Dienstag, 7. Januar 2014

Saittavini expandiert – in Kürze auch im Prinzinger in Oberkassel

Das Gastro-Karussell im Szeneviertel Oberkassel dreht sich auch 2014 munter weiter. Aktuellste Nachricht für alle Genießer: Ab Frühjahr 2014 wird ein frischer Wind im Traditionslokal Prinzinger in der Leostraße 1a wehen. Dann übernimmt Davide Saitta, Sohn des renommierten Gastronomen Michelangelo Saitta, dort die Regie.

Seit Ende November 2013  ist der neue Pachtvertrag unter Dach und Fach, die Umbauarbeiten laufen bereits. Gleich vorne rechts neben dem Eingang entsteht ein großzügiger Gastraum, links vom Eingang wird die Lounge eingerichtet. Und direkt dahinter kommen in einem zusätzlichen Raum die Freunde guter Tropfen in der „Weinwelt“ auf ihre Kosten. Der zum „Master of Wine silver“ ausgebildete Davide Saitta wird hier von ihm ausgewählte Rebensäfte präsentieren – Verkostungen und weitere Aktionen sind geplant.


Davide Saitta (rechts) mit Papa und Mentor Michelangelo

Mehr als 100 Plätze auf insgesamt 210 Quadratmetern – eine große Herausforderung für den erst 22-jährigen Saitta-Spross. „Unsere Küche wird im Prinzip die des Saittavini sein, allerdings werden wir sie einem ungezwungeneren Rahmen präsentieren“, erläutert Davide Saitta. Er ist stolz darauf, die Tradition der seit 1976 in Düsseldorf beheimateten, aus Sizilien stammenden Gastronomenfamilie fortsetzen zu können.

Mittags soll eine junge frische Küche mit Suppen und Pasta auf die Tische kommen – preiswert, aber stets frisch gekocht. „Denken Sie an Minestrone, Tortellini in brodo und Pasta mit beispielsweise einer richtig guten Tomatensauce“, erklärt Michelangelo Saitta, der seinem Sohn wenn überhaupt nur in wirtschaftlicher Hinsicht „hineinreden“ will.

Ganz im Zeitgeist: Vegetarische Gerichte sollen eine wichtige Rolle spielen – das wird die hübschen Mädels aus dem Quartier freuen. Fleisch und Fisch wird es natürlich auch geben, „und gute Qualität muss ihren Preis haben“, so Davide Saitta. Spätestens zur nächsten Messe ProWein im März 2014 soll alles fertig sein.

Hoch erfreut über seinen neuen Pächter ist auch Dr. Volkhard Heinrichs, in vierter Generation Besitzer der Immobilie, die gemeinsam mit dem gegenüberliegenden Gebäude als repräsentatives Eingangstor nach Oberkassel Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde: „Mit der Familie Saitta werden wir die erfolgreiche Geschichte des Prinzinger, die unter der Führung von Uli Weise bis 2009 ihre Blütezeit erlebte, fortschreiben können.“

Januar 2014. Dominik A.J.Sourek/Redaktion LAURUS Magazin

Copyright Foto: PR/Kleiner Kommunikation


Tolles Haus, tolles Projekt: Auch Immobilienbesitzer Dr. Volker Heinrichs (Mitte) freut sich über das neue Lokal




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ladies Dinner im SEVENS Düsseldorf: Was Leckeres zum Essen und natürlich Fashion, Fashion, Fashion!

Mode von Petra Dieners Das SEVENS auf der Königsallee lud gemeinsam mit Senior Fashion-Influencerin Petra Dieners und Beauty Coach Sandra Br...