesignstudium an der Akademie für Schöne Künste in Lodsch abgeschlossen hatte, machte sie sich sofort als Designerin einen Namen und zeigte eine eigene Show auf der Fashion Week Poland. Ihre Entwürfe sind von Komfort und Einfachheit geprägt – ihre Silhouetten erinnern an geometrische Formen und architektonische Schärfe.
 

DUD.ZIN.SKA
Anna Dudzinska aus Krakau ist für einen Stil bekannt, den sie selbst als "Street-Style-Avatgarde" beschreibt. Sie spielt mit Kontrasten wie Konstruktion und Dekonstruktion, alt und neu, schön und hässlich. Dabei lässt sie sich von moderner Architektur und zeitgenössischem Interior-Design inspirieren. Ihre aktuelle Kollektion mit dem Namen "ARCH.TEKT.ONIK" ist eine Kombination aus Architektur als Neuschöpfung und Recycling als Rückgewinnung.
 

BLESSUS
Designer Michael Hekmat verfolgt mit seiner Mode einen anspruchsvollen Gedanken an Pret-a-Porter. Seine limitierte Auflage richtet sich an eine moderne, modebewusste Frau, die Kunst schätzt und sich an zeitgenössischen Designgedanken orientiert. Er liebt es mit Materialien und Färbungsprozessen zu experimentieren und dabei etwas gänzlich Neues entstehen zu lassen. Michael Hekmat hat bereits für Designer wie Vivienne Westwood, Proenza Schouler oder Giambattista Valli gearbeitet.
 

MILITA NIKONOROV
Milita Nikonorovs Vision ist es, Feminität durch moderne Schnitte und qualitative Stoffe auszudrücken. Ihre neue Kollektion "B(L)ACK TO FUTURE" ist von Mode aus der Vergangenheit und futuristischen Anmutungen inspiriert. Moderne Stoffe und Schnitte sind mit romantischen Elementen und Verschnörkelungen kombiniert. Seide, Wolle und Baumwolle treffen auf latexähnliche Jersey-Pailletten. 

 
Fachtreffen: "Polnish Fashion Day" am Messesonntag in Halle 13

Im Rahmen der Modepartnschaft lädt die Firma East-West-Office gemeinsam mit den Organisatoren der Polish Fashion Week Lodsch sowie der Abteilung für Handel und Investitionen des Polnischen Generalkonsulats zum „Polish Fashion Day“ ein. Termin: Messesonntag, 5.2.2012, um 16.30 Uhr in der Fashion Hall 13. Hier präsentiert eine der bekanntesten Modedesignerinnen Polens, Natalia Jaroszewska, ihre aktuellen Kreationen, die vom lebhaften Folklore-Stil inspiriert sind.

Wer es noch nicht weiß: Das Igedo-Team wird auch in Zukunft Mode in Düsseldorf zeigen. Ab Juli 2012 im Böhler Areal in Düsseldorf-Oberkassel. Dann aber unter dem Label THE GALLERY DÜSSELDORF, estmals vom 21. bis 23. Juli 2012.


Januar 2012. Helena Le/LAURUS-Redaktion 
Copyright Foto: Igedo Company/PR


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen