Donnerstag, 23. August 2012

Aus für German Fashion Design Award in Düsseldorf

Beim Finale 2012
Der Nachwuchswettbewerb German Fashion Design Award, der bereits fünf Mal in Düsseldorf stattfand, wird 2013 nicht mehr durchgeführt. Das gaben jetzt Inna und Harald Thomas bekannt, die den Modetalent-Award ins Leben gerufen haben.

Beide führen die private Modeschule Fashion Design Institut in Düsseldorf, Inna Thomas ist zudem mit ihrem Label Sava Nald erfolgreich. Als Grund führt Harald Thomas die fehlende Bereitschaft lokaler Sponsoren und Partner an, den Preis am Modestandort Düsseldorf mitzutragen. Trotz gutem Start des Awards, einer wachsenden Bewerberzahl und steigender Bekanntheit in der Nachwuchsmodeszene konnte Thomas nicht genügend Partner vom Konzept überzeugen.

"Wir bedauern die Entscheidung selbst am meisten, aber alleine ist es schwierig, so eine große Veranstaltung zu stemmen", sagt der Mitgründer. Für Düsseldorf wäre der German Fashion Design Award mit Sicherheit ein weiteres Event gewesen, um die Kreativszene an die Stadt zu binden und auch überregional im Gespräch zu bleiben.

In einem sehr aufwendigen und seriösen Verfahren wurden die Finalisten für den German Fashion Design Award ermittelt. Zum Schluss fand eine Abschlusspräsentation in der Düsseldorfer In-Disco Nachresidenz statt. Jurymitglieder in den letzten beiden Jahren waren unter anderem Designer Harald Glööckler, Van Laack-Head of Design Dirk Röhlke, Christoph Griesshaber (Director Human Ressorces Holy Fashion Group), Fashionfotograf Claudius Holzmann und andere Mode- und Lifestyle-Experten.

Einen Neustart des Mode-Nachwuchspreises schließt Harald Thomas nicht aus. Jedoch nicht am Standort NRW. Immerhin hat er gute Kontakte in die Berliner Modeszene geknüpft, das Label Sava Nald von Inna Thomas präsentierte bereits zum zweiten Mal die neuesten Kollektionen im Berliner Hotel Adlon.

August 2012. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen