Donnerstag, 1. Juni 2017

Außergewöhnliche und besondere Geschenk rund um Design und Grafik: Rikiki Düsseldorf jetzt an neuem Standort und mit mehr Platz in Flingern

Neuer Standort, neues Glück: rikiki, Düsseldorf

Der Düsseldorfer Design Concept Store rikiki ist Anfang Mai 2017 von der Lindenstraße auf die Hermannstraße 36 umgezogen. Das Sortiment aus Design- und Grafikprodukten wird hier um ausgesuchte Interior-, Living- und Lifestyleprodukte erweitert.

Im alten Ladenlokal auf der Lindenstraße ist Inhaberin Rike Stephani nach bald fünf Jahren an ihre räumlichen Grenzen gestoßen. Das neue Domizil direkt am Hermannplatz vereint nun auf 120 Quadratmetern das Ladenlokal, den Onlineshop und das Grafikbüro, das sowohl eigene Produkte entwirft als auch im Fremdauftrag arbeitet.


rikiki kuratiert und entwickelt besondere Grafik- und Design-Produkte. Neben einigen etab- lierten Marken arbeitet rikiki primär mit frischen Labels, jungen Designern, Familienunter- nehmen und kleinen Manufakturen aus der ganzen Welt zusammen. Das Augenmerk liegt hier auf den außeralltäglichen Dingen – für jeden Tag, zum Verschenken, zum Behalten.  

Grafik und Design wird hier wie ein roter Faden durch das gesamte Produktsortiment greifbar und erlebbar gemacht. Ein sicheres Auge für Gestaltung und die Sorgfalt des Handwerks sprechen eindeutig für sich. Die Produkte überraschen und sind zugleich klar und einfach – an jeder Stelle blitzt ein gewisses Etwas hervor. 




In den viel größeren neuen Räumen wird das Sortiment nun insbesondere in den Bereichen Interior, Living und Lifestyle erweitert. Designliebhaber finden jetzt noch mehr Wohndekoration und Kleinmobiliar wie Regale, Beistelltische, Hocker, Lampen und Spiegel. Dazu kommen Neuigkeiten aus dem Bereich der Personal Accessories wie Schmuck und Taschen. 

Etablierte Bestseller-Produkte sind natürlich weiterhin erhältlich. Dazu zählt beispielsweise das magnetische Holzfüchschen von Karabachian Design aus den U.S.A., der Büroklammern oder Haarnadeln auf seinem Rücken stilvoll in Szene setzt und den Rike Stephani schon über 1.000 Mal in die gesamte Welt verkauft hat. Oder der Designklassiker «The Stendig Calendar», der seit 1966 bis heute der einzige Kalender in der Sammlung des MoMa in New York ist – und deutschlandweit ausschließlich bei rikiki verkauft wird.


Ein wichtiger Bestandteil sind neben ganz viel feiner Papeterie aller Art die Grafikdrucke. Siebdrucke und Letterpress, Kunstdrucke und Gigposter, immer handgemacht und in kleinen, limitierten Auflagen erhältlich. Die Drucke stammen aus der ganzen Welt – oder auch aus eigener Produktion, wie die «edition rikiki», die von und mit ausgesuchten Designern gestaltet und in der eigenen Siebdruckerei produziert werden.


Adresse: rikiki - Grafik & Produkt Hermannstraße 36, 40233 Düsseldorf (Flingern). www.shop-rikiki.de
 

Juni 2017. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen