Direkt zum Hauptbereich

Fashion meets Art - Luisa Cerano lud zu einem besonderen Fashion-Cocktail ins NRW-Forum nach Düsseldorf

Während der Modeordertage in Düsseldorf nimmt immer auch die Kommunikation zwischen Herstellern, Händlern, Einkäufern, der Fachpresse und Verbandsvertretern eine wichtige Rolle ein – neben dem Tagesgeschäft in den Showrooms oder auf den Order-Events. Zwar sind die Get together-Veranstaltungen am Rhein nicht ganz so expressiv und laut wie in der Hauptstadt, dafür geht es in Düsseldorf aber ingesamt entspannter zu – und wir sagen auch: sachorientierter. Das muss kein Fehler sein, ganz im Gegenteil. Denn kein Einkäufer bestimmter Marken im Premium- und Mittelbereich will sich in einem lauten Nachtclub die Stimme aus dem Leib schreien, um mit den Label-Verantwortlichen über Business oder Privates zu plaudern.



In der jüngsten Orderrunde Ende Juli 2012 ragte ein Event in Düsseldorf besonders heraus, weil es gut inszeniert war, ein stimmiges Motto hatte, die Location (und Musiklautstärke) passte und das Catering perfekt war – ein dickes Lob vorab an das Team von Rossini, das unermüdlich feines Italofood von Pasta mit Trüffeln bis Fisch, Süßes und kühle Getränke servierte. Und als gegen später einige Gäste um ein Glas Wodka baten, um mit russischen Gästen anzustossen, da reagierte der Catering-Chef vorbildlich.

Offiziell seien diese Getränke nicht vorgesehen für den Abend, aber das mache er trotzdem. Sagte es, verschwand und brachte kurz darauf freudestrahlend vier Gläser. Chapeau! Das ist Service, Freundlichkeit und angesichts der russischen Kunden von Luisa Cerano eine klasse Geste. 

Wer lud ein? Die Modemarke LUISA CERANO (Hauber Gruppe, Nürtingen). Motto und Örtlichkeit? „ Magic Moments - Fashion meets Art, Fashion Cocktail“ im NRW-Forum Düsseldorf. Gäste? Über 350 Geschäftspartner und Gäste aus Wirtschaft, Politik und Kultur. Bis nach Mitternacht war Highlife in dem Kunstgebäude, auch draussen traf man sich auf der Terrasse – das Wetter macht mit.

Hausherr Wolfgang Lippert führte in die Polaroid-Schau ein
Wolfgang Lippert, Kurator des NRW-Forums, eröffnete den Abend mit einer Einführung in die Ausstellung. Über 500 Künstler-Polaroids renommierter Fotografen wie Robert Mapplethorpe, Ansel Adams, Helmut Newton, Andy Warhol oder Oliviero Toscani präsentieren die besondere Ästhetik der Sofortbild-Fotografie, die durch das Unternehmen „Impossible“ vor dem Untergang gerettet wurde.

Auch Luisa Cerano brachte die Polaroid-Technik erneut zum Einsatz. Horst Wackerbarth, berühmt für die Serie seiner Portraits auf dem roten Sofa und selbst mit fünf Exponaten aus den 80er Jahren in der Polaroid Collection vertreten, war der Überraschungsgast des Abends. Der Clou: Er brachte sein Sofa mit. Seit Jahren bereist er mit diesem Sofa die Welt, um Menschen darauf zu portraitieren. Auch Prominente wie Sir Peter Ustinov, Michail Gorbatschow und Jörg Immendorff haben schon für Wackerbarth posiert.

Die anwesenden Gäste des Luisa Cerano-Events ließen sich ebenfalls begeistert auf dem roten Sofa von seiner Kamera einfangen und konnten die handsignierten Polaroids als Unikate und Erinnerung mit nach Hause nehmen. Die Verbindung von Fashion und Art – speziell mit der Fotografie – hat für Luisa Cerano bereits Tradition und ist für Walter Leuthe, Gründer und Inhaber der Marke, eine Herzensangelegenheit. 

Gute Stimmung im NRW-Forum bei Luisa Cerano


So feierte man schon 2008 das 10-jährige Bestehen des Labels im NRW-Forum. Im Rahmen einer großangelegten Charity-Auktion kamen damals Vintage-Prints internationaler Fotokünstler zur Versteigerung. Und aktuell unterstützte Luisa Cerano als Sponsor die Fotoschau „Polaroid Collection“.

In der Modestadt Düsseldorf ist Luisa Cerano schon länger präsent – exponiert im Modeordercenter Kap 1 am Karl-Arnold-Platz. Dort betreibt das Unternehmen einen großen, hellen Showroom im Erdgeschoss.

August 2012. Frank Bantle/Ludmila Rusch. LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Luisa Cerano

Gute Laune garantiert (v.l.n.r.): Jürgen Leuthe, Eunyoung Körner, Walter Leuthe, Alexander Petrskovsky und Tina Radojcic von  Kastner + Öhler (Graz) und  Michael Leuth
Gute Eventlocation: NRW-Forum

Fotograf Horst Wackerbarth (links) mit Michael Leuthe
Head of Design Alexandra Lenz mit Luisa-Cerano-Kollege Michael Bosbach
Auch zu Gast bei Walter Leuthe: Gert Müller Thomkins, Deutsches Modeinstitut (links)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eine Ära geht zu Ende: Nach über 30 Jahren ist beim Confetti’s in Oberkassel Schluss - ein persönlicher Nachruf

Ein Nachruf auf ein Düsseldorfer Lokal, das Geschichte schrieb - von LAURUS-Autor Dominik A.J. Sourek , der im Confetti´s jahrelang Stammgast war und jetzt schon weiß: dieser Treffpunkt wird fehlen in der Trendmetropole am Rhein: Liebes Confetti’s, als Du 1989 zum ersten Mal Deine Türen öffnetest, war ich 20 und hatte gerade mein Abitur gemacht. Zu dieser Zeit wohnte ich in Köln und wenn ich bei meiner Omi in Oberkassel zu Besuch war, gingen wir oft zu Dir, am liebsten auf Deine Terrasse. Dann konnte ich in eine andere Welt eintauchen, in die Welt der Schönen und Reichen , denen ich bei Dir begegnet bin.  Wen hast Du nicht alles in Deinen Räumlichkeiten mit italienischen Spezialitäten beköstigt! Schauspielerinnen, Modedesigner, Models, Sänger, Profi-Fußballer, Tennisspieler, Politgrößen, alle waren sie da. Boris Becker’s Stern ging damals gerade auf, Eric Jelen ließ sich immer wieder blicken, und es gab den Tennis World-Team-Cup im Rochus-Club . Nach den Matches schauten die Tennis-C

Düsseldorfer Promi-Ärztin Barbara Sturm heiratet erneut: Zeremonie am pazifischen Ozean

Auf dem Anwesen von Freundin und Sängerin Cher heiratete Barbara Sturm (41), die Anfang des Jahres die Trennung von Hollywood-Beau George Hamilton (73) bekannt gab, im September 2013 ihre neue große Liebe. Während dem Schauspieler die Trennung nicht gerade leicht fiel, scheint Barbara schon längst ein neues Leben zu haben: Anwalt Adam Waldmann (44) und die Düsseldorferin lernten sich über Cher kennen und sind seit Silvester ein Paar.  Die Hochzeitszeremonie fand direkt am pazifischen Ozean , im Haus der Sängerin, statt und wurde vom buddhistischen Lama Tenzing Sangpo gehalten. Dieser wurde extra aus Österreich eingeflogen. Ihr Vater Horst Freytag begleitete Barbara zum „Altar“, wobei sie ein Kleid der neuen Lebensgefährtin ihres Vaters, der Designerin Uta Raasch , trug. Bei der Feier waren unter anderem Cher, Will Smith, Val Kilmer und Martin Krug mit Freundin Julia Trainer anwesend.  Schönheitsärztin Barbara Sturm Dr. Barbara Sturm ist Schönheitsärztin mit eigener Pra

Deutsche Ökopelze von Rolf Schulte aus Frankfurt: "we prefur" steht für nachhaltige, heimische Fellgewinnung

Darf man noch Pelze tragen? Ja, wenn die Gewinnung und der Verarbeitungsprozess nachhaltigen und fairen Standards folgen. Davon ist auch Rolf Schulte überzeugt. Mit seinem Label Rolf Schulte by Fur & Leather war er jahrelang ein Austeller der Düsseldorfer Modemessen. Er verwendet für seien Entwürfe das Label "we prefer" . Es kommt vom deutschen Kürschnerhandwerk und bildet die Verbindung der englischen Begriffe „we prefer“ ( wir bevorzugen) und „fur“ ( Pelz). Es steht ausschließlich für nachhaltige, heimische ( EU) Fellgewinnung aus Schädlingsbekämpfung und Hegejagd. Hintergrund: Die EU verlangt von ihren Mitgliedstaaten die Bekämpfung invasiver Tier- und Pflanzenarten. Bei den Tieren sind dies auch etliche Pelztiere, wie z.B. W aschbär, Enok, Nutria und Bisam. In Deutschland ist hierzu am 8.9.2017 eine Verordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden. Da die Tiere gejagt werden müssen ist es das Nachhaltigste und Sinnvollste die Felle zu nutzen , statt d