Montag, 3. Dezember 2018

Textilbranche Ostwestfalen: Lehner Switzerland jetzt bei Strunkmann & Meister aus Bielefeld. Experte für Einsteck- und Stofftaschentücher

Feine Tücher: Lehner Switzerland

Manufakturen erleben seit Jahren eine Renaissance. Oft sind diese kleinen Betriebe noch in Familienhand, haben aber Probleme, einen Nachfolger zu finden. Genau darauf hat sich Jan Heipcke spezialisiert. Nun expandiert er weiter und übernimmt für das Bielefelder Textilunternehmen Strunkmann & Meister mit Lehner Switzerland einen weiteren traditionsreichen Betrieb, der Einsteck- und Stofftaschentücher herstellt.  


Firma aus Appenzell mit großer Geschichte
Er sei kein klassischer Investor, betont Heipcke. „Ich erwerbe interessante Betriebe mit Potenzial und richte sie so aus, dass sie auch noch die nächsten 50 Jahre existieren können. Dabei bin ich operativ selbst in den Unternehmen aktiv.“ 2013 hat er Strunkmann & Meister übernommen. Der Familienbetrieb stand kurz vor dem Aus, weil kein Nachfolger gefunden wurde. Ähnlich war es auch bei Lehner Switzerland. Da die kleine Schweizer Manufaktur aus Appenzell bereits seit mehr als 30 Jahren Lieferant des Bielefelder Unternehmens ist, kannte Heipcke die „hochwertigen Produkte und das Potenzial“. Er flog in die Schweiz, setze sich in die Appenzeller Bergbahn und traf sich mit den damaligen Inhabern. Zwei Monate später wurde damit begonnen, Lehner bei Strunkmann & Meister zu integrieren. 


Alte Manufaktur Lehner Switzerland jetzt mit Online-Shop

Ähnlich wie bei Strunkmann & Meister will er das Unternehmen strategisch neu ausrichten und seine Erfahrung in operativer Steuerung einbringen – etwa mit einem neuen Online-Shop oder der Ansprache neuer Zielgruppen über Social-Media-Aktivitäten und Newsletter. Mittlerweile hat man einen Online-Direktkundenvertrieb aufgesetzt und bietet die Lehner-Produkte im Online-Shop für Endkunden an, die sich beispielsweise über ein Konfigurationstool mit Initialen individualisieren lassen.


Einstecktücher in Mode
Investor Jan Heipcke
Neben Lehner Switzerland und Strunkmann & Meister, das Heimtextilien wie Tisch- und Bettwäsche oder Stofftaschentücher für Privatkunden produziert, aber auch für das englische Königshaus oder das Bundeskanzleramt, hat Heipcke auch die Manufakturen Klar Seifen, Edel Naturwaren und RS Vital übernommen. „Diese Unternehmen sind für die Zukunft gut aufgestellt. Wir punkten bei den Verantwortlichen vor allem mit unseren bisherigen Erfolgen. Ihnen wird dadurch schnell deutlich, dass wir einhalten, was wir versprechen“, sagt Heipcke.

Weitere Informationen unter: www.strunkmann-meister.de/stofftaschentuecher

Dezember 2018. Redaktion LAURUS Magazin

Copyright Fotos: PR/Strunkmann Meister









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen