Freitag, 13. November 2015

Kaffee-Genuss im Derag Livinghotel De Medici: Wiener Kaffeehaus lädt ab sofot jeden Sonntag zu Kaffee, Tee, Kuchen und Gebäck

Lecker, lecker! Diese Köstlichkeiten gibt es im Wiener Kaffeehaus De Medici

"Wien, Wien, nur du allein..." – diesem Refrain aus der Feder des Komponisten Rudolf Sieczynski und weiteren Klängen typisch wienerischer Kaffeehausmusik können Besucher jetzt im Derag Livinghotel De Medici lauschen. Im März wurde das Düsseldorfer 5-Sterne-Haus der Derag Livinghotel-Kette, das sich in einem geschichtsträchtigen Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, dem alten Stadthaus in der Mühlenstraße befindet, feierlich eröffnet (Bericht siehe HIER).

An ausgewählten Sonn- und Feiertagen können sich Gäste nun von 14 bis 18 Uhr auf eine kulinarische Reise ins alte Wien begeben und bei Kaffee Mélange und Kaiserschmarrn das Ambiente der urigen Grütznerstube genießen. Die Speisekarte bietet traditionelle Köstlichkeiten. Wer es süß mag, gönnt sich ein Stück Wiener Apfelstrudel mit Vanillesauce, für den großen Hunger gibt es wechselnde Tagessuppen, mit beispielsweise leckeren Pfannenkuchenstreifen oder Grießnockerln. „Wir möchten vor allem mit der Authentizität der Speisen überzeugen und greifen deshalb auf original österreichische Produkte zurück“, erklärt Hoteldirektor Bertold Reul. 

Kaffee-Genuß wie in Wien
 Er hat zwei seiner Mitarbeiter dafür extra nach Wien geschickt, damit sie sich dort verschiedene Kaffeehaus-Konzepte ansehen konnten. Die Derag Livinghotel-Kette betreibt hier, in der Nähe der Oper, ebenfalls ein Haus. So entstand die Idee zu einem Stück der österreichischen Kaffeehauskultur in Düsseldorf. Neben den Speisen sind es die zahlreichen Kaffee-Variationen, die dem Kaffeehaus seinen Charakter verleihen.

Die Namen für die Spezialitäten sind genauso typisch wienerisch wie der Kaffee selbst: Der Braune ist ein schlichter schwarzer Kaffee mit Milch, während Maria Theresia eine Kaffee-Kreation mit Orangenlikör, Weinbrand, Rohrzucker und Schlagsahne ist. Teetrinker werden im neuen Kaffeehaus ebenso eine reichhaltige Auswahl vorfinden.

Auch das Servicepersonal macht ganz auf Kaffeehaus
Die Grütznerstube des Düsseldorfer Hotels bietet mit ihren gemütlichen Sitzecken, Polsterstühlen und der Kassettendecke aus dunklem Naturholz den perfekten Rahmen. Ergänzt durch Kaffeehaus-Accessoires wie hochwertigem Porzellan und Zeitungshaltern mit internationaler Tagespresse spürt man in dem Düsseldorfer Luxushotel einen Hauch Wien. Authentisch kommt auch das vornehm gekleidete Personal rüber: So trägt „Herr Ober“ Smoking und die Damen präsentieren sich im schwarzem Oberteil mit weißer Schürze und Häubchen.

Kulinarisches Highlight ist die Medici-Torte, nach dem Vorbild der berühmten Sacher Torte. Als Caterer fungiert dabei die Düsseldorfer Patisserie & Kaffeerösterei SÖÖT. Es entstand ein Tortentraum aus Schokoladenbiskuit, Zwetschgen, Buchweizen und Nougat. In eigens gebrandeten Tragetaschen ist die Medici-Torte so auch to go zu haben.

Bis Ende des Jahres 2015 ist das Wiener Kaffeehaus De Medici jeden Sonntag geöffnet, ab 2016 werden die entsprechenden Termine quartalsweise bekanntgegeben. Eine vorherige Reservierung ist allerdings erforderlich.


Hoteldirektor Bertold Reul in der Grütznerstube

Kontakt: Das Wiener Kaffeehaus finden Sie im Derag Livinghotel De Medici Düsseldorf, Mühlenstraße 31, 40213 Düsseldorf, Telefon (0211) 160 920.


November 2015. Dominik A.J. Sourek/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/De Medici


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen