Freitag, 24. Februar 2012

Düsseldorf Fashion House bleibt am Ball: coole Party anläßlich der Orderrunde im Februar 2012


Obwohl einige namhafte Marken vor Kurzem ihre Showrooms im Düsseldorf Fashion House (DFH) verlassen haben, um sich in den neuen Gebäuden Halle 30 und Double-U niederzulassen, ist die Stimmung in der "Mutter aller Düsseldorfer Modeordecenter" gut. Das zeigte auch die bestens besuchte Party "ART HOUSE – FEUER & EIS" anläßlich der Orderrunde Anfang Februar 2012. Über 400 Gäste registrierte der Veranstalter.

Unter dem Motto "Feuer und Eis" wurde das Atrium des Fashion Houses 2 in ein Design "wolliger" Wärme gestylt – mit Exponaten der "Wool Modern", einer weltweit beachteten Ausstellung von Woolmark. Zu sehen waren Fotos mit Arbeiten bekannter Modemacher wie Sandra Backland, Erdem, Vivienne Westwood, Paul Smith, Mark Fast und Giles Deacon. Ein Erlebnis-Catering reget die Sinne an, und für den richtigen Sound sorgte DJ und Sänger Ron White. 

DFH-Geschäftsführer Klaus Hensel sowie Matthias Schmitz, Geschäftsführer der ACREST Property Group, begrüßten die Gäste aus Modeindustrie, -handel und Medien zum Kick off in die neue Modesaison. Schmitz hob die besondere Symbiose von Kunst und Mode hervor, die durch die Ausstellung einen wundervollen Rahmen erhielt. Zudem kündigte er weitere Innovationen im DFH aus, um das Ordercenter wettbewerbsfähig zu halten und attraktiv für neue Mieter zu machen.

Ron White heizte ein
Das DFH-Team freute sich, dass auch Entscheider aus dem Düsseldorfer Modebusiness an diesem Abend vorbeischauten – zum Beispiel Philipp Kronen (IGEDO Company), Wolfgang Hein (Fashion.Net Düsseldorf), Gabriele Orsech (Design Department), Uwe Kerkmann (Wirtschaftsförderung Stadt Düsseldorf) und Petra Wassner (NRW Invest).
 
Bis kurz nach Mitternacht gab es im ganzen Atrium und Restaurant Get togethers und gute Gespräche. Natürlich waren auch sehr viele Showroom-Betreiber und ihre Mitarbeiter aus den beiden Häusern anwesend. Für sie zog Michael Schnasse, Geschäftsführer von Steilmann (mit neuem großem Showroom) ein Fazit: "Es ist eine hervorragende Idee, Kunst und Mode mit Entertainment im Düsseldorf Fashion House zu vereinen – wir setzen stark auf Fortführung". 


Die Orderrunde lief übrigens top für die meisten DFH-Marken. Bereits eine Woche vor dem Order-Wochenende vom 4. bis 6. Februar herrschte großer Zulauf im Düsseldorf Fashion House, insbesondere von Einkäufern aus weit entfernten Nationen wie Australien, Kanada, Russland und anderen osteuropäischen Staaten.

Februar 2012. Dominik A.J. Sourek/LAURUS Magazin
Fotos: DFH/PR

Matthias Schmitz und Klaus Hensel (rechts)
Autorin Dorothee Achenbach und Wolfgang Hein (Fashion.Net Düsseldorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen