Montag, 12. Dezember 2016

NEXT 2016 für den Nachwuchs in der NRW-Textilbranche vergeben. Preis bestätigt das hohe Ausbildungsniveau in den mittelständischen Betrieben des Landes NRW

Spannung lag in der Luft, als der Gastgeber, die Bugatti GmbH, am 7.Dezember 2016 die besten textilen Nachwuchskräfte Nordrhein-Westfalens begrüßte, die mit Personalverantwortlichen, Eltern oder Freunden nach Düsseldorf angereist waren, um einen der begehrten NEXT Awards 2016 entgegenzunehmen.


Siegerfoto NEXT 2016, Preisverleihung bei Bugatti GmbH
 

In allen Branchen – gerade in der Industrie - ist die Suche nach qualifiziertem Nachwuchs von hoher Priorität und dies besonders in gewerblich-technischen Berufen. Und gerade hier liegt das Besondere des Wettbewerbes: NEXT zeichnet Nachwuchskräfte aus, die in der Textil- und Modeindustrie hervorragende Leistungen in der gewerblich-technischen Ausbildung erbracht haben.

Gewerblich-technische Berufe im Fokus der Ausbildung
Für Karrieremöglichkeiten hat die Textil- und Bekleidungsbranche in NRW eine lange Tradition und behauptet seit Jahren unangefochten ihre Spitzenposition im bundesweiten Vergleich. Innovation ist das Zauberwort, wenn es darum geht, dem Konkurrenzdruck aus dem fernen Osten zu begegnen. Um hochspezialisierte Produkte wie die technischen Textilien, sogenannte Hightech-Textiles, zu entwickeln, bedarf es technisch versierter, innovationsfreudiger Mitarbeiter, die durch eine adäquate Ausbildung für eine zukunftsorientierte Industrie stehen.


Die Gewinner der NEXT Awards 2016 sind:
 

Der 1. Preis NEXT 2016 ging an Aylin Savas, die ihre Ausbildung zur Produktveredlerin mit Schwerpunkt Textil bei Eing Textilveredelung und Handelsgesellschaft mbH & Co.KG, Gescher, absolvierte. Mit 19 Jahren ist Aylin Savas die Jüngs-te im Kreis der Ausgezeichneten, der ihr Arbeitgeber hohe Qualifikation attestierte und sie nach Abschluss ihrer Ausbildung Mitte 2016 in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen hat.

Den 2. Preis NEXT 2016 erhielt Jens Vieth, Textillaborant mit Schwerpunkt Textiltechnik, der bei der Polyvlies Franz Beyer GmbH, Hörstel, ausgebildet wurde. Noch während seiner Schullaufbahn entdeckte er sein Interesse für Tätigkeiten und Prüfungen im Labor. So begann er nach seiner Hochschulreife eine Ausbildung zum Textillaboranten bei der Polyvlies Franz Beyer GmbH, die ihn nach Abschluss seiner Ausbildung ebenfalls fest beschäftigt.

Der 3. Preis NEXT 2016 ging an Leonie Hempelmann, die ihre Ausbildung zur Modenäherin bei dem NEXT 2016 Gastgeber bugatti GmbH, Herford, abgeschlossen hat. Nach dem Abitur und einem Auslandsaufenthalt in Australien begann sie eine Ausbildung zur Modenäherin bei Bugatti, wo sie sich seit Ausbildungsende in der Weiterbildung zur Modeschneiderin befindet. 


Sonderpreis geht an eine Mitarbeiterin von Gardeur in Mönchengladbach
Der Sonderpreis, der 2015 erstmals verliehen wurde, beinhaltet über die fachspezifischen Fähigkeiten hinaus auch die Aussage über soziales Engagement und außerberufliche Vorlieben wie Musisches und Sport sowie Teamfähigkeit oder ehrenamtliches Engagement.

Den NEXT 2016 Sonderpreis erhielt Katja Brüsewitz, die bei der Gardeur GmbH, Mönchengladbach, zur Produktprüferin-Textil ausgebildet wurde. Ihre Vita repräsentiert in beeindruckender Weise den Anspruch, den die Jury mit der Vergabe des Sonderpreises verbindet: Nachdem Katja Brüsewitz zunächst keinen Ausbildungsplatz gefunden hatte, kam sie durch eine Zeitarbeitsfirma zu Gardeur, wo der Personalleitung ihr Engagement und ihre Gewissenhaftigkeit auffielen und man erst-mals mit einer Auszubildenden eine Ausbildung zur Produktprüferin Textil startete.


Widerständen durch zeitaufwendige Fahrten zwischen Berufsschule und Ausbildungsstätte zum Trotz war Katja Brüsewitz von so großer Einsatzbereitschaft und starkem Interesse getrieben, dass sie im Juni 2016 mit Ablegung der Abschlussprüfung ihre Ausbildung zur Produktprüferin erfolgreich abschließen konnte und im Unternehmen jetzt als ausgebildete Fachkraft angestellt ist.

Katja Brüsewitz von Gardeur holte den Sonderpreis 2016. Rolf Königs gratuliert
 

Mehr Informationen zunm Nachwuchspreis unter: www.zitex.de

Dezember 2016. Dominik A. J. Sourek/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen