Montag, 1. September 2014

E.ON präsentiert im Herbst 2014 die Ausstellung "Berliner Schloss – Humboldt-Forum" in der Konzernzentrale

Kunstkenner schätzen das Engagement von E.ON. Demnächst steht ein neues Highlight an: Vom 18. September bis zum 15. Oktober 2014 wird in der Düsseldorfer E.ON-Zentrale die Wanderausstellung zum Projekt „Berliner Schloss – Humboldtforum“ zu sehen sein. Der Bau des Schlosses ist bereits weit fortgeschritten. Ende dieses Jahres soll der Rohbau fertig gestellt sein, Anfang 2018 das ganze Gebäude. Zur Vorstellung des Projektes hat die Stiftung Berliner Schloss-Humboldt Forum in Zusammenarbeit mit dem Förderverein eine Wanderausstellung konzipiert. 

Berliner Schloss-Humbold Forum: Ansicht von Osten

Die Ausstellung über das Berliner Schloss-Humboldt Forum erläutert mit vielen an- schaulichen Bildern die Geschichte dieses prominenten Ortes der deutschen Hauptstadt – von der Zwingburg der ersten Hohenzollern über das kaiserliche Schloss und die Kriegszerstörung, die Sprengung in der DDR, den Bau des legendären Palastes der Republik sowie dessen Abriss bis zum Wiederaufbau als Humboldt Forum.

Ein großes Architekturmodell gibt einen Überblick über das Bauvorhaben, verschiedene barocke Skulpturen machen die spannende Wiederherstellung der historischen Fassaden anschaulich, Touchscreens geben Antworten auf häufig gestellte Fragen und mit einem „Schubladenmodell“ kann man sogar in das Innere des späteren Gebäudes schauen.

Für Besucher ist die Ausstellung vom 18. September bis 15. Oktober 2014 montags bis freitags zwischen 8 und 20 Uhr geöffnet. Der Besuch der Ausstellung ist koste frei, eine kurze Anmeldung beim Empfang im E.ON-Gebäude am Düsseldorfer E.ON-Platz 1 genügt.

Einen Beitrag zum Bau des Berliner Schlosses hat E.ON dieses Jahr bereits geleistet. Für eine im Februar vom Auktionshaus Lempertz durchgeführte Benefizauktion in der Italienischen Botschaft in Berlin hat E.ON das 12-teilige grafische Werk „The Rake’s Family“ von Jörg Immendorff gestiftet. Die Arbeit erzielte einen Erlös von 13.000 Euro.

www.eon.com 
 
September 2014. Redaktion LAURUS Magazin

Copyright Fotos: Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum/Franco Stella

Blick ins Foyer des Humboldt-Forums

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen