Direkt zum Hauptbereich

Vapiano feiert weltweit sein zehnjähriges Bestehen. Auch in Düsseldorf gibt es Jubiläumsaktivitäten

Ende Oktober 2012 feiert Vapiano weltweit sein zehnjähriges Bestehen mit einer großen Geburtstagsparty für alle Gäste und Fans. Auch in den Düsseldorfer Filialen der edlen Schnell-Restaurant-Kette gibt es Grund zur Freude – am Martin-Luther-Platz 28 und im Modeviertel an der Kaiserswerther Straße 229. 

Stichtag ist der 22. Oktober 2012: Dann ehrt das Unternehmen Vapiano nicht nur seine "Vapianisti" (Mitarbeiter), sondern gleich jeden Fan der mediterranen Lebensart mit einer großen Geburtstagsparty. „Wir haben die ersten zehn Jahre mit den besten Mitarbeitern und Gästen, die man sich wünschen kann, erlebt und wir werden bis dahin über 110 Vapianos in 28 Ländern auf vier Kontinenten haben. Das macht uns sehr stolz“, erklärt Gregor Gerlach, Vorstandsvorsitzender der Vapiano SE

Merkmal von Vapiano: Frontcooking nach Kundenwunsch

Wie alles begann: Vor genau zehn Jahren eröffnete das Vapiano Hohe Bleichen in Hamburg. Damit begann das erste Kapitel einer bis heute anhaltenden Erfolgsgeschichte. Seither expandierte das deutsche Unternehmen erfolgreich auf vier Kontinenten in 26 Ländern – in über 110 Vapianos begeistert es tägllich viele tausende Gäste, ob Mittags oder zum Afterwork-Essen, ob mit Kollegen oder Famile. 


Bei Vapiano wird südländische Gelassenheit gekonnt mit kosmopolitischer Lebensart kombiniert, es geht zwanglos und locker zu wie bei Freunden. Man muss nicht reservieren und auf Dresscodes wird auch verzichtet. Vapiano verwendet ausschließlich frische Zutaten. 

Alles wird täglich in jedem einzelnen Restaurant frisch hergestellt – sowohl Pasta, Pizzateig, Soßen, Dressings als auch Dolci. Die Speisen werden direkt vor den Augen des Gastes in der Showküche „à la minute“ zubereitet. So kann jeder auch noch während der Zubereitung individuelle Wünsche äußern. Das klare Design- und Farbkonzept des Mailänder Designers Matteo Thun sorgt mit Eichentischen und vielen Designelementen für eine lebendige Atmosphäre wie in Südeuropa. 

Was wir gut finden: Vapiano ist eine "deutsche Erfindung" und keine US-Kette, die sich in Deutschland bzw. Europa ausbreitet. Ebenfalls lobenswert: In jedem Vapiano – egal, ob in Brisbane, New York, Dubai oder Berlin – wird alles frisch und zum Teil in der hauseigenen gläsernen Manifattura mitten im Gastraum hergestellt. 


 
Mediterranes Ambiente
Was erwartet die Gäste am 22. Oktober? 10-Years-Antipasti-Kreationen, DJs mit coolen Sounds und ein eigens entwickelter Cocktail, über den die riesige Vapiano-Fangemeinde auf Facebook abstimmen kann. Neben dem Cocktail-Voting bietet Vapiano seinen Standorten und der Community noch einen speziellen Geburtstagsservice: Über eine Facebook-Applikation können die Fans Geburtstagsgrüße an das Vapiano ihrer Wahl oder einen Freund senden. 

Das Besondere daran: Man schreibt die Grüße über die App, die mit der Online- Postkartenversandplattform PokaMax.de entwickelt wurde, gibt die Postanschrift des Empfängers hinzu und sendet sie ab; verschickt werden sie dann als klassische Postkarte.

Tipp: Darüber hinaus gibt es ab sofort bis zum 22. Oktober 2012  jeden Montag den „Tasty Monday“. Dabei überraschen die teilnehmenden Vapianos mit Geburtstagsspecials zu jeweils wechselnden Gerichten. Mit einer zusätzlichen Pay & Win Aktion bedanken sich Vapiano und MasterCard bei allen Gästen für ihre Treue und zahlreichen Besuche.


Unter allen Kunden, die noch bis 14. Oktober 2012 bei Vapiano mediterran genießen und kontaktlos mit Maestro® oder MasterCard® PayPass™ zahlen, wird ein exklusives Wochenende in der Weltstadt Wien verlost. In der Donau-Metropole warten auf den Gewinner und seine Begleitung „unbezahlbare Momente“ bei der Musical-Premiere des Disney Klassikers „Die Schöne und das Biest“.

Weitere Informationen unter www.vapiano.de/vapianobirthday.

September 2012. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/achtung! Hamburg

Vapiano: Kräuter können am Tisch selbst gepflückt werden


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eine Ära geht zu Ende: Nach über 30 Jahren ist beim Confetti’s in Oberkassel Schluss - ein persönlicher Nachruf

Ein Nachruf auf ein Düsseldorfer Lokal, das Geschichte schrieb - von LAURUS-Autor Dominik A.J. Sourek , der im Confetti´s jahrelang Stammgast war und jetzt schon weiß: dieser Treffpunkt wird fehlen in der Trendmetropole am Rhein: Liebes Confetti’s, als Du 1989 zum ersten Mal Deine Türen öffnetest, war ich 20 und hatte gerade mein Abitur gemacht. Zu dieser Zeit wohnte ich in Köln und wenn ich bei meiner Omi in Oberkassel zu Besuch war, gingen wir oft zu Dir, am liebsten auf Deine Terrasse. Dann konnte ich in eine andere Welt eintauchen, in die Welt der Schönen und Reichen , denen ich bei Dir begegnet bin.  Wen hast Du nicht alles in Deinen Räumlichkeiten mit italienischen Spezialitäten beköstigt! Schauspielerinnen, Modedesigner, Models, Sänger, Profi-Fußballer, Tennisspieler, Politgrößen, alle waren sie da. Boris Becker’s Stern ging damals gerade auf, Eric Jelen ließ sich immer wieder blicken, und es gab den Tennis World-Team-Cup im Rochus-Club . Nach den Matches schauten die Tennis-C

Düsseldorfer Promi-Ärztin Barbara Sturm heiratet erneut: Zeremonie am pazifischen Ozean

Auf dem Anwesen von Freundin und Sängerin Cher heiratete Barbara Sturm (41), die Anfang des Jahres die Trennung von Hollywood-Beau George Hamilton (73) bekannt gab, im September 2013 ihre neue große Liebe. Während dem Schauspieler die Trennung nicht gerade leicht fiel, scheint Barbara schon längst ein neues Leben zu haben: Anwalt Adam Waldmann (44) und die Düsseldorferin lernten sich über Cher kennen und sind seit Silvester ein Paar.  Die Hochzeitszeremonie fand direkt am pazifischen Ozean , im Haus der Sängerin, statt und wurde vom buddhistischen Lama Tenzing Sangpo gehalten. Dieser wurde extra aus Österreich eingeflogen. Ihr Vater Horst Freytag begleitete Barbara zum „Altar“, wobei sie ein Kleid der neuen Lebensgefährtin ihres Vaters, der Designerin Uta Raasch , trug. Bei der Feier waren unter anderem Cher, Will Smith, Val Kilmer und Martin Krug mit Freundin Julia Trainer anwesend.  Schönheitsärztin Barbara Sturm Dr. Barbara Sturm ist Schönheitsärztin mit eigener Pra

Deutsche Ökopelze von Rolf Schulte aus Frankfurt: "we prefur" steht für nachhaltige, heimische Fellgewinnung

Darf man noch Pelze tragen? Ja, wenn die Gewinnung und der Verarbeitungsprozess nachhaltigen und fairen Standards folgen. Davon ist auch Rolf Schulte überzeugt. Mit seinem Label Rolf Schulte by Fur & Leather war er jahrelang ein Austeller der Düsseldorfer Modemessen. Er verwendet für seien Entwürfe das Label "we prefer" . Es kommt vom deutschen Kürschnerhandwerk und bildet die Verbindung der englischen Begriffe „we prefer“ ( wir bevorzugen) und „fur“ ( Pelz). Es steht ausschließlich für nachhaltige, heimische ( EU) Fellgewinnung aus Schädlingsbekämpfung und Hegejagd. Hintergrund: Die EU verlangt von ihren Mitgliedstaaten die Bekämpfung invasiver Tier- und Pflanzenarten. Bei den Tieren sind dies auch etliche Pelztiere, wie z.B. W aschbär, Enok, Nutria und Bisam. In Deutschland ist hierzu am 8.9.2017 eine Verordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden. Da die Tiere gejagt werden müssen ist es das Nachhaltigste und Sinnvollste die Felle zu nutzen , statt d